When We Hope
 - Anne Pätzold - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
391 Seiten
ISBN: 978-3-7363-1337-8
Ersterscheinung: 21.12.2020

When We Hope

Band 3 der Reihe "LOVE NXT"

(34)

Was, wenn wir doch zu hoffen wagen?
Jae-yong ist ein Mitglied der erfolgreichsten K-Pop-Gruppe der Welt, Ella eine ganz normale Studentin aus Chicago. Eigentlich hätte den beiden klar sein müssen, dass eine Beziehung zwischen ihnen unmöglich ist. Nicht nur trennen sie Tausende von Kilometern und mehrere Zeitzonen, auch die Welten, in denen sie leben, sind grundverschieden. Und egal, wie nahe sich Ella und Jae-yong in den letzten Monaten gekommen sind – sie müssen sich nun fragen, ob ihre Liebe stark genug ist, allen Widerständen zu trotzen …
우리가 소망할 때
"Wunderschön und herzzerreißend, gleichermaßen ernst und lustig. WHEN WE FALL hat mich weinen lassen – weil es so perfekt war und weil mein Herz mit den Charakteren gelitten hat." LILAGEDANKEN_
Die LOVE-NXT-Reihe von Anne Pätzold:
1. When We Dream
2. When We Fall 
3. When We Hope 

Rezensionen aus der Lesejury (34)

henrietteklh henrietteklh

Veröffentlicht am 15.01.2021

Mein Herz...🥺💓

•When We Hope von Anne Pätzold•
Die Geschichte von Ella und Jae-Yong ist nun vorbei und ich kann es immer noch kaum glauben. Monatelang habe ich auf den finalen Band hingefiebert und fast einen Freudensprung ... …mehr

•When We Hope von Anne Pätzold•
Die Geschichte von Ella und Jae-Yong ist nun vorbei und ich kann es immer noch kaum glauben. Monatelang habe ich auf den finalen Band hingefiebert und fast einen Freudensprung gemacht, als ich ihn endlich in den Händen halten konnte und noch ein letztes Mal in das Leben der beiden eingetaucht bin. Es war unglaublich!💓

In diesem letzten Teil der Geschichte von Ella und Jae-Yong wurde es noch einmal unglaublich emotional, herzerwärmend, wunderschön, aber auch unfassbar schmerzhaft. Jedes Mal, wenn Ella und Jae-Yong zusammen waren, geredet haben oder sich einfach nur geküsst haben, ist mein Herz wärmer geworden und hat die beiden noch ein bisschen mehr in sich eingeschlossen. Jedes Gespräch zwischen den beiden ist mir direkt ins Mark gefahren, hat mich nicht mehr losgelassen. Jeden Moment zwischen den beiden konnte ich bis jetzt nicht vergessen, ob nun schön oder schmerzhaft.

Es gab viele Ereignisse und Wendungen, die mich doch noch einmal sehr überrascht haben, dass mir der Atem geraubt wurde und ich kaum gewagt habe zu atmen. Jae-Yong hat Entscheidungen getroffen, die mich im ersten Moment sehr überrumpelt haben, doch aber unglaublich süß waren, weil er es für Ella getan hat. Ja, es war einfach unglaublich, was die beiden getan haben. Aber irgendwie hat es sich auch ebenso falsch angefühlt, dass Jae-Yong diese eine Sache tun wollte, auch wenn es für Ella war, weil es nun einmal ein großes Opfer war, das man Herz zum Bluten gebracht hat.

Besonders zum Ende hin war es einfach unglaublich schmerzhaft, dass ich beinahe ein paar Tränchen vergossen hätte. Es tat weh, aber es war wert, gelesen zu werden, weil es Seite um Seite besser wurde. Und das Ende? Es war einfach wunderschön und hat all meine Erwartungen um Längen übertroffen. Nach all den Monaten mit Schmerz, Trauer, Opfern und Kampf haben Ella und Jae-Yong endlich das bekommen, was sie sich so sehr verdient haben. Anders, als erwartet, aber sie sind zusammen, und das war alles, was für mich gezählt hat. Ich bin jetzt noch sehr verliebt!

Fazit: abschließend gebe ich dem Abschluss der Geschichte von Ella und Jae-Yong definitiv 5 von 5 Sterne. Dieser Abschluss war atemberaubend und hat meine Erwartungen gänzlich übertroffen, es war so unglaublich schön!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabineslesewelt Sabineslesewelt

Veröffentlicht am 14.01.2021

So ein toller Abschluss

Worum geht es?

Was, wenn wir doch zu hoffen wagen?

Jae-yong ist ein Mitglied der erfolgreichsten K-Pop-Gruppe der Welt, Ella eine ganz normale Studentin aus Chicago. Eigentlich hätte den beiden klar ... …mehr

Worum geht es?

Was, wenn wir doch zu hoffen wagen?

Jae-yong ist ein Mitglied der erfolgreichsten K-Pop-Gruppe der Welt, Ella eine ganz normale Studentin aus Chicago. Eigentlich hätte den beiden klar sein müssen, dass eine Beziehung zwischen ihnen unmöglich ist. Nicht nur trennen sie Tausende von Kilometern und mehrere Zeitzonen, auch die Welten, in denen sie leben, sind grundverschieden. Und egal, wie nahe sich Ella und Jae-yong in den letzten Monaten gekommen sind - sie müssen sich nun fragen, ob ihre Liebe stark genug ist, allen Widerständen zu trotzen ...


Meinung

Die Autorin hat einen wundervollen, lockeren Schreibstil. Man kann sie so gut in die Handlung hineinversetzen, bekommt ein Bild über die Welt und auch nur mit einer Sicht konnte ich mir ein Bild von Jay-Young machen.
Ich bin ein bisschen traurig, dass ich mich von den Charakteren nun verabschieden muss.
Ella hat sich wirklich toll entwickelt, sie weiß was sie will und findet endlich den Mut, dafür auch einzustehen und es durchzuziehen.
Auch Jae-Youngs Entscheidungen finde ich wirklich stark von ihm, wie sicher er ist und dafür kämpft, auch wenn er kurzfristig den Mut verliert.
Die Handlung fand ich wirklich spannend und endlich hat man ein bisschen Südkorea kennengelernt, auch wenn ich mir gewünscht hätte, auch Jaes Familie zu begegnen.
Mir gefällt die Dynamik der Charaktere so gut und auch, wie sie miteinander umgehen. Jae ist so liebevoll und rücksichtsvoll. Obwohl sie aus verschiedenen Kulturen kommen, passen sie wirklich gut zueinander und harmonieren wirklich gut miteinander.
Das Ende hat mir so unfassbar gut gefallen, auch wenn ich wirklich sehr traurig bin, dass es jetzt zu Ende ist.

Cover
Diese Farben und das ganze Cover. Es ist schlicht, anders und genau deswegen passt es so gut zur Geschichte.
Fazit
Nein, warum muss diese wundervolle Reihe schon zu Ende sein. Es war so toll dieses Buch und kann es wirklich nur jedem empfehlen. Lasst euch bitte nicht abschrecken von Südkorea.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Josiliinchen Josiliinchen

Veröffentlicht am 13.01.2021

Tolles finale, süße Geschichte

Die Geschichte um Ella und Jae-yong ging weiter und ich konnte es kaum erwarten!

Ich habe schon öfter erwähnt, dass man in dieser Buchreihe einiges über das Thema Koreanische Musikindustrie erfährt, ... …mehr

Die Geschichte um Ella und Jae-yong ging weiter und ich konnte es kaum erwarten!

Ich habe schon öfter erwähnt, dass man in dieser Buchreihe einiges über das Thema Koreanische Musikindustrie erfährt, was super spannend ist. So auch wieder in diesem Band. Es war zu keiner Zeit langweilig!

Ella als Charakter ist mir in manchen Situationen etwas zu unüberlegt und eigennützig gewesen. Teilweise ging das Buch eher in die Richtung Young Adult. Jae-Yong mochte ich aber, wie schon in den Bändern davor, super gerne. Die Gespräche der beiden waren immer so süß.

Ich mochte das Setting, das Ambiente und die Charaktere. Das Ende war mir etwas zu einfach und zu schnell und ich hätte mir hier etwas anderes gewünscht

Da es eine Fortsetzung ist kann ich gar nicht wirklich viel mehr sagen. Das Buch im allgemeinen hat mir richtig gut gefallen! Ich bin etwas traurig, dass die Geschichte der beiden nun zu Ende ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchbahnhof Buchbahnhof

Veröffentlicht am 13.01.2021

Toller Abschluss einer großartigen Trilogie

Insgesamt startet der dritte Band der Reihe eher langsam. Ella und Jae-yong müssen ihre Liebe nach wie vor vor der Öffentlichkeit und vor allem vor Jaes Management verstecken. In unendlich vielen Nachrichten ... …mehr

Insgesamt startet der dritte Band der Reihe eher langsam. Ella und Jae-yong müssen ihre Liebe nach wie vor vor der Öffentlichkeit und vor allem vor Jaes Management verstecken. In unendlich vielen Nachrichten schreiben sie miteinander und man spürt aus jeder Zeile die Fürsorge füreinander und das Interesse aneinander.

Ella entwickelt sich in diesem Band deutlich weiter. Sie schafft es nach und nach, ihr Leben in die Hand zu nehmen, für sich einzustehen und wichtige Entscheidungen zu treffen. Sie agiert in diesem Band unheimlich erwachsen und das steht ihr gut zu Gesicht.

Jae-yong macht ebenso eine Entwicklung durch und ich fand seine Entscheidung richtig, gut und sehr mutig. Er hat mir wirklich imponiert. Die Zerrissenheit, zwischen seiner Liebe zu Ella und seiner Liebe zur Musik zu stehen, die sich bereits im zweiten Band angekündigt hat wird ausgebaut. Man kann sie förmlich fühlen. Mich persönlich hat das allerdings auch sehr ärgerlich gemacht, denn so sollte es nicht sein. Man sollte sich nicht zwischen zwei Lieben entscheiden müssen, zumindest nicht in diesem Fall, in dem die eine Liebe die andere ja eigentlich gar nicht ausschließt. Anne Pätzold hat es geschafft, mir diese Zerrissenheit so nahe zu bringen, als wäre es meine Eigene.

Die Figur, die von Band 1 bis 3 die größte Entwicklung durchgemacht hat ist, auch wenn sie nur eine Nebenfigur ist, in meinen Augen Melanie. Mel ist ein unglaublich toller Mensch, was ich in Band 1 niemals gedacht hätte. Sie unterstützt Liv und Ella wo sie nur kann, schafft es dabei aber auch, nach dem Erlebnis in Band 2 endlich zu sich selbst zu finden.

Liv, Erin und Min-ho sind, neben Mel, die wichtigsten Nebenfiguren und auch sie bekommen ihren Raum. Alle drei sind wichtig für die Geschichte und deren Fortgang. Liv ist so unglaublich Zucker. Ich habe sie direkt ins Herz geschlossen. Sie ist die perfekte kleine Schwester. Ein bisschen schade fand ich, dass ihre Freundin Charlie plötzlich anscheinend keine Rolle mehr spielte. Von Min-ho würde ich gerne eine eigene Geschichte lesen. Er hat Potential für etwas Eigenes.

Der Schreibstil von Anne Pätzold ist irgendwie zuckersüß, ohne dabei klebrig oder kitschig zu sein. Sie gibt den Figuren unendlich viel Zeit und Raum, um sich zu entwickeln und ich habe es einfach nur geliebt. Es gibt keine überstürzten Liebesbezeugungen, sondern ein sachtes aneinander heran tasten.

Die Geschichte entwickelt sich vorwärts und es kommt, wie es kommen musste. Eine ganz große Überraschung war es am Ende nicht, aber dennoch habe ich jede einzelne Zeile genossen. Ich habe mit Jan-yong und Ella ebenso mitgefiebert, wie auch mit Jaes bestem Freund Min-ho.

Mit “When we Hope” legt die Autorin Anne Pätzold einen absolut würdigen Abschlussband der Love NXT Trilogie vor. Ich habe mich in die Figuren, den Schreibstil, die gesamte Geschichte wirklich verliebt und kann euch die zuckersüße Trilogie nur ans Herz legen.

Von mir gibt es 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Biene2004 Biene2004

Veröffentlicht am 13.01.2021

Würdiger, allerdings auch unspektakulärer Abschluss dieser Trilogie rund um Ella und Jae-yong!

*Inhalt*
Was, wenn wir doch zu hoffen wagen? Jae-yong ist ein Mitglied der erfolgreichsten K-Pop-Gruppe der Welt, Ella eine ganz normale Studentin aus Chicago. Eigentlich hätte den beiden klar sein müssen, ... …mehr

*Inhalt*
Was, wenn wir doch zu hoffen wagen? Jae-yong ist ein Mitglied der erfolgreichsten K-Pop-Gruppe der Welt, Ella eine ganz normale Studentin aus Chicago. Eigentlich hätte den beiden klar sein müssen, dass eine Beziehung zwischen ihnen unmöglich ist. Nicht nur trennen sie Tausende von Kilometern und mehrere Zeitzonen, auch die Welten, in denen sie leben, sind grundverschieden. Und egal, wie nahe sich Ella und Jae-yong in den letzten Monaten gekommen sind - sie müssen sich nun fragen, ob ihre Liebe stark genug ist, allen Widerständen zu trotzen...

*Meine Meinung*
Den Auftakt dieser Trilogie rund um Ella und Jae-jong habe ich zugebenermaßen nahezu "gefressen" und da mir der zweite Teil eher mäßig gefallen hat, war ich um so gespannter auf das Finale dieser LOVE NXT-Reihe. Vielleicht sollte ich noch kurz erwähnen, dass man diese Bände weder durcheinander noch unabhängig voneinander (quer) lesen sollte, da alles Stück für Stück aufeinander aufbaut und es definitiv Sinn macht, die Reihenfolge unbedingt einzuhalten!

Der Schreibstil von Pätzold ist toll, sie führt uns Leser locker und leicht verständlich durch ihre Geschichte rund um Ella und den K-Pop Star Jae-yong und ließ mich von der ersten Zeile an in diese Story versinken und eintauchen.

Doch leider passiert auch im letzten Band nicht so richtig viel, die Problematik, die es auch schon im ersten Teil zu lösen gilt, zieht sich sowohl durch den zweiten als auch durch das Finale. Die Geschichte plätschert mehr oder weniger seicht mit kleineren und größeren Problemen und Problemchen vor sich hin, das Ende ist natürlich entsprechend absehbar, Überraschungen in irgendeiner Art und Weise bleiben leider auf der Strecke.

Trotzdem muss ich ganz ehrlich zugeben, dass ich diese LOVE NXT-Reihe gemocht habe. Die einzelnen Charaktere sind mir nach so vielen Kapiteln so richtig ans Herz gewachsen, ich mag sowohl Ella´s Schwestern als auch Erin total gerne leiden und fühle mich in ihrem Alltag wohl und gut aufgehoben. Leider kommen diese Nebencharaktere aber für meine Begriffe ein bisschen zu kurz. Dafür, dass diese Geschichte ja nun zu Ende ist, hätte ich mir - gerade für Erin - zumindest eine Aussprache mit ihrer Liebe in Australien gewünscht. Auch bei Liv und Mel passiert leider nicht ganz so viel, auch hier hätte ich mir irgendwie ein kleines persönliches Highlight für die beiden gewünscht.

Ähnlich sieht es mit den Bandkollegen von Jae-yong aus. Diese sind mir zwar nicht ganz so ans Herz gewachsen wie Ella´s Schwestern und ihre beste Freundin, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass nur Ella und Jae sich weiter entwickeln, alle anderen jedoch auf der Strecke bleiben...

Außerdem ist mir aufgefallen, dass Ella sich in Chicago größtenteils von Pizza ernährt, in Seoul aber zum Glück offen ist für diese scheinbar mehr als großartige Stadt und ihr bzw. dem Land Südkorea offen und neugierig gegenüber tritt. Die landschaftlichen und auch die kulinarischen Eindrücke waren toll, farbenfroh und phantasievoll geschildert, absolut authentisch und haben definitiv mein Fernweh geweckt.

*Fazit*
Alles in allem eine solide und wunderschöne Geschichte ohne großartige bzw. nennenswerte Vorkommnisse über zwei Menschen, die aus völlig verschiedenen Welten kommen und es am Ende tatsächlich schaffen, ihre Leben miteinander zu verbinden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Anne Pätzold

Anne Pätzold - Autor
© Simone Belack

Anne Pätzold wurde 1997 geboren und lebt in Hamburg. Sie ist ausgebildete Buchhändlerin, und ihre große Leidenschaft sind Bücher, Bananenbrot und Südkorea. Wenn ihr euch mit Anne über das Schreiben, das Lesen oder K-Pop austauschen wollt, findet ihr sie auf Instagram (@annelovesbooks). Sie freut sich, von euch zu hören!

Mehr erfahren
Alle Verlage