The Ivy Years – Was wir verbergen
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
316 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0787-2
Ersterscheinung: 29.06.2018

The Ivy Years – Was wir verbergen

Übersetzt von Ralf Schmitz

(124)

Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?
Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen – und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte …
"Sarina Bowen schreibt New Adult, wie es besser nicht sein könnte!" Tammara Webber
Band 2 der Ivy-Years-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (124)

Niknak Niknak

Veröffentlicht am 02.10.2018

Eine Beziehung die allen Schwierigkeiten und Geheimnissen trotzt.

*Inhalt:*
_(Klappentext)_
Sie hat ein großes Geheimnis. Er ein kleines.

Das Leben, wie Scarlet Crowley es kannte, ist in dem Moment vorbei, als ihr Vater verhaftet wird und die Medien sich auf ihre Familie ... …mehr

*Inhalt:*
_(Klappentext)_
Sie hat ein großes Geheimnis. Er ein kleines.

Das Leben, wie Scarlet Crowley es kannte, ist in dem Moment vorbei, als ihr Vater verhaftet wird und die Medien sich auf ihre Familie stürzen. Kurzerhand nimmt sie für ihr erstes Semester am College eine neue Identität an. Als sie Bridger McCaulley kennenlernt, lässt dieser ihr Herz sofort schneller schlagen. Doch Bridger hat selbst ein Geheimnis, das er um jeden Preis hüten muss: Weil seine Mutter drogenabhängig ist, versteckt er seine kleine Schwester bei sich im Wohnheim. Und genau das droht aufzufliegen, als die Journalisten, die Scarlet noch immer verfolgen, plötzlich auch Bridger im Visier haben.

*Mein Kommentar:*
Dies ist der zweite Band der "Ivy Years" - Reihe. Ich habe bereits den ersten Band verschlungen und geliebt, aber dieses Buch ist noch so viel besser. Zurzeit ist es mein absolutes Lesehighlight des Jahres 2018.

Sarina Bowen hat einen unglaublichen Schreibstil. Sie schafft es ihre Leser von der ersten Seite an gefangen zu nehmen und sie nicht mehr frei zu lassen. Ich habe jede einzelne Seite sehr genossen.

Die Handlung ist in zwei Teile geteilt. Das Buch ist aus den Ich-Perspektiven von Scarlett und Bridger geschrieben. Dadurch bekommt man einen guten Rundum Blick von der Handlung und versteht, vor allem die Gefühle der beiden Hauptprotagonisten.

Es gibt einige Nebencharaktere, die gut ausgearbeitet sind. Sie helfen dabei die Geschichte schön abzurunden und verleihen ihr mehr Tiefe.

Scarlet Crowley war früher sehr beliebt, bis sich ein Vorfall in ihrer Familie ereignet, wodurch sie von allen gemieden wurde. Um den Medienrummel entgehen zu können, ändert sie ihren Namen und beginnt ihr erstes Semester auf einem neuen College. Sie ist eine starke, aber zurückhaltende Persönlichkeit. Scarlet versucht sich abzuschotten, aber Bridger erlaubt es ihr nicht und die beiden freunden sich an.

Bridger McCaulley ist bereits aus dem ersten Band als sehr selbstbewusster und hilfsbereiter Mann bekannt. Er liebt Eishockey und seine Familie. Bridger ist immer für seine Freunde da und unterstützt sie, wo er kann. Man merkt, dass er seine Schwester sehr liebt und alles für sie tun würde.

Die Beziehung der beiden ist sehr interessant. Sie entwickelt sich langsam, obwohl sich beide stark dagegen wehren. Scarlet und Bridger wollen den jeweils anderen aus ihren Schwierigkeiten raus zu halten. Sie haben sich gegenseitig unterstützt und waren füreinander da.

Die Protagonisten des ersten Buches kommen auch hier wieder vor. Hartley und Corey sind jedoch nur Nebencharaktere, die keine sehr große Rolle spielen.

Die Handlung ist sehr dramatisch und mit ernsten Themen gespickt. Scarlets Vater wird der Kindsmisshandlung beschuldigt. Bridgers Mutter ist drogenabhängig und vernachlässigt ihre Kinder. Trotz dieser vielen, sehr ernsten Themen ist das Buch nicht zu schwermütig. Der Autorin gelang es genau die richtige Menge an diesen Themen einzubauen.

*Mein Fazit:*
Ich habe dieses Buch sehr schnell verschlungen und jede einzelne Seite davon genossen. Ich freue mich schon darauf, weitere Bücher der Autorin zu lesen.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sunnywonderbookland Sunnywonderbookland

Veröffentlicht am 01.10.2018

Ein muss für alle College-Fans

Autorin: Sarina Bowen
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 265
Preis: 12,90 Euro/ 9,99 Euro
erschienen am 29. Juni 2018


Inhalt

Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger ... …mehr

Autorin: Sarina Bowen
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 265
Preis: 12,90 Euro/ 9,99 Euro
erschienen am 29. Juni 2018


Inhalt

Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen - und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte ...


Meine Meinung

Nachdem mir der erste Band nicht so zugesagt hat, war ich gespannt, ob der zweite es schaffen würde mich zu begeistern. Zum Glück kann ich sagen, dass mir dieser Band viel besser gefallen hat.
Nach dem Skandal zu Hause flüchtet Scarlet ins College und ändert auch ihren Namen. Dort will sie in Ruhe ein neues Leben beginnen und nicht mehr unter dem Skandal ihres Vaters leiden. Schon am ersten Tag trifft sie Bridger und beide verstehen sich hervorragend und treffen sich immer beim lernen und langsam entwickelt sich was zwischen den beiden, doch auch er hat ein Geheimnis, was auf keinen Fall rauskommen darf. Er versteckt seine kleine Schwester im Wohnheim, da seine Mutter drogensüchtig. So sind natürlich Probleme zwischen den beiden vorprogrammiert, aber grade das macht das Buch auch extrem spannend und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
Beide Charaktere haben mir diesmal ausgesprochen gut gefallen und es war schön es mitzuverfolgen, wie sich beide immer näher kommen, aber trotzdem noch Geheimnisse voreinander haben, die sie auch nicht erzählen können. Beide wirken einfach sehr authentisch und realistisch.
Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig und man kann der Handlung wunderbar folgen. Es ist ein gutes Buch für Zwischendurch, wenn man weder viel Zeit noch die Nerven hat, sich einen komplexen Buch zu widmen. Auch die wechselnden Sichtweisen der beiden Protagonisten fand ich hier wieder mal absolut passend.
Das Setting im College hat auch gut gepasst und man kann es sich total gut vorstellen, wie so ein normaler Collegealltag aussieht.


Fazit

Noch viel viel besser als der erste Band, der mich nicht packen konnte. Scarlet und Bridger sind mir sofort ans Herz gewachsen und ich konnte ihre Geschichte kaum aus der Hand legen. Mit ihrem Problemen und ihrer Art und Weise ist das Buch unglaublich realistisch und grade das macht das Buch so spannend.
Insgesamt 5 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

VerasLiteraturtraum VerasLiteraturtraum

Veröffentlicht am 01.10.2018

Besser als der erste Band

Als ich den zweiten Band auf NetGalley gesehen habe dachte ich mir: Hmmmmm, vielleicht sollte ich Sarina Bowen doch noch eine Chance geben...und ich bin froh darüber, denn ich fand den zweiten Band viel ... …mehr

Als ich den zweiten Band auf NetGalley gesehen habe dachte ich mir: Hmmmmm, vielleicht sollte ich Sarina Bowen doch noch eine Chance geben...und ich bin froh darüber, denn ich fand den zweiten Band viel besser! Hier eine kleine Zusammenfassung:
Scarlet hieß nicht immer so. Sie floh aus ihrem reichen Elternhaus wegen eines riesigen Skandals und nahm einen neuen Namen an - denn ihrem Vater, einem berühmten Hockeytrainer, wird seit etwa einem Jahr Kindesmisshandlung vorgeworfen, seitdem ein 12 - jähriger sich selbst umbrachte und von den Misshandlungen in seinem Abschiedsbrief schrieb. Deswegen wurde Scarlet in ihrem letzten Jahr in der Highschool quasi ausgestoßen - nun möchte sie am Harkness College neu anfangen, ohne Hockey zu spielen, was sie ihr Leben lang begleitet hat. In ihrem Statistik - Kurs lernt sie dann Bridger kennen...Bridger bräuchte eigentlich keinen 24 - Stunden - Tag, sondern mindestens einen 30 - Stunden - Tag. Er lernt hart für seinen Master, hat einen Nebenjob und...versteckt seine kleine Schwester in seinem Zimmer, weil seine Mutter drogensüchtig und absolut unzulänglich ist. Trotz ihrer kaputten Familien verlieben Scarlet und Bridger sich in einander und führen eine eigentlich glückliche Beziehung. Doch was ist, wenn Scarlet zu einer Aussage bezüglich ihres Vaters vor Gericht gezwungen wird? Was ist, wenn Bridgers kleine Schwester auffliegt? Was ist, wenn jemand Scarlets wahre Identität kennt?
Das Cover finde ich wie beim ersten Band schön und zeitlos gemacht, es sind keine Gesichter darauf zu sehen, was die Möglichkeit, sich selbst ein Bild der Charaktere zu erschaffen, fördert.
Aber wichtiger ist mir diesmal der Inhalt, den ich richtig spannend fand. Sarina Bowen hat sehr ernsthafte Themen angesprochen, wie z. B. sich das Kind eines Kinderschänders fühlt oder inwiefern man den Eltern etwas zurückgeben muss, weil die einen großgezogen haben. Ich konnte Scarlet und Bridger aufgrund der verschiedenen Perspektiven sehr gut verstehen und mich in sie hinein versetzen, sogar sympathisieren. Man erlebt es schließlich nicht jeden Tag, dass die eigenen Eltern einen zur Aussage zwingen wollen, um den Vater zu entlasten, obwohl er höchstwahrscheinlich schuldig ist - oder dass man als 21 - jähriger beinahe eine Vaterrolle für eine 8 - jährige übernehmen muss. Neben den Problemen ist die Liebesgeschichte zwischen den beiden Hauptfiguren natürlich nicht zu kurz gekommen und wurde echt gut und gefühlvoll erzählt. Was ich gut finde, ist, das sämtliche Bände der Reihe als Einzelband zu lesen sind. Das heißt, man kann die Bücher unabhängig von einander lesen, aber wenn man die Reihe komplett liest, erfährt man in diesem zweiten Band zum Beispiel Neues über Hartley und Callahan, die im ersten Band die Protagonisten waren. Am Ende passiert noch viel auf einmal, eine Überraschung folgt der nächsten...diesmal konnte mich Sarina Bowen wirklich überzeugen und ist ganz knapp an der Grenze zum Literarischen Meisterwerk vorbeigeschrammt. Vielleicht bekommt der letzte Band der Reihe ja den Titel ?


Wer Lust auf einen gefühlvollen und ernsthaften New Adult - Roman hat, ist mit dem neuesten Band von Sarina Bowen bestens bedient. Mir haben jedenfalls der tolle gefühlvolle Plot, der Schreibstil und die Charaktere sehr gut gefallen, weshalb das Buch ein sehr schöner Buchschmöker zum Abtauchen ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

naitomia naitomia

Veröffentlicht am 30.09.2018

Rezension "the ivy years - was wir verbergen"

„the ivy years – was wir verbergen“ von Sarina Bowen ist der zweite Teil der „the ivy years“-Reihe und wurde mir netterweise über das Portal NetGalley zur Verfügung gestellt.
Das Buch hat 320 Seiten und ... …mehr

„the ivy years – was wir verbergen“ von Sarina Bowen ist der zweite Teil der „the ivy years“-Reihe und wurde mir netterweise über das Portal NetGalley zur Verfügung gestellt.
Das Buch hat 320 Seiten und ist im LYX Verlag erschienen.

Klappentext

Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?

Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen – und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte …

Den ersten Band habe ich bereits HIER rezensiert und dieser Teil wird auch der letzte Teil der Reihe sein den ich lesen und rezensieren werde. Warum erfahrt ihr jetzt!

Wie schon beim ersten Teil ist die Covergestaltung dieses Bandes wirklich sehr großartig. Ich bin einfach ein großer Fan von Blumenmuster und deswegen sprechen mich diese Bücher sehr an.
Inhaltlich steckt hinter den hübschen Buchdeckeln aber eine ganz normale New Adult Geschichte. Ja, wenn man ein Buch dieses Genres lesen möchte weiß man worauf man sich einlässt. Wie ich schon öfters erwähnt habe verlaufen diese Geschichten immer nach dem gleichen Schema. So aich hier.
Jetzt war es bei der Reihe aber so, dass viele vom ersten Band geschwärmt haben. Daraufhin habe ich diesen gelesen und für nicht so gut befunden. Bei dem zweiten Band waren die Stimmen doch eher gespalten. Einige fanden es besser andere schlechter. Ich gehöre wohl eher zu der zweiten Kategorie. Der Schreibstil von Sarina Bowen ist wirklich gut. Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und man kommt schnell voran. Das – finde ich – ist auch sehr wichtig in diesem Genre. Denn für mich sind solche Bücher nur seichte Unterhaltung und diese muss ich fix lesen können.

Leider habe ich aber mehr Kritikpunkte an der Geschichte. Für mich war es eher eine Insta-Love. Und damit kann ich leider nichts anfangen. Außerdem fehlte es mir an Chemie zwischen den Protagonisten. Irgendwie passte es für mich nicht wirklich, wobei ich nicht ganz erklären kann woran es genau lag. Aber ihr wisst ja, dass mir da öfter mal die Worte fehlen.

Alles in allem muss ich sagen, dass ich diese Reihe jetzt nicht weiter beachten werde. Auch wenn der Schreibstil sehr angenehm ist, habe ich kein Interesse an den weiteren Bänden. Sehr schade, aber vielleicht habe ich auch aktuell keine richtige Stimmung für dieses Genre. (Dann würde das Tief schon sehr lange andauern.)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Books_of_Tigerlily Books_of_Tigerlily

Veröffentlicht am 26.09.2018

Wundervoller zweiter Teil!

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd von Bridger und Scarlet, die als Studienanfängerin neu am Harkness College ist. Diese wechselnde Erzählperspektive gefällt mir bei Lovestorys besonders gut, da ich ... …mehr

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd von Bridger und Scarlet, die als Studienanfängerin neu am Harkness College ist. Diese wechselnde Erzählperspektive gefällt mir bei Lovestorys besonders gut, da ich als Leser dadurch zu allen Charakteren eine Bindung aufbauen kann und die sich entwickelnde Liebesgeschichte aus allen Perspektiven beim Erblühen zusehen kann! Gerade wenn man als weibliche Leserin dadurch auch einen guten Einblick in die männliche Seite einer angehenden Beziehung gewinnt, sammeln solche Geschichten immer Pluspunkte bei mir.

Und dies gelingt der Autorin wirklich sehr! Ich muss sagen, dass ‚Was wir verbergen‘ mindestens mit ‚Bevor wir fallen‘ mithalten kann. Bei mir erzeugte die Fortsetzung sogar noch mehr Kribbeln und Schmetterlinge im Bauch als der Vorgänger, da ich noch mehr mit den beiden Protagonisten mitgefiebert habe!

Die Autorin hat wirklich ein unglaubliches Talent dafür, authentische und wunderschön gefühlvolle Liebesgeschichten auf Papier zu bannen.

Bridger war mir bereits im ersten Teil sehr sympathisch, in „Was wir verbergen“ gewinnt er unglaublich an Tiefe. Er ist alles andere als der sexy erfolgreiche Prinz Charming, auch er hat ein Paket zu tragen. Auf was sein „Problem hinausläuft“ fand ich zwar etwas vorhersehbar, doch gut umgesetzt und äußerst authentisch beschrieben. Er befindet sich an einem Punkt im Leben, an dem er überhaupt nicht daran denkt, sich kopfüber in eine ernste Beziehung zu stürzen.

Auch Scarlet hat einiges hinter sich. Ich fand gerade ihre Hintergrundgeschichte wanhsinnig gut umgesetzt! Ich wusste bis zum Schluss nicht, wie sich die Sache entwickeln würde und war von der Auflösung doch wirklich überrascht. Die Autorin hat hiermit aber wirklich auch Fingerspitzengefühl bewiesen, da solch ein Thema schnell trashy oder überzogen dargestellt werden kann. Sie hat gezeigt, dass nicht jedes „schlimme“ Thema ein Happy End benötigt, um in einem Buch dargestellt zu werden, sondern dass es auch realistisch und nah an den Opfern geht.

Mit diesen eigentlichen absoluten Beziehungskillern am Bein begegnen sich Scarlet und Bridger. Ihr langsames Kennen lernen ist dabei genauso realistisch und unaufgeregt wie das Finale. Damit meine ich, dass in diesem Buch nicht endloses Kitsch-Drama-Hin und Her herrscht wie in so vielen gleichgestrickten Lovestorys auf dem Buchmarkt. Stattdessen müssen sich die Protagonisten mit echten Problemen von echten Paaren herum schlagen und der fundamentalen Frage: lohnt sich der Einsatz für diese Person, für diese Beziehung? Genau hiermit hebt sich Sarina Bowen mit dieser Reihe von anderen ab und genau herfür liebe ich sie! Bitte mehr davon!

Kennt ihr die Reihe? Mögt ihr liebe realistische Lovestorys oder solche voller Kitsch und Herzschmerz?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage