Trust Again
 - Mona Kasten - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
460 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0249-5
Ersterscheinung: 13.01.2017

Trust Again

(184)

In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ – und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt …

Pressestimmen

„Toll, einfühlsam und für jedes Alter eine Bereicherung, denn irgendetwas aus dem Buch steckt in uns allen."
„Intensiver Pageturner, der mir sehr unter die Haut gegangen ist. Absolute Leseempfehlung!”
Trust Again von Mona Kasten ist ein prickelnder Liebesroman.”
„Mona Kasten konnte mich auch mit diesem Buch wieder vollends überzeugen. Die Charaktere und die Handlungen wirken sogar noch authentischer und fesselnder als im Vorgängerband.”
„Alles in allem ist auch Trust Again ein sehr gelungener Liebesroman, der Spannung für das Finale der Trilogie aufbaut.”

Rezensionen aus der Lesejury (184)

Laurix1505 Laurix1505

Veröffentlicht am 17.10.2018

Super Romantisch und super

Ich habe bereits Teil 1 gelesen und war positiv überrascht. Der Schreibstil animiert dazu dran zu bleiben. Es wird nicht langweilg.

Die Liebesgeschichte von den beiden ist einfach anders als erwartet ... …mehr

Ich habe bereits Teil 1 gelesen und war positiv überrascht. Der Schreibstil animiert dazu dran zu bleiben. Es wird nicht langweilg.

Die Liebesgeschichte von den beiden ist einfach anders als erwartet und die Probleme die beide mit sich schleppen machen das ganze irgendwie interessant. Man weiß nie genau wie es weiter geht und will unbedingt wissen ob es doch noch ein Happy-End gibt.

Ich fande dieses Buch besonders schön da es sich auch intensiv mit den Problem der Personen auseinandersetzt. Das Happy-End war mir etwas zu kurz. Aber die spannung der ganzen Geschichte und das zusammenspiel der beiden Hauptpersonen war perfekt.

Ich finde es postiv das die Bücher nicht direkt aufeinander aufbauen und man theoretisch auch alles versteht ohne Band 1 gelesen zu haben.

Ich freue mich schon auf den dritten Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

FleurDeLis FleurDeLis

Veröffentlicht am 14.10.2018

2. Semester am College

Okay, ich war vom ersten Teil der Trust Reihe überhaupt nicht angetan. Ich mochte schon die Protagonisten, aber ich fand sie nicht sehr interessant. Ich habe mich wirklich durchgezwungen es zu lesen. Aber ... …mehr

Okay, ich war vom ersten Teil der Trust Reihe überhaupt nicht angetan. Ich mochte schon die Protagonisten, aber ich fand sie nicht sehr interessant. Ich habe mich wirklich durchgezwungen es zu lesen. Aber ich wollte wissen, wie die Geschichte von Dawn und Spencer aussieht.
Ich war begeistert von dem zweiten Buch. Alles was mir im ersten Band gefehlt hat, wurde im zweiten weggewischt. Die Handlung war spannend, man hatte so einige Dinge erfahren, die man nicht hätte kommen sehen (SPOILER: Außer Spencer vielleicht; *badumm tze*) und speziell Spencers Charakter hatte es mir wirklich angetan.
Auch alte Bekannte wie Allie und Kaden sind natürlich wieder dabei, obwohl sie nicht gerade eine große Rolle in der Geschichte spielen. Was aber auch nicht schlecht ist... Ich glaube, ich kann Team Kallie einfach nicht so leiden. Aber hey, dafür ist doch Meinungsfreiheit gedacht, oder? Natürlich gibt es hier so einige Klischees, die in der Geschichte erfüllt werden, aber ich finde es nicht so schlimm. Diesmal hat die Autorin Mona Kasten eine gute Balance zu finden.
Habe dann auch sofort zum nächsten Band von ihr gegriffen!!!
Dieses Buch ist wirklich (ab einem gewissen Alter natürlich) empfehlenswert!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kleinebuecherwelt kleinebuecherwelt

Veröffentlicht am 04.10.2018

Besser als Begin Again

"Trust Again" habe ich mit keinen hohen Erwartungen gestartet, weil mich dessen Vorgänger "Begin Again" leicht enttäuschte. Deshalb dauerte es auch so lange, bis ich mich dazu entschlossen habe, der Reihe ... …mehr

"Trust Again" habe ich mit keinen hohen Erwartungen gestartet, weil mich dessen Vorgänger "Begin Again" leicht enttäuschte. Deshalb dauerte es auch so lange, bis ich mich dazu entschlossen habe, der Reihe eine weitere Chance zu geben. Darüber, dass ich das getan habe, bin ich froh, denn "Trust Again" hat mir um einiges besser als "Begin Again" gefallen.
Zunächst einmal liegt das an den Charakteren. Dawn mochte ich aufgrund ihrer Art sehr. Ich finde es toll, dass sie in ihrer Freizeit schreibt, weil ich mich in dieser Hinsicht in ihr wiedergefunden habe. Noch besser hat mir aber ihr familiärer Hintergrund gefallen. Sie hat ein sehr gutes Verhältnis zu ihrem Vater, der einen einfachen Job hat und hebt sich damit von den klischeehaften Mädchen aus reichem Haus, die Probleme mit ihren Eltern haben, ab.
Spencer liebe ich einfach nur. Er ist kein unausstehlicher Bad Boy wie Kaden, den ich selbst nach zweimaligen Lesen von "Begin Again" nicht ins Herz schließen konnte, sondern ein witziger Typ, der das Herz am rechten Fleck hat. Er behandelt Dawn und seine Freunde sehr gut. Zwar bedient sich Mona Kasten bei ihm etwas mehr den Klischees, wenn es um seine Familie geht, aber da das nicht so in den Mittelpunkt rückt, finde ich das nicht schlimm. Als man von seiner Schwester erfährt, habe ich mich noch mehr in ihn verliebt. Ich finde es toll, dass Mona Kasten das miteingebaut hat und konnte mich in dieser Hinsicht sehr gut in Spencer hineinversetzen.
Die Gefühle beider werden realistisch beschrieben und kamen bei mir als Leser an. Vor allem Dawns Angst davor verletzt zu werden, konnte ich nachvollziehen und finde, dass Mona Kasten diese angemessen präsentiert hat, ohne sie zu übertrieben zu gestalten. Der flüssige und angenehme Schreibstil der Autorin unterstützen das.
Schön finde ich, dass auch die weiteren Personen der Clique in "Trust Again" Raum einnehmen. Auch wenn ich kein Fan von Allie und Kaden bin, finde ich es gut, dass die beiden hier so oft vorkommen, weil man dann erfährt, wie es mit ihnen weitergeht und sie nicht in Vergessenheit geraten. Richtig ins Herz geschlossen habe ich hier jedoch Sawyer mit ihrer direkten Art und kann es deshalb schon kaum erwarten von ihrer Geschichte in "Feel Again" zu erfahren.
Die Handlung an sich war nicht langweilig, sondern interessant zu lesen. Das Buch hat mich genauso wie sein Vorgänger sehr oft zum schmunzeln gebracht und das Herz erwärmt. Mona Kasten gelingt es lebensnahe Szenen zu beschreiben, die so der Realität entsprungen sein könnten.
Auch die Liebesgeschichte entwickelt sich im richten Tempo, ohne überstürzt zu wirken.
Besonders gut hat mir auch die Schreibwerkstatt gefallen und über die Textstellen mit dieser, habe ich mich immer sehr gefreut.
Jedoch muss ich bei meiner Bewertung dem Buch dennoch einen Stern abziehen, weil mir die Geschichte aus kompletter Sicht nicht flüssig genug war. Zwar mochte ich die einzelnen Szenen, aber in ihrer Reihenfolge wirkten sie irgendwie nicht natürlich genug auf mich und stockend. Mir hat einfach etwas gefehlt.
Auch das Ende war mir etwas zu Happy-End-mäßig für Dawns Vergangenheit und wäre meiner Meinung nach zurückhaltender passender gewesen. Gestört hat mich bei diesem auch der Verlagsdeal Dawns, weil das sie unnahbarer machte und unrealistisch auf mich wirkte. Zuvor habe ich mich immer in ihr wiedergefunden wegen des Schreibens, aber in der Realität kommt nicht jeder einfach so durch Kontakte an einen Verlag und es ist extrem schwierig einen Agenten oder Verlag zu finden. Hätte man das deutlich gemacht, wäre die Geschichte für mich nahbarer gewesen und Dawn würde nicht plötzlich fremd wirken. Es wäre meiner Meinung nach viel spannender gewesen, wenn ihre Verlagssuche realistisch geschildert werden würde oder offen geblieben, was damit in der Zukunft passiert.
Alles in allem, bietet "Trust Again" jedoch eine Steigerung zu "Begin Again", da die Geschichte weniger klischeehaft und die Hauptpersonen sympatischer sind. Ihrem tollen Schreibstil und den großen Gefühlen bleibt Mona Kasten auch hier treu.

Fazit: Besser als "Begin Again" und ein wirklich mitreißendes New Adult - Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lupina15 Lupina15

Veröffentlicht am 26.09.2018

Gefühlvoll

Mona Kasten ist sehr erfolgreich in Deutschland, dennoch war ich immer etwas vorsichtig, auf die Hype-Welle aufzusteigen. Ich hatte Bedenken, dass ihre Romane nur ein Abklatsch der amerikanischen YA-Autorinnen ... …mehr

Mona Kasten ist sehr erfolgreich in Deutschland, dennoch war ich immer etwas vorsichtig, auf die Hype-Welle aufzusteigen. Ich hatte Bedenken, dass ihre Romane nur ein Abklatsch der amerikanischen YA-Autorinnen sein würden. Fazit: Was hab ich mich getäuscht!!!
Mona schreibt wundervolle und vor allem originelle Geschichten, die mich wahnsinnig berühren. Während wir Dawn in Begin Again oberflächlich kennenlernen, geht es bei Trust Again an die tieferen Schichten.
Dawn ist eine Protagonistin, die viel Ballast aus der Vergangenheit mit sich trägt. Das klingt erst einmal anch einem Klischee, aber Mona versteht es, nicht in diese Falle zu tappen sondern ganz neue Perspektiven einzubringen. Dawns Vergangenheit hat großen Einfluss auf ihr Handeln, was sie für den Leser zugänglich macht.
Am besten gefallen hat mir ihre Beziehung zu ihrem Dad- es war wunderbar beschrieben und ich musste sogar die ein oder andere Tränen verdrücken, weil es michs os ehr an meinen Papa und mich erinnert hat. Aber auch ihre Freundschaften zu Allie doer Sawyer werden in ein neues Licht gerückt, sodass man sich als Leser fast wie ein Teil von Woodshill fühlt.
Spencer, der Dawn immer wieder aus dem Konzept bringt, hat natürlich auch keine reine Weste, was die ganze Geschichte nur umso spannender macht. Wir lernen so viel über ihn, seine Vergangenheit und seine Gewohnheiten.
Der Schreibstil ist flüssig, locker und hält den ein oder anderen Lacher bereit. Die Charaktere wachsen einem schnell ans Herz, man leidet mit ihnen, verzeiht ihnen Fehler und shippt sie Hardcore :D
Es ist natürlich auch toll, alte Bekannte aus Begin Again wiederzusehen. Die Freundesgruppe, die Mona erschaffen hat, ist einfach umwerfend. Man möchte umgehend ein Teil davon sein und genießt jedes Kapitel.
Ich bin wirklich begeistert von der Again-Reihe und aknn es kaum erwarten, Feel Again zu verschlingen.

Lest dieses Buch, wenn ihr gern College-Geschichten mit ein bisschen Romance und Tiefgang schmöckert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Yazocan Yazocan

Veröffentlicht am 25.09.2018

Trust again- Mona Kasten

Dies ist das zweiter Band dieser Reihe. Hier geht es um die Protagonisten Spencer und Dawn. Diese durften wir schon zum Teil im ersten Teil kennenlernen.

Beide Charaktere haben Geheimnisse und Ängste, ... …mehr

Dies ist das zweiter Band dieser Reihe. Hier geht es um die Protagonisten Spencer und Dawn. Diese durften wir schon zum Teil im ersten Teil kennenlernen.

Beide Charaktere haben Geheimnisse und Ängste, wobei es ziiiiemlich lange dauert bis es zu einem Happy End kommt. Die Geschichte ist super flüssig zu lesen und wird auch nie langweilig. Spencer habe ich am Anfang als mega Spaßvogel empfunden was ihn ein wenig lächerlich gemacht hat. Wenn man jedoch hinter sein Geheimnis kommt, versteht man warum er so ist. Bei Dawn war es eher das zu Vernünftige. Natürlich hat es bei ihr auch einen Grund. Ich finde es einfach genial wie die Autorin diese zwei Charaktere hat harmonieren lassen.

Als Fazit muss ich sagen das mir das zweite Band sogar besser gefallen hat wie das erste. Die Geschichte um die beiden zerreißt einem immer wieder das Herz mit den Geheimnissen und setzt diese am Ende dann noch wieder zusammen. Super gelungen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren
Alle Verlage