Wenn Donner und Licht sich berühren
 - Brittainy C. Cherry - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
375 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0830-5
Ersterscheinung: 29.04.2019

Wenn Donner und Licht sich berühren

Übersetzt von Katja Bendels

(90)

Sich in Jasmine Greene zu verlieben, fühlte sich an wie ein warmer Sommerregen. Leicht und unbeschreiblich schön. Aber als wir uns Jahre später wieder gegenüberstehen, ist von dem Sommerregen nichts mehr übrig. Stattdessen sehe ich in ihren Augen einen tosenden Sturm. Wie lange tobt er schon dort? Wie lange hat er sich schon in ihrer Seele zusammengebraut? Ihr Herz ist für immer gebrochen, und ich hasse mich dafür, dass ich es jetzt erst bemerke – wo es vielleicht schon zu spät ist.
"Ein absolutes Meisterwerk!" AFTER DARK BOOK LOVERS
Der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Brittainy C. Cherry

Rezensionen aus der Lesejury (90)

Nadinexalina Nadinexalina

Veröffentlicht am 26.05.2019

Rezension zu Wenn Donner und Licht sich berühren

Das Cover:
Es ist recht schlicht gehalten mit den Wolken, aber dennoch ist es meiner Meinung nach ein Blickfang. Außerdem zählt es zu meinen liebsten Covern die es beim Lyx Verlag zu sehen gibt.

Der Klappentext:
Er ... …mehr

Das Cover:
Es ist recht schlicht gehalten mit den Wolken, aber dennoch ist es meiner Meinung nach ein Blickfang. Außerdem zählt es zu meinen liebsten Covern die es beim Lyx Verlag zu sehen gibt.

Der Klappentext:
Er ist mal etwas ganz anderes, da es hier nicht so sehr um den Inhalt geht sondern mehr um die Gefühle von Elliottt. Aber trotzdem erfährt man etwas über die Handlung und auch über die Hauptprotagonistin Jasmine. Der Klappentext macht auf jeden Fall neugierig.

Die Handlung:
Man platzt direkt in das Leben von Jasmine und erfährt wie es ihr dabei geht und warum sie überhaupt weitermacht wenn sie so viele Absagen bekommt. Der Grund ist ihre Mutter, die selbst nie Popsängerin sein konnte, da sie bereits mit 17 Jahren schwanger wurde. Diesen Traum soll ihre Tochter nun erreichen.. Aber sie setzt Jasmine unter Druck und lässt sie nicht mehr leben, die Entscheidungen werden ihr sowieso abgenommen. In den Augen ihrer Mutter macht sie rein gar nichts richtig und ist Schuld an allem. Aber Jasmine macht mit um die Liebe ihrer Mutter irgendwann spüren zu können und hoffentlich auch ihren Stolz.

Als sie dann endlich auf eine öffentliche Schule gehen kann fühlt sich das Mädchen frei und normaler. Und dort trifft sie auf Elliott, den schüchternen und stotternden Jungen der von Todd und seiner Bande gemobbt wird. Aber Jasmine kennt seine andere Seite, die Seite an ihm für die er lebt. Für die Musik. Er spielt Saxophon und das mit so wahnsinnig viel Gefühl, dass Jasmine jeden Ton fühlt.

Jazz, wie sie liebevoll von Elliott genannt wird, versucht den Jungen vor den Schlägen zu schützen und so kommen sich die beiden näher. Und dann kommt eines auf den anderen und ihre Wege trennen sich und der Kontakt bricht ab. Nach 6 Jahren, die Jazz in London verbracht hat, kommt sie wieder zurück. Und ihr Elliott ist ein ganz anderer Mensch. Oder?

Meine Meinung:
Der Schreibstil von Brittainy C. Cherry gefällt mir wirklich gut und auch die Idee hinter dem Buch mag ich. Man kommt schnell rein und hasst bald die Mutter von Jazz und fühlt mit ihr. Die erste Begegnung mit Elliott hatte etwas magisches an sich was ich wirklich toll fand. Auch beschreibt Brittainy C. Cherry gut die Stimmungen vor allem wenn der schüchterne Junge wieder geschlagen wird.
Aber mir passiert alles etwas schnell. Auf Seite 50 sind die beiden bereits Freunde, auf Seite 53 fragt er sie nach einem Nicht-Date (oder war es doch ein Date?) Und ein paar Seiten später sind die beiden ineinander verliebt.
Es gibt immer wieder Drama und Chaos und ein Haufen Probleme und als man gerade so richtig in der Geschichte drinnen ist kommt ein Zeitsprung von 6 Jahren (der nach Seite 177 ist)
Danach kam es mir ein wenig wie eine andere Geschichte vor, Jasmine war nicht mehr Jazz, da sie sich endlich abgewendet hat und Elliott war nicht mehr Eli, da er sich in einen ganz anderen Jungen verwandelt hat.
Aber die beiden raffen sich zusammen und versuchen das ganze Chaos zu überwinden, was ich richtig gut geschrieben finde. Und dann ist schon der Epilog da. Und das war wirklich mit meine Lieblingsstelle im ganzen Buch und ich habe aufgeschrien vor Freude. Der Epilog hat die Schnelligkeit des Verlaufes fast weggespült und dann kam das Bonuskapitel dazu und davon war ich auch ein großer Fan.

Fazit:
Ein gutes Buch, dass ich empfehlen würde an alle, die es noch nicht gelesen haben, da es einen tollen Schreibstil hat.
Aber es wird wohl nicht zu meinen Favoriten-Bücher, da es mir einfach zu schnell ging.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

juliaslovelybooks juliaslovelybooks

Veröffentlicht am 24.05.2019

Wow!?

Es hat mich so sehr berührt das ich öfters in Tränen ausgebrochen bin. Der schreibstil ist so unfassbar gut und die Geschichte so wunderschön. Es ist einfach ein muss !! So ein tolles Buch hab ich lang ... …mehr

Es hat mich so sehr berührt das ich öfters in Tränen ausgebrochen bin. Der schreibstil ist so unfassbar gut und die Geschichte so wunderschön. Es ist einfach ein muss !! So ein tolles Buch hab ich lang nicht mehr gelesen ?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

marcello marcello

Veröffentlicht am 24.05.2019

Nicht ganz sauber zu Ende erzählt

Die Romance Elements-Reihe von Brittainy C. Cherry hat im letzten Jahr ihr Ende gefunden, umso schöner, dass sie fleißig weiterschreibt, so dass wir mit „Wenn Donner und Licht sich berühren“ nun bereits ... …mehr

Die Romance Elements-Reihe von Brittainy C. Cherry hat im letzten Jahr ihr Ende gefunden, umso schöner, dass sie fleißig weiterschreibt, so dass wir mit „Wenn Donner und Licht sich berühren“ nun bereits in die nächste Liebesgeschichte eintauchen können. Diese ist in New Orleans situiert und folglich spielt Musik eine große Rolle. Nola ist für mich tatsächlich ein sehr mystischer Ort, der aus dem Bild, das man von den USA hat, total rauszufallen scheint. Jedoch habe ich bisher mehr Filme und Serie gesehen, die dort spielen, weniger aber Bücher dazu gelesen.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir etwas schwer gefallen, da man gerade aus Jasmines Perspektive heraus regelrecht in die Handlung hineingeworfen wurde. Bei Elliott wiederum hatte ich das Gefühl, dass wir etwas auf der Stelle treten, aber dieser Eindruck hat sich zum Glück gewandelt. Sobald Jasmine und Elliott wirklich interagieren, entwickelt sich diese Magie, die Cherry grundsätzlich mit ihren Paaren erschaffen kann. Vor allem Elliott geht einfach ans Herz. Dieser mutige Jugendliche, mit dem es das Leben nicht gut meint, der trotzdem stets nach vorne schaut, stets die richtigen Dinge sagt und für sich selbst eine Zuflucht in der Musik findet, die ihm Seelenfrieden gibt. Gerade über die Musik wird einiges in diesem Buch verarbeitet. Nicht nur über die verschiedenen Stile, sondern auch über Wortspiele mit einer Musiksemantik. Das ist mir vor allem ans Herz gegangen.

Cherry kann Drama, zwar manchmal zu viel, aber sie kann es, das ist schon mal was. Auch dieses Buch verschont uns nicht mit negativen Emotionen, die durch eine wirklich brutale Szene ausgelöst werden. Ich fand sie schon fast zu brutal, aber sie war natürlich auch ungeheuer einnehmend. Spätestens ab diesem Zeitpunkt konnte das Buch niemand mehr aus der Hand legen. Es bleibt aber bei dieser einen dramatischen Entwicklung, es gibt zwar noch einige weitere Steine, die Jasmine und Elliott in den Weg gelegt werden, aber diese sind im Vergleich doch eher auf einem durchschnittlichen Niveau und somit normal für ein Buch dieses Kalibers. Wie immer konnte man also lachen, weinen, dahinschmelzen, sich ärgern und sich berühren lassen. So konstant können das wirklich nur wenig Autoren.

Trotzdem ist diese Geschichte nicht perfekt, da sie mir an einigen Stellen nicht auserzählt genug ist. Gerade im letzten Drittel zieht das Erzähltempo merklich an, was ich etwas schade finde, da das erste Drittel dagegen dann total zäh war. Die Balance wurde also nicht so geschickt gehalten. Zudem werden einige Handlungsbögen schön angesetzt und in meinem Kopf habe ich mir dann ausgemalt, wie sich alles entwickeln könnte, aber all das wurde dann eben für das Tempo eingestampft. Offenbar hatte es Cherry gegen Ende hin wirklich eilig und das merkt man sehr deutlich. Für fünf Sterne dürfte man das nicht bemerken.

Fazit: „Wenn Donner und Licht sich berühren“ ist eine erneut überzeugende Lektüre von Cherry, die ihr emotionale Wucht vor allem über die Musik entfaltet. Wenig gelungen ist dagegen die Balance des Erzähltempos. Anfänglich eher zäh, wirkt es gegen Ende hin dann fast überstürzt. Das hätte man definitiv besser hinbekommen können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Missi Missi

Veröffentlicht am 24.05.2019

Das Schicksal führt sie zueinander

Alles was Jasmine wollte war ein normales Leben zuführen, nur hatte ihre Mutter andere Ansichten. Anstatt liebe ihrer Tochter zu schenken zeigt sie Ihr immer was für eine Enttäuschung sie für sie ist. ... …mehr

Alles was Jasmine wollte war ein normales Leben zuführen, nur hatte ihre Mutter andere Ansichten. Anstatt liebe ihrer Tochter zu schenken zeigt sie Ihr immer was für eine Enttäuschung sie für sie ist.
Elliott hat es nicht so leicht, in der Schule wird er gehänselt, Tag für Tag muss er sich dem Spott der anderen aus setzen. Zu Hause bekommt er umso mehr lieben und er sagt sich immer wieder "es ist ok".

Zwei super sympathische Protagonisten kann man in dem Buch begleiten, auf den ersten Blick sind beide unterschiedlich. Im inneren sind sie beide gebrochen, auch wenn es auf unterschiedlich erweise ist. Zusammen sind sie eins, sie geben sich beide Kraft und arbeiten an dem zerstörten inneren. Auch die neben Figuren waren sympathisch, oft stellt man sich die Frage wie kann man nur so positiv durchs Leben schreiten, obwohl die Welt so grausam ist.

Der Schreibstil ist wie erwartet wieder klasse, man findet ohne Problem ins Buch. Es ist so unbeschreiblich wenn man die Bücher der Autorin liest, es ist ob man alles miterlebt. Die Gefühle sind Wechselhaft, in einer Minute lacht man und in der anderen heult man wie ein kleines Baby.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mipha Mipha

Veröffentlicht am 23.05.2019

Du warst, bist und wirst immer mein Lieblingssong sein.

"Du warst, bist und wirst immer mein Jazz sein. Du bist jeder Takt, jeder Ton. Du bist der Text, die Harmonie und die Melodie. Du warst, bist und wirst immer mein Lieblingssong sein."

→ Inhalt:

» Wenn ... …mehr

"Du warst, bist und wirst immer mein Jazz sein. Du bist jeder Takt, jeder Ton. Du bist der Text, die Harmonie und die Melodie. Du warst, bist und wirst immer mein Lieblingssong sein."

→ Inhalt:

» Wenn Donner und Licht sich berühren « beschreibt das Leben von 2 jungen Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Er - schwach, ängstlich, unscheinbar und unbeliebt. Und sie - wunderschön, beliebt, und glücklich - zumindest von aussen. Es gibt unzählige Gründe, warum die beiden sich nicht kennenlernen sollten, und trotzdem finden sie einander.

Die Liebe zur Musik, und der Schmerz, den eine gebrochene Seele verursacht ist das, was sie teilen.

Aber wie das Leben nunmal so spielt, verlieren sie sich mit der Zeit aus den Augen.. Im laufe der Jahre verläuft das Leben der beiden alles andere als Perfekt. Und obwohl das Leben immer grausamer und die Mauern die sie um sich errichtet haben immer höher wurden ist die verbindung die sie Jahre zuvor hatten noch immer da als sie sich wieder treffen.

→ Cover:

Ich denke man hätte die obere hälfte des Covers vielleicht einwenig dunkler gestallten können. Unabhängig davon finde ich das Cover wirklich wunderschön. Die Wolken im Hintergrund, das Farbzusammenspiel in den Wolken. Und auch der Titel an sich, die Art wie die Buchstaben gestaltet wurden, und vor allem auch die Farben der Buchstaben. Es sieht einfach atemberaubend aus.

→ Schreibstil:

» Wenn Donner und Licht sich berühren « war mein erstes Buch von Brittainy C. Cherry, aber definitiv nicht mein letztes. Der Schreibstil von Brittainy C. Cherry lässt dich mit den Charakteren mitfühlen und zieht dich in ihren Bann. Ich habe unzählige Tränen beim Lesen dieses Buches vergossen, weil die Geschichte so emotional und wunderschön geschrieben ist. Die Art und weise wie mit dem Thema Mobbing in diesem Buch umgegangen wurde, hat mir wirklich gut gefallen. Aber auch alle anderen Themen, die hier behandelt wurden, waren grandios umgesetzt.

→ Zitate:

» Du bist mein Alles. « Und er war meins. Mein Liebhaber, mein Freund, mein Anfang, mein Ende. Er war alles was ich wollte, und alles, von dem ich geglaubt hatte, es nie wieder zu erleben.

--------------------------------------------------------

» Ich weiß, dass du glücklich bist. Du lächelst die ganze Zeit, Jasmine, aber manchmal se`he ich ein stummes Unwetter in deinen Augen. Ich sehe ein Gewitter, dass dich innerlich zerreißt, während du so tust, als hättest du niemals auch nur einen Regentropfen gespürt. «

→ Fazit:

Brittainy C. Cherry hat mit » Wenn Donner und Licht sich berühren « eine sehr emotionale Geschichte, die zum träumen und nachdenken anregt geschaffen. Dieses Buch ist definitiv mein Jahreshighlight!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Olivier Favre

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage