Worlds Apart
 - Anabelle Stehl - PB
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
494 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1686-7
Ersterscheinung: 29.07.2022

Worlds Apart

Band 2 der Reihe "World-Reihe"

(46)

Ihre Träume liegen Welten auseinander

Die zwanzigjährige Kaycee hat das Gefühl festzustecken. Seit dem Tod ihrer Mutter muss sie daheim die Verantwortung übernehmen und hat ihre eigenen Wünsche zurückgestellt. Aber dann ergibt sich die Chance, ihren großen Traum von einer eigenen Konditorei doch noch zu verwirklichen: Kaycee darf an der Realityshow Bake That Cake! teilnehmen. In der Jury sitzt zudem Schauspieler Leo Campbell, der in echt nicht nur noch attraktiver ist als auf dem Bildschirm, zwischen den beiden knistert es auch gewaltig. Doch Kaycee weiß: Nur ein Kuss könnte ihre Chancen auf den Sieg gefährden und ihren Traum für immer zerstören …

"Mit WORLDS APART beweist Anabelle Stehl, dass sie mindestens genauso gut schreiben kann, wie Kaycee backen: tiefe Gefühle, authentische Charaktere und ein atmosphärisches Setting." LAURA KNEIDLSPIEGEL-Bestseller-Autorin

Band 2 der WORLDS-Reihe rund um junge Influencer:innen in London von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Anabelle Stehl

Rezensionen aus der Lesejury (46)

Claudia83 Claudia83

Veröffentlicht am 03.10.2022

Liebe geht durch den Magen

Vielen Dank an NetGalley und den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Im zweiten Band der Reihe geht es um Kaycee und Leo. ... …mehr

Vielen Dank an NetGalley und den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Im zweiten Band der Reihe geht es um Kaycee und Leo. Kaycee ihr größter Traum ist eine eigene Konditorei, doch der rückt in weite Ferne, da sie sich nach dem Tod der Mutter um ihre Schwester kümmern muss. Sie macht bei der TV-Show „Bake that Cake mit“ und trifft auf den Juror und Schauspieler Leo. Beide entwickeln Gefühle füreinander.

Kaycee ist eine wundervolle Frau, die eine unglaubliche Last trägt. Sie stellt sich und ihre Wünsche immer hinten an. Trotz allem ist sie unglaublich toll, hat eine sehr lebendige Art und ist ehrgeizig. Man kennt sie bereits aus dem ersten Band, da sie die beste Freundin von Fiona ist. Auch Leo hat mit seinen Dämonen zu kämpfen. Beide verlieren aber ihre Träume nicht aus den Augen und kämpfen hart dafür, auch wenn es nicht immer leicht ist.

Der Schreibstil von Anabelle Stehl ist sehr mitreißend, emotional und bildlich. Sie hat mich so gepackt, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. In Worlds Apart bekommt der Leser einen Einblick hinter die Kulissen der Film- und Fernsehwelt. Sie zeigt die Manipulation und den Medienzirkus, welcher damit einhergeht. In dieser ganzen Glamourwelt muss Kaycee lernen dass es das wichtigste ist sich selbst treu zu bleiben und dies schafft sie auch. Kaycee und Leo sind zwei starke und sehr authentische Charaktere. Ihre Emotionen und ihren inneren Kampf hat die Autorin super rüber gebracht. Die Story um die beiden war eine Achterbahnfahrt der Gefühle mit vielen Höhen und Tiefen. Durch die wechselnde Ich – Perspektive bekommt man als Leser einen perfekten Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt. Auch ihre inneren Konflikte konnte man so sehr gut nachvollziehen.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen. Es war ein tolles und mitreißendes Lesevergnügen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

I-absolutely-heart-books I-absolutely-heart-books

Veröffentlicht am 02.10.2022

Backen wird zu Liebe

»Bake that cake!«, die Sendung um die sich der zweite Band von Anabelle Stehl dreht.
Mir ist das Buch aufgrund des sehr reduzierten Covers aufgefallen – mal eher ein dezentes dunkelbeige, kein Rosa oder ... …mehr

»Bake that cake!«, die Sendung um die sich der zweite Band von Anabelle Stehl dreht.
Mir ist das Buch aufgrund des sehr reduzierten Covers aufgefallen – mal eher ein dezentes dunkelbeige, kein Rosa oder Rot. Sehr minimalistisch, daher wiederum auffallend.
Mir war die Reihe noch nicht bekannt und daher hatte ich keine Ahnung, was mich erwarten würde. (Dazu die Info – es ist zwar eine Reihe, das Buch aber als Einzelstory lesbar.)
Dieser Band dreht sich rund um die Kaycee, die schon früh lernen musste Verantwortung für ihre Familie zu übernehmen; die kranke grosse Schwester, der überforderte und trauernde Vater und die kleine ungestüme Schwester. Ihre eigenen Bedürfnisse und Träume stellt sie hinter allen anderen hinten an und verliert sich selbst. Doch als ihre Schwester Ada sie für die Backsendung »Bake that cake!« anmeldet, wird alles anders. Und dann ist da ja noch Leo, der Nachwuchsschausspieler, der auf Umwegen in genau dieser Backsendung in der Jury landet und ebenso mit seinen Träumen hadert, denn eigentlich hat er alles was er wollte. Oder? ...
Kaycee und auch Leo sind sehr nahbare Charaktere, die sich im Lauf der Geschichte extrem weiterentwickeln und über sich hinaus wachsen. Beide haben ihre Träume und beide überwinden die Hindernisse, die sich ihnen in den Weg stellen. Und trotz aller Widrigkeiten (Spoiler) gibt es ein Happy End. (Danke Frau Stehl!)
Mir gefiel der Schreibstil und die Geschichte sehr. Vielleicht auch, weil ich unglaublich gerne Backsendungen schaue... ;-) Jedenfalls war die Sprache sehr angenehm und der Umgebung angepasst. Toll fand ich auch die Rezepte, die im Buch vorkommen und so werde ich wohl das ein oder andere mal ausprobieren.
Ich werde jetzt sicher noch Band 1 und bei Erscheinen Band 3 lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

janasbuecherliebe janasbuecherliebe

Veröffentlicht am 23.09.2022

Highlight, genau wie Band 1

In diesem Buch geht es um Kaycee: schon immer war es ihr Traum, zu backen. Doch seit dem Tod ihrer Mutter hat sie zuhause die Verantwortung übernommen, ihre Träume hinten angestellt. Als ihr mal wieder ... …mehr

In diesem Buch geht es um Kaycee: schon immer war es ihr Traum, zu backen. Doch seit dem Tod ihrer Mutter hat sie zuhause die Verantwortung übernommen, ihre Träume hinten angestellt. Als ihr mal wieder gekündigt wird, weil die Termine der Familie nicht mit einem Job vereinbar sind, bekommt sie eine Einladung zum Casting der Show Bake that Cake, wo sie von ihrer Schwester heimlich angemeldet wurde. Dort trifft sie auf den Schauspieler Leo, der erfolgreich seinen scheinbaren Traum lebt. Da seine Familie viel dafür aufgegeben hat, ihm seinen Traum zu ermöglichen, fällt es ihm schwer, sich einzugestehen, dass das Schauspiel-Business doch nicht seinen Träumen entspricht.
Am Set von Bake that Cake funkt es direkt zwischen den beiden. Aber kann eine Liebe es wert sein, dafür die beruflichen Ziele aufzugeben?

In der nahezu ganzen ersten Hälfte des Buches wird die Backshow und die Dreharbeiten für die Serie genauestens beschreiben. Ich fand die Einblicke super interessant, habe mich jedoch mit der Zeit gefragt, wie jetzt noch eine authentische Liebesgeschichte zustande kommen soll? Tatsächlich hat die Autorin es aber geschafft. Schon von Anfang an habe ich das kribbeln zwischen Leo und Kaycee gespürt und das ganze hat dann endlich an Fahrt aufgenommen, wenngleich es eher eine Slow-Burn Liebesgeschichte blieb, dessen Umsetzung mich überzeugt hat.

Es geht um das große Thema Träume. Leo lebt bereits seinen vermeintlichen Traum, für den er und seine Familie so viel (auf)gegeben haben. Doch mit der Zeit merkt er, dass die Schauspielerei nicht das ist, was er sich vorgestellt hatte, dass er seine Kreativität nicht so ausleben kann, wie er es gerne würde. Kaycee ist dabei, durch die Backshow ihrem Traum von einem eigenen Café näher zu kommen. Während sie realisiert, dass es bei der Show um weit mehr als nur Können geht und sich fragt, wieviel sie bereit ist, von ihrem Privatleben preis zu geben, verliebt sie sich in Leo - der jedoch in der Jury sitzt.
Nicht immer sind Träume das, was wir uns vorstellen. Oftmals arbeiten wir so sehr auf ein Ziel hin, dass wir vergessen, den Weg dorthin zu genießen. Und selbst wenn wir am Ziel sind, sind wir vielleicht enttäuscht, weil es nicht unserer Wunschvorstellung entspricht. Es mag wehtun, Träume aufzugeben oder neue zu finden, doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Beide Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen und haben die Message gut verkörpert.

Für mich war das Buch ein Highlight, das ich genau wie Band eins super gern gelesen habe. Ich freue mich schon sehr auf Band 3 Ende November!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

of_literature_and_life of_literature_and_life

Veröffentlicht am 08.09.2022

Ein absolutes Jahreshighlight!

Als ich anfing, diese Rezension zu schreiben, saß ich bestimmt 5 Minuten lang einfach nur so da. Tippte einen Satz ein und löschte ihn wieder. Nichts erschien mir passend genug, um die Besprechung eines ... …mehr

Als ich anfing, diese Rezension zu schreiben, saß ich bestimmt 5 Minuten lang einfach nur so da. Tippte einen Satz ein und löschte ihn wieder. Nichts erschien mir passend genug, um die Besprechung eines Buchs einzuleiten, am dem ich einfach jeden Aspekt geliebt habe.

Deshalb fange ich jetzt genau damit an und zähle all die Dinge auf, die dieses Buch für mich so besonders gemacht haben:

Worlds Apart ist, wie ich es bei wirklich guten New Adult-Büchern liebe, viel mehr als “bloß” die Liebesgeschichte zwischen Kaycee und Leo (obwohl diese auch für sich schon ein echtes Highlight wäre!). Mit Anfang 20 stehen sie beide an einem Punkt, an dem sie sich entscheiden müssen - zwischen Kindheitsträumen und der desillusionierenden, harten Realität. Zwischen einem Leben nach den Erwartungen der Gesellschaft, der eigenen Familie (die natürlich schon längst zu Erwartungen an sich selbst geworden sind) und der Alternative, einzig und alleine der eigenen inneren Stimme zu folgen.

Es sind Themen, denen sich die Allermeisten von uns irgendwann in irgendeiner Form stellen müssen, sei es vielleicht schon mit 15 oder erst mit 35, aber wer kommt schon durchs Leben, ohne einmal zu hinterfragen, ob dieser Lebensweg wirklich der Richtige ist oder man nicht anders glücklicher wäre?

In diesem Zusammenhang fand ich die duale Erzählperspektive wieder sehr gelungen - wir bekommen als Leser einen tiefen Einblick in Kaycees und in Leos Gedankenwelt und können so die inneren Konflikte der beiden, aber auch die langsame Entwicklung der Gefühle füreinander viel besser nachvollziehen, als das ohne diese Erzähltechnik der Fall wäre. Der Schreibstil ist gefühlvoll, eindringlich und gleichzeitig ganz klar und simpel - zu keinem Zeitpunkt driftet er ins gewollt Poetische ab (einen Stil, den ich persönlich gar nicht leiden kann).


Jede einzelne Folge der Backshow “Bake That Cake”, an der Kaycee teilnimmt, hat ein spezielles Motto und einen dazu passend ausgewählten Drehort. Diese Idee fand ich genial, weil dieser Plot-Strang auf diese Art nie repetitiv werden konnte - ganz im Gegenteil war ich immer richtig gespannt, was sich die Showrunner wohl als Nächstes einfallen lassen würden!🥰 Sehr gut fand ich auch, dass die Backrezepte immer an der Stelle im Buch abgedruckt waren, an der sie vorkamen, und nicht alle gesammelt am Ende - ist so irgendwie viel anschaulicher und interaktiver, da man es direkt an der Stelle nachbacken könnte!😍😋


Auch am Set von Leos Soap-Serie “London League” wurde es nie langweilig! Auf einige Figuren aus dem Showbusiness, die immer wieder persönliche Grenzen von Kaycee und Leo überschritten und sich nicht einmal dafür schämten, wurde ich im Verlauf des Buches immer wütender (hust Hank hust hust Charlie). Es wäre ja so schön, wenn das Karma die beiden in Band 3 noch irgendwie erwischen würde…

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

littlebuecherliebe littlebuecherliebe

Veröffentlicht am 08.09.2022

Absolut herzerwärmend

Inhalt:
Kaycee träumt davon irgendwann mal eine eigene Konditorei zu eröffnen. Doch nach dem Tod ihrer Mutter schuftet sie Zuhause und hilft ihrer Familie wo sie nur kann. Völlig überraschend kriegt sie ... …mehr

Inhalt:
Kaycee träumt davon irgendwann mal eine eigene Konditorei zu eröffnen. Doch nach dem Tod ihrer Mutter schuftet sie Zuhause und hilft ihrer Familie wo sie nur kann. Völlig überraschend kriegt sie dann jedoch die Chance an der Backsendung Bake That Cake! teilzunehmen. In der Jury sitzt dann auch noch ausgerechnet der berühmte Schauspieler Leo Campbell, den Kaycee regelmäßig im Fernsehen anhimmelt…

Meine Meinung:
Ich habe die Geschichte von Kaycee und Leo einfach so unglaublich genossen! Insgesamt konnte mich „Worlds Apart“ sogar noch ein bisschen mehr begeistern als Band 1.

Das Buch startet, wie ich finde, direkt recht emotional. Ich habe da gar nicht so direkt mit gerechnet und fand die ersten Seiten schon echt berührend. Aber keine Sorge, es ist kein grundsätzlich trauriges Buch und nach den ersten paar Seiten gibt es auch viele leichte und humorvolle Stellen. Kaycee mochte ich schon sehr gerne als wir sie als Fionas beste Freundin kennengelernt haben und daher war ich jetzt sehr gespannt, auf ihre eigene Geschichte. Kaycee ist mir in diesem Band echt richtig ans Herz gewachsen. Ich mochte, wie fürsorglich sie ist und fand vor allem auch den Umgang mit ihrer Familie echt schön. Kaycee backt aus Leidenschaft gerne und nimmt an einer bekannten Backsendung teil. Alle Szenen rund ums Backen haben mir so gut gefallen, es war lustig und einfach schön zu sehen, wie Kaycee dabei aufblüht. Ein kleines Highlight waren in diesem Zusammenhang außerdem die Rezepte, die wir in dem Buch finden. Wenn die Charaktere über ein bestimmtes Gebäck gesprochen haben bzw. es selbst gebacken haben, hat man eigentlich auch immer das jeweilige Rezept zum Nachbacken gefunden. Was für eine tolle Idee!

Leo kannten wir bisher ja noch gar nicht. Er hat den Durchbruch als Schauspieler geschafft und sollte eigentlich überglücklich sein. Doch Leo merkt, dass sein Leben im Rampenlicht ihn nicht wirklich glücklich macht. Mit Leo brauchte ich tatsächlich etwas länger um warmzuwerden. Mit der Zeit konnte ich jedoch auch seine Ängste und Probleme immer besser nachvollziehen und habe auch ihn im Verlauf der Handlung immer mehr in mein Herz geschlossen.
Ganz besonders gut gefallen hat mir auch die Beziehung zwischen Kaycee und Leo. Man hat von Anfang an so ein gewisses Knistern zwischen den beiden gespürt. Dadurch hat es umso mehr Spaß gemacht, zu sehen, wie sie sich immer weiter annähern.

Neben den Themen rund ums Backen und Schauspielern geht es noch um so viel mehr. Ganz besonders auch um Träume. Kaycees Traum ist zerplatzt und sie muss versuchen nicht aufzugeben. Leo hingegen lebt seinen Traum, der sich eigentlich eher zu seinem Alptraum entwickelt hat. Beides war spannend zu verfolgen und ich hatte das Gefühl, hier von beiden Charakteren etwas mitnehmen zu können.

Anabelle Stehl schreibt wie auch schon im ersten Band wunderschön leicht und flüssig.

Fazit:
Insgesamt war „Worlds Apart“ eine wirklich gelungene Fortsetzung, die mir sogar noch etwas besser als der Vorgänger gefallen hat. Authentische Charaktere, schöne Themen und die richtige Mischung aus Humor und Ernsthaftigkeit machen diese Geschichte einfach besonders schön.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Anabelle Stehl

Anabelle Stehl - Autor
© Marie Burghardt

Anabelle Stehl wurde 1993 in Bad Kreuznach geboren und liebt Bücher seit frühester Kindheit. Für ihr Germanistikstudium zog sie nach Leipzig und anschließend für den Master in Linguistik nach Irland. Mittlerweile lebt, schreibt und arbeitet Anabelle in ihrer Lieblingsstadt Leipzig. Weitere Informationen auf Instagram unter @anabellestehl

Mehr erfahren
Alle Verlage