The Ivy Years - Solange wir schweigen
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
374 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0806-0
Ersterscheinung: 26.10.2018

The Ivy Years - Solange wir schweigen

Übersetzt von Ralf Schmitz

(76)

Wenn die Liebe dein größtes Geheimnis ist …
Michael Graham ist geschockt, als er erfährt, dass das neueste Mitglied seines Eishockeyteams ausgerechnet John Rikker ist – der Einzige, der Michaels größtes Geheimnis kennt. Michael weiß augenblicklich, dass für ihn nun alles auf dem Spiel steht, was er sich am Harkness College aufgebaut hat. Aber sein Plan, John wenigstens abseits des Spielfelds aus dem Weg zu gehen, gestaltet sich schwieriger als gedacht. Denn auch nach all den Jahren kann John mit einem einzigen Lächeln seine Welt aus den Angeln heben ...
"Sarina Bowens THE IVY YEARS ist für mich die schönste New-Adult-Reihe aller Zeiten!" Elle Kennedy
Band 3 der IVY-YEARS-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (76)

AmaraSummer AmaraSummer

Veröffentlicht am 19.08.2019

Graham & Rikker

Meine Meinung
„The Ivy Years - Solange wir schweigen“ ist der dritte Band der „Ivy Years“-Reihe von Sarina Bowen. Die Geschichte, in deren Mittelpunkt die beiden Eishockeyspieler Michael Graham ... …mehr

Meine Meinung
„The Ivy Years - Solange wir schweigen“ ist der dritte Band der „Ivy Years“-Reihe von Sarina Bowen. Die Geschichte, in deren Mittelpunkt die beiden Eishockeyspieler Michael Graham und John Rikker stehen, spielt an dem fiktiven Harkness College in den USA. Die beiden kennen sich noch aus High School Zeiten nur das seitdem unglaublich viel passiert ist und so ist Michael geschockt, als sein Trainer zum Beginn der neuen Eishockeysaison ihnen John Rikker als Neuzugang vorstellt. Der ist wegen seiner sexuellen Orientierung gerade von seinem alten Collage geflogen.

Im Gegensatz zu den beiden Vorgängerbänden dieser Reihe stellt dieser Band zwei männliche Protagonisten in den Vordergrund. Wir haben es hier also mit einem Buch aus dem LGBT+ Universum zutun. Für Sarina Bowen ist dies allerdings nicht das erste Buch dieser Art, denn bereits in ihren Büchern „Him - Mit ihm allein“ und „Us - Du und ich für immer“ stellte sie zwei männliche Charaktere der LGBT+ Community in den Mittelpunkt der Geschichte.

Der deutsche Titel „Solange wir schweigen“ zieht sich mehr oder weniger durch das gesamte Buch, denn während ihrer gemeinsamen Jugend sind Michael und John bereits mit Homophobie konfrontiert wurden und um es nicht noch schlimmer zu machen haben sie unabhängig voneinander entschieden in Zukunft besser über ihre sexuelle Orientierung zu schweigen. Es gibt also nur ganz wenige Menschen, die über die wahre Sexualität der beiden jungen Männer bescheid wissen. Für John ändert sich das jedoch schlagartig, als er an seinem alten Collage unfreiwillig geoutet wird und um weiteren unangenehmen Situationen aus dem Weg zu gehen wählt er die Flucht nach vorne und beschließt sich nicht länger zu versteckten. Michael hingegen braucht deutlich länger bis er für diesen Schritt bereit ist.

Neben der wundervollen Liebesgeschichte spielen eine Menge sehr ernster Themen, wie Homophobie, Mobbing, Coming-Out und Intoleranz (ganz besonders im Profisport) eine große Rolle. Aber dank dem großen emotionalen Rückhalt, den die beiden von ihrem unmittelbaren sozialen Umfeld bekommen wirkt diese Geschichte niemals belastend. Der Autorin ist es gelungen eine gesunde Balance aus Drama und Romantik zu erschaffen, die mich von der ersten Seite an packen und in ihren Bann ziehen konnte.
Michael und John sind für mich zwei Charaktere, die ich von der ersten Seite an in mein Herz geschlossen habe und die ich am Ende gar nicht mehr loslassen wollte. Umso trauriger hat es mich gemacht, als die Geschichte der beiden plötzlich zu Ende war. Es kommt nicht oft vor das ich beide Protagonisten sympathisch finde aber bei diesem Buch war genau das der Fall und das lag unteranderem dran, dass die beiden eine Art und Weise an den Tag legen, die mich in regelmäßigen Abständen zum Lachen gebracht hat. Hinzukommt das ich sie als authentisch empfunden habe, was sie für mich sehr viel greifbarer gemacht hat.

Absolut fantastisch fand ich die Tatsache, dass das Buch sowohl aus der Sicht von Michael als auch aus der von John erzählt wird. Bei diesem Genre liebe ich es, wenn ich einen Einblick in die Gedanken beider Protagonisten bekomme. Dieses Genre lebt von seinen großen Gefühlen und die kann ich am besten nachvollziehen, wenn ich ganz und gar in die Welt der beiden Protagonisten eintauchen darf. Für mich funktioniert das aber nur, wenn ich weiß was sie denken.

Wer bereits ein Buch von Sarina Bowen gelesen hat, der kennt ihren himmlischen Schreibstil und auch in diesem Buch darf der Leser in diesen einzigartigen Genuss kommen. Bei mir sorgt er immer dafür, dass ich nur so durch die Seiten fliege und ihre Bücher jedes Mal regelrecht verschlinge.

Fazit
Mit „The Ivy Years - Solange wir schweigen“ hat Sarina Bowen eine absolut fantastische Fortsetzung geschrieben, die bei mir dafür gesorgt hat, dass ich noch süchtiger nach dieser Reihe bin, als ich das sowieso schon war. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annalena2703 Annalena2703

Veröffentlicht am 18.08.2019

Eine sehr wichtige Geschichte

Allgemeines

Titel: "The Ivy Years - Solange wir schweigen"
Autor: Sarina Bowen
ISBN: 9783736308060
Preis: 12,90€
Format: Klappbroschur
Seitenanzahl: 374 Seiten
Verlag: Lyx Verlag
Veröffentlichungsdatum: ... …mehr

Allgemeines

Titel: "The Ivy Years - Solange wir schweigen"
Autor: Sarina Bowen
ISBN: 9783736308060
Preis: 12,90€
Format: Klappbroschur
Seitenanzahl: 374 Seiten
Verlag: Lyx Verlag
Veröffentlichungsdatum: 26.10.2018
Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren


Klappentext

Wenn die Liebe dein größtes Geheimnis ist...
Michael Graham ist geschockt, als er erfährt, dass das neuste Mitglied seines Eishockeyteams ausgerechnet John Rikker ist - der Einzige, der Michaels größtes Geheimnis kennt. Michael weiß augenblicklich, dass für ihn alles auf dem Spiel steht, was er sich am Harkness College aufgebaut hat. Aber sein Plan, John wenigstens abseits des Spielfeldes aus dem Weg zu gehen, gestaltet sich schwieriger als gedacht. Denn auch nach all den Jahren kann John mit einem einzigen Lächeln seine Welt aus den Angeln heben.


Meinung

Ich fand den Schreibstil von Sarina Bowen wirklich schön und angenehm. Ich kam wie in den Vorgängern wieder sehr gut in die Geschichte rein und konnte mich auch wirklich gut mit den Protagonisten anfreunden. Ich hatte leider teilweise das Gefühl, dass ich nicht wirklich in der Geschichte drin war, obwohl ich eigentlich drin war - so als ob ich außen vor gewesen wäre.
Unsere beiden Protagonisten Rikker und Graham haben mich beide wirklich von sich beeindrucken können.
Rikker ist meiner Meinung nach ein sehr starker und erwachsener Charakter - er hat sich früh durch schlimme Dinge in seinem Leben kämpfen müssen. Auch als er ans Harkness College kommt ändert sich das nur minimal, ich habe definitiv Respekt vor Ihm und seinen Entscheidungen.
Graham ist meiner Meinung nach ebenfalls ein sehr starker Charakter - allerdings auf eine etwas andere Art und Weise, als Rikker. Meiner Meinung nach, macht Graham die größte charakterliche Veränderung in diesem Buch durch - er stellt sich seinen Gefühlen und am wichtigsten: sich selber.

Manchen Charakteren hätte ich am liebsten den Puck ins Gesicht gejagt: ich werde intolerante Menschen niemals verstehen. Wie kann man nur so ignorant, ekelhaft und verwerflich handeln, wie manche es in diesem Buch leider getan haben. Auf der anderen Seite gab es dann aber auch jene, die ich für Ihr Handeln umso mehr in mein Herz geschlossen habe: ganz vorne dabei waren auf jeden Fall Hartley, Trevi und Orsen. An einer Stelle im Buch habe ich vor lauter "Rührung" wirklich einfach Tränen in die Augen bekommen!
Generell hat mich Sarina Bowen mit Ihrer Handlung in ein kleines emotionales Abenteuer geschickt - die Emotionen im Buch sind einfach unglaublich roh und greifbar gewesen. Man konnte nicht anders und musste einfach mit den Protagonisten mitfühlen. Ich habe mit den Charakteren gefiebert, geliebt, geweint und gelacht - einmal stand ich wirklich für 5 Sekunden einfach auf dem Schlauch und musste dann mega lachen!
Ich fand es sehr schön, dass sich die Geschichte auf der einen Seite wirklich langsam und stetig aufgebaut hat, aber auf der anderen Seite einfach nur durch Sehnsucht vorangetrieben wurde.
Das Ende wird dem Buch auf jeden Fall gerecht und ich hoffe, dass man auch in den Folgebänden noch etwas mehr von den beiden erfahren wird.


Fazit

Alles in allem bekommt das Buch somit 4 von 5 Sterne von mir.
Das Buch vermittelt so viele wichtige Werte und lässt einen einfach nicht mehr los. Die beiden haben mich wirklich oft berühren können und mich durch eine wunderschöne Geschichte gezogen. Meiner Meinung nach steigert sich Sarina Bowen mit jedem Buch dieser Reihe!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jofemalu Jofemalu

Veröffentlicht am 14.08.2019

The Ivy Years - Solange wir schweigen

Das dritte Buch dieser Reihe war dann auch viel zu schnell zu ende. Ich war mir vor dem lesen ein wenig unsicher, ob mir dieses Buch mit zwei männlichen Protagonisten gefallen würde. Dies aber nur aus ... …mehr

Das dritte Buch dieser Reihe war dann auch viel zu schnell zu ende. Ich war mir vor dem lesen ein wenig unsicher, ob mir dieses Buch mit zwei männlichen Protagonisten gefallen würde. Dies aber nur aus dem Grund, dass ich mich gerne in die Figuren hineinversetze und ich nun mal kein Mann bin. Ich muss aber sagen, dass dies hier überhaupt kein Problem war und ich dieses Buch sogar schneller als Band 1 oder 2 verschlungen habe.

Die zwei gehen völlig unterschiedlich mit ihrer Sexualität um. Rikker steht zu seiner Homosexualität, will aber kein großes Ding draus machen. Graham dagegen gesteht es sich kaum selbst ein und kann das Wort „schwul“ kaum aussprechen.

Auch die anderen Protagonisten sind super unterschiedlich, es gibt den total überdrehten Ex-Freund, die Oma die super mit der Homosexualität umgeht, die gläubigen Eltern die es einfach übertreiben, die Eishockeymannschaft wo es verschiedene Reaktionen gibt…

Dieses Buch ist einfach super. Ich kann dieses mal kaum etwas schreiben, da ich einfach nichts verraten möchte. Lest einfach selbst

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Chronikskind Chronikskind

Veröffentlicht am 25.07.2019

Fesselnd

Mit jedem Buch, was ich von der Autorin lese, mag ich sie mehr. Denn auch mit dieser Geschichte konnte sie mich wieder in den Bann ziehen und fesseln.
Der Klappentext gibt das wichtigste zur Geschichte ... …mehr

Mit jedem Buch, was ich von der Autorin lese, mag ich sie mehr. Denn auch mit dieser Geschichte konnte sie mich wieder in den Bann ziehen und fesseln.
Der Klappentext gibt das wichtigste zur Geschichte schon recht gut wieder und so weiß man auch ungefähr, worauf man sich bei der Geschichte einlässt. Und doch hatte sie so einige kleine Kniffe und Wendungen, die ich nicht erwartet hatte. Die Geschichte hab ich praktisch inhaliert, ich konnte mit lesen einfach nicht mehr aufhören. Der Stil der Autorin ist einfach so fesselnd und die Handlung trägt sein Übriges dazu bei.
Rikker und Graham sind zwei tolle Charaktere, die jeweils ein nicht gerade einfaches Päckchen zu tragen haben. Durch beide Sichtweisen konnte ich mich gut in sie hineinversetzen und ihre Ansichten nachvollziehen. Auch wenn ich Graham gerne mal einen Tritt in den Hintern gegeben hätte^^ auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen, mein Favorit wird wohl Skippy bleiben. Aber ich habe mich auch gefreut, dem Protagonisten aus Band 1 nochmal zu begegnen.
Die Handlung hat einige Klischees zu bieten, allerdings haben sie mich nicht gestört. Die Autorin baut es so geschickt ein, dass sie einfach "normal" wirken und sie bringt es insgesamt sehr glaubwürdig rüber. Es ist auch nicht die typische Coming-Out-Geschichte, auch wenn dies durchaus ein wichtiger Bestandteil der Handlung ist.
Eine kleine Sache hatte ich am Ende aber doch zu meckern: das Ende kam mir zu abrupt. Dass es ein bisschen offen ist, fand ich gut, aber es gab doch so zwei-drei Punkte, die hätte ich gerne noch erlebt beziehungsweise dort hätte ich gerne noch ein paar Antworten gehabt. Vielleicht gibts dazu im nächsten Band ja noch was.

Mein Fazit
Eine Fortsetzung zum Durchsuchten
Von der ersten Seite an habe ich das Buch durchgesuchtet. Die Handlung und die beiden Jungs haben mich in ihren Bann gezogen und ich habe die Geschichte praktisch verschlungen. Einzig am Ende hätte ich mir noch ein kleines bisschen mehr gewünscht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bluetenzeilen bluetenzeilen

Veröffentlicht am 15.07.2019

Ich liebe Sarina Bowen's Schreibstil!

Zum Inhalt
Im dritten Teil der The Ivy Years Reihe geht es um Michael Graham und John Rikker, beide sind, wer hätte es anders gedacht, Eishockeyspieler. Allerdings hat John, der eigentlich nur Rikker ... …mehr

Zum Inhalt
Im dritten Teil der The Ivy Years Reihe geht es um Michael Graham und John Rikker, beide sind, wer hätte es anders gedacht, Eishockeyspieler. Allerdings hat John, der eigentlich nur Rikker genannt wird, erst vor kurzem an Graham’s (Michael) College gewechselt, woraufhin dieser aus allen Wolken fällt. Denn Graham und Rikker haben eine Vergangenheit von der auf gar keinen Fall irgendjemand etwas erfahren darf. Daraufhin versucht er alles um Rikker auch ja aus dem Weg zu gehen, dies ist nur nicht so leicht, besonders wenn Gefühle im Spiel sind von denen man gedacht hat, dass sie nicht mehr da sind.

Fazit:
Ich muss sagen, dass ich mich auf diesen Teil der Reihe am meisten gefreut habe und ich auch nicht enttäuscht wurde. Auch wenn ich sagen muss, dass ich mir zum Ende mehr gewünscht hätte.
Graham und Rikker waren zwei wunderbare Charaktere, obwohl ich sagen muss, dass ich ein großer Fan von Rikker bin. Er schämt sich nicht dafür wer er ist und bleibt sich selbst treu. Graham hingegen war mir am Anfang etwas unsympathisch, jedoch wurde das mit der Zeit schnell besser und schnell konnte man sich in ihn hineinversetzen und hat viele seiner Handlungen verstanden. (Auch wenn einige vielleicht nicht immer ganz richtig gewesen sind.)
Es gab viele herzzerreißende Szenen, was einfach unglaublich war, oft hat man mitgefiebert und auch mit gehofft, dass auch alles gut geht. Dabei war das Buch auch wirklich leicht zu lesen. Ich liebe einfach Sarina Bowen’s Schreibstil!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage