Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt
 - Brittainy C. Cherry - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
448 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1068-1
Ersterscheinung: 31.10.2019

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt

Übersetzt von Katja Bendels

(55)

Jackson Emery glaubt nicht an Versprechen. Und ich glaube nicht mehr an die Liebe. Ich bin zu zerbrochen für ihn. Er ist nicht der Richtige für mich. Und doch sind wir perfekt füreinander. Weil wir wissen, dass das zwischen uns nicht für immer sein wird. Weil wir die Hoffnung längst aufgegeben haben, dass uns jemand für den Rest unseres Lebens lieben könnte. Bis der Moment des Abschieds gekommen ist und wir plötzlich merken, dass wir nie wieder ohneeinander sein können.
"Ich liebe Brittainy C. Cherrys Bücher, ihre Worte und wie tief sie ihre Leser bewegt. Dieses Buch wird euch nicht enttäuschen!" UNDER THE COVERS BOOK BLOG
Der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Brittainy C. Cherry

Rezensionen aus der Lesejury (55)

lisa_zeilenzauber lisa_zeilenzauber

Veröffentlicht am 04.12.2019

Ein schönes und auch wichtiges Buch!

Cover: Es ist so schön und passt zu seinem Vorgänger, obwohl beide in sich geschlossene Geschichten erzählen. Ich liebe es.

Schreibstil: Brittainy weiß einfach was sie macht und dass was sie macht ist ... …mehr

Cover: Es ist so schön und passt zu seinem Vorgänger, obwohl beide in sich geschlossene Geschichten erzählen. Ich liebe es.

Schreibstil: Brittainy weiß einfach was sie macht und dass was sie macht ist grandios.

Meinung: Zu Beginn des Buches hatte ich etwas Angst, denn hatte ich die Elemente Reihe geliebt, mochte ich das zuletzt erschienene Buch nicht wirklich. Und doch wollte ich dieses hier mögen, ja sogar richtig lieben und einfach nicht enttäuscht werden.
Und das wurde ich auch nicht, denn diese Geschichte war natürlich mal wieder unglaublich gut. Ich wurde von Beginn an abgeholt und war voll und ganz drin. Ich mochte die Figuren auf Anhieb und war richtig gespannt wie sie sich entwickeln würden. Ich litt mit ihnen, schüttelte den Kopf und war sprachlos. In diesem Buch werden nämlich gleich mehrere heikle und gleichzeitig wichtige Themen angesprochen und die Umsetzung dieser war wirklich richtig gut. Ein tolles Spiegelbild der Gesellschaft, in der wir leben, auch wenn es stellenweise etwas überspitzt darrgestellt wurde. Trotzdem war es lehrreich und mutig und ich mochte es einfach.

Fazit: Sollte man gelesen haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

misery3103 misery3103

Veröffentlicht am 02.12.2019

Momente der Kraft

Als ihr Mann sie betrügt, kehrt Grace nach Chester zurück, wo ihre Familie lebt. Da alle von ihr erwarten, dass sie wieder mit Finn zusammenkommt, weil sich das für eine Frau gehört, stellt sie sich taub ... …mehr

Als ihr Mann sie betrügt, kehrt Grace nach Chester zurück, wo ihre Familie lebt. Da alle von ihr erwarten, dass sie wieder mit Finn zusammenkommt, weil sich das für eine Frau gehört, stellt sie sich taub – und lässt sich auf das Schwarze Schaf der Gemeinde ein: Jackson Emery, der mit seinem Alkoholikervater zusammenlebt und die örtliche Autowerkstatt betreibt. Grace und Jackson sind verloren und finden beieinander Trost, auch wenn die ganze Stadt gegen sie ist. Können sie zusammen glücklich sein, auch wenn beide nicht mehr an die Liebe glauben?

Ja, sie hat es wieder geschafft. Brittainy C. Cherry kriegt mich einfach mit jedem ihrer Bücher. Bei jeder neuen Geschichte denke ich, dass es irgendwann vorbei sein muss, aber die Liebesgeschichten hauen mich jedes Mal wieder um. Keine versteht es wie Cherry, zwei verlorene Seelen zu heilen und mich dabei zusehen zu lassen. Auch hier ist das so. Grace, die von ihrem Mann betrogen wird, die mehrere Fehlgeburten hinter sich hat, von allen unverstanden ist, weil sie nicht zu ihrem betrügerischen Ehemann zurückgehen will – tragisch! Jackson, der von Kind an aus der Gemeinschaft des Ortes ausgeschlossen war, allein auf sich gestellt mit einem immer betrunkenen Vater, um den er sich nach dem Tod der Mutter allein kümmern musste – tragisch! Zusammen heilen die beiden und ich war so gerne dabei.

Ich mochte beinahe alles an diesem Buch. Die kleinen Nachrichten zu Büchern, die sich Jackson und Grace schreiben, die Momente, wenn Grace etwas ausprobiert, das sie vorher noch nie gemacht hat, die Momente, wenn Jackson lächelt, was er ohne Grace scheinbar nie tut. Magisch!

Ich warte jetzt wieder sehnsüchtig auf das nächste Buch von Brittainy C. Cherry – und lasse mir gerne wieder das Herz brechen! Ich bin süchtig nach ihren Geschichten!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Elchi130 Elchi130

Veröffentlicht am 01.12.2019

Emotionen pur

Das ist das zweite Buch, das ich von Brittainy C. Cherry gelesen bzw. gehört habe. Und ich liebe diese Autorin. Sie ist für mich DIE Entdeckung, denn sie bringt uns die Figuren und das Geschehen näher, ... …mehr

Das ist das zweite Buch, das ich von Brittainy C. Cherry gelesen bzw. gehört habe. Und ich liebe diese Autorin. Sie ist für mich DIE Entdeckung, denn sie bringt uns die Figuren und das Geschehen näher, indem sie uns Gefühle präsentiert. Die Menschen, denen wir in diesem Buch begegnen, leben durch ihre Emotionen. Selbst die gefühlskalte Mutter von Grace handelt aufgrund ihrer Gefühle. Beim Hören merkte ich, wie mein Herz immer weiter wurde, je tiefer ich in die Geschichte eintauchte. Das ist für mich eine Gabe, die nicht viele Autoren beherrschen.

Klar spielt die Autorin mit Klischees. Das schwache, betrogene Weibchen und die betrügenden Ehemänner sowie der Bad Boy, der die Finger nicht von der Frau lassen kann, die er zu Beginn verachtet. Ich denke jedoch, wenn ich mich auf das Genre Liebesromane, die ja Liebe transportieren sollen, einlasse, dann lande ich in aller Regel bei Geschichten, die viele Klischees transportieren. Wenn ich mich darauf nicht einlassen kann, dann bin ich hier sowieso falsch. Für mich macht den Unterschied zu vielen anderen Büchern des Genres, dass Brittainy C. Cherry unglaublich gut mit Worten umgehen kann.

Die Sprecherin für Grace und den Sprecher für Jackson finde ich sehr gut besetzt. Sie passen perfekt zu den beiden Figuren. Ich hoffe, dass in Zukunft noch mehr Bücher der Autorin als ungekürzte Hörbücher erscheinen.

Auf jeden Fall werde ich nach und nach auch noch die anderen Bücher der Autorin lesen und freue mich bereits jetzt auf weitere Neuerscheinungen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

novembertraeumerin novembertraeumerin

Veröffentlicht am 26.11.2019

Der Schreibstil ist toll, die Handlung konnte nicht ganz überzeugen

„Liebe war ein kompliziertes Gefühl, das nie den geraden Weg ging. Sie verlief in Wellen von Höhen und Tiefen. Sie war ein widersprüchliches Gefühl, das selbst in den gebrochenen Herzen und tiefsten Wunden ... …mehr

„Liebe war ein kompliziertes Gefühl, das nie den geraden Weg ging. Sie verlief in Wellen von Höhen und Tiefen. Sie war ein widersprüchliches Gefühl, das selbst in den gebrochenen Herzen und tiefsten Wunden noch existieren konnte“
- S. 32

Rezension
{spoilerfrei}

Cover
Die Farbwahl des Covers gefällt mir mit den Pastellfarben super gut und auch, dass es durch den Himmel und Wolken gut zum Titel passt.
Leider fehlt mir der gewisse Zusammenhang zum Inhalt, auch wenn man natürlich was in den Titel hineininterpretieren kann.
4 /5 🦋e

Inhalt
Grace kehrt in ihre Heimat Chester zurück, ebenso wie ihr Mann, nur das hier noch keiner weiß, dass sie getrennt sind, aber das bleibt nicht lange geheim, denn: in Chester bleibt nichts lange geheim.
Der Aufbau des Buches gefällt mir gut, langsam lernt man Grace, aber auch Jackson kennen und neben ihnen die ganze Kleinstadt mit allen (guten & bösen) Charakteren.
Der Plot ist gut aufgebaut und lässt eine gewisse Spannung entstehen. Man kann zu beiden Protagonisten Sympathie aufbauen und fiebert mit ihnen mit.
Leider gibt’s irgendwann einen Punkt in der Handlung, der meiner Meinung nach nicht hätte sein müssen und zu klischeehaft und typisch für dieses Genre war. Mir nahm es etwas an den Gefühlen und hätte sicher anders und besser gelöst werden können. Doch danach gefiel mir die Handlung wieder zusehends mehr.
4 /5 🦋e

Schreibstil
Das Buch wird abwechselnd aus Graces und Jacksons Ich- Perspektive geschrieben.
Mir gefällt der Schreibstil wirklich gut, er ist authentisch, mache Lust zum Weiterlesen und ist voller gefühlvoller und emotionaler Zitate.
Man lernt die Protagonisten mit ihren Stärken und Schwächen kennen und kann sich so ein eigenes Bild von ihnen machen.
Ich weiß nicht, wie Brittany C. Cherry das macht, aber man hat einfach Lust immer weiterzulesen.
5 /5 🦋e


Fazit
Ein sehr schöner und gefühlvoller Roman. Leider hat mir dieser eine Punkt im Plot nicht gefallen, wodurch es einen Stern Abzug gibt. Doch besonders der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Querbeerleseliebhaber Querbeerleseliebhaber

Veröffentlicht am 24.11.2019

Eine Liebe auf Umwegen

Jackson Emery glaubt nicht an Versprechen. Und ich glaube nicht mehr an die Liebe. Ich bin zu zerbrochen für ihn. Er ist nicht der Richtige für mich. Und doch sind wir perfekt füreinander. Weil wir wissen, ... …mehr

Jackson Emery glaubt nicht an Versprechen. Und ich glaube nicht mehr an die Liebe. Ich bin zu zerbrochen für ihn. Er ist nicht der Richtige für mich. Und doch sind wir perfekt füreinander. Weil wir wissen, dass das zwischen uns nicht für immer sein wird. Weil wir die Hoffnung längst aufgegeben haben, dass uns jemand für den Rest unseres Lebens lieben könnte. Bis der Moment des Abschieds gekommen ist und wir plötzlich merken, dass wir nie wieder ohneeinander sein können.
Meinung:
Wieder eine wundervolle Geschichte die Brittainy C Cherry geschrieben hat. Sie hat so viele verschiedene Themen aufgegriffen, die die Geschichte keinesfalls erdrückt haben, sondern dem Ganzen noch mehr Tiefgang verliehen hat. Ich habe mich an vielen Stellen wiedergefunden .. viel geweint .. geschmunzelt .. nochmehr geweint.

Egal wie viele Sternenkinder eine Mama im Herzen trägt, sie muss ihren eigenen Weg finden um damit umzugehen. Manchmal ist es einfach ein Tattoo.

Jackson und Grace haben soviel durchgemacht in ihrem Leben. Doch nach außen hin halten sie ihre Fassade aufrecht und geben dem Klischee das was alle sehen wollen. Erst als sie beide aufeinander treffen, fangen die Mauern langsam an zu bröckeln und beide sorgen für viel Gesprächsstoff und Ärger in der Gemeinde.

Auf dieses Buch habe ich hingefiebert und wurde definitv nicht enttäuscht. Brittainy C Cherry schreibt wunderbare Bücher.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Olivier Favre

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage