What if we Stay
 - Sarah Sprinz - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
477 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1463-4
Ersterscheinung: 26.02.2021

What if we Stay

Band 2 der Reihe "University of British Columbia"

(182)

Er steht für alles, was sie verabscheut. Ihrem Herzen lässt er dennoch keine Wahl

Amber Gills hat alles verloren: ihren Studienplatz, den Respekt ihrer Eltern und sämtliche Hoffnung, jemals genug zu sein. Nur durch die Beziehungen ihres Vaters erhält sie die Chance, ihren Abschluss zu retten. Als sie sich im Gegenzug im Architekturbüro ihrer Eltern beweisen soll, bietet Emmett ihr seine Hilfe an. Er ist engagiert, zuvorkommend, ein Vorzeigestudent - und damit das exakte Gegenteil von Amber. Dass ihr Herz in seiner Gegenwart schneller klopft, kann Amber dennoch nicht verhindern. Was sie nicht ahnt: Mit dem gemeinsamen Projekt setzt sie nicht nur Emmetts Vertrauen aufs Spiel ...

"What if we Stay ist eine fesselnde Geschichte mit Tiefgang, die entgegen klassischen Rollenbildern lebt. Wir brauchen mehr Ambers, mehr Emmetts, die jungen Menschen zeigen, wie absolut großartig sie sind." @TONIPURE

Band 2 der bewegenden und romantischen New-Adult-Trilogie von Sarah Sprinz

Rezensionen aus der Lesejury (182)

sklein88 sklein88

Veröffentlicht am 11.03.2022

absolute Leseempfehlung

Amber Gills hat alles verloren. Sie wurde an der Uni in Toronto exmatrikuliert und ihre Eltern fordern, dass sie zurück nach Vancouver kommt und ihr Architektur-Studium dort fortführt. Genau das, was sie ... …mehr

Amber Gills hat alles verloren. Sie wurde an der Uni in Toronto exmatrikuliert und ihre Eltern fordern, dass sie zurück nach Vancouver kommt und ihr Architektur-Studium dort fortführt. Genau das, was sie niemals wollte. Doch sie hat keine Wahl. Während ihres Studiums in Vancouver lernt sie den engagierten Emmet kennen, für den Architektur nicht nur ein Studium, sondern seine Leidenschaft ist. Und er ist der einzige, der ihre harte Schale durchschaut und weiss, was wirklich in ihr vorgeht.

Nachdem ich den ersten Teil dieser Reihe abgeschlossen hatte musste ich natürlich sofort diesen lesen. Und ich wurde nicht enttäuscht, ich war hin und weg von Amber und Emmet. Amber kannte man aus dem ersten Buch ja schon, nun mehr von ihr zu erfahren hat mich sehr gefreut. Und auch dass Laurie und Sam immer wieder vorkamen und man so wusste, wie deren Geschichte weitergeht fand ich super. Ich war schnell mittendrin in der Geschichte, wollte das Buch nicht mehr weglegen und habe es quasi verschlungen. klare Leseempfehlung

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buch_Elfe Buch_Elfe

Veröffentlicht am 19.02.2022

Mein Lieblingsband

Nach dem ich Band 1 der Reihe verschlungen habe, musste ich mir sofort den zweiten Band holen. Besonders gut gefallen hat mir, dass ich die beiden Protagonisten bereits aus dem vorherigen Band kannte und ... …mehr

Nach dem ich Band 1 der Reihe verschlungen habe, musste ich mir sofort den zweiten Band holen. Besonders gut gefallen hat mir, dass ich die beiden Protagonisten bereits aus dem vorherigen Band kannte und ich dadurch sehr gespannt war sie noch besser kennenlernen.
Und je besser ich sie kennenlernen durfte, desto mehr sind sie mir ins Herz gewachsen. Das buchst sehr emotional und spannend. Ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen, so sehr hat mich die Geschichte von Amber und Emmett gefesselt. Tolle Lesestunden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Yvib00kl0ve Yvib00kl0ve

Veröffentlicht am 29.01.2022

What If we stay

Meinung:
Ich kam leicht in die Geschichte rein.
Es ließ sich angenehm lesen/hören.
Hier gefiel mir die Liebesgeschichte definitiv besser, denn es war nicht so schnell und nicht so plötzlich.
Das es um ... …mehr

Meinung:
Ich kam leicht in die Geschichte rein.
Es ließ sich angenehm lesen/hören.
Hier gefiel mir die Liebesgeschichte definitiv besser, denn es war nicht so schnell und nicht so plötzlich.
Das es um das Thema Architektur ging und Eiskunstlauf fand ich super.
Ich finde Eiskunstlauf eine extrem schöne Sportart. Insgesamt war die Geschichte sehr fesselnd, hatte Tiefgang und war sehr berührend.
Die Protagonisten waren für mich sehr stimmig.
Ich bin gespannt was in Band drei passiert.

Fazit:
Eine berührende und fesselnde Geschichte mit Tiefgang.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

januarygirl januarygirl

Veröffentlicht am 14.01.2022

Am und Em gehen ans Herz

Inhalt:
Amber Gills hat alles verloren: ihren Studienplatz, den Respekt ihrer Eltern und sämtliche Hoffnung, jemals genug zu sein. Nur durch die Beziehungen ihres Vaters erhält sie die Chance, ihren Abschluss ... …mehr

Inhalt:
Amber Gills hat alles verloren: ihren Studienplatz, den Respekt ihrer Eltern und sämtliche Hoffnung, jemals genug zu sein. Nur durch die Beziehungen ihres Vaters erhält sie die Chance, ihren Abschluss zu retten. Als sie sich im Gegenzug im Architekturbüro ihrer Eltern beweisen soll, bietet Emmett ihr seine Hilfe an. Er ist engagiert, zuvorkommend, ein Vorzeigestudent - und damit das exakte Gegenteil von Amber. Dass ihr Herz in seiner Gegenwart schneller klopft, kann Amber dennoch nicht verhindern. Was sie nicht ahnt: Mit dem gemeinsamen Projekt setzt sie nicht nur Emmetts Vertrauen aufs Spiel ...
Meine Gedanken zum Buch:
Schon „What if we Drown“ konnte mich sehr begeistern und ich war unheimlich gespannt auf diesen zweiten Band.
Sarah Sprinz versteht es mit ihrem wundervollen Schreibstil sensible und wichtige Themen zu behandeln, ohne dass man sich von ihnen erschlagen fühlt. Ich konnte mich unheimlich gut in Amber und Emmett hineinversetzen, habe mit ihnen gelacht und gelitten. Die Geschichte der beiden geht einem ans Herz und lässt einen nicht mehr los. Architektur spielt eine große Rolle, aber immer so, dass man es auch als Laie unheimlich spannend findet.

_„Dass verletzlich sein bedeutet, stark zu sein. Dass Schwäche Stärke bedeutet. Dass es viel mehr braucht, Gefühle zu zeigen, als sie zu verdrängen. Und dass es wunderschön sein kann, für jemanden verletzlich zu sein.“_ (S. 365)

Die langsame Entwicklung der Gefühle zwischen Am und Em hat mir sehr gut gefallen und sich für mich genau richtig angefühlt. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Liebesgeschichte, die berührt, im schmerzhaften, wie im heilenden Sinne. Gleichzeitig schafft es Sarah Sprinz, eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, in die man immer wieder gerne zurückkehrt.
Ich freue mich sehr auf den dritten und finalen Teil!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_christinaaa_ _christinaaa_

Veröffentlicht am 21.12.2021

Spannender zweiter Teil

Inhalt:
Amber fliegt von der Uni und muss zurück zu ihren Eltern ziehen. Ihr Vater und seine Beziehungen sind die Einzigen, die ihren Abschluss noch retten können. Sie soll bei ihren Eltern im Architekturbüro ... …mehr

Inhalt:
Amber fliegt von der Uni und muss zurück zu ihren Eltern ziehen. Ihr Vater und seine Beziehungen sind die Einzigen, die ihren Abschluss noch retten können. Sie soll bei ihren Eltern im Architekturbüro arbeiten und merkt schnell, dass sie keine Ahnung von Architektur hat. Emmett will ihr helfen, doch Amber missbraucht dabei sein vertrauen.

Meine Meinung:
Das Buchcover ist wunderschön.
Sowie im ersten Band war die Leserstimme von Leonie Landa angenehm zu hören. Sie konnte mich mit den verschiedenen Stimmlagen packen. Die Geschichte wird von Ambers-Sicht erzählt. Der Schreibstyl von Sarah Sprinz ist locker und toll zuhören. Ich mag, wie sie die Umgebung beschreibt. Die Charakteren sind ausgearbeitet und lebendig. Amber scheint anfangs eine Art "Bad Girl" zu sein, doch mit der Zeit weicht sie auf und zeigt ihre wahre Identität. Ich mochte Amber wegen dieser Wandelung gerne. Emmett war bereits zu Beginn an "süss". Er wird als der "Good Boy" dargestellt, was mich etwas gestört hat, weil ich dieses Schubladendenken nicht mag. Trotzdem fand ich die Beiden und deren Geschichte hinreissend. Es war interessant deren Entwicklung mitzuverfolgen. Auch dieses Buch enthält ernste Themen, aber trotzdem hat man sich beim Lesen gut gefüllt. Die Themen wurden locker und leicht verpackt, aber das Ernste wurde nicht runtergespielt. Ich habe es geliebt, wenn Laurie und Sam zusammen in der Geschichte vorkamen.

Fazit:
Ich mochte das Hörbuch sehr und freue mich bald die Geschichte von Hope zuhören.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sarah Sprinz

Sarah Sprinz - Autor
© Sarah Sprinz

Sarah Sprinz wurde 1996 in Tettnang am Bodensee geboren. Für ihr Medizinstudium verschlug es sie nach Aachen. Wenn sie nicht gerade schreibt, lässt sie sich während langer Spaziergänge am Seeufer zu neuen Geschichten inspirieren und träumt von ihren nächsten Reisen nach Kanada und Schottland. Sie liebt Schreibnachmittage im Café, Ahornsirup und den Austausch mit ihren Lesern auf Instagram (@sarahsprinz).

Mehr erfahren
Alle Verlage