Trust
 - Kylie Scott - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
375 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0807-7
Ersterscheinung: 26.10.2018

Trust

Übersetzt von Katrin Reichardt

(48)

Edie Millen hatte hohe Erwartungen an ihr letztes Highschooljahr – mitten in einen Raubüberfall zu stolpern, gehörte jedoch nicht dazu. Als ihr das Gerede ihrer Mitschüler zu viel wird, wechselt sie die Schule – nicht ahnend, dass sie dort auf John Cole treffen würde, der ihr an jenem Abend das Leben rettete. Wilde Gerüchte ranken sich um John – er sei gewalttätig und deale mit Drogen. Edie weiß, dass sie ihr Herz aufs Spiel setzt, doch kann sie nicht gegen die Gefühle ankämpfen, die John in ihr hervorruft ... 

"Ein Roman, der wunderbar einzigartig ist und Herzen höher schlagen lässt." KATY EVANS

Rezensionen aus der Lesejury (48)

Nelem Nelem

Veröffentlicht am 14.02.2019

Was, wenn ich mich in dieses Buch verliebt habe?

Wow, "Trust" stand schon länger auf meiner Liste der Bücher, die ich unbedingt lesen wollte.
Jetzt bin ich endlich dazu gekommen und einfach nur geflasht!
"Trust" geschrieben von Kylie Scott erschien ... …mehr

Wow, "Trust" stand schon länger auf meiner Liste der Bücher, die ich unbedingt lesen wollte.
Jetzt bin ich endlich dazu gekommen und einfach nur geflasht!
"Trust" geschrieben von Kylie Scott erschien 2018 (auf Deutsch) beim LYX-VERLAG.
Das Buch hat 374 Seiten und kostet als Paperback 12,90€.
Der Klappentext ist oben nachzulesen :)

*Cover*
Das Cover fand ich erstmal gar nicht so ansprechend, allerdings hat mich der Klappentext so überzeugt, dass ich mir das Buch dann doch gekauft habe.
Das Cover ist okay und passt zum Buch. Allerdings sticht es nicht besonders heraus.

*Klappentext*
Der Klappentext ist geheimnissvoll und macht definitiv Lust aufs Lesen!

*Geschichte*
Die Story ist echt gut und super umgesetzt!
Was mir positiv aufgefallen ist und mich sehr gefreut hat, ist, dass es kein "Ich liebe ihn aber ich darf doch nicht mit ihm zusammen sein" Drama war.
(Lest es am besten selbst :) )

*Fazit*
Das Buch ist echt gut! Falls ihr überlegt es zu kaufen und anhand des Covers denken könntet, dass es ein 08/15 Buch ist, dann sage ich euch: das ist es definitiv nicht!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Verena95 Verena95

Veröffentlicht am 05.02.2019

Spannende High-School Story

In der Geschichte geht es um Edie und John. Beide könnten nicht unterschiedlicher sein. Durch ein schreckliches gemeinsames Ereignis werden beide zu Leidensgefährten. Beide sind durch Zufall abends in ... …mehr

In der Geschichte geht es um Edie und John. Beide könnten nicht unterschiedlicher sein. Durch ein schreckliches gemeinsames Ereignis werden beide zu Leidensgefährten. Beide sind durch Zufall abends in einem Kiosk, ohne zu ahnen wie dieser Abend wohl ausgeht. Ein Drogen Junky stürmt den Kiosk, um Geld zu erbeuten. Bei dem Vorfall sterben zwei unschuldige Personen. Edie überlebt den Überfall dank Johns Rettung.

Die Ereignisse überschlagen sich, für Edie ändert sich alles, eine langjährige Freundschaft geht zu Bruch. Edie ist isoliert, betroffen und weiß nicht wie es weiter gehen soll. Schlussendlich wechselt sie sogar die Schule, zum Ärgernis von ihrer Mum und Oma.

Edie ist es unerträglich, weiter auf die Private High-School zu gehen. Auf der staatlichen Schule stellt sie schnell fest, dass John auch dort hin geht.
John, ihr Retter, ist eine berüchtigte Person, der mit Drogen dealt. Durch den Überfall hat sich aber auch etwas in seinem Denken geändert.

Trotzallem findet sie in ihn eine Vertrauensperson mit den sie über die schrecklichen Ereignisse reden kann. Die Freundschaft durchlebt Höhen und Tiefen. Vorallem die Gefühle, die Edie für ihn entwickelt macht es nicht leichter. John steht hinter ihr, und empfindet am Schluss auch Gefühle für sie. Die Beziehung steht unter keinem guten Stern, da Edies Mutter von Anfang an die Beziehung zu John nicht gutheißt und diese ablehnt.
John möchte sich beweisen.
Eine emotionale, spannende Geschichte bis zum Ende mit Komplikationen, mit denen keiner rechnet, und so finden sich beide wieder in der gleichen Situation wie am Anfang.
Schön High- School Story mit vielen spannenden, emotionsgeladenen Anteilen.
John und Edie finden trotz ihrer schlimmen Vergangenheit, das Glück miteinander.
4 von 5 Sterne.

Habe das Ebook freundlicherweise als Rezensionsexemplar von Netgalley.de und dem Lyx Verlag zu Verfügung gestellt bekommen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Blubb0butterfly Blubb0butterfly

Veröffentlicht am 01.02.2019

Unbedingt lesen! Eine unglaublich tolle Geschichte mit starken Protagonisten!

„Vergiss die Mais-Chips nicht!“, rief Georgia, halb aus dem Seitenfenster des Wagens hängend.
„Alles klar.“
„Und nimm die scharfe Salsa-Soße, Edie. Nicht dieses wilde Zeug, du feiges Huhn.“
Ich zeigte ... …mehr

„Vergiss die Mais-Chips nicht!“, rief Georgia, halb aus dem Seitenfenster des Wagens hängend.
„Alles klar.“
„Und nimm die scharfe Salsa-Soße, Edie. Nicht dieses wilde Zeug, du feiges Huhn.“
Ich zeigte ihr den Mittelfinger und lief weiter, wobei ich den Blick auf den Boden geheftet hielt.

Eckdaten
eBook
306 Seiten
LXY digital Verlag
Roman
Übersetzung: Katrin Reichardt
2018
ISBN: 978-3-7363-0856-5

Cover
OMG, ist das heiß! Ich finde die Aufmachung genial! Der Titel verschmilzt förmlich mit dem Mann…

Inhalt
Edie Millen hatte hohe Erwartungen an ihr letztes Highschooljahr – mitten in einen Raubüberfall zu stolpern und beinahe zu sterben, gehörte allerdings nicht dazu. Von einem Moment auf den anderen ändert sich ihr Lieben grundlegend. Als ihr die Blicke und das Gerede ihrer Mitschüler zu viel werden, wechselt sie die Schule – nicht ahnend, dass sie dort John Cole wiedersehen würde, den Jungen, der ihr an jenem Abend das Leben rettete. Die wildesten Gerüchte ranken sich um John – er sei gewalttätig und deale mit Drogen. Doch auch wenn Edie weiß, dass sie mit dem Feuer spielt, kann sie sich nicht von John fernhalten. Er war dabei, als sie dachte, dass sie sterben würde, und ist der Einzige, der nachvollziehen kann, wie schwer es ist, mit den Erinnerungen zu leben. Je näher sich die beiden kommen, desto deutlicher wird, dass auch John bei Edie eine Seite von sich zeigt, die er vor allen anderen verborgen hält. Denn bei ihr kann er der Junge sein, der die Fehler seiner Vergangenheit wiedergutmachen und noch einmal von vorn anfangen möchte. Und auch wenn Edie womöglich ihr Herz aufs Spiel setzt, kann und will sie irgendwann nicht mehr gegen die Gefühle ankämpfen, die John in ihr hervorruft…

Autorin
Kylie Scott ist ein großer Fan erotischer Liebesromane und zweitklassiger Horrorfilme. Sie verlangt immer ein Happy End – wenn Blut und Gemetzel auch noch vorkommen, umso besser! Mit ihren zwei Kindern und ihrem Ehemann lebt Kylie in Queensland, Australien. Sie war mit ihre Stage-Dive-Reihe auf der New-York-Times-, der USA-Today- sowie der Spiegel-Bestsellerliste vertreten.

Meinung
Anfangs war ich etwas verwirrt, weil ich annahm, dass es sich bei Edie um einen Jungennamen handelte. Tja, mein Fehler. Ich wusste nicht, dass das auch ein Mädchenname sein kann. Wieder etwas Neues gelernt. ;)
Von der Autorin habe ich bisher noch nichts gelesen, aber schon vieles von ihr gehört. Ich wundere mich, dass ich nicht schon früher über eins ihrer Bücher gestolpert bin. Naja, dann ist das eben mein erstes Buch von ihr gewesen. ^^
Der Beginn des Buches hat mich sehr positiv überrascht. Es fängt nämlich ganz normal an. Edie und ihre Freundin Georgia wollen sich noch nächtliche Snacks holen und plötzlich wird alles anders. Edie ist zur falschen Zeit am falschen Ort, was heißt, dass sie mitten in einem Raubüberfall steckt und nur knapp mit dem Leben davonkommt. Dieses Ereignis prägt sie natürlich nachhaltig, doch scheint es niemanden zu geben, der sie versteht…
Bis sie die Schule aufgrund des Mobbings wechselt und dort auf den einzig anderen Überlebenden dieser Tragödie trifft. John versteht sie auf eine Weise, wie es kein anderer vermag und beide kommen sich näher. Dabei entdecken sie Seiten an sich, die sie der Welt so nicht zeigen und es entwickeln sich zarte Gefühle zwischen ihnen. Doch dies wird in der Realität nicht so gut aufgenommen, vor allem, weil er einen sehr negativen Ruf hat. Doch mit ihrer Hilfe will er sein Leben umkrempeln. Ob er es schaffen wird?
Die Entwicklung ihrer Beziehung ist auch sehr interessant und etwas ungewöhnlich, weil man beide leicht zu den Außenseitern zählen könnte. Das wiederum macht die Geschichte aber umso authentischer und sympathischer.
Mir gefällt Edie sehr. Das traumatische Ereignis hat sie nachhaltig geprägt, sodass sich ihre Einstellung zum Leben radikal geändert hat, aber dennoch lässt sie sich nicht vom Leben unterkriegen, auch wenn es schwer ist. Auch John haut so schnell nichts um. Beide sind erstaunliche Überlebenskämpfer, die aber auch Schwächen zeigen können, indem sie miteinander über ihre Albträume und Erinnerungen reden.
Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen. Es hat mir super gefallen und ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen! Ich finde definitiv, dass es sich von den anderen Liebesromanen unterscheidet, auch weil es eine etwas dramatischere und düstere Stimmung direkt zu Beginn vermittelt. Es wirkt sehr realistisch und die Protagonisten muss man einfach gern haben! :D Ich werde auf jeden Fall noch mehr Bücher der Autorin lesen.

❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Vivi Vivi

Veröffentlicht am 31.01.2019

Eine tolle Geschichte mit starken Charakteren.

:SPOILER:

Cover
Das Cover ist sehr schlicht gehalten und macht trotzdem neugierig. Es passt vielleicht nicht hundertprozentig zur Geschichte. Man erwartet durch das Cover, dann doch mehr nackte Haut als ... …mehr

:SPOILER:

Cover
Das Cover ist sehr schlicht gehalten und macht trotzdem neugierig. Es passt vielleicht nicht hundertprozentig zur Geschichte. Man erwartet durch das Cover, dann doch mehr nackte Haut als im Buch schlussendlich gezeigt wird. Ich mag es, dass die Schrift waagerecht ist und nicht senkrecht wie wir es von den Titeln der Bücher gewohnt sind.

Schreibstil
Ich war direkt in der Geschichte gefangen und konnte ebenso wenig aufhören zu lesen. Die Gedanken von nur einem Hauptcharakter zu lesen war schön zu lesen und man fühlte sich Edie sehr nahe.

Charaktere
Edie mochte ich von Anfang an. Etwas mollig, Leseratte und trotzdem mutig. Gerade nach dem Überfall, den sie durchstehen musste wird sie immer mutiger und zieht das durch was sie wirklich will.
Für sie ändert sich ihr gesamtes Leben nach dem Überfall und trotzdem bleibt sie stark, findet neue Freunde und erfährt was es bedeutet wahre Freunde zu haben und vor allem zu ihrem Körper zu stehen.
Wenn auch das “schlagen der Mitschüler” etwas too much für meinen Geschmack war.
Endlich war es trotzdem mal ein aufheiternder Charakter, der sich nicht direkt von allen runtermachen lässt und auch mal austeilen kann.

John war direkt ein Blickfang und man wollte die ganze Zeit mehr von ihm.
Und man hat ihn bekommen. Ich fand es auch sehr gut, dass es dieses mal auch kein Mädchen war, die den “Bad Boy” gedreht hat sondern, dass es der Überfall war. Er war mir direkt sympathisch was sich auch über den gesamten Verlauf des Buches nicht geändert hat.

Fazit
Was ich allerdings etwas suspekt fand war, dass sie direkt miteinander geschlafen haben bzw. Edie direkt zugestimmt hat nachdem John ihn er es angeboten hatte. Auch wenn Edie auf der Suche nach jemanden war mit dem sie ihr erstes Mal erleben wollte, aber es geschah dann doch ziemlich gezwungen.
Wobei das andererseits auch für den Leser dargestellt hat, dass John doch mehr für sie empfindet als nur Freundschaft. Trotzdem hat es mich etwas verwirrt.
Das Buch war trotzdem sehr gut und die Geschichte war wie schon gesagt anders, als die ganzen BadBoy GoodGirl Geschichten.
Definitiv eine Leseempfehlung mit flüssigem Schreibstil und einer tollen Story, sowie mit noch besseren Charakteren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NikasLesewahnsinn NikasLesewahnsinn

Veröffentlicht am 30.01.2019

Trust

Kylie Scott - Trust

Klappentext

Edie Millen hatte hohe Erwartungen an ihr letztes Highschooljahr – mitten in einen Raubüberfall zu stolpern, gehörte jedoch nicht dazu. Als ihr das Gerede ihrer Mitschüler ... …mehr

Kylie Scott - Trust

Klappentext

Edie Millen hatte hohe Erwartungen an ihr letztes Highschooljahr – mitten in einen Raubüberfall zu stolpern, gehörte jedoch nicht dazu. Als ihr das Gerede ihrer Mitschüler zu viel wird, wechselt sie die Schule – nicht ahnend, dass sie dort auf John Cole treffen würde, der ihr an jenem Abend das Leben rettete. Wilde Gerüchte ranken sich um John – er sei gewalttätig und deale mit Drogen. Edie weiß, dass sie ihr Herz aufs Spiel setzt, doch kann sie nicht gegen die Gefühle ankämpfen, die John in ihr hervorruft ...
_
Mein Fazit

Magisch angezogen vom Cover und dem Klappentext wollte ich dieses Buch unbedingt lesen.

Tja jetzt frag ich mich gerade, wie ich meine Gedanken aufschreibe.
Das Buch fing richtig gut und spannend an. Es hat mich gefesselt.
Nur leider flachte für mich die Handlung schnell ab. Es war mir vieles zu lang gezogen, man könnte sagen es zog sich wie Kaugummi.
Wobei ich sagen muss, dass das Ende wieder sehr spannend war.

Edie hat sich nach der Einstiegssituation verändert, sie hat sehr zu kämpfen und sieht ihre Chance im Schulwechsel. Dort trifft sie auf John.
Nur die Frage, die aufkommt ist, wie geht Edie mit ihm um? Was hat sich bei ihm geändert und findet sie in ihm einen Verbündeten.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Nur leider ist das Buch für mich nicht packend und spannend genug. Dadurch war ich nicht überzeugt. Die Idee ist wirklich gut, gar keine Frage.

Leider nur 2 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kylie Scott

Kylie Scott - Autor
© Jenny Ruddle Photography

Kylie Scott ist ein großer Fan erotischer Liebesromane und zweitklassiger Horrorfilme. Sie verlangt immer ein Happy End – wenn Blut und Gemetzel auch noch vorkommen, umso besser! Mit ihren zwei Kindern und ihrem Ehemann lebt Kylie in Queensland, Australien. Sie war mit ihrer Stage-Dive-Reihe auf der New-York-Times-, der USA-Today- sowie der Spiegel-Bestseller-Liste vertreten.

Mehr erfahren
Alle Verlage