What if we Stay
 - Sarah Sprinz - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
477 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1463-4
Ersterscheinung: 26.02.2021

What if we Stay

Band 2 der Reihe "University of British Columbia"

(26)

Er steht für alles, was sie verabscheut. Ihrem Herzen lässt er dennoch keine Wahl
Amber Gills hat alles verloren: ihren Studienplatz, den Respekt ihrer Eltern und sämtliche Hoffnung, jemals genug zu sein. Nur durch die Beziehungen ihres Vaters erhält sie die Chance, ihren Abschluss zu retten. Als sie sich im Gegenzug im Architekturbüro ihrer Eltern beweisen soll, bietet Emmett ihr seine Hilfe an. Er ist engagiert, zuvorkommend, ein Vorzeigestudent - und damit das exakte Gegenteil von Amber. Dass ihr Herz in seiner Gegenwart schneller klopft, kann Amber dennoch nicht verhindern. Was sie nicht ahnt: Mit dem gemeinsamen Projekt setzt sie nicht nur Emmetts Vertrauen aufs Spiel ...
"What if we Stay ist eine fesselnde Geschichte mit Tiefgang, die entgegen klassischen Rollenbildern lebt. Wir brauchen mehr Ambers, mehr Emmetts, die jungen Menschen zeigen, wie absolut großartig sie sind." @TONIPURE
Band 2 der bewegenden und romantischen New-Adult-Trilogie von Sarah Sprinz

Rezensionen aus der Lesejury (26)

marie_the_bookgirl marie_the_bookgirl

Veröffentlicht am 06.03.2021

Eine emotionale, berührende und inspirierende Geschichte

„Sag es wieder und wieder, bis du außer Atem bist. Ich werde mich nicht klein machen.“

Inhalt:

Es geht um Amber Gills, die in ihrer Jugend eine schlimme Erfahrung gemacht hat und seitdem nicht mehr ihr ... …mehr

„Sag es wieder und wieder, bis du außer Atem bist. Ich werde mich nicht klein machen.“

Inhalt:

Es geht um Amber Gills, die in ihrer Jugend eine schlimme Erfahrung gemacht hat und seitdem nicht mehr ihr Herz für die Liebe geöffnet hat. Sie hat keine gute Beziehung zu ihren Eltern und nun fliegt sie auch noch von der Uni in Toronto. Jetzt muss sie Nachhause nach Vancouver zurückkehren und dort ihr Architekturstudium beenden, worauf sie gar keine Lust hat. Außerdem soll sich Amber in der Firma ihrer Eltern beweisen und sie hat keine Ahnung, wie sie das schaffen soll. Doch der Vorzeigestudent Emmett bietet seine Hilfe an und schafft es hinter Ambers Fassade schauen.

Meine Meinung:

Das Buch hat ein wunderschönes Cover und ist auch innen wieder sehr kreativ gestaltet.

Amber Gills wirkt auf den ersten Blick wie das typische „bad girl“, doch mit der Zeit lernt man sie und ihre Vergangenheit immer besser kennen. Man versteht, wie sie zu der Person geworden ist, die sie heute ist. Das Weitern fand ich es schön über ihre Leidenschaft das Eiskunstlaufen zu lesen, trotz dass es mir schon schwer fällt auf dem Eis zu stehen. 😊 Emmett ist ein Engel. Er ist ein unglaublicher gutmütiger und netter Mensch. Eigentlich war er der Hauptgrund, wieso ich das Buch unbedingt lesen wollte. Sein Ehrgeiz und seine Disziplin sind einfach bewundernswert. Natürlich begegnet man Laurie, Sam und Hope wieder, die wir ja schon aus dem ersten Band kennen und lieben.

Vancouver hat in diesem Teil nicht so eine große Rolle, wie im Ersten, gespielt. Dennoch wurde es wieder sehr detailliert und bildlich beschrieben, dass man die Geschichte bildlich vor Augen hatte.

Sarah Sprinz hat einen wunderbaren Schreibstil, der einen das Lesen wirklich genießen lässt.

Ich bin schon mega gespannt auf den dritten Band, besonders weil wir in diesem Hope besser kennenlernen dürfen. Sie ist mir in den ersten beiden Teilen richtig an Herz gewachsen.

Fazit:

Sarah Sprinz hat wieder eine emotionale, berührende und inspirierende Geschichte geschrieben. Für alle denen What if we drown gefallen hat: Ihr werdet auch von diesem Buch nicht enttäuscht sein! Es bekommt von mir leider „nur“ 4/5 Sternen, da mir dieses Mal der Einstieg schwerer gefallen ist und es länger gedauert hat, bis mich die Handlung mitgerissen hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mitchi2009 Mitchi2009

Veröffentlicht am 06.03.2021

What if we stay Rezension

„Aber du hast mir gezeigt, dass es das Gegenteil ist. Dass Schwäche Stärke bedeutet. Dass es so viel mehr braucht, Gefühle zu zeigen, als sie zu verdrängen.“

Hach, ja… Ich schwebe noch in Erinnerungen ... …mehr

„Aber du hast mir gezeigt, dass es das Gegenteil ist. Dass Schwäche Stärke bedeutet. Dass es so viel mehr braucht, Gefühle zu zeigen, als sie zu verdrängen.“

Hach, ja… Ich schwebe noch in Erinnerungen an dieses schöne Buch. Also gleich vorweg, mir hat What if we stay besser gefallen als Band 1 (und der war ja schon gut). Ich stehe ja eigentlich eher auf die Bad Boys in Büchern, 🙈 aaaaaaber Emmet konnte mich als Good Boy doch noch überzeugen.

Amber ist halt… ja. Also ich hab mich tatsächlich mit ihrem Charakter etwas schwer getan zu Anfang. Das ist halt einfach keine Person, die ich gerne in meinem Freundeskreis habe (das ist aber Ansichtssache!). Im Laufe des Buches hat sie aber ein wahnsinnig positive Entwicklung gemacht und am Ende habe ich sie dann doch lieb gewonnen.

Emmet ist natürlich von Anfang an der echt nette Junge von nebenan gewesen. Wie ich schon sagte, wäre das vielleicht kein Typ für mich, aber die Welt braucht mehr Männer wie Emmet, oder Mädels? Ich finde, er ist einfach soooo süß und er passt auch perfekt zu so einer taffen Frau wie Amber.

Im Band 1 habe ich bemängelt, dass es zwischen Laurie und Sam so schnell ging und das war hier eben nicht der Fall. Mir hat das viel besser gefallen, dass Sarah Sprinz beiden Charakteren Zeit gegeben hat, um sich zu entwickeln und dann zueinander zu finden.

Ich muss gestehen, ich bin ein Fan von Hope. Ich freue mich umso mehr auf Teil 3, um dann endlich mehr über sie zu erfahren. Ich glaube, What if we trust wird mir am allerbesten gefallen.✨ Für alle, die Sarah Sprinz noch nicht kennen und auf einen schönen New Adult Roman Lust haben, die sollten sich an diese Reihe wenden. 😍

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

18jacky10 18jacky10

Veröffentlicht am 05.03.2021

Eine Geschichte über Vertrauen und zu sich selbst stehen!

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe den ersten Teil "What if we Drown" gelesen und fand das Buch so schön, dass ich den diesen Teil über Netgalley erwerben konnte.

Um was geht es?
Amber ... …mehr

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe den ersten Teil "What if we Drown" gelesen und fand das Buch so schön, dass ich den diesen Teil über Netgalley erwerben konnte.

Um was geht es?
Amber studiert in Toronto Architektur und kümmert sich um alles mehr als um die Uni, bis sie letztlich geschmissen wurde. Sie wollte es ungern ihren Eltern sagen, da diese ihr Studium finanzieren und zu Vancouvers erfolgreichsten Architekten gehören. Als Amber den Mut zusammengenommen hat, musste sie von ihrem Vater erfahren, dass seine Kollegin ihn bereits in Kenntnis gesetzt hat. Er zwingt Amber, wieder nach Hause und ins Familiengeschäft einsteigen soll. Amber ist alles andere als begeistert, vor allem als ihr Vater es schafft, sie mitten im Semester in Architektur einschreiben zu können. Nun sitzt sie in seinen Vorlesungen, jeder weiß, dass sie die Tochter des Dozenten ist und vor allem der Streber Emmett geht ihr gehörig auf die Nerven.
Emmett Leidenschaft ist die Architektur, weshalb er im Studium komplett darin aufgeht. Als er auf Amber trifft, scheint sie sehr abgeneigt von ihm zu sein, obwohl sie gemeinsame Freunde haben und sich das eine oder andere Mal über den Weg laufen. Emmett Kellner in einem Diner, in das Amber mit ihrer Freundin Morgan verabredet waren. Emmett bittet Amber, ihn Morgan vorzustellen. Amber ergreift die Chance und erfüllt ihm diesen Wunsch, wenn er ihr bei einem Projekt hilft, dass sie ihren Eltern im Büro präsentieren muss.
Und so beginnt die gemeinsame Zeit von Amber und Emmett...

Meine Meinung
Ich fand diesen Roman wunderschön und toll zu lesen.
Die Geschichte wird aus Ambers Sicht beschrieben. An dieser Stelle hätte es mir gefallen, auch mal ein paar Kapitel aus Emmetts Sicht zu lesen.
Es wurden sensible Themen besprochen, die gut in die Geschichte eingearbeitet wurden.
Sowohl die Protagonisten als auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen, da sie die Geschichte zu dem gemacht haben, was sie ist.
Während Emmet der Vorzeigestudent ist, welcher sehr schüchtern rüberkommt ist Amber das komplette Gegenteil, von ihn, was die Dynamik zwischen die beiden Protagonisten spannend machte.
Ich fand die Geschichte von Anfang bis Ende interessant, emotional und fesselnd und freue mich schon auf den nächsten Teil!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gremlins2 gremlins2

Veröffentlicht am 05.03.2021

Schöne Geschichte

SARAH SPRINZ

WHAT IF WE STAY

Dieser zweite Band der Reihe hat ein ebenso anziehendes Cover wie der Erste. Auch trifft man auf bekannte Charaktere wieder, und die Autorin ist ihrem Stil treu geblieben. ... …mehr

SARAH SPRINZ

WHAT IF WE STAY

Dieser zweite Band der Reihe hat ein ebenso anziehendes Cover wie der Erste. Auch trifft man auf bekannte Charaktere wieder, und die Autorin ist ihrem Stil treu geblieben. Hier sind nämlich die weiblichen Hauptfiguren anfangs richtige Zicken, wohingegen man den männlichen Part sofort tief ins Herz schließt. Ja Amber gibt sich ganz dem Klischee der verwöhnten reichen Tochter hin. Doch guckt man hinter ihre Fassade sieht man einen völlig anderen Menschen. Selbst Amber ist über sich überrascht. Es war richtig schön ihre Entwicklung mitzuerleben. Emmet, oh mein Gott, dieser wunderbare junge Mann, den muss man einfach lieben. Der Schreibstil ist gewohnt durchgehend modern, fließend und leicht zu lesen. Die Handlung ausgereift und stimmig. Besonders gefallen hat mir die Tiefe die in diesen Zeilen steckt. Ein wirklich schönes Leseerlebniss das mich brillant unterhalten hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JuliaCapulet JuliaCapulet

Veröffentlicht am 04.03.2021

Mein armes Herz!

"Say it over and over until you're out of breathe. I will not make myself small."

Amber Gills ist die Tochter des bekanntesten Architekten-Paars in Vancouver. Deswegen ist klar, dass auch sie Architektur ... …mehr

"Say it over and over until you're out of breathe. I will not make myself small."

Amber Gills ist die Tochter des bekanntesten Architekten-Paars in Vancouver. Deswegen ist klar, dass auch sie Architektur studieren wird. Doch Spaß macht das Ganz ihr nicht wirklich, lieber geht sie auf Partys und hat One Night Stands - bis sie von der Uni fliegt. Geschlagen kehrt sie in ihr Elternhaus nach Vancouver zurück und muss dort Architektur weiterstudieren. Hier trifft sie auf Emmett, der ganz anders ist als sie: gewissenhaft, ehrgeizig und hilfsbereit. Als sie zusammen an einem Projekt arbeiten müssen, kommt Emmett Amber näher als dieser lieb ist und blickt hinter ihre sorgsam errichtete Fassade...

Dieses Buch, oh Gott, dieses Buch! Mein Herz fühlt sich immer noch so groß und weit an, voller Liebe für diese Geschichte!
Sarahs Schreibstil ist von Beginn an wieder absolut großartig, ich bin immer noch hin und weg. Und wie schön ist bitte dieses Cover??

Ich muss zugeben, anfangs konnte ich Amber nicht wirklich leiden, ihr Verhalten war ambivalent, sie hat sich einfach treiben lassen, sich dann beschwert und das hat mich irgendwie wütend gemacht. Aber dann hat es Klick gemacht (S. 188) und von da an habe ich mich Hals über Kopf in die Geschichte verliebt!

Es wurden so viele wichtige Themen angesprochen, so sensibel mit ihnen umgegangen, vorsichtig auf sie aufmerksam gemacht, das fand ich wirklich toll. Viele sind gerade für die Zielgruppe junger Erwachsener echt wichtig und ich würde am liebsten über alle wichtigen Punkte sprechen, aber das würde wohl leider spoilern.

Das Setting war wieder einfach toll (auch wenn die Landschaft Vancouvers nicht so sehr zur Geltung gekommen ist wie bei Laurie und Sam) und die zweite Hälfte des Buchs habe ich durchgängig auf Wolke 7 geschwebt - es war einfach alles so zuckersüß und schön und niedlich und hach ja...

!!!!! Vorsicht Spoiler !!!!!!!!
Besonders das Ende fand ich super toll, weil Emmett so selbstreflektiert ist und verstanden hat, dass er natürlich wütend und traurig sein darf, aber Amber keine Schuld trägt. Dass es am Ende Drama zwischen den beiden geben muss, ist ja klar gewesen, aber es war eine sehr schöne und wichtige Art und Weise, wie es am Ende abgelaufen ist. Und ich fand es auch richtig toll, dass Amber sich mit ihren Eltern ausgesprochen hat! (S.391ff. --> Tränen ohne Ende!)
!!!!! SPOILER ENDE !!!!!!

Insgesamt also wieder ein richtig tolles Buch von der lieben @sarahsprinz! Ich freue mich unglaublich auf Hopes Geschichte! Kreatives Schreiben und Pflanzen sind die optimalen Voraussetzungen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sarah Sprinz

Sarah Sprinz - Autor
© Sarah Sprinz

Sarah Sprinz wurde 1996 in Tettnang am Bodensee geboren. Für ihr Medizinstudium verschlug es sie nach Aachen. Wenn sie nicht gerade schreibt, lässt sie sich während langer Spaziergänge am Seeufer zu neuen Geschichten inspirieren und träumt von ihren nächsten Reisen nach Kanada und Schottland. Sie liebt Schreibnachmittage im Café, Ahornsirup und den Austausch mit ihren Lesern auf Instagram (@sarahsprinz).

Mehr erfahren
Alle Verlage