The Ivy Years – Was wir verbergen
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
316 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0787-2
Ersterscheinung: 29.06.2018

The Ivy Years – Was wir verbergen

Band 2 der Reihe "Ivy-Years-Reihe"
Übersetzt von Ralf Schmitz

(186)

Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?
Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen – und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte …
"Sarina Bowen schreibt New Adult, wie es besser nicht sein könnte!" Tammara Webber
Band 2 der Ivy-Years-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (186)

ElleChocolate ElleChocolate

Veröffentlicht am 25.02.2021

Ein gelungener New Adult Roman

Durch den Skandal ihres Vaters wird Scarlet dazu gezwungen, sich unter falschem Namen an das Harkness College zu begeben. Solange niemand herausfindet, wer sie wirklich ist, hofft sie, ihr Studium so normal ... …mehr

Durch den Skandal ihres Vaters wird Scarlet dazu gezwungen, sich unter falschem Namen an das Harkness College zu begeben. Solange niemand herausfindet, wer sie wirklich ist, hofft sie, ihr Studium so normal wie möglich absolvieren zu können. Als sie in ihrer Vorlesung dem attraktiven Bridger begegnet, wird sie augenblicklich in seinen Bann gezogen. Die Chemie zwischen den Beiden stimmt sofort und sie wären das perfekte Paar. Doch beide haben ihre Geheimnisse und während wie versuchen, sich gegenseitig nicht in den eigenen Schlamassel zu ziehen, wird ihre noch junge Beziehung auf eine harte Probe gestellt.

Dies ist das erste Buch von Sarina Bowen, das ich lese und ich muss sagen, dass ich es wirklich mochte. Der Schreibstil war leicht und flüssig und so einladend, dass ich nicht lange brauchte, um es zu lesen. Auch der Inhalt hat mir gut gefallen. Es war mitreissend und bereits nach kurzer Zeit habe ich mich mit Scarlet zusammen in Bridger verliebt.
Er hatte einen gewissen Stolz, hat sich aber Scarlet gegenüber bald geöffnet. Im Gegensatz zu den männlichen Charakteren vieler anderer Geschichten, war es nicht sein Stolz, der die Beziehung kompliziert gemacht hat. Das ganze Drama kam von aussen und obwohl Scarlet ihre wahre Identität lange verschwiegen hat, hat Bridger schlussendlich viel Verständnis für ihre Situation gezeigt. Ich hatte schon etwas Angst, dass er ein unnötiges Drama abziehen würde, doch, Gott sei Dank, blieb mir das erspart. Solche Momente wirken auf mich leider oft gestellt und nerven nur.
Auch Scarlet mochte ich. Allerdings hatte ich am Ende das Gefühl, dass ich sie nicht so wirklich kennengelernt habe. Ich weiss nicht genau, woran das gelegen hat, doch ihr fühlte ich mich nie ganz so nah wie Bridger (und das, obwohl sie der Hauptcharakter ist).
Das ist auch der Grund, warum das Buch für mich vier und nicht fünf Sterne bekommt. Alle Charaktere waren total sympathisch, aber gerade mit der Protagonistin konnte ich nicht zu hundert Prozent warm werden.
Trotzdem finde ich das Buch lesenswert und ich hatte auch viel Spass beim Lesen. Am Ende gab es sogar noch eine ziemlich unerwartete Wendung…

Fazit: Eine schöne und spannende College-Lovestory, durch die man nur so fliegt. Für alle New Adult Leser sehr zu empfehlenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_buechertaenzerin_ _buechertaenzerin_

Veröffentlicht am 18.01.2021

Unglaublich liebenswerte Charaktere und eine spannende Story

*Um was geht es:(//)*
Scarlett ändert ihren Namen, um endlich Ruhe vor den Paparazzi zu haben, denn seit ihr Vater wegen schwerem sexuellen Missbrauch an Kindern angeklagt ist steht ihre Welt Kopf. Am ... …mehr

*Um was geht es:(//)*
Scarlett ändert ihren Namen, um endlich Ruhe vor den Paparazzi zu haben, denn seit ihr Vater wegen schwerem sexuellen Missbrauch an Kindern angeklagt ist steht ihre Welt Kopf. Am Harkness College will sie mit einem neuen Namen ein neues Leben beginnen. Dort trifft sie Bridger. Auch sein Leben läuft gerade alles andere als rund. Doch die Anziehung zwischen den beiden ist zu stark und sie verlieben sich ineinander. Doch als das Kartenhaus aus Lügen zusammen zu stürzen droht ist sich keiner sicher ob sie das schaffen werden.

*Bewertung:(//)*
Wow, ich wurde so überrascht und mitgerissen von diesem Buch!

Die Thematik ist sehr interessant. Scarlett lebte ein normales Leben, bis ihr Vater wegen eines furchtbaren Verbrechens angeklagt wird. Sie steht zwischen den Stühlen, weiß nichts, hat nichts getan und wird trotzdem plötzlich von allen gemieden. Es ist so schockierend, wie sie behandelt wird, obwohl sie mit der Tat ihres Vaters nichts zu tun hat. Hinzu kommt der Druck von zu Hause. Trotzdem ist sie in meinen Augen eine unglaublich starke und tapfere junge Frau, die um ihr Leben kämpft, auch wenn es an vielen Stellen ausweglos erscheint.

Besonders in Bridger habe ich mich sofort verliebt. Er ist so selbstlos und wie er mit seiner kleiner Schwester umgeht und alles meistert lässt einen vor Rührung die Tränen in die Augen steigen. Er tut alles für sie und beweist dabei unglaublich viel Stärke.

Ich fand es sehr schön, dass die beiden recht schnell zueinander finden. Das ist eine entspannte Abwechslung zu vielen Geschichten in denen man als Leser:in bis zum Ende warten muss, bis es endlich klappt. Viele der Handlungsstränge waren sehr unvorhersehbar und haben mich das ein oder anderen Mal mit offenem Mund und ohne Worte zurückgelassen. Das Ende war grandios.

Noch kurz etwas zum Schreibstil: Man kann das Buch sehr locker lesen. Im ersten Teil habe ich die Sexszenen etwas kritisiert, da sie mir zu gespielt und unharmonisch waren. In diesem Teil war es das komplette Gegenteil. Wirklich schön geschrieben, mit sehr viel Hingabe und ganz viel Liebe!

*Fazit:(//)*
Ich habe die Geschichte sehr genossen, habe mitgefiebert und mitgelitten. Ich bin begeistert und kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der nach einer spannenden und wunderschönen Liebesgeschichte sucht!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

angelsRW_97 angelsRW_97

Veröffentlicht am 12.10.2020

Ein schöner New Adult Roman, aber es hat etwas gefehlt

Handlung?

Wie lange kannst du ein Geheimnis Verbergen. Bevor es deine Liebe zerstört?
Direkt bei ihrer eisten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaully die starke Anziehung, ... …mehr

Handlung?

Wie lange kannst du ein Geheimnis Verbergen. Bevor es deine Liebe zerstört?
Direkt bei ihrer eisten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaully die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen-und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College , sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte....

Bevor ich mit der The Ivy Years-Reihe von Sarina Bowen angefangen habe , habe ich die True North-Reihe gelesen und lieben gelernt. Meiner Meinung nach ist der zweite Band von der True North- Reihe am besten, daher hatte ich schon hohe Erwartungen an diesem Roman. Ich liebe Bücher mit Eishockey, deshalb konnte ich es mir nicht verkneifen mir diese Reihe zu holen.

Aus welcher perspektive wird der Roman erzählt?

Das Buch wird von Scarlet und von Bridger erzählt. Was mir persönlich sehr gut gefällt und dadurch hat das Buch von mir schon einmal einen Pluspunkt.

Das Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist genau so aufgebaut wie der erste Band nur das die Blüten hier Lila sind. Es ist schlicht aber fällt einem trotzdem ins Auge. Ein Cover kann man verschieden Interpretieren. Meiner Auffassung nach kann man daraus erkennen, das selbst in den schlechtesten Zeiten eine Blume wachsen kann und wenn man das auf die Geschichte bezieht ,passt es auch irgendwie.

Der Schreibstil und die Umsetzung

Ich muss sagen das ich vom Schreibstil etwas enttäuscht bin. Mir hat teilweise die Beschreibung der Situation gefehlt oder wie Scarlet oder Bridger sich gefühlt haben. Nicht das ihr mich falsch versteht, ich bin gut durch die Geschichte gekommen, doch an manchen stellen hätte ich mir mehr erhofft. Aber einen Störfaktor muss ich noch sagen, die Absätze. Klar , ab und an kann ruhig ein Absatz rein, aber hier haben sie mich einfach beim lesen gestört. Ich finde man hätte die Absätze teilweise ruhig miteinander verbinden können.

Die Geschichte und die Charaktere

Die Geschichte ist echt schön. Ich liebe es sowieso den Charakteren wachsen zu sehen, wie sie sich nach schweren Zeiten (oder in schweren Zeiten) wider richtig anfangen zu leben, ihren Kampf mit zu erleben und in diesem Buch wird genau das sehr schön widergespiegelt. Hier finde ich es auch sehr schön, wie sich die Geschichte mit den ernsten Themen beschäftigt (z.B mit Bridgers Vergangenheit). Das Ende der Geschichte ist so schön. Ich muss zugeben das ich gehofft habe das Scarlet auch wieder auf dem Eis steht, aber was noch nicht ist kann ja noch werden ;-).

Mein Fazit

Das Buch ist wirklich schön, das einzige das ihm seine Punkte geraubt hat war der Schreibstil und die Absätze. Ich muss aber dazu sagen das der Teil um einiges besser ist als der erste Band und ich werde auch die Reihe weiter verfolgen. Aber von mir gibt es trotzdem eine Lese Empfehlung, obwohl ich dazu sagen muss das ich ,,Never let me down" und die True North- Reihe bis jetzt besser fand. Mal schauen wie der nächste Band ist. ^_~

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Snow_Whites_booklove Snow_Whites_booklove

Veröffentlicht am 05.10.2020

Zwar bisher der für mich schwächste Teil der Reihe, aber trotzdem schön zu lesen.

Meine Meinung:
Cover: Das Cover von The Ivy Years ist verziert mir Blumenranken wie auch schon bei den anderen Teilen ist es schön anzusehen aber nicht unbedingt der Eyecatcher.

Schreibstil: Sarina Bowen ... …mehr

Meine Meinung:
Cover: Das Cover von The Ivy Years ist verziert mir Blumenranken wie auch schon bei den anderen Teilen ist es schön anzusehen aber nicht unbedingt der Eyecatcher.

Schreibstil: Sarina Bowen ist auf Grund ihres Schreibstils sowie auch ihrer Geschichten die sie schreibt eine meiner Lieblingsautorinnen. Der Schreibstil ist flüssig, fesselnd und emotional.

Meinung: Nach dem ich von Band 1 ja wirklich begeistert war habe ich mich mit freuden auf Band 2 gestürzt.

Leider war dieser für mich eher etwas schwächer. Die Schicksale von Scarlett und Bridger konnten mich jetzt nicht sooo sehr fesseln.
Was nicht heißen soll das der zweite Teil schlecht war.

Bridger Geschichte war an manchen stellen wirklich verzwickt, aber zu Glück hatte er Freunde die ihm geholfen haben auch wenn er es nicht immer zulassen konnte.

Bei Scarletts Geschichte hätte ich mir irgendwie etwas anderes Gewünscht, ihr 'Geheimnis' hat mich gelegentlich echt eher genervt. Denn wenn man Bridgers Geheimnis damit vergleicht, ist es eher so naja.... nicht das ich es relativieren möchte oder so, aber für mich war es halt nicht so emotional greifbar wie das Schicksal von Bridger.

Was mir jedoch wirklich gut gefallen hat, war das Scarlett, trotz Bridgers Sturrköpigkeit (wenn es diesen begriff überhaupt gibt ) nicht aufgehört hat ihm ihre Hilfe an zu bieten bzw ihm zu helfen auch ungefragt.

Aber alles in allem betrachtet, war es wirklich schön zu lesen und man wurde mit einem Happy End belohnt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

thelastfirstbook thelastfirstbook

Veröffentlicht am 29.09.2020

Ein Wohlfühlbuch für zwischendurch mit kleinen Schwächen!

Ich persönlich finde, dass es ein schönes Buch für zwischendurch ist, es liest sich einfach sehr leicht & man merkt gar nicht, dass man auf einmal schon 100 Seiten gelesen hat. Der Schreibstil ist sehr ... …mehr

Ich persönlich finde, dass es ein schönes Buch für zwischendurch ist, es liest sich einfach sehr leicht & man merkt gar nicht, dass man auf einmal schon 100 Seiten gelesen hat. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten & weist meiner Meinung nach keine besonderen Elemente auf. Die Perspektive aus Scarlets & Bridgers Sicht waren beide total angenehm zu lesen & beiden waren mir auch auf Anhieb sympathisch!

Auch die Storyline ist einfach typisch New Adult! Allerdings ging mir persönlich alles viel zu schnell. Die Liebesgeschichte von Scarlet & Bridger begann schon in den ersten Kapiteln. Kuss, Händchen halten & gleich eine Beziehung. Das alles steht total im Kontrast zu den ganzen Problemen der beiden Hauptcharaktere & eigentlich wollte Bridger deswegen überhaupt keine Beziehung. Der schnelle Beginn der Beziehung wirkte für mich als Leser als sehr naiv. Da die Probleme & Problembewältigung der beiden im Fokus steht, kam die große Romantik oft etwas kurz. Das Leben war sowohl zu Scarlet, also auch zu Bridger nicht besonders fair. Die Autorin hat sich für die Charaktere gleich zwei schwere Schicksalsschläge ausgedacht & ich habe größtem Respekt vor Sarina Bowen, dass sie sich an diese leider sehr realistischen Thematiken ran getraut hat. Die Kombination aus beiden Themen wirkte allerdings fast schon „unrealistisch“, aber trotzdem hat es mir unglaublich gut gefallen! Als Leser hatte man durch diese zwei großen Probleme nur oft das Gefühl, dass man von einem schlimmen Problem zum nächsten schlimmen Problem befördert wird, wodurch nur wieder deutlich wurde, dass die Liebe in diesem Buch nicht die erste Priorität ist. „Hilfe annehmen“ spielt im Zusammenhang mit der erfolgreichen Problembewältigung eine große Rolle, was mir besonders gut gefallen hat.

Insgesamt ging es mir anfangs in dem Buch alles viel zu schnell, weshalb es auch leider total unrealistisch & unauthentisch wirkte. Die beiden Hauptcharaktere waren mir beide dennoch gleich sympathisch & der Schreibstil in beiden Perspektiven war sehr angenehm zu lesen. Je mehr ich in dem Buch gelesen habe, desto mehr mochte ich die Storyline. Auch wenn die Romantik & großen Liebesbekenntnisse vielleicht etwas kurz gekommen & in den Hintergrund gerückt sind, wurden dafür umso wichtigere Themen sehr gut aufgegriffen. Die Message war einfach: Lass dir helfen, gemeinsam stark sein!

Ich gebe diesem Buch 3,5 bis 4 von 5 Sterne, weil es sich einfach so angenehm gelesen hat, auch wenn nicht alles „perfekt“ gepasst hat!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage