Age of Trinity - Silbernes Schweigen
 - Nalini Singh - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Romantische Fantasy
610 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0389-8
Ersterscheinung: 26.01.2018

Age of Trinity - Silbernes Schweigen

Übersetzt von Patricia Woitynek

(43)

AGE OF TRINITY – der Beginn einer neuen Ära
Kontrolle, Präzision und Familie – das sind die drei Pfeiler, auf denen die Mediale Silver Mercant ihr Leben aufgebaut hat. Für Chaos, Emotionen und Leidenschaft ist kein Platz. Aber all das verkörpert Valentin Nikolaev, Alpha der StoneWater-Bären für die kühle Mediale. Und obwohl sie ihm einen Korb nach dem anderen gibt, lässt sich der charismatische Gestaltwandler nicht beeindrucken und flirtet bei jeder Begegnung unverhohlen mit ihr. Doch als ein Anschlag auf Silver verübt wird, bei dem sie fast stirbt, ist Valentin ihre einzige Zuflucht...
"Nalini Singh ist brillant!" USA Today

Rezensionen aus der Lesejury (43)

Lisaa Lisaa

Veröffentlicht am 21.10.2018

schöne Story

Meine Meinung:

Cover:

Ein sehr schönes und ansprechendes Cover, was gut zur Story passt. Der Klappentext verspricht wieder eine gewohnt packende und Gestaltwandler fesselnde Story, die direkt Lust auf ... …mehr

Meine Meinung:

Cover:

Ein sehr schönes und ansprechendes Cover, was gut zur Story passt. Der Klappentext verspricht wieder eine gewohnt packende und Gestaltwandler fesselnde Story, die direkt Lust auf mehr macht und die man wahrscheinlich wieder non stop lesen muss.

Schreibstil:

Lang ist es her, dass ich das letzte Buch der Autorin gelesen hab und auch wenn ich nicht ganz aktuell in der Reihenfolge der Gestaltwandlersage bin, hatte ich keinerlei Probleme und hatte wieder wunderbare Lesestunden.

Einmal angefangen war man wie gefangen, man musste einfach weiterlesen und jede freie Minute dafür nutzen.

Die Charaktere sind sehr authentisch und die Geschichte absolut packend, sie hat alles, was eine gute Story braucht, Spannung, Gefühle und auch Humor ? Man fühlt sich gleich wieder wie daheim in ihrem Schreibstil und bei ihren Protas.

Charaktere/Story:

Hierbei möchte ich eigentlich auf den Klappentext verweisen, der genug Infos gibt und wer die Autorin und die Reihe kennt, weiß ja was ihn erwarten wird.

Silver ist eine Mediale, die ihr Leben nach drei Faktoren präzise und strikt ausrichtet – Kontrolle, Präzision und Familie, Valentin ist ein Gestaltwandler, der diese drei Faktoren stark ins Wangen bringt.

An sich fand ich die Geschichte sehr gut, manche Stellen klangen etwas holprig, was wahrscheinlich an der Übersetzung lag, auch wenn es der 16 Teil der Reihe ist, konnte er mich noch fesseln, und ich bin gespannt, was weitere Teile noch machen werden.

Fazit:

Ich wollte diesmal gar nicht viel sagen, wirklich wieder toll.

Nalini Singh ist und bleibt eine mega Autorin, mit der ich damals in den Anfängen meiner Leseleidenschaft mir viele Nächte um die Ohren geschlagen hab und auch heute lese ich ihr Bücher einfach immer wieder gerne, auch wenn man kaum hinterherkommt ?

Silver und Valentin entführen euch in packende Lesestunden und man kann wie immer einfach nicht genug bekommen. ♥♥♥♥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ChristineChristl ChristineChristl

Veröffentlicht am 16.06.2018

Hatte viel Spaß

Gleich vorweg, man kann dies als Band 1 lesen, jedoch hatte mir von Anfang an einfach "etwas gefehlt". Ich denke das man doch die anderen Bände braucht um wirklich in die Welt der Autorin zu finden, da ... …mehr

Gleich vorweg, man kann dies als Band 1 lesen, jedoch hatte mir von Anfang an einfach "etwas gefehlt". Ich denke das man doch die anderen Bände braucht um wirklich in die Welt der Autorin zu finden, da man hier auch nicht all zu viele Erklärungen bekommt. Es hat zwar nicht 100% gestört, aber ich denke mit etwas mehr Vorkenntnisse hätte mir das Buch noch mehr gefallen, bzw. hätte ich vieles besser verstanden.
Der Schreibstil der Autorin ist wirklich flüssig und einfach. Jedoch mit der doch sehr komplizierten und Umfangreichen Welt die die Autorin hier geschaffen hatte, hatte ich so stellenweise meine Probleme. Ich hab relativ schnell bemerkt das mir hier, manchmal entscheidende, Informationen bzw. Hintergrundwissen einfach fehlt. Was es dann doch ab und an etwas Schwierig gemacht hat das Buch zu lesen, bzw. wirklich in die Story abzutauchen.

Auch habe ich von einer anderen Leserin erfahren das es eher ein Fantasy Erotik Buch ist, aber richtig Erotisch ist es nicht geworden. Klar kommen Spannungen auf und man merkt auch schnell das Valentin ein Interesse zeigt und es auch ab und an "erotisch" bzw. Leidenschaftlich zugange wird. Aber ein reines Erotik buch ist es nicht. Was mir dann aber wirklich sehr gut gefallen hat, denn die Welt der Autorin ist so absolut groß und umfangreich das ich während des Lesens schon beschlossen habe mir den "richtigen" Band 1 ihrer Welt zu holen. Absolut tolle Idee und wirkt sehr spannend. Oft wurde auch von einem Krieg erzählt, oder eben andere Clans erwähnt, und da hat man einfach Lust die Vorgänger zu lesen.

Die Protagonisten in diesem Band sind mir sehr Sympathisch, auch wenn ich ab und an Silver schütteln hätte können. Valentin war mir von Anfang an mega Sympathisch und wirkte auch sehr Sexy, so als Alpha Bär. Ich dachte immer eigentlich ich wäre ein Wolfsmädchen, aber nachdem man Valentin kennenlernt möchte man doch lieber ein Bär sein. :)

Sehr gerne hätte ich viel mehr über die Welt erfahren, über die anderen Clans, das Abkommen und viele andere dinge. Aber dieser Band fokussiert sich wirklich auf Valentin und Silver. Was nicht schlecht ist, eher Lust auf die anderen Bücher der Autorin macht.

Ich werde mir auf jeden Fall den anderen Teil 1 holen! *.*
Und bin schon gespannt wie es in der neuen ÄRA hier weiter gehen wird!


Wirklich ein tolles Cover. Gefällt mir sehr gut.


Ein wirklich tolles Buch. Es hatte mich von Anfang bis Ende in seinem Bann. Jedoch muss ich sagen, dass mir einfach oft "etwas" fehlte. Ich denke das liegt daran das ich die 15 Bände davor nicht gelesen hatte.

Da ich den "anderen" teil 1 nicht gelesen habe, kann ich noch nicht sagen ob es sehr viel besser wäre wenn man die anderen teile gelesen hat. Aber ich werde berichten :)

Daher gibts von mir 4 von 5 Masken.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Griinsekatze Griinsekatze

Veröffentlicht am 25.03.2018

Die sympathischen StoneWater-Bären kommen

Ein neues Zeitalter hat begonnen. Die Ära des Dreigruppenbündnisses. „Silbernes Schweigen“ ist der erste Teil der zweiten Staffel der Gestaltwandlerreihe. Es geht nicht mehr um die DarkRiver-Leoparden ... …mehr

Ein neues Zeitalter hat begonnen. Die Ära des Dreigruppenbündnisses. „Silbernes Schweigen“ ist der erste Teil der zweiten Staffel der Gestaltwandlerreihe. Es geht nicht mehr um die DarkRiver-Leoparden oder die SnowDancer-Wölfe, wir entfernen uns von San Francisco und dem altbekannten. Wir befinden uns in Moskau, es geht um das Krisennetz, die Rettung der Medialen, die Beziehung zwischen Medialen und Menschen und wir lernen den dort ansässigen Bärenclan kennen. Die StoneWater-Bären.

Silver Mercant das Teufelsweib kennen wir bereits und ich fand ihren Charakter schon immer interessant. Jetzt lernen wir sie näher kennen und schauen hinter die Kulissen der einflussreichen Familie Mercant. Silver ist ein großartiger Charakter. Durch ihre Familie ist das Verhältnis zu Gefühlen von Silver anders geprägt. Es sind Gefühle vorhanden, versteckt, aber sie sind da. Trifft man dann noch auf den geselligen Bärenclan, vor dem man die Gefühle nicht verstecken kann, ist ein Gefühlschaos vorprogrammiert. Ansonsten ist sie eine toughe und starke Frau, die sich durchzusetzen weis und die problemlos mit einem sturen Alphatier zurechtkommt. Ich finde, ihre Konversationen mit Valentin sind auch geprägt von Sarkasmus und Ironie, was mir wirklich gut gefallen hat.

Valentin ist anders, als die männlichen Charaktere die wir vorher kennenlernen durften. Er ist stark, klug und beschützend, ein guter Anführer und sehr hartnäckig, wenn es darum geht, seine Silver für sich zu gewinnen. Wir erfahren anfangs nur durch seine Gedanken wie Bärengestaltwandler vom Wesen her sind und da wirken sie trottlig, aber sobald man sie dann genauer kennenlernt, legt sich das schnell wieder. Sie sind anhänglich, verspielt, neugierig, etwas rüpelhaft und Humorvolle. Da passiert es schnell mal, dass ein schlafender Bär mit lackierten Nägeln aufwacht.

Der rote Faden der Handlung betrifft immer noch das Medialnet und das Problem, wie Medialen und Menschen aufeinander zugehen können, damit das Medialnet überlebt. Umschlossen wird es aber von Silver, die aufgrund eines Attentats eine Weile bei den Bären untertauchen muss. Die Dynamik bei den StoneWater-Bären hat mir wunderbar gefallen. Ich finde es faszinierend, wie es Nalini Singh gelungen ist auch diese Abläufe, die Charaktere und das Zusammenleben unter dem Clan neu zu gestalten. Bei den Bären habe ich mich richtig wohlgefühlt.

Ebenso wie die Bären lernen wir auch Ena Mercant und Arwen besser kennen. Beide Unterstützen Silver, wo sie nur können und wir schauen hinter die Fassade der Familie. Eine Familie die sich schon immer etwas von den anderen Medialen Unterschied. Das Krisennetzwerk erleben wir auch in Aktion. Die Geschichte und die Charaktere haben mir wieder durchweg gut gefallen! Ich freue mich auf mehr aus dem StoneWater-Clan und bin mir sicher, dass wir die BlackEdge-Wölfe auch bald näher kennenlernen werden. Einziges Manko, was mich ein bisschen traurig gemacht hat, ist, dass wir von den alten Bekannten so gut wie nichts gehört haben.

Fazit
Wir lernen die sympathischen StoneWater-Bären kennen und ich liebe die Dynamik innerhalb des Clans. Silver und Valentin sind ein großartiges Paar und passen hervorragend zusammen. Ich bin gespannt, was sich Nalini Singh noch alles einfallen lässt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Halfangelic Halfangelic

Veröffentlicht am 07.03.2018

Absolut fantastisch!!!

Mit „Age of Trinitiy – Silbernes Schweigen“ ist nun schon der 16. Band der Gestaltwandler-Reihe von Nalini Singh erschienen. Im Mittelpunkt steht dieses Mal die Mediale Silver Mercant, auf die ein Mordanschlag ... …mehr

Mit „Age of Trinitiy – Silbernes Schweigen“ ist nun schon der 16. Band der Gestaltwandler-Reihe von Nalini Singh erschienen. Im Mittelpunkt steht dieses Mal die Mediale Silver Mercant, auf die ein Mordanschlag verübt wird. Während der Ermittlungen findet sie bei dem Gestaltwandler Valentin, und seinem Bärenclan, Unterschlupf. Doch er will sie nicht nur beschützen, sondern auch das Herz der kühlen Schönheit gewinnen.
Valentin wirbt schon eine Weile um Herz der abweisenden Silver, und als sie gezwungenerweise bei ihm Schutz suchen muss, sieht er die Chance gekommen, sie für sich zu gewinnen. Silver kann sich jedoch nicht auf ihn einlassen, so groß die Anziehung zwischen ihnen auch ist, da sie sonst ihr eigenes Leben riskiert. Neben der Liebesgeschichte gibt es auch jede Menge Action, denn die Terroristen, die die drei Gattungen der Welt unbedingt getrennt sehen wollen, schlagen weiter zu. Dennoch kommen die Gefühle hier nicht zu kurz.
Ich kann die ganze Reihe nur empfehlen, und dieses Buch besonders. Es ist, meiner Meinung nach, der Beste der Reihe. Nalini Singh ist außerdem eine wunderbare Autorin, die hiermit wieder eine makellose Geschichte voller Gefühl und herrlicher Charaktere geschaffen hat. (Die Gestaltwandler-Bären sind ab jetzt meine Lieblinge, und dabei sind das nicht mal meine Lieblingstiere^^) Wer also eine unterhaltsame Story, voller Gefühl und einer berührenden Liebesgeschichte sucht, ist hier genau richtig!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bexy_ Bexy_

Veröffentlicht am 23.02.2018

Silvern Silence

Der englische Titel, muss ich sagen, passt besser zum Buch, als die Deutsche Übersetzung. Ich bin ein riesen Fan von Nalini Singh. Für mich persönlich gibt es keine bessere Autorin in diesem Genre als ... …mehr

Der englische Titel, muss ich sagen, passt besser zum Buch, als die Deutsche Übersetzung. Ich bin ein riesen Fan von Nalini Singh. Für mich persönlich gibt es keine bessere Autorin in diesem Genre als sie.
Wie erwartet waren ihr Schreibstil und die Charaktere wieder hervorragend. Leider muss ich aber einen Stern abziehen, weil ich doch mehr erwartet hätte. Ich persönlich finde die Mischung zwischen Hauptstory und Love—Story ist ihr in den anderen vorherigen Büchern einfach viel viel besser gelungen. Hier war für meinen Geschmack das Augenmerk zu sehr auf die Love-Story zwischen Valentin und Silver gelenkt, was meiner Meinung nach den Spannungsbogen etwas vermindert hat. Aber wie auch immer, da dieses Buch der Auftakt zu einer zweiten Staffel ist, bin ich guter Hoffnung, dass es im zweiten Band wieder ein besseres Gleichgewicht der beiden roten Fäden geben wird.
Ich empfehle jedem, wer immer mit mir über Bücher redet und solche Genre mag, ihre Bücher zu lesen. Ich freue mich schon auf den nächsten Band!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Nalini Singh

Nalini Singh - Autor
© Deborah Hillman

Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt.

Mehr erfahren
Alle Verlage