Wie die Luft zum Atmen
 - Brittainy C. Cherry - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
358 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0318-8
Ersterscheinung: 13.01.2017

Wie die Luft zum Atmen

Übersetzt von Katja Bendels

(168)

Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen
Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. "Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz", hatten sie gesagt. "Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit." Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.
 
"Ein absolutes Meisterwerk!"
Three Girls and a Book Obsession
Band 1 der Romance-Elements-Reihe von Brittainy C. Cherry

Pressestimmen

„Mit leisen ausdrucksvollen Worten schafft die Autorin ein Meisterwerk, das direkt unter die Haut und mitten ins Herz geht. Ein wunderschönes Buch über Liebe, Verlust und Neuanfang.”

Rezensionen aus der Lesejury (168)

Janineschoelzel Janineschoelzel

Veröffentlicht am 04.12.2019

Eine ansich schöne Grundidee

Der Auftsktband zur Romance Elements Reihe hat mir mehr versprochen, als ich bekommen habe.

Angefangen hat das Buch wirklich richtig gut, denn die Schicksalsschläge von Tristan und Elizabeth sind mir ... …mehr

Der Auftsktband zur Romance Elements Reihe hat mir mehr versprochen, als ich bekommen habe.

Angefangen hat das Buch wirklich richtig gut, denn die Schicksalsschläge von Tristan und Elizabeth sind mir ziemlich nahe gegangen. Beide haben im letzten Jahr geliebte Menschen verloren und tragen den tiefen Verlust mit sich herum. Sie stecken in ihrer Trauer fest und haben die einschlägigen Erlebnisse noch lange nicht überwunden. Liz und Tristan finden jedoch in den jeweils anderen einen "Leidensgenossen" und fühlen sich endlich verstanden.

Der Anfang war somit echt gut und ich hatte einen super Einstieg in die Geschichte. Allerdings konnte mich die Story dann immer weniger begeistern, nicht mehr so richtig packen. Als Tristan und Liz anfangen miteinander zu schlafen, so tun, als wären sie die Verstorbenen, konnte mich das Ganze nicht mehr wirklich berühren. Ich verstehe das beide "kaputt" sind und einfach Trost suchen. Aber so ? Fand ich schon eher merkwürdig.
Allgemein die Entwicklung der beiden Protagonisten ging mir zu schnell und ich konnte einige Handlungen nicht so wirklich nachvollziehen ( Liz rennt Tristan ständig hinterher, sie lässt ihn ziemlich schnell in ihr Leben, wie zum Beispiel bei sich schlafen usw).

Auch die Nebencharaktere konnten mich nicht so richtig packen. Faye zum Beispiel, Liz beste Freundin, war mir wortwörtlich zu "Schwanzlastig". Das war wirklich zu viel des Guten. Hier war die Grundidee wieder nicht schlecht, aber viel zu übertrieben dargestellt.

Emma, Liz Tochter, hat mir im Gegensatz super gefallen. Ich mochte die Stellen mit ihr sehr und auch wie Tristan anfangs mit ihr umgeht ist wirklich schön zu lesen gewesen. Ein tolles Mädchen, super ausgearbeitet und die Idee mit den Feder fand ich echt schön.

Das Ende war mir dann echt zu dramatisch. Plötzlich entwickelte sich alles zu einem Kriminalfall, der auf wenigen Seiten abgehandelt wurde. Natürlich war es noch ein wenig spannend, gar keine Frage, aber auch hier wieder eine Spur zu viel und das auf zu wenig Seiten.


Fazit:

Ich habe mir von dem Buch etwas mehr erhofft, wenn ich ehrlich bin. Es war definitiv kein grundauf schlechtes Buch. Doch leider konnte mich die Ausarbeitung nicht wirklich überzeugen. Es gibt trotzdem 3 Sterne, weil ich die Grundidee der Geschichte echt super finde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookish_in_wonderland bookish_in_wonderland

Veröffentlicht am 15.11.2019

Emotionen ab der ersten Seite

Dieses Buch hat mich nach den ersten Seiten zutiefst berührt. Mir flossen die Tränen, man könnte sagen, das gesamte Buch lang.
Da ich selbst ein Kind habe, zerriss mir die Geschichte von Liz und Tristen ... …mehr

Dieses Buch hat mich nach den ersten Seiten zutiefst berührt. Mir flossen die Tränen, man könnte sagen, das gesamte Buch lang.
Da ich selbst ein Kind habe, zerriss mir die Geschichte von Liz und Tristen buchstäblich das Herz. Zwei Menschen, zwei Schicksale. Wie würde ich stark sein können für meine Tochter oder wie könnte ich leben wenn ich sie verlieren würde? Oder wenn ich den Menschen verliere den ich neben meiner Tochter über alles liebe? Das Buch hat sich in mein Herz gefressen und alle Gefühle in mir zum Vorschein gebracht. Es bricht einem das Herz, den Schmerz des Verlustes zu erleben. Doch ebenso ist es eine wunderbare Geschichte darüber, die Liebe wieder zu finden, auch wenn man glaubt diese für immer verloren zu haben, oder sie einfach nicht verdient

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bee20 Bee20

Veröffentlicht am 12.11.2019

Entweder man liebt oder hasst das Buch

Meinung
Mit dieser Rezension werde ich mir vielleicht nicht die besten Freunde machen, aber ich weiß nicht, was ich von dieser Reihe halten soll. Ich bin immer vorsichtig bei so hoch gehypten Geschichten, ... …mehr

Meinung
Mit dieser Rezension werde ich mir vielleicht nicht die besten Freunde machen, aber ich weiß nicht, was ich von dieser Reihe halten soll. Ich bin immer vorsichtig bei so hoch gehypten Geschichten, wollte aber der Reihe schon länger eine Chance geben.
Ich komme mit ihren Schreibstil irgendwie nicht klar... Obwohl er eigentlich flüssig und locker ist, habe ich trotzdem irgendwie ein Problem mit der Art, wie sie schreibt. Ich kam irgendwie die ganze Zeit nicht ins Buch hinein. Ihr Schreibstil ist echt anders, eigen, auch besonders. Er sticht auf jeden Fall heraus und unterscheidet sich von all anderen. Ich glaube, diesen Schreibstil liebt man oder hasst man. Ich weiß noch nicht, in welche Richtung ich tendiere, aber ich bin noch nicht ganz drinnen in dieser Reihe und der Schreibstil macht mir Eineige Probleme, überhaupt sich in die Handlung hineinzuversetzen. Vielleicht ändert es sich ja noch, hoffentlich.
Bei den Charakteren fällt mir auf, dass die eine Menge Ballast mit sich schleppen. Einen harten Schicksal erlebt haben und wieder zurück ins Leben finden müssen. Elizabeth, die ihren Mann verloren hat, Tristan, der seine Ehefrau und Sohn verloren hat. Beide verloren, auf eine unterschiedliche Weise.
Ich mag die Idee dahinter, dass die Charaktere Tiefgang besitzen und es nicht die typische Bad Boy Geschichte ist, die es schon in hunderten Büchern in verschiedenen Formen gibt. Tristan ist ein richtiges Arschloch, aber niemand scheint sich im Buch zu fragen, warum er so ist. Niemand sieht ihn wirklich, bis Elizabeth in seinem Leben auftaucht.
Der Anfang/Der Prolog hat mich fertig gemacht. Es war wirklich hart zu lesen... Dadurch hat es die Geschichte irgendwie noch trauriger, lebendiger, echter gemacht. Denn Anders als bei Stephen, konnte man im Prolog Jamie und Charlie kurz kennenlernen...
Die Handlungen und Story hinter diesem Buch finde ich gut durchdacht, aber mit der Umsetzung bin ich nicht wirklich überzeugt. Tristan ist ein richtiger Idiot und das ist auch gut umgesetzt. Aber mit manchen Handlungen konnte ich einfach nicht warm werden. Ich finde, manche Übergänge gehen viel zu schnell, für mich sogar unlogisch.
ACHTUNG SPOILER, Und jetzt Spoilere ich wirklich, also wer es nicht wissen will, einfach den Absatz überspringen, ich will wissen, ob andere Lesern auch so empfunden haben. Ich finde, der Übergang zwischen Tristan benimmt sich zu Elizabeth wie ein Arschloch zu Wir fangen an uns näher zu kommen, zu plötzlich, viel zu schnell. Keine Ahnung, fand ich irgendwie naja. In einem Moment noch so und auf den nächsten Seiten sucht sie seine Nähe... Und das Ende. Keine Ahnung, ich habe damit gerechnet, dass Tristan abhaut, nachdem er das heraus findet und dass mit Tanner fand ich auch gut durchdacht. Aber wie die Autorin das ganze umgesetzt hat... Wie gesagt, ich komme mit ihren Schreibstil irgendwie nicht klar. Ich fand, wie Elzibath Tristan verzeiht, dass er abhaut unlogisch, hat mir irgendwie eine Erklärung gefehlt. Erreichen taucht wieder auf und kaum ist er da und versucht mit ihr zu reden, kommt Tanner ins Spiel, entführt Emma und Tristan rettet sie. Mir hat irgendwie etwas gefehlt am Ende...
SPOILER ENDE.
So ich bin wieder Spoiler frei, aber ich musste das einfach schreiben. Ihm spoilerfrei, den letzten Absatz zu beschreiben, mir fehlt in manchen Kapiteln ein paar Seiten, Erklärungen wie, was, warum. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich mit den Schreibstil klar komme und auf diesen Hype springe ich leider nicht auf. Vielleicht hatte ich auch nur zu große Erwartungen an dieses Buch.
Was ich schade finde, ist dass es ein Reihe ist, aber kein Buch mit dem anderen zu tun hat. Bin das irgendwie gewohnt, dass jedes Buch mit den Charakteren irgendwie zusammen hängt.

Cover
Obwohl ich eigentlich solche Cover liebe, spricht es mich irgendwie nicht so an. Aber das düstere passt wirklich perfekt zum Buch und beschreibt die Handlung.

Fazit
Ich weiß wirklich nicht, was ich von der Reihe halten soll. Ich mag die Story dahinter, liebe die Tiefgründigkeit, aber der Schreibstil ist leider nicht meiner. Ich kam die ganze Zeit irgendwie nicht in die Handlung hinein.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

limitless_chapters limitless_chapters

Veröffentlicht am 02.11.2019

berührt dein Herz

Cover:
Ich persönlich finde das Cover wunderschön😍. Ich mag es nicht immer wenn Personen vorne auf dem Cover sind aber hier liebe ich es. Es hat was vom sexy und geheimnisvoll und gutaussehend haha. Dieser ... …mehr

Cover:
Ich persönlich finde das Cover wunderschön😍. Ich mag es nicht immer wenn Personen vorne auf dem Cover sind aber hier liebe ich es. Es hat was vom sexy und geheimnisvoll und gutaussehend haha. Dieser Grau Blau Ton des Buches hat es mir ebenfalls angetan. Einfach nur der Hammer🔨.

Allgemein:
Man hat die Bücher von Brittainy C. Cherry eine Zeitlang überall gesehen. Jeder hat davon geschwärmt. Ich war am Anfang sehr skeptisch und unsicher. Als ich dann letztes Jahr auf der FBM am lyx Stand war wollte ich es mir kaufen und ihm eine Chance geben, aber alle ihre Bücher waren ausverkauft😕. Brittainy war nämlich auch zum signieren da und sie sah sehr sympatisch aus muss ich sagen. Ich hab's mir dann Monate später endlich gekauft nach langem hin und her und bereue es nicht😉.

zum lesen:
Wie schon gesagt bin ich mit gemischten Gefühlen an das Buch ran gegangen und war sehr skeptisch. Ich weiß nicht mal wieso🤔. Vielleicht weil jeder davon geschwärmt hat und sogar meinte, dass man nach den ersten 50 Seiten schon weinen muss und ich nicht so der Fan von traurigen Sachen bin😭.

Das Buch ist in zwei Perspektiven geschrieben. Einmal aus der von Elizabeth und einmal aus der von Tristan. Hier finde ich es nicht schwer zwischen den Perspektiven zu wechseln. Der Schreibstil ist unerwartet einfach und flüssig. Ich hab echt nicht damit gerechnet muss ich zugeben, aber der Schreibstil ist echt fantastisch. Man hat keine Vorstellungsprobleme. Es ist als würde man einen Film gucken🎬. Einen sehr detaillierten und fantastischen Film.

Zu den Charakteren muss ich sagen... Ich hab mich verliebt😍. Alle Charaktere wirklich alle sind soooo gut gemacht und beschrieben und passen so gut in die Handlung. Ich kann mich über keinen beschweren. Klar sind nicht alle automatisch gut. Böse muss es leider auch immer geben, aber das gehört dazu😇😈.

Zur Handlung kann ich sagen es ist wirklich super spannend. Man erwartet nichts von dem was passiert vor allem zum Ende hin wird es richtig unerwartet und fast schon krass würde ich sagen. Einfach nur Wow😱. Es ist etwas ganz anderes als alle typischen Romane finde ich. Vor allem eine Abwechslung zu allen New Adult Romanen die ich bis jetzt gelesen hab. Da ist dieses besondere und individuelle🤯. Es geht einem richtig ans Herz, aber geweint hab ich trotzdem nicht (nur fast).

Fazit:
Ein absolutes Musthave für alle Roman Liebhaber. Kann ich jedem nur empfehlen. Ich bin mir sicher es enttäuscht niemanden. Es ist definitiv ein Jahres Highlight für mich und ich werde dieses Buch noch sehr lange im Herzen behalten❤.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Akeyna0501 Akeyna0501

Veröffentlicht am 24.10.2019

Supersüsse und emotionale Geschichte

Klappentext:

Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. "Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz", hatten sie gesagt. "Er ist nichts ... …mehr

Klappentext:

Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. "Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz", hatten sie gesagt. "Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit." Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.

Meine Meinung; Brittany C. cherry schreibt einfach tolle und emotionale Geachichten diese Geachichte hat mich sehr berührt. Es geht um Tristan und Liz die sich durch Zufall kennenlernen und erst nicht unter guten Umständen. Aber immer langsam zueinander finden. Sich gemeinsam den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen um sich selbst zu finden. Sehr empfehlenswert super Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Olivier Favre

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage