Wie die Luft zum Atmen
 - Brittainy C. Cherry - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
358 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0318-8
Ersterscheinung: 13.01.2017

Wie die Luft zum Atmen

Übersetzt von Katja Bendels

(142)

Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen
Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. "Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz", hatten sie gesagt. "Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit." Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.
 
"Ein absolutes Meisterwerk!"
Three Girls and a Book Obsession
Band 1 der Romance-Elements-Reihe von Brittainy C. Cherry

Pressestimmen

„Mit leisen ausdrucksvollen Worten schafft die Autorin ein Meisterwerk, das direkt unter die Haut und mitten ins Herz geht. Ein wunderschönes Buch über Liebe, Verlust und Neuanfang.”

Rezensionen aus der Lesejury (142)

ben_she ben_she

Veröffentlicht am 18.05.2019

Emotional

Format: Kindle Ausgabe
Zum Inhalt wurde schon viel gesagt. Ich gebe dem Buch 4 Sterne, weil es an manchen Stellen einfach ein bisschen über das Ziel hinausschoss. Es war dann für mich einfach zu gewollt, ... …mehr

Format: Kindle Ausgabe
Zum Inhalt wurde schon viel gesagt. Ich gebe dem Buch 4 Sterne, weil es an manchen Stellen einfach ein bisschen über das Ziel hinausschoss. Es war dann für mich einfach zu gewollt, es wurde zu sehr darauf gezielt, die Tränendrüsen der Leser zum überquellen zu bringen.
Die jeweilige Situation der beiden Protagonisten wird sehr gut beschrieben, ich konnte mich gut in den Trauerprozess einfühlen, hab an manchen Stellen auch ein paar Tränen vergossen - aber wie gesagt, manchmal wäre ein bisschen weniger mehr gewesen. Es war dann einfach zu offensichtlich, dass die Autorin will, dass an dieser Stelle die Tränen fließen.

Aber hier Spoiler!

Der Schluss war dann richtig spannend, wobei es mir dann auch hier schon fast wieder zu viel der Zufälle war.

- Der Unfall selbst, denn wenn ich es richtig verstanden habe, wohnte Tristan vorher nicht in Meadows Creek. Wie groß muss dann der Zufall sein, dass Steven ausgerechnet in das Auto mit Tristans Mutter, seiner Frau und seinem Sohn kracht, ohne, dass Steven an einer Ampel, einer Kurve oder sonstwo bemerkt, dass die Bremsen nicht funktionieren, sondern erst auf denn Freeway? (Als Tristan zu seinen Eltern fährt ist er Stunden unterwegs und da er mit seinem Vater ein Geschäft aufziehen wollte, wird er nicht meilenweit von seinen Eltern entfernt gewohnt haben vermute ich)
- Die Szene im Krankenhaus, wo Elisabeth im
Wartezimmer auf Tristans Mutter trifft und dann zu Jamie geht, was zuvor in ihren Gedankengängen aber nie erwähnt wird. Einer sterbenden Frau die Hand zu halten ist doch recht einschneidend, oder? Das kam zu spät, so wirkte es einfach zu konstruiert für mich - sorry
- Dass Tristan dann ausgerechnet in das Haus neben Elisabeth zieht, gut die Story braucht das klar, aber Tristan hat seine Frau und seinen Sohn durch eine Manupulation an denn wagen von Elizabeths Mann verloren, sie fährt seinen Hund an, dann stellt er sich als Nachbar raus, sie beide gehen eine Freundschaft + ein, dann stellt sich raus, dass Elizabeth bei Jamie am Sterbebett saß und zuvor auf seine Mutter getroffen war. Da ist schon extrem viel Zufall im Spiel.

Trotz der kleinen Kritikpunkte, ist "Wie die Luft zum Atmen" ein tolles Buch, in dem einige wirklich schöne Sätze zu finden sind.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

selsbuecherparadies selsbuecherparadies

Veröffentlicht am 16.05.2019

Wechselbad der Gefühle

Ach, was soll ich nur sagen....

Ich habe durch dieses Buch so viele Emotionen auf einmal durchlebt und war ab und an echt fertig mit den Nerven.
Die Geschichte war einfach so voller Emotionen, dass ich ... …mehr

Ach, was soll ich nur sagen....

Ich habe durch dieses Buch so viele Emotionen auf einmal durchlebt und war ab und an echt fertig mit den Nerven.
Die Geschichte war einfach so voller Emotionen, dass ich sogar auch einige Tränen vergossen habe (was beim Lesen bei mir eher selten vorkommt). Ich habe so sehr mit den Charakteren gelitten und habe einfach non-stop mitgefiebert.

B.C. Cherry beherrscht einfach einen Schreibstil, der einen berührt und dafür sorgt, dass man an jedem einzelnen Wort hängt!

Ich bin einfach nur sprachlos. 5/5 Sterne von mir!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

AdorableBooks AdorableBooks

Veröffentlicht am 25.04.2019

Story mit Erotik und Thrill

Als Elizabeth mit ihrer kleinen Tochter nach einer Auszeit wieder zurück in ihr altes Haus zieht, bemerkt sie auch, dass ein neuer Nachbar nebenan eingezogen ist. Er benimmt sich nicht nur ihr gegenüber ... …mehr

Als Elizabeth mit ihrer kleinen Tochter nach einer Auszeit wieder zurück in ihr altes Haus zieht, bemerkt sie auch, dass ein neuer Nachbar nebenan eingezogen ist. Er benimmt sich nicht nur ihr gegenüber komisch, nein andere Bewohner des kleinen Städtchens warnen sie auch vor ihm. Aber irgendwie hat er eine Anziehung auf sie und sie auf ihn.
Es bahnt sich etwas an und die beiden finden heraus, dass sie ein und dasselbe Schicksal teilen. Sie haben geliebte Menschen verloren und versuchen gemeinsam gegen die Trauer zu kämpfen.

Das Cover sowie der Titel passen wie die Faust aufs Auge zur Story. Der Schreibstil ist einfach und flüssig, ich konnte das Buch Seite um Seite verschlingen. Auch hier werden verschiedene Kapitel von den zwei verschiedenen Charakteren erzählt. Einmal Elizabeth und zum anderen Tristan. So lernt man beide Charaktere viel besser kennen und hat nicht nur eine 'Innenansicht'. Ich mag sowas immer sehr, so kann man auch viel besser eine Beziehung zu den Charakteren aufbauen.
Es gab ein paar erotische Momente und ich war sehr froh, dass diese nicht zu ausgeschlachtet wurden, denn das hätte definitiv die ganze Story kaputt gemacht. Ich konnte zwar recht zum Anfang sagen, in welche Richtung das ganze gehen würde und hatte es auch schnell durchschaut aber dennoch konnte mich das Ende dann ganz schön überraschen. Ich möchte nicht zu viel verraten aber das ging schon fast in Richtung Thriller so spannend wie es zum Schluss war.
Ich kann das Buch definitiv weiter empfehlen. Absolute Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

charlie_books charlie_books

Veröffentlicht am 24.04.2019

Unglaublich emotionale Geschichte

In nur einem Wimpernschlag, einem einzigen Augenblick, hatte sich alles, was ich über das Leben wusste, verändert.

Schon der Einstieg in die Geschichte ist super emotional und und gibt einem einen Vorgeschmack ... …mehr

In nur einem Wimpernschlag, einem einzigen Augenblick, hatte sich alles, was ich über das Leben wusste, verändert.

Schon der Einstieg in die Geschichte ist super emotional und und gibt einem einen Vorgeschmack auf das, was noch folgen wird. Wie immer schafft es die Autorin einen mit ihrem intensiven und gefühlvollen Schreibstil zu berühren und jedes einzelne Wort von ihr geht einem unter die Haut. Sie weiß einfach, wie sie es schafft, ihre Leser / Leserinnen emotional zu fesseln und in den Bann der Geschichte zu ziehen & genau das beweist sie hier mal wieder.

"Wie die Luft zum Atmen" ist ein sehr trauriges und tiefgründiges Buch, was sich am Ende aber als wirklicher Hoffnungsschimmer entpuppt. Ich habe während des Lesens unglaublich viel gefühlt und die verschiedensten Emotionen durchlebt. Die Geschichte von Liz und Tristan hat bei mir ein richtiges Gefühlschaos ausgelöst, denn sie erzählt von Verlust und Trauer, von Wut und Schmerz, von Vergebung und Rettung und vor allem von der Liebe. Sie zeigt die schönen, ebenso wie die weniger schönen Seiten der Liebe und ist der beste Beweis dafür, dass sie das Stärkste ist, was auf der Welt existiert. Dieses Buch gibt den Hoffnungslosen neue Hoffnung und wenn man sich darauf einlässt, kann es sogar etwas zu der Heilung gebrochener Herzen beitragen.

Jeder Tag war ein Atemzug nach dem anderen. Weiter konnte ich nicht denken, sonst würde ich am Sauerstoff ersticken.

Liz, die Protagonistin, war mir gleich von Anfang an wirklich sehr sympathisch, auch wenn man deutlich ihre Unsicherheit spüren kann. Sie hat einen schweren Verlust erlitten und kämpft immer noch mit dessen Folgen. Jeden Tag versucht sie stark zu bleiben und "okay" zu sein, aber innerlich ist sie gebrochen. Dadurch, dass man einen genauen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle bekommt, habe ich sehr oft mit ihr zusammen gelitten. Während des Lesens spürt man ihre Zerrissenheit und Hilflosigkeit. Man spürt, dass sie sich verloren fühlt und nicht weiß, wie sie jemals ihr Leben wieder richtig leben soll.

Ganz ähnlich geht es Tristan, dem Protagonisten, der ebenfalls an seiner Trauer zu ersticken droht. Doch anstatt wenigstens zu versuchen, sich zurück ins Leben zu kämpfen, hat er bereits aufgegeben. Er beschreibt sie selbst als tot und genau den Eindruck macht er auch auf sein Umfeld. Er wirkt kühl, unfreundlich und distanziert. Doch im Laufe der Geschichte bröckelt die Fassade, die er erbaut hat und man bekommt einen immer tieferen Einblick in seine wahre Gefühlswelt.

Wie konnten zwei Menschen, die in ihre Einzelteile zerbrochen waren, in den Scherben des anderen ihr Gegenstück finden?

Die Geschichte der beiden ist unglaublich. Es ist, als würden zwei gebrochene Teile aufeinandertreffen und plötzlich wieder ein Ganzes ergeben. Die Zusammensetzung ist zu Beginn vielleicht falsch, sodass die Stabilität fehlt, doch irgendwann merken beide, dass sie nur etwas in der Konstruktion ändern müssen, damit es perfekt passt und stabil ist. Die Liebesgeschichte von Liz und Tristan beginnt absolut chaotisch und hat selbst bei mir zu schlimmsten Verwirrungen geführt. Die heftigen Emotionsausbrüche der beiden reißen einen beim Lesen komplett mit und irgendwann weiß man nicht mehr, wo Anfang und Ende ist und was genau eigentlich gerade passiert ist. Was man aber eindeutig weiß ist, dass diese zwei Menschen einander mehr brauchen, als sie jemals hätten erahnen können und sie auf dem Weg, das zu realisieren, begleiten zu dürfen, war ein ganz tolles Leseerlebnis.

Sie war ganz einfach die Luft, die ich zum Atmen brauchte.

Die Geschichte hat noch so viel mehr zu bieten, aber etwas davon zu verraten, würde vieles vorwegnehmen und das möchte ich nicht. Ihr solltet euch vollkommen auf das Buch einlassen können, ohne zu wissen, welche Überraschungen euch erwarten. Denn man muss dieses Buch wirklich selbst lesen und erleben, um es zu verstehen. Wenn ihr euch darauf einlasst, kann es euch berühren und wenn ihr offen dafür seid, auch einige Weisheiten für's Leben mit auf den Weg geben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

endlessbookworld endlessbookworld

Veröffentlicht am 07.04.2019

Wunderschön und herzzerreißend

Klappentext:

Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. "Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz", hatten sie gesagt. "Er ist nichts ... …mehr

Klappentext:

Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. "Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz", hatten sie gesagt. "Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit. " Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.

Meine Meinung:
Zuerst einmal muss ich anmerken, dass dies nicht mein erstes Buch der Autorin war. Dementsprechend hatte ich große Erwartungen, als ich mit dem Buch begonnen habe. Und trotz meiner hohen Erwartungen konnte mich das Buch absolut fesseln und in seinen Bann ziehen.
Die Charaktere waren alle sehr gut dargestellt, sie hatten tiefe und eine nachvollziehbare Persönlichkeit und auch wenn Tristans Verhalten am Anfang richtig schrecklich war, so konnte er mich doch im Laufe des Geschehens für sich gewinnen. Selbst wenn manche Klischees übertrieben dargestellt waren, wie beispielsweise das Leben in einer Kleinstadt inklusive schnatternder Nachbarn, fand ich dass das gut durch die Ehrlichkeit, die die Protagonisten besaßen ausgeglichen wurde.
Des Weiteren besitzt die Autorin einen sehr angenehmen Schreibstil, wodurch das Buch wirklich leicht und schnell zu lesen war. Dies liegt aber auch daran, dass das Geschehen fesselnd, herzzerreißend und teilweise richtig spannend ist. Ich habe es an einem Tag beendet, weil ich es nicht aus der Hand legen konnte und auch nicht wollte !

Fazit:
In meinen Augen, eine klare Empfehlung an jeden, der eine Schwäche für emotionale Liebesromane hat und keinesfalls eine 0815 Story lesen möchte, sondern mitweinen, mitlachen und mitfiebern möchte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Olivier Favre

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage