What if we Stay
 - Sarah Sprinz - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
477 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1463-4
Ersterscheinung: 26.02.2021

What if we Stay

Band 2 der Reihe "University of British Columbia"

(98)

Er steht für alles, was sie verabscheut. Ihrem Herzen lässt er dennoch keine Wahl
Amber Gills hat alles verloren: ihren Studienplatz, den Respekt ihrer Eltern und sämtliche Hoffnung, jemals genug zu sein. Nur durch die Beziehungen ihres Vaters erhält sie die Chance, ihren Abschluss zu retten. Als sie sich im Gegenzug im Architekturbüro ihrer Eltern beweisen soll, bietet Emmett ihr seine Hilfe an. Er ist engagiert, zuvorkommend, ein Vorzeigestudent - und damit das exakte Gegenteil von Amber. Dass ihr Herz in seiner Gegenwart schneller klopft, kann Amber dennoch nicht verhindern. Was sie nicht ahnt: Mit dem gemeinsamen Projekt setzt sie nicht nur Emmetts Vertrauen aufs Spiel ...
"What if we Stay ist eine fesselnde Geschichte mit Tiefgang, die entgegen klassischen Rollenbildern lebt. Wir brauchen mehr Ambers, mehr Emmetts, die jungen Menschen zeigen, wie absolut großartig sie sind." @TONIPURE
Band 2 der bewegenden und romantischen New-Adult-Trilogie von Sarah Sprinz

Rezensionen aus der Lesejury (98)

Rose27 Rose27

Veröffentlicht am 22.04.2021

Absolutes Jahreshighlight und Platz eins auf dem Goodboy Siegertreppchen

Inhalt: „What if we stay“ ist am 26.02.2021 bei Lyx erschienen. Es ist der zweite Band der University of British Columbia Reihe von Sarah Sprinz.
Amber hat es versaut! Sie hat es nach einer verpatzten ... …mehr

Inhalt: „What if we stay“ ist am 26.02.2021 bei Lyx erschienen. Es ist der zweite Band der University of British Columbia Reihe von Sarah Sprinz.
Amber hat es versaut! Sie hat es nach einer verpatzten Klausur geschafft nun endlich von der Uni zu fliegen. Eigentlich ist es ihr egal, da ihr das Architekturstudium eh nichts bedeutet und sie viel lieber feiern geht und das Leben genießt. Allerdings ist das der Grund warum ihre Eltern sie wieder nach Hause holen. Hätten ihre Eltern nicht ihre Geldkarten gesperrt, hätte sie alles andere lieber getan als zurück zu kommen. Jetzt muss sie ausgerechnet an der Uni ihr Studium beenden an dem ihr Vater auch Professor für Architektur ist. Zum Glück wohnt ihre beste Freundin Laurie nicht so weit entfernt. Allerdings gibt es dort auch noch Lauries nervigen Mitbewohner, der sich schnell als Oberstreber des Architekturstudiums herausstellt. Als Laurie dazu verdonnert wird im Architekturbüro ihrer Eltern ein neues Projekt zu entwerfen, schließt sie mit ihm einen Deal. Sie ahnt nicht, dass sie damit nicht nur ihr Herz und Vertrauen aufs Spiel setzt..

Meinung: Das Cover ist einfach wunderschön! Ich habe es vom ersten Moment an geliebt. Die anderen beiden sind so ähnlich in anderen dezenten Farben gehalten. Der Schreibstil von Sarah Sprinz ist großartig! Ich liebe ihre bisher gelesenen Bücher! Sie weiß genau wie viel Drama richtig ist. Ich brauchte das ein oder andere Mal Taschentücher. Gleichzeitig hat sie es aber auch geschafft mich zum Lachen zu bringen. Ich mag ihren Humor. Das Thema war mal wieder großartig gewählt. Ich finde es toll, dass die Autorin immer wieder wichtige Themen in eine neue Geschichte verpackt. Ich konnte mich öfters in ihren Charakteren widerfinden. Emmett ist einfach großartig! Ich LIEBE ihn! Normalerweise komme ich mit diesen richtigen Goodboys einfach nicht klar. Zu oft habe ich da das Gefühl als würden sie zu allem nur ja und Amen sagen. Zu oft ist ihr Charakter einfach zu blass. Hier ist das überhaupt nicht der Fall. Emmett kann man nur lieben. Er ist zwar schüchtern und zurückhaltend, aber er ist gleichzeitig auch ziemlich liebevoll. Er ist zielstrebig und weiß, was er noch erreichen möchte. Er arbeitet hart. Gleichzeitig besitzt er auch eine gute Art von Humor und vorallem kann er gut mit Menschen umgehen. Wie er mit Amber umgeht und sie durchschaut ist großartig! Natürlich hat auch er kein ganz so reibungsloses Leben. Mir gefällt es, dass hier zwei verschiedene, aber wichtige Themen vorkommen. Die Autorin lässt beiden Themen und Charakteren genügend Raum. Man hat auch nicht das Gefühl als wäre das eine Thema wichtiger als das andere. Die Charakterentwicklung ist toll. Beide entwickeln sich weiter. Zwar ist es ein eher schleichender Prozess, aber besonders bei Amber bemerkt man am Ende wie groß ihre Entwicklung gewesen ist. Die Chemie zwischen den beiden ist toll. Für mich sind sie ein richtiges Traumpaar!
Während im ersten Band die Freundschaft zwischen Amber und Laurie zwar bekannt war, erlebt man die beiden jetzt, wo sie in derselben Stadt sind ganz anders. Die Dynamik und das Verständnis füreinander haben mir gut gefallen. Auch Hope, Lauries und Emmets Mitbewohnerin, die im nächsten Band die Hauptrolle einnehmen wird, lernt man hier nochmal ein bisschen mehr kennen.

Fazit: Großartig! Anders kann ich es nicht beschreiben. Es gehört auf jeden Fall jetzt schon zu meinen Jahreshighlights und Emmett auf jeden Fall zu den besten Bookboyfriends. Wer mal Abwechslung von den Badboys haben möchte, der ist hier genau richtig. Emmett belegt Platz eins meiner Goodguyliste. Sarah Sprinz schafft es hervorragend wichtige Themen und Emotionen rüber zu bringen. Ich brauche am besten jetzt schon den letzten Band der Trilogie. Band drei „What if we trust“ erscheint am 25.06.2021bei Lyx.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

booksnlove booksnlove

Veröffentlicht am 21.04.2021

Absolutes Highlight

Nachdem 𝑾𝒉𝒂𝒕 𝒊𝒇 𝒘𝒆 𝒅𝒓𝒐𝒘𝒏 ein richtiges Highlight für mich war, war ich natürlich voller Vorfreude auf 𝑾𝒉𝒂𝒕 𝒊𝒇 𝒘𝒆 𝒔𝒕𝒂𝒚 von @sarahsprinz aus dem @lyx_verlag

Deshalb habe ich mich total gefreut, als ich ... …mehr

Nachdem 𝑾𝒉𝒂𝒕 𝒊𝒇 𝒘𝒆 𝒅𝒓𝒐𝒘𝒏 ein richtiges Highlight für mich war, war ich natürlich voller Vorfreude auf 𝑾𝒉𝒂𝒕 𝒊𝒇 𝒘𝒆 𝒔𝒕𝒂𝒚 von @sarahsprinz aus dem @lyx_verlag

Deshalb habe ich mich total gefreut, als ich von der #bloggerjury die Zusage für das Rezensionsexemplar bekommen habe ♥
Hier nochmal vielen Dank.

Ein Dank auch an meine liebe @chantals.bookparadise die mich durch beide Bücher im Buddyread begleitet hat und wir uns so austauschen konnten.

Das Cover finde ich ja wieder total schön. Das ist genau mein Geschmack!

Auch der Schreibstil von Sarah war wieder so toll und man war sofort in der Geschichte und ist nur so durch die Seiten geflogen.
Durch den angenehmen Schreibstil kamen auch die Gefühle und Emotionen der Protagonisten gut beim Leser an, was ich bei solchen Büchern auch so wichtig finde.

Im Buch geht es um Amber und Emmett. Amber hat aufgrund einer vermasselten Prüfung ihren Studienplatz verloren. Durch ihren Vater erhält sie aber die Chance, den Abschluss zu retten. Aber natürlich nicht ohne Gegenleistung. Sie soll dafür im Architektenbüro der Eltern ein Bauprojekt übernehmen. Hier bekommt sie dann die Hilfe von Emmett angeboten.

Mit Amber musste ich am Anfang etwas warm werden, was jedoch nicht lange gedauert hat, bis sie es durch ihr handeln und ihre Art in mein Herz geschafft hat.
Ja und Emmett, den muss man einfach mögen. Er ist ein absoluter Bookboyfriend. ❤️

Ich fand es schön, wie sich die Beziehung zwischen Amber und Emmett von Kapitel zu Kapitel mehr aufgebaut hat und alles so durchdacht und nichts überstürzt war. Das hat die Autorin richtig gut an die Leser gebracht.

Zusammengefasst muss ich sagen, dass es wieder ein absolutes Lieblingsbuch war, das es aber leider nicht ganz an den Vorgänger geschafft hat.

Dennoch gebe ich dem Buch 5/5 ⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

papaschluff papaschluff

Veröffentlicht am 21.04.2021

Hat mir gut gefallen

Amber fühlt sich in ihrem Studienzweig nicht wohl. Sie tut es widerwillig, verpatzt Klausuren, sie kann sie ja erneut schreiben. Doch einmal geht sie das Risiko zu oft ein und wird kurzerhand rausgeworfen. ... …mehr

Amber fühlt sich in ihrem Studienzweig nicht wohl. Sie tut es widerwillig, verpatzt Klausuren, sie kann sie ja erneut schreiben. Doch einmal geht sie das Risiko zu oft ein und wird kurzerhand rausgeworfen. Nun ist guter Rat teuer, denn ihre Eltern, die ihr Wohnung und Studium finanzieren stellen ihr ein Ultimatum.



Dies ist der zweite Teil der Reihe, die Bücher können aber auch unabhängig voneinander gelesen werden. Zwar gibt es gelegentliche Rückblicke und man trifft auf alte Bekannte, aber möglich ist das Lesen auch ohne Vorkenntnisse. Der Schreibstil hat mir auch dieses Mal gut gefallen. Es passt zu den Figuren und das Buch lässt sich schnell und an einem Stück gut lesen. Gerade der Start ins Buch hat mir sehr gut gefallen. Zwischendurch wird es einige Male etwas holperig, daher ein Sternchen Abzug.



Das Rad wurde hier nicht neu erfunden, vieles ist durchaus vorhersehbar. Ich habe mich aber trotzdem in der Geschichte wohl gefühlt und bin nur durch die Seiten geflogen. Ich mochte die neuen Figuren, fand das Wiedersehen mit den alten Bekannten großartig und ich mag einfach Geschichte, die am College spielen.



Insgesamt also Daumen hoch, ich habe das Buch sehr gerne gelesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Biene2004 Biene2004

Veröffentlicht am 21.04.2021

Ein wunderbares Buch und somit eine mehr als würdige Fortsetzung zu "What if we drown"

*Inhalt*
Er steht für alles, was sie verabscheut. Ihrem Herzen lässt er dennoch keine Wahl.

Amber hat den Bogen überspannt. Nachdem sie von der Uni geflogen ist, sind die Beziehungen ihres Vaters zur ... …mehr

*Inhalt*
Er steht für alles, was sie verabscheut. Ihrem Herzen lässt er dennoch keine Wahl.

Amber hat den Bogen überspannt. Nachdem sie von der Uni geflogen ist, sind die Beziehungen ihres Vaters zur UBC die letzte Chance, ihr Studium zu retten. Im Gegenzug soll sie sich zurück in Vancouver im Architekturbüro ihrer Eltern beweisen. Aussichtslos - bis Emmett ihr seine Hilfe anbietet. Er ist intelligent, zuvorkommend, engagiert. Und verkörpert alles, woran Amber scheiterte. Was sie nicht ahnt: Während sie sich näherkommen, setzt sie nicht nur Emmetts Vertrauen, sondern auch die Existenz seiner gesamten Familie aufs Spiel...

*Meine Meinung*
Das Cover, die kurze Inhaltsangabe und nicht zuletzt auch die Tatsache, dass ich Band 1 dieser New-Adult-Trilogie von Sarah Spring nahezu "gefressen" habe, hat mich davon überzeugt, auch diesen zweiten Teil dieser Serie lesen zu wollen und zu müssen!

Das Cover ist ähnlich gestaltet wie bereits das vom ersten Teil und hätte in der Buchhandlung meines Vertrauens wahrscheinlich eher nicht meine Aufmerksamkeit erregen können. Doch alleine das Wissen um den wirklich tollen und einzigartigen Schreibstil von Sprinz hat mich nicht lange überreden müssen, dieses Buch hier lesen zu wollen.

Amber, die Hauptprotagonistin, ist mir zwar von Anfang an sympathisch, doch zunächst habe ich sie zugegebenermaßen für ein verwöhntes und egoistisches Mädel gehalten. Im weiteren Verlauf des Buches widerlegt sich mein anfänglicher Eindruck jedoch ziemlich schnell und es dauerte nicht lange, bis ich zu Ambers größtem Fan mutiert bin. Die Entwicklung, die dieser Charakter im Verlauf der Geschichte durchlebt, ist wirklich sensationell, vor allem deshalb, weil Amber selber am besten um ihre Schwächen und Fehler weiß und richtig stark an sich arbeitet.

Auch Emmett mag ich von Anfang an sehr gerne leiden, ihn mochte ich sogar schon im ersten Teil total!

Besonders hervorheben möchte ich, dass dieses Buch viele tiefgründige Themen beleuchtet, die mir als Leserin ziemlich unter die Haut gegangen sind, Angefangen von sexuellem und auch emotionalem Missbrauch in einer Beziehung über soziale Isolation oder sogar Armut oder das klassische Thema Drogen wird es hier in dieser Geschichte ziemlich emotional.

Sämtliche Nebencharaktere sind bereits bekannt aus dem ersten Teil und da ich diesen erst kürzlich gelesen habe, waren sie mir auch noch recht präsent im Gedächtnis. Auch hier fügt sich am Ende so manches Puzzleteil an seinen Platz und auch das passt wunderbar zur Geschichte.

Vielleicht sollte ich noch kurz erwähnen, dass man dieses Buch wahrscheinlich auch dann lesen kann, wenn man den ersten Teil nicht kennt. Doch empfehlen würde ich das nicht, denn ich glaube, dass viele Zusammenhänge verloren gehen, wenn man die entsprechenden Vorgeschichte nicht kennt!

*Fazit*
Ein wunderbares Buch und somit eine mehr als würdige Fortsetzung zu "What if we drown", sodass ich es kaum erwarten kann, bis der dritte und letzte Teil endlich erscheint!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

endlessbookworld endlessbookworld

Veröffentlicht am 13.04.2021

Ich bin verliebt in diese Geschichte...

KLAPPENTEXT:

Er steht für alles, was sie verabscheut. Ihrem Herzen lässt er dennoch keine Wahl

Amber Gills hat alles verloren: ihren Studienplatz, den Respekt ihrer Eltern und sämtliche Hoffnung, jemals ... …mehr

KLAPPENTEXT:

Er steht für alles, was sie verabscheut. Ihrem Herzen lässt er dennoch keine Wahl

Amber Gills hat alles verloren: ihren Studienplatz, den Respekt ihrer Eltern und sämtliche Hoffnung, jemals genug zu sein. Nur durch die Beziehungen ihres Vaters erhält sie die Chance, ihren Abschluss zu retten. Als sie sich im Gegenzug im Architekturbüro ihrer Eltern beweisen soll, bietet Emmett ihr seine Hilfe an. Er ist engagiert, zuvorkommend, ein Vorzeigestudent - und damit das exakte Gegenteil von Amber. Dass ihr Herz in seiner Gegenwart schneller klopft, kann Amber dennoch nicht verhindern. Was sie nicht ahnt: Mit dem gemeinsamen Projekt setzt sie nicht nur Emmetts Vertrauen aufs Spiel ...

MEINE MEINUNG:
Ich habe mich riesig gefreut, als ich erfahren habe dass es im zweiten Band der Reihe um Amber und Emmett geht und war deshalb schon sehr gespannt auf das Buch. Da mir der erste Band schon wirklich gut gefallen hatte, waren auch meine Erwartungen eher hoch.
Der Schreibstil der Autorin war, wie auch schon vom ersten Band gewohnt super angenehm und wirklich flüssig zu lesen. Dementsprechend hatte ich einen guten Lesefluss und es hat spaß gemacht das Buch aus Ambers Sicht zu lesen.
Amber wirkt am Anfang auf viele vielleicht gemein oder biestig aber ich mochte sie schon von da an gerne. Man hat einfach schnell gemerkt, dass mehr hinter ihren toughen Art steckt und es hat sich auch gezeigt, was für eine emotionale und tolle Person sie wirklich ist.
Emmett war mir auch schon von seinem ersten Auftreten in Band 1 sehr sympathisch! Das ist auch so geblieben, denn er ist rundum einfach ein toller und wirklich fürsorglicher Mensch. Es hat sich schnell gezeigt, dass er und Amber sich einfach perfekt ergänzen. Ich habe Am und Em so so stark ins Herz geschlossen!
Die Handlung war auch von der ersten bis zur letzten Seite fesselnd und an manchen Stellen konnte ich das Buch kaum zur Seite legen.
Ich finde dieses New Adult Buch unterscheidet sich einfach ein wenig von den anderen, weil es hier mal, was die Rolle von Frau und Mann in einer Beziehung angeht, ein wenig vertauscht war und das finde ich unglaublich wichtig.
Die Emotionen in diesem Buch haben mir an manchen Stellen fast den Atem geraubt und ich freue mich nun sehr auf den dritten Band und alle weiteren Bücher der Autorin.

FAZIT:
Trotz meiner hohen Erwartungen konnte mich dieser Band sogar noch mehr überzeugen als der erste. Es war eine emotionale, packende und rundum einfach wunderschöne Geschichte. Eine klare Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sarah Sprinz

Sarah Sprinz - Autor
© Sarah Sprinz

Sarah Sprinz wurde 1996 in Tettnang am Bodensee geboren. Für ihr Medizinstudium verschlug es sie nach Aachen. Wenn sie nicht gerade schreibt, lässt sie sich während langer Spaziergänge am Seeufer zu neuen Geschichten inspirieren und träumt von ihren nächsten Reisen nach Kanada und Schottland. Sie liebt Schreibnachmittage im Café, Ahornsirup und den Austausch mit ihren Lesern auf Instagram (@sarahsprinz).

Mehr erfahren
Alle Verlage