The Ivy Years – Was wir verbergen
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
316 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0787-2
Ersterscheinung: 29.06.2018

The Ivy Years – Was wir verbergen

Übersetzt von Ralf Schmitz

(142)

Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?
Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen – und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte …
"Sarina Bowen schreibt New Adult, wie es besser nicht sein könnte!" Tammara Webber
Band 2 der Ivy-Years-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (142)

Ivonnes-Buecherregal Ivonnes-Buecherregal

Veröffentlicht am 13.03.2019

Für mich noch besser als der 1. Teil!

Meine Meinung:

Schon der erste Teil der Reihe hat mich wirklich sehr begesistert. Sarina Bowen hat eine tolle Art zu schreiben und entwickelt wirklich spannende Charaktere.

Dieses Mal geht es um Bridger. ... …mehr

Meine Meinung:

Schon der erste Teil der Reihe hat mich wirklich sehr begesistert. Sarina Bowen hat eine tolle Art zu schreiben und entwickelt wirklich spannende Charaktere.

Dieses Mal geht es um Bridger. Ihn kennt man schon aus Teil eins. Doch dieses Mal lernt man ihn von einer ganz anderen Seite kennen. War er vorher für wilde Partys bekannt so ist er jetzt aus dem Eishockeyteam ausgestiegen, geht nicht mehr feiern und hat mehrere Jobs gleichzeitig. Trotz seiner vielen Aufgaben verliert er trotzdem nie seinen Humor. Ich mochte ihn wirklich unglaublich gern.

Scarlett ist neu am College. Sie hat ihr Elternhaus verlassen ohne sich zu verabschieden und hat ihren Namen geändert. Denn leider ist die Familie in den Medien negativ sehr bekannt und Scarlett möchte endlich einen richtigen Neuanfang und nicht ständig mit ihrer Familie in Verbindung gebracht werden.
Sie ist sehr zielstrebig und wirkt taff. Doch wenn man sie näher kennenlernt dann merkt man das sie sich einen ganz schönen Panzer angeeignet hat.

Als Bridger und Scarlett aufeinandertreffen wollen beide eigentlich keine Beziehung. Denn für beide würde das eher noch mehr Probleme bedeuten. Doch gegen Gefühle kann man auf Dauer nicht ankämpfen und so müssen die beiden so einige Hürden und Geheimnisse verarbeiten.

Für mich war dieser Teil noch emotionaler und spannender. Die Themen, die behandelt werden haben es ganz schön in sich. Trotzdem kommt die Liebe nicht zu kurz. Und vor allem Bridger sorgt für so einige Lacher.
Die Entwicklung der Beiden ist sehr glaubhaft. Nichts passiert von heute auf morgen und es gibt auch immer mal Rückschläge.

Sarina Bowen führt Bridger und Scarlett mit sehr viel Gefühl und Einfühlungsvermögen durch die ganze Geschichte.
Mich hat sie damit komplett überzeugt und ich habe das Buch an einem Tag inhaliert. Deshalb bekommt „The Ivy Years – Was wir verbergen“ von mir auch 5 von 5 Lesekatzen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

WriteMeANovel WriteMeANovel

Veröffentlicht am 10.03.2019

Ivy Years 2

Seit Scartlet Crowleys Vater verhaftet wurde, hat ihr Leben sich verändert. Ihr Haus wird von Medien belagert und die Vorurteile häufen sich. Um dem ganzen zu entfliehen ändert sie kurzerhand ihren Namen ... …mehr

Seit Scartlet Crowleys Vater verhaftet wurde, hat ihr Leben sich verändert. Ihr Haus wird von Medien belagert und die Vorurteile häufen sich. Um dem ganzen zu entfliehen ändert sie kurzerhand ihren Namen als sie am College anfängt. Dort trifft sie Bridger McCaulley, dem sie näher kommt. Doch Ivy ist nicht die einzige die ein Geheimnis hat, Bridger versteckt seine kleine Schwester in seinem Zimmer, da er sie nicht ans Jugendamt verlieren will. Doch wenn Bridger und Scarlett sich näher kommen,drohen beide Geheimnisse aufzufliegen.

Ich mochte dieses Buch sehr gerne. Der Schreibstil war super flüssig, ich kam sehr gut voran und hatte das Buch in drei Tagen durchgelesen. Durch die Perspektivwechsel konnte ich mich gut in Scarlet und Bridger hineinversetzten. Das Buch hielt Wendungen parat die mich überrascht haben, die mir aber gut gefallen haben. Bridger und Scarlet haben mir beide auch gut gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MalliMou1706 MalliMou1706

Veröffentlicht am 12.02.2019

Besser als der 1. Teil

Es geht nun weiter auf dem Campus...

Den Protagonisten Bridger kennen wir ja bereits aus dem 1. Teil von Sarina Bowen. Dort ist er ein guter Freund von Hartley, liebt Parties und und ist auch für jeden ... …mehr

Es geht nun weiter auf dem Campus...

Den Protagonisten Bridger kennen wir ja bereits aus dem 1. Teil von Sarina Bowen. Dort ist er ein guter Freund von Hartley, liebt Parties und und ist auch für jeden weiblichen Spaß zu haben. Aber auch Bridger verbirgt eine schreckliche Geschichte. Man erfährt von der Drogensucht seiner Mutter und dass widerrum die Mutter ihre kleine Tochter (Bridger's Schwester) im Stich lässt, ja sogar vernachlässigt.

Der Zustand seiner Mutter verschlimmert sich auf dramatische Weise und somit muss Bridger eine Lösung finden für seine kleine Schwester. Denn Lucie kann nicht dort bleiben. Also nimmt Bridger sie in einer Nacht-und-Nebel-Aktion mit zu sich auf dem Campus. Alles natürlich geheim! Er ist jetzt sozusagen der Ersatzvater für Lucy und versucht alles, um nicht auch seine kleine Schwester zu verlieren, dabei vernachlässigt er aber auch seine eigenen Leben.

Scarlet hat ebenfalls zu kämpfen: Sie musste ihr geliebtes Hobby Eishockey aufgeben. Da es einen Skandal in ihrer Familie gibt, in dem ihr Vater beschuldigt wird kleine Kinder unsittlich angefasst zu haben, ändert Scarlet auch ihren Namen, umso nicht mit ihm in Verbindung gebracht zu werden. Die Mutter scheint Scarlet so hinbiegen zu wollen, dass Scarlet jahrelang eine Marionette ihrer eigenen Familie war.

Warum ihr Vater aber immer so harsch zu ihr war und nie wirklich ein liebender Vater, das biegt noch einmal ein ganz anderes Geheimnis.

Den Nebencharakter Andy, der mit Scarlet schon eine Vergangenheit hat, ist mir immer sympatischer geworden. Auch die beiden Katies's waren mir erst am Anfang ein bisschen zu flach, aber auch dann ist das Eis gebrochen.

Diese Geschichte fand ich sehr gut im Gegensatz zum ersten Teil. Wobei mir hier auch etliche Fragen noch im Kopf rumschwirren. Was mir nicht gefällt ist, dass Sarina heftige Sprünge macht und man das Gefühl bekommt, was verpasst zu haben.

Zum Thema: Ich finde diese Thematik sehr schwierig. Aber hier hat es Sarina Bowen tatsächlich geschafft, dass ich anfangs nicht wusste wem ich Glauben schenken sollte. War der Vater zurecht beschuldigt worden oder nicht?! Sehr spannend.

Fazit: Wirklich gut. Der Schreibstil ist auch sehr leicht. Man kommt gut in die Geschichte. Nur die heftigen Szenensprünge machen mir zu schaffen.

Im Übrigen finde ich den Dekan total liebenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dieSeitenfluesterer-unserBuchblog dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

Veröffentlicht am 05.02.2019

Knisternd, geheimnisvoll … Sarina Bowen!

Sarina Bowens Reihe „The Ivy Year“ setzte sich am August 2018 mit dem Band „Was wir verbergen“ weiter fort. Wobei man die Bände unabhängig voneinander lesen kann. Wieder ist der LYX-Verlag der Herausgeber ... …mehr

Sarina Bowens Reihe „The Ivy Year“ setzte sich am August 2018 mit dem Band „Was wir verbergen“ weiter fort. Wobei man die Bände unabhängig voneinander lesen kann. Wieder ist der LYX-Verlag der Herausgeber dieses 265 Seiten umfassenden Werkes.

Scarlet versucht am Harkness College ihr Leben neu starten zu können, um ihre grausame Vergangenheit hinter sich lassen zu können. Obwohl sie sich immer mehr in ihrem neuen Leben verliert, lässt der Klammergriff ihres Vaters nicht los. Nur in Bidger scheint sie eine gleich gesinnte Seele gefunden zu haben. Doch auch er hat seine Geheimnisse …

Sarina Bowens Werke lese ich sehr gern, da sie den Leser immer wieder mitnimmt ihn ihre Geschichten und sehr gern darin einbindet. Sie schafft es immer wieder ein Kribbeln aufzubauen, welches sich von ihren Figuren auf den Leser überträgt – man fühlt sich somit in jede Situation ein.
Wer den ersten Band bereits gelesen hat, der wird sich am Harkness College schon sehr gut zurechtfinden. Und gerade das ist es, was mich an dieser Reihe fasziniert, dass ein Ort so viele unterschiedliche Geschichten erzählen kann.

Aber die Autorin macht es ihren Figuren nicht gerade leicht ihr Leben zu bestreiten. Gerade Scarlet ist in sich stark zerrüttet und man bemerkte, wie sehr ihr Gewissen sie quält. Und wie stark ihr Vater eine Mitschuld daran hat. Dennoch bekommt sie in Bridger einen Gegenpart, der all dies versteht und in ihr eine Art Seelenverwandte sieht, da er genauso sein Päckchen zu tragen hat.
Ich mochte an Bridger diese zwei Seiten, die er Scarlet präsentierte. Und natürlich konnte mich auch Scarlet überzeugen. Man versteht ihre Zerrissenheit, besonders am Ende des Bandes.

Dennoch hatte ich persönlich eine kleine Durststrecke, welches an dem ständigen Hin und Her lag, das die Autorin eingebaut hatte, um wohl etwas frischen Wind einzubauen.
Dennoch liebe ich den frischen Erzählstil und das ständige Knistern zwischen den Protagonisten. Denn genau solche Szenen sind es, welche die Autorin wirklich sehr gut umsetzen kann.


„The Ivy Years – Was wir verbergen“ steckt voller Geheimnisse und schafft eine knisternde Atmosphäre – eben ein echter Sarina Bowen Roman!

Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_buecher_insel_ _buecher_insel_

Veröffentlicht am 03.02.2019

Rezension: The Ivy Years - Was wir verbergen

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung:
Autorin: Sarina Bowen
Verlag: LYX
Preis: 12,90€
Seiten: 316



?Inhalt:
Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet ... …mehr

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung:
Autorin: Sarina Bowen
Verlag: LYX
Preis: 12,90€
Seiten: 316



?Inhalt:
Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Bewegung lässt ihre Herzen höher schlagen - und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte ...



?Meine Meinung:
Ich hatte am Anfang echt so meine Probleme mit den beiden Protagonisten, weil mir beide sehr komisch vorkamen. Ich schätze das lag vor allem daran, dass man zubeginn nicht versteht, wieso sie so handeln. Nach den ersten hundert Seiten waren sie dann aber sympathisch und was ich an dem Buch besonders gut fand, war, dass es von anfang bis zum letzten Satz spannend blieb und es immer spannender wurde, auch wenn man dachte, dass es nicht mehr geht. Die Gestaltung des Covers gefällt mir außerdem sehr gut und auch die Aufmachung ist wirklich passend

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage