Wie das Feuer zwischen uns
 - Brittainy C. Cherry - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
383 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0356-0
Ersterscheinung: 21.07.2017

Wie das Feuer zwischen uns

(115)

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
 
Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war.
 
Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen.
 
Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an.
Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor.
 
Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
 
Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch.

 
 
"Bewegend, atemberaubend, wunderschön und herzzerreißend!" Bookbabes Unite

Rezensionen aus der Lesejury (115)

Boleynhistoric Boleynhistoric

Veröffentlicht am 20.03.2019

Mein Herz, mein Herz ...

Ich liebe es wie die Autorin mein Herz in tausend Stücke reißt, nur um es dann wieder sorgfältig zusammenzusetzen. Haaach ... Logan, du Hund.

Aber mal zu den Fakten: Die Geschichte ist so unglaublich ... …mehr

Ich liebe es wie die Autorin mein Herz in tausend Stücke reißt, nur um es dann wieder sorgfältig zusammenzusetzen. Haaach ... Logan, du Hund.

Aber mal zu den Fakten: Die Geschichte ist so unglaublich schön geschrieben, dass ich sowohl lächeln, als auch fast weinen musste. Das Buch ist sozusagen in zwei Teile geteilt. Der erste Teil behandelt das Kennenlernen der Protagonisten Alyssa und Logan. Beide scheinen von außen betrachtet, nicht viele Gemeinsamkeiten zu haben, doch nach und nach kann man feststellen, dass beide auf ihre eigene Art und Weise ein durchwachsenes, wenn nicht schwieriges Leben führen. Alyssa wird zur Perfektion gedrängt, während ihr Vater sich von ihr entfernt, um seiner eigenen Musikkarriere nachzugehen. Die Mutter reißt alles was nur geht an sich, bestimmt über sie und ihre Schwester und denkt, alles besser zu wissen.

Logan hingegen hat eine drogensüchtige Mutter und einen Tyrann als Vater. Er wurde schließlich auch drogenabhängig, hat immer wieder versucht seine Mutter zu beschützen, wurde allerdings nie ernst genommen. Nur zu seinem Bruder findet er Anschluss und zu Alyssa, da sie beste Freunde werden. Irgendwann erkennen sie, dass sie mehr für einander empfinden, verlieben sich und es passieren viele Dinge auf einmal. Er verlässt sie im schlimmsten Moment...
Der zweite Teil dreht sich um das Wiedersehen der beiden. Ein wenig wird dieses Zueinanderfinden allerdings durch eine ander schlimme Sache verdrängt, auch wenn es immer noch herzzerreißend, wunderschön, traurig und emotional endet.

Der Schreibstil ist wie immer einfach bildgewaltig und emotional. Die Autorin kann jedem Leser die Tränen in die Augen treiben und gleichzeit, das Herz brechen um es wieder zum Ende hin zusammenzusetzen.

Auch die Message dahinter finde ich toll. Gib nicht auf, du kannst alles schaffen, auch wenn es noch so furchtbar wirkt. Man muss nur an sich glauben, Hilfe zulassen und es durchziehen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nachtschattenmaedchen Nachtschattenmaedchen

Veröffentlicht am 12.03.2019

Wie das Feuer zwischen uns

Brittainy C. Cherry zählt zu meinen absoluten Lieblingsautoren. Und das hat sie auch mit diesem Buch wieder unter Beweis gestellt.

Kleiner Hinweis vorab: es ist der zweite Band einer Reihe, hat aber ... …mehr

Brittainy C. Cherry zählt zu meinen absoluten Lieblingsautoren. Und das hat sie auch mit diesem Buch wieder unter Beweis gestellt.

Kleiner Hinweis vorab: es ist der zweite Band einer Reihe, hat aber absolut keine Berührungspunkte mit dem vorherigen Band.

_„Jeder weiß, dass Logan Silverstone und Alyssa Walters nicht zusammenpassen. Sie sind viel zu unterschiedlich, führen völlig verschiedene Leben, und Logan ist einfach kein Umgang für eine Tochter aus gutem Hause. Logan weiß, dass er sich von Alyssa fernhalten sollte. Doch wenn sie zusammen sind, fühlt es sich an, als bliebe die Welt stehen, als sei nichts unmöglich. Alyssa ist alles für ihn, seine Liebe, sein höchstes Gut - bis ein Moment der Unachtsamkeit ihr Glück für immer zerstört, und Logan sich abwendet, als Alyssa ihn am dringendsten braucht.“

„Bewegend, atemberaubend, wunderschön und herzzerreißend“ Bookbabes Unite_

Diese vier Worte stehen zur Beschreibung des Buches auf dem Buchrücken und sie sind perfekt! Ich selbst kann nur für dieses Buch schwärmen, aber es ist Brittainy C. Cherry und daher habe ich nichts anderes erwartet. Dieses Buch ist mit so viel Gefühl geschrieben und gibt diese dem Leser weiter. Lässt mich als Leser verstehen, was die Charaktere fühlen und was sie bewegt, lässt sie lebendig werden und zeigt nicht nur die schöne perfekte Seite des Lebens. Und dazu an dieser Stelle einen kleinen Hinweis von mir: Lest dieses Buch vielleicht nicht in einer emotional unstabilen Stimmung, da ich finde, dass es die nicht ganz einfachen Schicksale dem Leser sehr gut und auch realistisch vermittelt aber es trotzdem stelleinweise traurig und bedrückend ist.

Auf den ersten Blick scheint es wie ein typisches Buch aus dem New Adult / Young Adult Bereich: Ein Mädchen aus reichem Hause trifft auf einen Jungen aus schweren Verhältnissen… . Ja stimmt und auch wieder nicht. Denn der Fakt stimmt zwar aber Logan Silverstone ist nicht der typische Bad Boy und Alyssa ist nicht das typische naive Mädchen, das denkt sie könnte ihn verändern. Ich will nicht zu viel von der Geschichte und ihren Charakteren vorwegnehmen aber das ist mir wichtig. Die Art wie Brittainy C. Cherry ihre Charaktere erschafft und dem Leser zeigt beeindruckt mich und ich liebe es! Sie haben so viele Fassetten und bedienen nicht das Klischee von dem es schon so viele Geschichten gibt. Mir hat besonders Gefallen, dass Logan in der Lage ist Gefühle zuzulassen, zu zeigen und zu sagen. Ein Mann der vielleicht öfter oder mindestens genauso oft weint wie der weibliche Part des Buches, findet man nicht oft.

Noch dazu sind nicht nur die Hauptcharaktere toll, sondern auch die Nebencharaktere tragen sehr viel zu der Geschichte bei. Wie gesagt sind die behandelten Themen nicht einfach und das mit dem sich die Charaktere auseinandersetzten müssen. Um was genau es sich handelt will ich an dieser Stelle, so gern ich auch darüber reden würde nicht sagen, weil es einfach spoilern würde. Mir hat das Buch auf jeden Fall gezeigt, dass es sich lohnt für das Leben, trotz seiner Hochs und Tiefs zu kämpfen. Und wie wichtig die Menschen die wir lieben für uns sind.

Ich kann das Buch nur empfehlen und habe es selbst verschlungen. Also letzter Tipp von mir, man sollte Zeit haben, wenn man dieses Buch anfängt den aufhören fällt schwer. Ein Buch voller Gefühl über das Leben mit Hochs und Tiefs. Ein Buch mit wundervollen Charakteren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nati910 Nati910

Veröffentlicht am 07.03.2019

*Meine Droge war das Buch, dass ich in einem Zug verschlang...*

*Kurzbeschreibung*
"Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie ... …mehr

*Kurzbeschreibung*
"Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war. Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen. Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an. Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor.
Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch."
*Cover*
Wie schon im ersten Teil der Element-Reihe, sieht man einen Mann, auch hier sein Gesicht abgewandt. Farblich passend zum Feuer, Rot-Braun. Wieder nicht vielsagend aber sehr interessant.
*Schreibstil*
Auch in diesem Buch waren die Emotionen an erster Stelle. Begleitet durch den flüssigen Schreibstil, fühlt man jedes einzelne Wort und kommt gut durch die Geschichte.
*Meine Meinung mit kurzem Einblick in die Geschichte*
Als ich die Kurzbeschreibung gelesen habe, konnte ich mir gar nichts darunter vorstellen, dass machte mich sehr neugierig, mein Kopf dachte sich viele Geschichten aus, die auf die Kurzbeschreibung passten. Aber definitiv NICHT diese.
Erzählt wird die Geschichte durch die Hauptprotagonisten, Alyssa und Logan, wodurch man beide sehr gut kennen lernt. Logan liebte ich von Anfang an, Alyssa hingegen musste sich bei mir erst irgendwie beweisen. Wie erwartet kam schnell der Punkt wo sich beide kannten, da im Prolog alles kurz beschrieben war wie es dazu kam und die Geschichte Jahre danach los ging. In diesem Buch schreibt Brittainy über das Thema Gewalt, Drogensucht, Krankheit und um zwei Menschen die sehr verschieden sind, aber durch Ihre Geschichte zu einem werden und durch Ihre Liebe zu einander, auch nach einem Unfall mit Verlust, über Jahre hinweg verbunden sind, obwohl sie sich eine Zeit lang nicht sahen.
Ich befand mich in der Geschichte, fühlte mit, auch wenn ich sogar ein bisschen Angst hatte, da es sich um viele schwere Themen auf einmal handelte. Aber diese war jedoch unbegründet, da alles in einem in sich floss. Nicht abgehackt, das Buch fügte sich zu einem Ganzen.
Ich war Feuer und Flamme mit dieser Geschichte, ich habe geheult, so das ich kurz das Buch zuklappen musste, um mich zu beruhigen, ich war wütend, ängstlich, traurig und dann glücklich, voller Hoffnung und Liebe.
Eine klare Leseempfehlung, lest es, Ihr werdet es nicht bereuen.
*Fazit*
Ich habe dieses Jahr, ungelogen, 32 Bücher gelesen, mit diesem hier. Dieses hier aber musste ich in einem Zug lesen, weil ich einfach nicht anders konnte, es war mein Highlight ;-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LesenderCupcake LesenderCupcake

Veröffentlicht am 17.01.2019

Drama over the Top

Ich glaube. ich muss mein Seepferdchen nachmachen, denn in diesem Drama wäre ich beinahe ertrunken!
Aber dazu später mehr.

In erster Linie geht es in diesem Buch um ein Mädchen namens Alyssa, das sich ... …mehr

Ich glaube. ich muss mein Seepferdchen nachmachen, denn in diesem Drama wäre ich beinahe ertrunken!
Aber dazu später mehr.

In erster Linie geht es in diesem Buch um ein Mädchen namens Alyssa, das sich in ihren besten Freund Logan verliebt. Dieser macht sich jedoch aus dem Staub und bricht jeglichen Kontakt zu Alyssa ab, obwohl sie ihn mehr braucht, als jemals zuvor. Aber als dieser nach 5 Jahren zurückkehrt, brennt in ihr noch immer ein Feuer. Auf einmal steht die ganze Welt Kopf.

Klingt interessant? Dachte ich auch und nach all diesen positiven Rezensionen, dachte ich, dass es doch eine gute Idee wäre, es zu lesen. Falsch gedacht.
Man merkt sehr schnell, welche Richtung dieses Buch einschlägt. Und zwar die dramatische. Eigentlich bin ich eine Leserin, die Drama liebt, aber was zu viel ist, ist zu viel. Teilweise hatte ich keine Lust mehr weiterzulesen, denn immer wenn das Buch ansatzweise fröhlich war, kam der nächste Schicksalsschlag. Es wurde immer unseriöser und irgendwann hat man das alles nicht mehr ernst genommen. Klar, jedem passiert mal Mist, aber das war echt too much.

Aber schlimmer als die Handlung waren die Charaktere. Logan ist ein respektloser Egoist, der vor allem Alyssa wie Dreck behandelt. Sie legt ihm die Welt zu Füßen und er bedankt sich damit, dass er seine Stimmungsschwankungen volles Rohr an ihr auslässt. Dieses ständige "Ich brauche dich" und "Verschwinde und lass mich in Ruhe" ist einfach nur anstrengend. Und ich lasse hier erstmal außenvor, wie er mit ihr umgegangen ist, bevor und nachdem er das Weite ergriffen hat.
Aber hey, zum Glück reagiert diese Frau so unabhängig und nimmt ihn in den Arm und legt ihm wieder alles zu Füßen. Wer will denn schon mit Respekt behandelt werden? Dieses Mädchen ist keine starke und unabhängige Frau. Sie richtet alles nach ihm, obwohl er nicht mal den Nerv hat, sich anständig zu entschuldigen. Ich will nicht spoilern, aber bei dem, was er getan hat, wäre es das Mindeste gewesen, ihr anständig gegenüber zutreten. Aber das musste er ja nicht, denn sie springt ja eh sofort wieder in seine Arme.

Warum ich das Buch überhaupt weitergelesen habe? Weil ich vier Wochen gewartet habe, bis ich es mir endlich in der Bücherei ausleihen konnte.

Aber jetzt mal zum Positiven: Die Autorin kann gut schreiben. Das Buch war fesselnd und fließend. Es scheiterte meiner Meinung nach wirklich nur am Inhalt.

Fazit: Wer kein Problem mit respektlosen Typ und abhängigen Frauen hat und auf übertriebenes Drama steht, für den ist das Buch genau das Richtige. Für mich ist es leider nichts und ich bin froh, es endlich durch zu haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

s_buecherland s_buecherland

Veröffentlicht am 11.12.2018

Highlight.

Wenn man ein Buch in drei Stunden beendet, weil man es nicht weglegen kann, dann ist es der Wahnsinn.
Wenn man dann noch aufhören muss zu lesen, weil man wegen den vielen Tränen nichts sieht, ist es ... …mehr

Wenn man ein Buch in drei Stunden beendet, weil man es nicht weglegen kann, dann ist es der Wahnsinn.
Wenn man dann noch aufhören muss zu lesen, weil man wegen den vielen Tränen nichts sieht, ist es großartig.
Danke Brittany C. Cherry, deine Bücher sind die Melodie der Musik. Die Buchstaben der Wörter.
Ab der ersten Seite wusste ich, dass Logan mir nahe gehen wird. Dass er mich um den Verstand bringen wird, ich wusste dass ich mein Herz an ihn verloren würde. Und das habe ich. Meine ganze Seele, das Herz, jede Faser meines Körpers. Lo? Du bist nicht low. Du bist für mich das ganz große Glück und ich bin froh, dass ich dich im Buch kennenlernen durfte. Dass du deine Geschichte, mit uns, den Lesern teilst.
Der Klappentext alleine ist schon so, dass er mir die Tränen in die Augen treibt. Die Autorin ist für mich einfach wunderbar und ich hoffe, ich darf noch ganz viele Bücher von ihr lesen.
Die Protagonistin, High, ist genauso

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Olivier Favre

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage