Wer will schon einen Rockstar?
 - Kylie Scott - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
New Adult
384 Seiten
ISBN: 978-3-8025-9504-2
Ersterscheinung: 02.04.2015

Wer will schon einen Rockstar?

Übersetzt von Katrin Reichardt

(24)

"Das Leben ist wie ein Lied. Lass es uns spielen!" Anne Rollins hat den schlimmsten Tag ihres Lebens hinter sich: Ihre Mitbewohnerin ist aus der gemeinsamen Wohnung verschwunden – mit allen Möbeln und ohne ihre Mietschulden zu begleichen. Um sich abzulenken, beschließt Anne kurzerhand, eine Freundin auf eine Party zu begleiten. Doch dort steht sie plötzlich niemand anderem gegenüber als Malcolm Ericson, dem Drummer der weltberühmten Rockband Stage Dive. Als dieser von Annes Problemen erfährt, macht er ihr ein Angebot, das verrückter nicht sein könnte: Er hilft ihr aus ihrer finanziellen Notlage, wenn sie im Gegenzug eine Zeit lang seine Freundin spielt ...

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (24)

ilay99 ilay99

Veröffentlicht am 20.06.2018

Eine super Fortsetzung

Inhalt:

Mal Ericson - Drummer der weltberühmten Rockband "Stage Dive" - kämpft mit Imageproblemen. Um diese zu beheben, heuert er die hübsche und grundanständige Anne Rollins an, damit sie eine Zeit lang ... …mehr

Inhalt:

Mal Ericson - Drummer der weltberühmten Rockband "Stage Dive" - kämpft mit Imageproblemen. Um diese zu beheben, heuert er die hübsche und grundanständige Anne Rollins an, damit sie eine Zeit lang seine Freundin spielt. Doch die beiden haben nicht damit gerechnet, dass ihnen echte Gefühle in die Quere kommen ...

Meinung:

Ich fand schon Mal Ericson im ersten Teil richtig sympathisch und lustig, daher konnte ich nicht abwarten den zweiten Teil der Stage Dive Reihe zu lesen. Ich wurde nicht enttäuscht, Mal war wieder einmal sehr charmant und lustig.
Aber es war am Ende und zwischen durch richtg emotional meiner Meinung nach.
Aber die Geschichte hat mir wieder einmal super gefallen und ich habe vor die Reihe weiter hin zu lesen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

leuchtturmwaerterin leuchtturmwaerterin

Veröffentlicht am 15.06.2018

Band 2 der Stage-Dive-Reihe

Band 2 der Stage Dive-Reihe, aber durchaus unabhängig lesbar. Ein leichtes Schmankerl für zwischendurch. Alles dreht sich in diesem Buch um Anne und ihr Liebesleben. Sie arbeitet in einer Buchhandlung, ... …mehr

Band 2 der Stage Dive-Reihe, aber durchaus unabhängig lesbar. Ein leichtes Schmankerl für zwischendurch. Alles dreht sich in diesem Buch um Anne und ihr Liebesleben. Sie arbeitet in einer Buchhandlung, schmachtet ihrem Chef hinterher, der auch gleichzeitig ihr bester Freund ist und träumt davon endlich wieder einmal nicht allein einschlafen zu müssen.
Ihre Nachbarn nehmen sie mit auf eine Party und dort lernt sie ausgerechnet Malcom Ericson kennen, den Drummer von Stage Dive, der früher als Poster über ihrem Bett hing.
Und wie sollte es anders sein, ein großes Hin und Her entsteht.

Kylie Scott versteht sich auf jede Menge Klischees. Sie weiß genau, wie ein netter Liebesroman mit einem Schuss Erotik auszusehen hat und bastelt hier geschickt alles zusammen. Der Schreibstil ist locker flockig leicht und man hat das Gefühl direkt durch das Buch zu fliegen. Sprachlich ist es kein großes Feuerwerk, aber um sich einfach einen schönen Nachmittag/Abend zu machen wirklich brauchbar.

Durch die ICH-Perspektive schafft die Autorin automatisch Nähe zu ihrer Hauptfigur. Allerdings benimmt sie sich oft so vorhersehbar, dass man sie nicht wirklich ernst nehmen kann. Mal ist der typische "Rockstar", sehr von sich selbst überzeugt und teilweise einfach ein Depp. Ehrlich gesagt, habe ich eine ganze Weile gebraucht bis ich mit ihm warm geworden bin.

Fazit:
Ein durchschnittlich guter New Adult-Roman, der schnell runtergelesen ist und den man einfach zum Abschalten konsumieren kann ohne sich groß Gedanken machen zu müssen. Leider kam ich mit den Charakteren nicht recht klar, weil ich dieses Klischee des "Naivchen trifft auf harten Kerl" nicht so sonderlich mag, was aber wohl die meisten anspricht. Trotzdem recht nett und unterhaltsam.
Daher gibt es von mir 3 von 5 Sternen.

Im Buch deutet sich schon die Story von Band 3 an, der hier bereits im Regal steht und sicher auch bald gelesen wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

-Anue- -Anue-

Veröffentlicht am 15.06.2018

Sehr lustig

Mal fand ich ja von Anfang an gut deswegen hatte ich mich schon so drauf gefreut und wurde nicht enttäuscht. Ich wollte es garnicht aus der Hand legen so viel Spaß hat es gemacht. …mehr

Mal fand ich ja von Anfang an gut deswegen hatte ich mich schon so drauf gefreut und wurde nicht enttäuscht. Ich wollte es garnicht aus der Hand legen so viel Spaß hat es gemacht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

emkeyseven emkeyseven

Veröffentlicht am 23.04.2018

Anne & Mal

Inhalt
Anne Rollins' Mitbewohnerin Skye ist mit den Möbeln verschwunden, ohne dass die Schulden oder die Miete der letzten zwei Monate bezahlt wären. Darum muss Anne sich nun allein kümmern, aber wie soll ... …mehr

Inhalt
Anne Rollins' Mitbewohnerin Skye ist mit den Möbeln verschwunden, ohne dass die Schulden oder die Miete der letzten zwei Monate bezahlt wären. Darum muss Anne sich nun allein kümmern, aber wie soll sie das schaffen?
Ihre Freunde nehmen sie mit auf eine Party, wo sie den Schlagzeuger von Stage Dive kennenlernt: Malcolm Ericson. Sie ist als Teenager sein größter Fan gewesen, doch der Mal, den sie kennenlernt, ist verrückt, wenn auch schrecklich attraktiv. Und er macht ihr ein Angebot: Wenn sie seine Freundin spielt, dann unterstützt er sie finanziell. Anne willigt ein, auch weil Malcolm ihr nicht wirklich eine Wahl lässt.
Und schon bald wird ihre Scheinbeziehung viel komplizierter als Anne gedacht hätte ...

Protagonisten
Anne ist eine eher unscheinbare Frau und zeichnet sich nicht gerade durch Intelligenz aus, denn wenn Malcolm was sagt, willigt sie ein, lässt es geschehen. Er zieht ein, ohne zu fragen? Okay.
Der unterhaltsame Charakter, um den sich das Buch eigentlich dreht, ist Mal. Worauf der Klappentext mich nicht vorbereitet hat, war Mals wirklich verrückte Persönlichkeit. Nur Szenen mit ihm brachten mich zum Lachen, aber manche seiner Taten sind so lächerlich und bescheuert, dass ich mich gefragt habe, was für eine Störung dieser Kerl hat. Er ist so offen und auch irgendwie egozentrisch, dass er sehr viel Stuss redet.

Andere Charaktere
Natürlich waren auch die anderen Bandmitglieder dabei. David und Ev aus dem Vorgänger wirken neben Malcolm sehr erwachsen, Ben ist, wie ich mir einen Rockstar vorstellen würde: Selbstbewusst und cool. Und dann ist da noch Jimmy, der aufgrund gewisser Abhängigkeitsprobleme eine Assistentin namens Lena hat. Um die beiden geht es im nächsten Buch, und ich nehme an, es spielt parallel zu diesem. Leider waren sie mir nicht gerade sympathisch.

Handlung
Die Handlung fand ich leider nicht so originell. Es gab nichts Neues, Aufregendes oder Überraschendes - letzteres auch, weil man Mal wirklich alles zutrauen konnte.

Schreibstil usw
An diesem Buch mochte ich aber den lockeren Schreibstil, der Annes Benommenheit in Mals Nähe gut dargestellt hat.

Fazit
Insgesamt fand ich das Buch leider nur in Ordnung, aber ich habe es wirklich sehr schnell gelesen und musste oft laut lachen, so ist es gerade noch eine gelbe Rose geworden :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

misery3103 misery3103

Veröffentlicht am 21.03.2018

Wenn der Rockstar bei dir einzieht

Anne hat den schlechtesten Tag ihres Lebens. Ihre Mitbewohnerin hat sich einfach aus dem Staub gemacht … mit fast allen Möbeln und ohne ihre Mietschulden zu bezahlen. Als ihre Freunde Anne zu einer Party ... …mehr

Anne hat den schlechtesten Tag ihres Lebens. Ihre Mitbewohnerin hat sich einfach aus dem Staub gemacht … mit fast allen Möbeln und ohne ihre Mietschulden zu bezahlen. Als ihre Freunde Anne zu einer Party überreden, ahnt sie nicht, dass sie dort auf Malcolm Ericson treffen wird, den Drummer der Band „Stage Dive“. Und der macht ihr ein Angebot, dem sie nicht widerstehen kann: Er zahlt ihre Schulden, wenn sie dafür seine Freundin spielt.

Ach ja, Mal und Anne …

Schon den ersten Teil der Reihe (Kein Rockstar für eine Nacht) habe ich gerne gelesen, weshalb ich auf diese Fortsetzung gespannt war. Die Geschichte um Mal und Anne brachte mich das eine oder andere Mal zum Lachen, weil sich Mal den halben Roman lang wie ein Hundewelpe auf Speed aufführt. Ich bewunderte Anne um ihre Geduld, auch wenn ich Mal sehr sexy fand.

Obwohl beide sich zunächst ihrem Arrangement entsprechend verhalten, ist ihre Liebesgeschichte nett zu lesen und amüsant. Der emotionale Ballast, den beide mit sich rumschleppen, kam nicht so ganz bei mir an, störte aber nicht weiter.

Insgesamt eine schöne Fortsetzung … lustig und echt sexy!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kylie Scott

Kylie Scott - Autor
© Jenny Ruddle Photography

Kylie Scott ist ein großer Fan erotischer Liebesromane und zweitklassiger Horrorfilme. Sie verlangt immer ein Happy End – wenn Blut und Gemetzel auch noch vorkommen, umso besser! Mit ihren zwei Kindern und ihrem Ehemann lebt Kylie in Queensland, Australien. Sie war mit ihrer Stage-Dive-Reihe auf der New-York-Times-, der USA-Today- sowie der Spiegel-Bestseller-Liste vertreten.

Mehr erfahren
Alle Verlage