Verliere mich. Nicht.
 - Laura Kneidl - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
470 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0549-6
Ersterscheinung: 26.01.2018

Verliere mich. Nicht.

(282)

Sie fürchtet sich vor der Liebe. Doch noch mehr fürchtet sie, ihn zu verlieren ...
Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage' dunkle Vergangenheit sie eingeholt – und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Aber dann taucht Luca plötzlich vor ihrer Tür auf und bittet sie, zurückzukommen. Doch wie soll es für die beiden eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht?
"Dieses Buch bricht einem das Herz und setzt es anschließend liebevoll wieder zusammen." Mona Kasten 
Das große Finale der mitreißenden Liebesgeschichte von Sage und Luca!

Rezensionen aus der Lesejury (282)

leseprinzessin leseprinzessin

Veröffentlicht am 21.08.2019

Klasse Fortsetzung

Darum geht's:

Sages Ballast aus der Vergangenheit lässt sich nicht länger unterdrücken und droht sie zu übermannen. Sie trennt sich von Luca, flüchtet in ein Motel und versucht sich von ihm fernzuhalten. ... …mehr

Darum geht's:

Sages Ballast aus der Vergangenheit lässt sich nicht länger unterdrücken und droht sie zu übermannen. Sie trennt sich von Luca, flüchtet in ein Motel und versucht sich von ihm fernzuhalten. Doch dann steht er plötzlich vor ihrer Tür und bittet sie als Mitbewohnerin zurückzukommen. Ob das gut gehen kann? Vor allem droht Sages Vergangenheit sie immer schneller und scheinbar unausweichlich einzuholen.





Meine Meinung:

Wie Band eins, konnte mich auch Band zwei restlos in seinen Band ziehen. Der Schreibstil war sehr spannend, sowie packend und flüssig, weswegen ich den Roman kaum aus der Hand legen konnte. Immerhin konnte ich es kaum erwarten, wie es mit Luca und Sage weitergeht. Ob sie wieder zueinander finden und ob sie sich beide den Schatten ihrer Vergangenheit stellen würden. Außerdem hat Laura Kneidl die Nebencharaktere Gavin, April, Cameron, Megan, Connor und Aaron nicht zu kurz kommen lassen. Ihre Probleme, Beziehungen, Humor und alltägliche Lebensweise haben das Buch deutlich aufgelockert und interessant gestaltet. Vor allem für Sages Probleme spielen sie meiner Meinung nach eine große Rolle. Dennoch wurde in Bezug auf die Nebenfiguren viele Fragen nicht geklärt. Ich vermute mit Absicht, da ich auf einzelne Bücher über jene Figuren hoffe.
Des Weiteren hat es mir gut gefallen, wie Sage und Luca mit ihren Problemen umgegangen sind oder besser gesagt, wie sie gelernt haben damit umzugehen und zu leben. Denn restlos hinter sich lassen kann man etwas nicht oder nicht immer. Das wurde in diesem Buch deutlich. Außerdem hat mir die Behandlung der sensiblen Thematik durch die Autorin gefallen, da es nicht einfach ist solch ein Thema für Leser nahe zu bringen.
Allen in allem empfinde ich "Verliere mich.nicht" als gelungene Fortsetzung und kann sie allen Liebhabern für Yong & New Adult ans Herz legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

YaBiaLina YaBiaLina

Veröffentlicht am 18.08.2019

Ein toller Abschluss dieser Reihe,mit einem schwächelnden Mittelteil

Nach dem absolut offenen Ende in "Berühre mich.Nicht.",hatte man als Leser tausend Fragen im Kopf und ich muss sagen,ich bin so froh,das es den zweiten Band schon gab und ich ihn somit recht zügig nach ... …mehr

Nach dem absolut offenen Ende in "Berühre mich.Nicht.",hatte man als Leser tausend Fragen im Kopf und ich muss sagen,ich bin so froh,das es den zweiten Band schon gab und ich ihn somit recht zügig nach dem ersten Teil lesen konnte.

Sage ist vor Luca und ihrer Vergangeheit geflohen und versteckt sich nun in einem heruntergekommenen Motel.Doch ihre Freunde lassen nicht locker und sie findet recht schnell wieder in das Leben mit April und Co hinein.Luca nimmt ihr jedoch ihre Entscheidung immer noch übel und benimmt sich ihr gegenüber nicht sehr nett.Doch sie versuchen das beste daraus zu machen und wollen versuchen Freunde zu sein,die nun auch wieder zusammen wohnen.Aber wenn man für seinen Mitbewohner und "Freund" nach wie vor Gefühle hat,ist es schwer diese zurück zu halten...denn sie braucht ihn mehr den je,denn ihre Vergangenheit steht vor der Tür...

Ich konnte es kaum abwarten,dieses Buch zu lesen,zu groß war die Neugier,ob Luca und Sage wieder zueinander finden und Alan endlich Ruhe gibt.Am Anfang war ich noch Feuer und Flamme und das Ende war wirklich Top - ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.Doch im Mittelteil empfand ich das Buch als etwas schwach.Es schlich so langsam vor sich hin,WG Besichtigung hier,WG Besichtigung da...Therapien,in denen sie nicht zu Wort kam.Da hatte ich mir etwas mehr erhofft.Auch wenn ich das Ende wirklich gelungen fand,empfand ich den Mittelteil,als einfach zu wenig.

Der Schreibstil war auch hier wieder flüssig und angenehm zu lesen.Man konnte sich gut in Sage hineinversetzen und gerade am Ende hab ich so mitgefiebert und war so aufgeregt,das ich gezittert habe.Diese Gegenüberstellung wurde wirklich sehr,sehr gut dargestellt.

Das Cover ist wieder ein Hingucker schlechthin.Zum einen erkennt man sofort,das es sich hier um eine Reihe handelt (was ich persönlich immer ganz toll finde) und dann wieder die Blumen,die dieses mal in türkis dargestellt sind.Gefällt mir von der Optik einfach ganz toll.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kapitelleserin Kapitelleserin

Veröffentlicht am 15.08.2019

Rezension „Verliere mich.Nicht.“ von Laura Kneidl

Ich versteh selbst nicht, warum ich das Buch nicht schon viel eher angefangen habe.Der erste Teil hat mir schon richtig gut gefallen, aber da ich ihn unterbrochen hatte, um erstmal "Save You" von Mona ... …mehr

Ich versteh selbst nicht, warum ich das Buch nicht schon viel eher angefangen habe.Der erste Teil hat mir schon richtig gut gefallen, aber da ich ihn unterbrochen hatte, um erstmal "Save You" von Mona Kasten zu lesen, hat er irgendwie nicht so wirken können, was ich sehr schade finde, da es so ein unglaublich wichtiges Buch ist, was auch der Grund ist, warum ich es unbedingt nochmal lesen will! Umso mehr konnte ich mich jetzt in den zweiten Teil verlieren und aufs neue in die Geschichte und die Charaktere verlieben. Am Anfang habe ich erstmal eine Weile gebraucht, um wieder in die Story reinzukommen, da ich den ersten Teil vor fast einem Jahr gelesen habe und nicht mehr alles so genau wusste, was ein weiterer Grund ist "Berühre mich. Nicht." unbedingt nochmal zu lesen. Der grandiose Schreibstil von Laura Kneidl hat es allerdings nicht sehr schwer gemacht, wieder in die Geschichte von Luca und Sage hineinzufinden und ich konnte das Buch dann kaum aus der Hand legen. Es ist eine so wichtige Geschichte und ich würde sie gerne jedem geben, damit er sie liest. Sie hilft einem wirklich, andere Menschen in bestimmten Situationen vielleicht auch besser zu verstehen. Eines der besten Dinge an Lauras Büchern ist, dass sie mit so sensiblen Themen so gut umgeht, und sie einem wirklich verständlicher macht, was ich auch bei "Someone New" wirklich großartig fande. Aber ganz besonders haben mir auch die Charaktere gefallen! Okay, welches Mädchen, das Bücher liebt würde sich schon nicht in Luca verlieben? XD Aber auch Sage, April, Megan, Conner & Co. habe ich total ins Herz geschlossen. Zum anderen kann ich Mona Kastens Aussage, welche auf der Rückseite des Buches steht, wirklich nur zustimmen! ("Dieses Buch bricht einem das Herz und setzt es anschließend liebevoll wieder zusammen." - Mona Kasten) Ich weiß, dass ich das bei wirklich vielen Büchern am Ende sage, aber wer diese Reihe nicht kennt, lest sie unbedingt! Sie ist für mich so eine Reihe, die ich am liebsten in jedem Bücherregal sehen möchte, da die Geschichte so wichtig und so unglaublich wundervoll ist! Also für alle, die Luca und Sage noch nicht kennen: lest "Berühre mich. Nicht." und "Verliere mich. Nicht" von Laura Kneidl, es lohnt sich wirklich so sehr!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buch_loewin buch_loewin

Veröffentlicht am 07.08.2019

Ich liebe diese Buchreihe!

Den der erste hatte ein super fieses Ende und dieses warten war ja kaum auszuhalten. Die Story geht da weiter wo die erste aufgehört hat. Was ich sehr gut finde, da man leicht wieder mittendrin war. Jedoch ... …mehr

Den der erste hatte ein super fieses Ende und dieses warten war ja kaum auszuhalten. Die Story geht da weiter wo die erste aufgehört hat. Was ich sehr gut finde, da man leicht wieder mittendrin war. Jedoch habe ich direkt mit dem 2 Teil angefangen nachdem ich den 1 zu Ende gelesen hatte.
Ich fand den zweiten Teil etwas besser als den ersten Teil.In dem zweiten Band zog sich manches einfach in die Länge. Vielleicht hätte man das ein wenig abkürzen können. Jedoch war Luca als Boyfriend ein TRAUM Mädels.
Der Verlauf der Story war gut und über manches war ich sehr überrascht wie sie gelaufen sind.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sparkling Sparkling

Veröffentlicht am 06.08.2019

Einfach nur schön

Nachdem ich Berühre Mich. Nicht. geliebt und verschlungen habe, war ich ganz heiß heiß auf die Fortsetzung!
Zugegebenermaßen fand ich den ersten Teil der Dilogie noch besser als den zweiten, aber er ... …mehr

Nachdem ich Berühre Mich. Nicht. geliebt und verschlungen habe, war ich ganz heiß heiß auf die Fortsetzung!
Zugegebenermaßen fand ich den ersten Teil der Dilogie noch besser als den zweiten, aber er bekommt von mir trotzdem 5 Sterne, weil ich komplett durchgängig im Lesebann war und sowas einfach herrlich ist und belohnt werden muss.
Ich fand es richtig erfreulich, wie am Ende alles ausgegangen ist und wie Luca und Sage sich langsam wieder angenähert haben.
Diese beiden Bände kann ich wirklich nur weiter empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Laura Kneidl

Laura Kneidl - Autor
© Olivier Favre

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram und Twitter (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich …

Mehr erfahren
Alle Verlage