Wie das Feuer zwischen uns
 - Brittainy C. Cherry - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
383 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0356-0
Ersterscheinung: 21.07.2017

Wie das Feuer zwischen uns

(133)

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
 
Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war.
 
Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen.
 
Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an.
Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor.
 
Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
 
Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch.

 
 
"Bewegend, atemberaubend, wunderschön und herzzerreißend!" Bookbabes Unite

Rezensionen aus der Lesejury (133)

Dorothea84 Dorothea84

Veröffentlicht am 31.12.2019

Achterbahn der Gefühle

Alyssa ist genau das Gegenteil von Logan. Doch werden die beiden die besten Freunde. Bis zu dem Tag als es mehr zwischen ihnen wird. Lediglich ein Gespräch kann das Glück zerstören und Alyssa und Logan ... …mehr

Alyssa ist genau das Gegenteil von Logan. Doch werden die beiden die besten Freunde. Bis zu dem Tag als es mehr zwischen ihnen wird. Lediglich ein Gespräch kann das Glück zerstören und Alyssa und Logan sind keine Freunde mehr. War ihre Liebe nicht stark genug?

Eine fesselnde Liebesgeschichte über die Höhen und Tiefen einer Beziehung. Alyssa und Logan sind sehr unterschiedlich und doch haben die beiden einiges gemeinsam. Man begleitet sie auf ihre Reise zu sich selbst und dabei kreuzen sich ihre Wege immer wieder. In dieser Story versteckt sich sehr viele Gefühle, Tränen und auch Wutausbrüche. Die man als Leser fühlen kann, deshalb genug Taschentücher parat haben. Man kann nach dem Beginn der Lesen, dass Buch nur schlecht aus der Hand legen. Man möchte wissen, wie die beiden zurechtkommen. Gibt es ein Happy End, kann es eins überhaupt geben? Beide Hauptcharaktere verändert sich mit den Kapital, durch das was sie erlebt haben. Aber das in einer natürlichen Art und Weise. Denn eine Liebe ist nicht immer nur Friede Freude Eierkuchen, man hat Höhen und Tiefen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

18jacky10 18jacky10

Veröffentlicht am 30.12.2019

Höhen und Tiefen - Lo und High

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich war 2019 auf der Frankfurter Buchmesse und habe dort die Autorin getroffen, obwohl ich noch keines von ihren Büchern gelesen habe. Meine beste Freundin ... …mehr

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich war 2019 auf der Frankfurter Buchmesse und habe dort die Autorin getroffen, obwohl ich noch keines von ihren Büchern gelesen habe. Meine beste Freundin ist aber riesiger Fan und ich habe sie begleitet und dort den ersten Teil der Reihe gekauft. Seitdem bin ich auch ein großer Fan :)

Um was geht es?
Zwei Personen, die auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein können, aber doch einiges gemeinsam haben: Alyssa und Logan.
Logan kommt aus einer schwierigen Familie, in der die Mutter ein Junkie ist und sein Vater sie mit Drogen versorgt. Sein einziger Lichtblick ist sein großer Bruder Kellan, der einen reichen Vater hat und somit dem schwierigen Familienleben entkommen konnte. Trotzdem kümmert er sich um Logan und seine Mutter.
Alyssas Leben scheint etwas einfacher mit einem Job an der Supermarktkasse und einer stabilen Familie. Allerdings verlässt der Vater ihre Familie, um seinen Wunsch als Musiker nachzugehen und lässt sie hängen. Das ist für Alyssa nicht leicht zu verkraften.
Alyssas und Logans Weg kreuzen sich im Supermarkt, als Logan für seine Familie Lebensmittel kaufen will, er aber nicht genug Geld dabei hat. Alyssa hat Mitleid, bezahlt das Essen und gibt sie Logan mit. Seitdem treffen sie sich nach der Arbeit, reden viel und verbringen Zeit miteinander. Und obwohl sie so unterschiedlich sind, verlieben sie sich ineinander und sind unzertrennlich, bis zu einer schicksalhaften Nacht, in der Logan zu viele Drogen nimmt, Alyssa sein Kind in ihrem Bauch trägt und Logan einen schlimmen Unfall verursacht...

Meine Meinung
Wow, dieses Buch hat mich von Anfang bis Ende mitgenommen! Es hat alles gepasst: Die Geschichte, das Setting, die Haupt- und Nebencharaktere... einfach alles!
Die Handlung fängt zunächst relativ seicht an, in der nur Alyssa und Logan im Mittelpunkt stehen. Später kommen Nebencharaktere wie Logans Bruder Kellan oder seine Mutter hinzu, die die Geschichte interessanter und umfassender machen.
Die Charaktere waren stimmig, sehr detailgenau beschrieben und man konnte sich als Leser gut in sie hineinversetzen, da die Autorin es durch ihre Beschreibungen schaffte, die Emotionen der Charaktere transparent zu machen.
Die Themen, die behandelt wurden, sind keine leichte Kost und wurden passend in die Handlung eingebettet. Es wurde weder schön geredet noch übertrieben dargestellt, so weit ich das beurteilen kann.
Alles in allem wieder einmal ein toller Roman und ich bin schon auf den nächsten Teil gespannt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

julia_buchverliebt julia_buchverliebt

Veröffentlicht am 08.12.2019

Das beste High

*Inhlat*:
Logan und Alyssa waren komplett unterschiedlich und doch so gleich. Sie teilten so viele und manchmal weniges. Beide waren nicht perfekt, doch irgendwie komplett. Alles war falsch aber irgendwie ... …mehr

*Inhlat*:
Logan und Alyssa waren komplett unterschiedlich und doch so gleich. Sie teilten so viele und manchmal weniges. Beide waren nicht perfekt, doch irgendwie komplett. Alles war falsch aber irgendwie gut.
Bis der Zeitpunkt kam an dem sich beide verloren.

*Rezension*:
Zuallererst möchte ich darauf hinweisen, dass dieses Buch richtig schön kitschig ist. Also alle dies das nicht so mögen, werden hier wohl nicht glücklich. Aber manchmal braucht man ein Buch, bei dem man mitleiden kann und dafür ist dieses Buch perfekt.

Schon alleine der Klappentext macht mich beim Lesen komplett fertig. Und dieses Cover - es ist einfach schön. Die Farben, das Material und natürlich der schnuckelige Mann auf dem Cover.

Der Einstieg in die Geschichte war einfach. Man kam sofort in der Geschichte an. Den Epilog liest man aus der Sicht von Alyssa und lernt sie schon mal kurz kennen. Kapitel eins ist dann aus der Sicht von Logan.
Bei lernt man super kennen im Laufe des Buches. Auch die Nebencharaktere, wie die Geschwister und Eltern lernt man kennen. Alle sind wirklich lieb und sympathisch und haben Eigenheiten, wie auch jeder von uns. Wen man eher nicht so mögen wird, ist vermutlich die Mutter von Alyssa und den Vater von Logan.
Die netten Charaktere schließt man ob man will oder nicht direkt ins Herz.

Der Schreibstil ist super angenehm. Flüssig, einfach und packend. Die Autorin kann sehr einfühlsam und mitreißend schreiben.
Die Kapitel haben eine tolle länge.
Die Kapitel sind entweder aus der Sicht von Logan oder Alyssa, was dazu führt, dass man beide kennen und lieben lernt. Jedes Kapitel macht Lust auf mehr.

Die Story war, vielleicht nicht super realistisch aber romantisch. Man kann richtig gut mit beiden mitleiden und hofft so oft für einen besseren Ausgang der Situation. Das Buch wird auch nie langweilig, weswegen man es einfach nie weglegen will.
Am besten legt man sich zu Haus ins Bett mit Tee und Taschentüchern. Dann leidet, lacht und hofft man. Auch wenn Alyssa und High so unterschiedlich scheinen, passen sie doch perfekt zusammen. Sie ergänzen sich einfach gut. Beide sind sehr starke Charaktere, was die Geschichte einfach so gut macht.

*Meinung*:
Ich weiß nicht warum, aber dieses Buch hatte etwas ganz besonderes. Der Schreibstil, die Story und die Charaktere haben mich einfach vollständig verzaubert und gepackt. Ich konnte mitleiden aber auch mitlachen (also lieber nicht in Öffis etc. lesen).
Ich kann hier nichts finden was einen Abzug rechtfertigen würde, daher gebe ich die vollen 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

limitless_chapters limitless_chapters

Veröffentlicht am 02.11.2019

Hat mein Herz berührt

Cover:
Dazu muss ich nicht viel sagen, denn die Cover vom lyx Verlag bzw von dieser Reihe treffen alle absolut meinen Geschmack😍. Ich mag es nicht immer wenn Menschen auf Buchcovern abgebildet sind, aber ... …mehr

Cover:
Dazu muss ich nicht viel sagen, denn die Cover vom lyx Verlag bzw von dieser Reihe treffen alle absolut meinen Geschmack😍. Ich mag es nicht immer wenn Menschen auf Buchcovern abgebildet sind, aber in dem Fall hindert es mich absolut nicht daran meine eigene Vorstellung während des lesens zu haben.

Und ich muss auch zugeben selbst wenn es meine Vorstellungen beeinflussen würde wäre es nicht negativ, denn die Männer treffen absolut meine Traumvorstellungen 😉.

Erste Erwartungen:
Ich hatte große Erwartungen an das Buch. Nach Wie die Luft zum Atmen von Brittany (link zur Rezi: https://readinglimitless.wordpress.com/2019/03/17/wie-die-luft-zum-atmen-brittainy-c-cherry-%f0%9f%93%96/ ) war ich mehr als nur begeistert und überzeugt von ihrem Schreibstil und ihrer Fähigkeit gute Geschichten zu schreiben.

Ausserdem hat mich der Klappentext mehr als nur angesprochen. Ich wusste ich MUSS dieses Buch haben und lesen.

Zum Lesen:
Das Buch ist in zwei Teile geteilt. Teil 1 und Teil 2. Teil 2 startet 5 Jahre später nach Teil 1 was ich schon mal ziemlich interessant fand, vor allem in Verbindung mit dieser Geschichte braucht man einfach die Vergangenheit um die Zukunft zu verstehen, außerdem gehört es einfach zu der Geschichte dazu.

Teil 1 fand ich echt super. Er zeigt wie sich die beiden Hauptcharaktere Logan und Alyssa kennen lernen und beste Freunde werden. Das Leben der beiden ist sehr unterschiedlich, aber beide haben ihre Last zu tragen. Mehr sag ich nicht, da ich nicht spiolern möchte.

Teil 2 zeigt das ganze wie gesagt 5 Jahre später. Wer da was für eine Rolle spielt und was alles in der Zwischenzeit passiert verrate ich natürlich nicht.

Durch diese zwei verschiedenen Abschnitte finde ich wird die Entwicklung der Charaktere nochmal stärker zum Vorschein gebracht und mir ist die Entwicklung immer sehr wichtig in Büchern.

Es ist mal wieder ein typisches Buch was einen aufsaugt und man kann es einfach nicht mehr weg legen. Man genießt es richtig und kommt nicht davon los. Der Schreibstil ist sehr entspannt und flüssig typisch Brittany C.Cherry eben. Eine gewisse Grund Spannung zieht sich über das ganze Buch, weil man immer wissen möchte wie es weiter geht. Einiges war unerwartet, aber um ehrlich zu sein wurde ich bei wie die Luft zum Atmen öfter überrascht als bei wie das Feuer zwischen uns.

Schöne Zitate, die man auch wirklich mitfühlt gibt es reichlich.

Der Epilog war der beste den ich jemals gelesen hab. Er hat so sehr mein Herz berührt ich hätte weinen können vor Süßheit und Perfektheit (sind das überhaupt richtige Wörter? 😂 Ich glaube nicht aber es beschreibt es ziemlich gut).

Charaktere:
Alyssa ist finde ich jetzt nichts allzu außergewöhnliches, aber genau diese "Normalität" macht sie besonders. Jeder von uns könnte sie sein. Man kann sich gut in sie hineinversetzen. Versteht ihr Verhalten. Sie hat ihre Träume, Wünsche und Ziele wie jeder von uns.

Logan ist für mich etwas besonders. Er hat kein einfaches Leben und nimmt Drogen. Das finde ich sehr interessant, da ich echt noch nichts mit Drogen gelesen hab und generell gar nicht viel darüber weiß und dadurch fand ich es interessant zu lesen warum nimmt ein Mensch Drogen und was macht es mit einem.

Ausserdem finde ich generell, dass viele wichtige Themen in diesem Buch angesprochen werden. Bis auf Drogen kommt zum Beispiel noch zum Teil Gewalt drin vor.

Den Bruder von Logan Kellan liebe ich mindestens genauso sehr wie Logan. Die Schwester von Alyssa Erika bringt immer frischen Wind ins Geschehen.

Fazit:
Meine Erwartungen würden in keinster Weise enttäuscht. Ich liebe Brittany C.Cherry immer noch und sie bleibt eine meiner Lieblingsautorinnen. Wie die Luft zum Atmen führt zwar für mich persönlich immer noch aber wie des Feuer zwischen uns kommt nah dran. Es gehört eindeutig zu den besten Büchern die ich bis jetzt gelesen hab und ich kann es nur jedem ans Herz legen der es noch nicht gelesen hat ♥️.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Eldorininasbooks Eldorininasbooks

Veröffentlicht am 25.10.2019

Gänsehautmomente

Nachdem ich „Wie die Luft zum Atmen“ absolut großartig fand, hatte ich an dieses Buch relativ hohe Erwartungen. Es sei vorweg genommen: Sie wurden nicht enttäuscht!

Zwischendurch dachte ich immer mal ... …mehr

Nachdem ich „Wie die Luft zum Atmen“ absolut großartig fand, hatte ich an dieses Buch relativ hohe Erwartungen. Es sei vorweg genommen: Sie wurden nicht enttäuscht!

Zwischendurch dachte ich immer mal wieder, dass mir das Buch nicht sooo gut gefällt. Anfangs fand ich die Liebesgeschichte der beiden total authentisch und irgendwie besonders, aber dann verhält Logan sich einfach wie ein **** und schmeißt gefühlt alles weg, was ich absolut gar nicht nachvollziehen konnte! Wenn man nur mal miteinander geredet hätte, wäre alles gut gewesen, das hat mich tatsächlich etwas genervt (im Übrigen hätte auch Alyssa an manchen Stellen anders reagieren können, sodass das Problem gelöst worden wäre, aber vermutlich wäre das dann einfach zu wenig Drama gewesen). Durch diese und ähnliche Reaktionen mochte ich Logan nicht so sehr und sehe es auch im Nachhinein noch als kritisch an, wie er manche Situationen gelöst hat (oder eben nicht).

Diese Sichtweise wurde aber durch die Autorin immer wieder geändert. Sie schafft es einfach, dass man über diese Kritikpunkte hinwegsehen und die Protagonisten trotz allem lieben kann! Man hat durch ihre Handlungen plötzlich das Gefühl, als wäre alles, was vorher war, eigentlich doch nicht so dramatisch gewesen und ist richtig verliebt. Ihr Schreibstil ist sowieso ein Traum! Schön bildhaft und so, dass man nur so durch die Geschichte hindurch fliegt. Es gab eindeutig Gänsehautmomente, die mir kurz den Atem raubten und ich werde auf jeden Fall mehr Bücher von Brittainy C. Cherry lesen, auch wenn das Ende für meinen Geschmack wieder etwas zu schnell kam.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Olivier Favre

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage