Age of Trinity - Widerhall der Stille
 - Nalini Singh - Taschenbuch
Coverdownload (300 DPI)

12,00

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
Romantische Fantasy
541 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-2067-3
Ersterscheinung: 28.03.2024

Age of Trinity - Widerhall der Stille

Band 22 der Reihe "Psy Changeling"
Übersetzt von Patricia Woitynek

(8)

Wird seine Vision wahr werden?

Als ranghohes Mitglied der StoneWater-Bären erhält Yakov Stepyrev den Auftrag, der Medialen Theodora Marshall bei der Ergründung eines Familiengeheimnisses zu helfen. Er traut seinen Augen kaum, als er Theo sieht, denn sie ist die Frau aus seinen Träumen – und seine Seelengefährtin. Doch eine neue Vision verfolgt den Bären jede Nacht, und er kann ihr nicht entkommen. Sie zeigt ihm immer wieder ein und dasselbe Bild: Theos Tod ... Kann Yakov das Schicksal ändern und die Frau retten, die langsam, aber unaufhörlich sein Herz erobert?

»Mit einem AGE-OF-TRINITY-Buch von Nalini Singh kann man wirklich nichts falsch machen!« FRESH FICTION

Der 7. Band der AGE-OF-TRINITY-Serie von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Nalini Singh

Rezensionen aus der Lesejury (8)

vicky_1990 vicky_1990

Veröffentlicht am 07.05.2024

Liebe trägt die Macht der Veränderung in sich

'Widerhall der Stille' ist ein Fantasy-Liebesroman der Autorin Nalini Singh. Außerdem bildet er den siebten Teil der 'Age of Trinity'-Saga und somit den zweiundzwanzigsten Band im Gestaltenwandler-/Medialenkosmos. ... …mehr

'Widerhall der Stille' ist ein Fantasy-Liebesroman der Autorin Nalini Singh. Außerdem bildet er den siebten Teil der 'Age of Trinity'-Saga und somit den zweiundzwanzigsten Band im Gestaltenwandler-/Medialenkosmos. Das Cover ist schön gestaltet und ich konnte es sofort der Reihe zuordnen, der Wiedererkennungswert bei der Reihe ist hier definitiv gegeben.

Das Buch umfasst ein neunundsechzig Kapiteln sowie ein paar Geschichtskapitel. Unter 'Zu diesem Buch' kann man sich bereits einen kurzen Vorgeschmack auf die Geschichte rund um den StoneWater-Bären Yakov und die Mediale Theodora holen. Das StoneWater-Bären Rudel ist bereits aus der Geschichte rund um die mächtige Mediale Silver Mercant bekannt. Es war ein Genuss, wieder auf die bereits sehr lieb gewonnenen Bären zu treffen. Natürlich wird auch die 'Große Geschichte' rund herum weiter erzählt wodurch man wieder auf bereits bekannte Figuren aus früheren Bänden trifft – ich liebe das! Silver und die Bären sind herrlich, aber auch Kaleb mag ich sehr gerne – hach, schön sie hier alle wieder sehen zu dürfen! Zu Beginn jedes Kapitels sind Nachrichten zu finden, das finde ich eine nette Art und Weise um an mehr Infos, über die erwähnten Figuren, zu kommen. Ich habe diese Nachrichten am Anfang eines jeden Kapitels sehr genossen.

Ich bin bereits sehr gespannt wie die ‘Große Geschichte‘ weitergehen wird.

Empfehlung von mir: Unbedingt vorher die anderen Bände lesen! Man kennt sich ansonsten nicht aus und verdirbt sich eine ausgezeichnete Reihe! Und das wäre sehr schade, denn Nalini Singh hat hier eine fantastische Welt geschaffen! Lest daher bitte vorher die anderen Bände - zumindest ab Band 15 denn dieser leitet die zweite Staffel ein und kann laut Autorin ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Ab Band 15 baut sich dann die Haupthandlung der aktuellen Staffel auf und ist daher unverzichtbar für das Verständnis.

Fazit: Nalini Singh hat erneut eine ausgezeichnete Fortsetzung geliefert! Ich bin absolut begeistert und kann diese Reihe voll und ganz empfehlen! Ich warte, wie immer, gespannt und sehnsüchtig auf weitere Bände. Hoffentlich geht es beim nächsten Mal schneller weiter.

Abschließen möchte ich mit einem Zitat aus der Geschichte: Wenn dieser Ort ihre persönliche Hölle war, dann würde sie Anspruch darauf erheben, anstatt davor in die Knie zu gehen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gypsy Gypsy

Veröffentlicht am 22.04.2024

Slow-burn Roman mit Fantasy- und Crime-Elementen

Über Liebesgeschichten von Gestaltwandlern und Medialen kann nur Nalini Singh richtig gut schreiben.
Es handelt sich bei Widerhall der Stille um das siebte Band des Spin-off der Psy-Changeling-Reihe.
Der ... …mehr

Über Liebesgeschichten von Gestaltwandlern und Medialen kann nur Nalini Singh richtig gut schreiben.
Es handelt sich bei Widerhall der Stille um das siebte Band des Spin-off der Psy-Changeling-Reihe.
Der Schreibstil ist flüssig und spannend. Man ist immer gleich schnell in der Reihe und ich konnte mich auch diesmal gut in die Charaktere versetzen. Das Buch ist in der Sie/Er-Erzähler-Perspektive geschrieben und manchmal hat auch ein allwissender Erzähler zum Schluss eines Kapitels seinen Auftritt.

In diesem Buch folgen wir der Geschichte von Theo und Yakov und sie hat sowohl plottmäßig als auch charaktermäßig eine Entwicklung. Mir hat gut gefallen, dass man als Leserin durch die Erzählperspektive etwas mehr vom Geschehen gelöst war, sonst wäre es sehr emotional/schmerzhaft geworden. Was nicht heißt, dass nicht genügend Gefühle vorhanden waren.
Die Liebesgeschichte von Theo und Yakov ist ein Slow-burn mit hohem Knistergehalt und dazu die spannende Nebengeschichte mit Crime-Elementen in der man gut raten konnte, was und wer da eigentlich die Fäden zieht.

Fazit:
Slow-burn mit Crime-Elementen und den heißgeliebten Gestaltwandlern und Medialen der Psy-Changeling-Reihe.
Flüssig und spannend von der ersten bis zur letzten Seite geschrieben.
Eine absolute Leseempfehlung für alle Romantasy- und Nalini Singh-Fans.

Sterne 5/5

Info: Das ist Band 7 der Spin-off Reihe. Alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden.

Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar vom Lyx-Verlag über NetGalley erhalten, was meine Meinung nicht beeinflusst hat.

Zum Inhalt:
Seit sich sein Zwillingsbruder unsterblich verliebt hat, hat sich für Yakov Stepyrev alles geändert. Der Bär aus dem StoneWater-Rudel ist einsam - bis er dazu verdonnert wird, der Medialen Theodora Marshall zu helfen. Theos Aufgabe ist es, die Wahrheit über ein weiteres hässliches Überbleibsel aus der Vergangenheit der Medialen aufzudecken. Yakovs Kräfte als Seher sollen sie dabei unterstützen. Doch eine Vision verfolgt den Bären jede Nacht aufs Neue, und er kann ihr nicht entkommen. Sie zeigt ihm immer wieder ein und dasselbe Bild: Theos Tod ... Kann Yakov das Schicksal ändern und die Frau retten, die langsam, aber unaufhörlich sein Herz erobert?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

hapedah hapedah

Veröffentlicht am 17.04.2024

Fesselnd und fantasievoll, wie ich es nicht anders erwartet habe

Yakov Stepyrev ist ein ranghohes Mitglied der Stone Water Bären, sein Urgroßvater war allerdings ein V-Medialer und Yakov hat dessen Gabe in geringfügigem Maß geerbt. Bereits seit Teenagertagen träumt ... …mehr

Yakov Stepyrev ist ein ranghohes Mitglied der Stone Water Bären, sein Urgroßvater war allerdings ein V-Medialer und Yakov hat dessen Gabe in geringfügigem Maß geerbt. Bereits seit Teenagertagen träumt er von einer unbekannten Frau, in letzter Zeit sind diese Träume deutlich blutiger geworden, jede Nacht sieht Yakov die Unbekannte sterben, ohne ihr helfen zu können. Als er den Auftrag erhält, gemeinsam mit der Medialen Theodora Marshall ein ehemaliges Rehabilitationszentrum zu untersuchen, erkennt er in ihr die Frau aus seinen Träumen - doch wird es ihm gelingen, ihr vorhergesehenes Schicksal abzuwenden?

"Age of Trinity - Widerhall der Stille" von Nalini Singh ist Band 22 ihrer erfolgreichen Gestaltwandler-Serie, die ich schon vom ersten Buch an begeistert verfolgt habe. Auch in dieser Fortsetzung habe ich genau das bekommen , was ich erwartet hatte, einen fantasievollen Verlauf, liebenswerte Protagonisten und reichlich Spannung, sowohl in der persönlichen Geschichte der Hauptfiguren, als auch im politischen und gesellschaftlichen Hintergrund. Wer neu in die Buchserie einsteigen möchte, dem lege ich dringend ans Herz, mit dem ersten Band zu beginnen und die Bücher in chronologischer Reihenfolge zu lesen, es steht zwar in jedem Roman ein anderes Paar im Mittelpunkt, aber die fortlaufende Rahmenhandlung ist komplex strukturiert, so dass ich denke, einem Quereinsteiger würde wesentliches Grundwissen der verschiedenen Gattungen und des Hintergrunds fehlen.

Wie ich es von der Autorin kenne und liebe, hat mich die fesselnde Schreibweise sofort in die Geschichte hinein gezogen und bis zur letzten Seite nicht wieder los gelassen. Ein weiterer positiver Aspekt war für mich das Wiedersehen mit vertrauten Figuren, Yakov und auch sein Zwillingsbruder Pavel waren mir bereits als Nebenfigur anderer Bände bekannt und sympathisch. Umso schöner fand ich es, dass in dieser Fortsetzung auch Pavels Liebesgeschichte nicht zu kurz kam, sein Auserwählter, der scheue Empath Arwen Mercant, war mir ebenfalls schon in den vorherigen Büchern ans Herz gewachsen. Insgesamt hatte ich ein wundervolles Lesevergnügen, das ich mit der selben Begeisterung weiter empfehle, wie alle anderen Bände dieser Reihe.

Fazit: Die mittlerweile 22. Fortsetzung der Gestaltwandler-Serie hat mich in selbem Maß gefesselt und begeistert, wie die fantasievoll geschriebenen Vorgängerbände, dafür spreche ich gern eine Leseempfehlung aus.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nisowa Nisowa

Veröffentlicht am 11.04.2024

Age of Trinity - Widerhall der Stille / aufregende & emotionsreiche Romantasy Lovestory

In " Age of Trinity - Widerhall der Stille (Psy Changeling 22) " ist Theodora "Theo" Marshall der schwächere Zwilling und deswegen von ihrem Großvater, dem Oberhaupt der Masrshall Dynastie als ungenügend ... …mehr

In " Age of Trinity - Widerhall der Stille (Psy Changeling 22) " ist Theodora "Theo" Marshall der schwächere Zwilling und deswegen von ihrem Großvater, dem Oberhaupt der Masrshall Dynastie als ungenügend abgestuft und nur die Tatsache, dass ihr Zwillingsbruder Pax schon fast Kardinalsmässig ist und ohne Theo nicht überleben kann, hat ihr das Leben gerettet. Obwohl so kann man das auch nicht wirklich nennen, denn ihr Großvater hat grauenhaftes mit Theo angestellt, um ihre Existenz doch noch für das Familienimperium nutzen zu können.
Als Theo in Pax Auftrag in einem Familiengeheimnis nachforschen soll, begegnet sie Yakov Stepyrev, einem ranghohen StoneWater-Bären, der sie dabei unterstützen wird.
Yakov hat seit vielen Jahren einen immerwährenden Traum mit einer jungen Frau darin und da er hellsichtige Tendenzen besitzt, geht er davon aus, dass diese Frau seine Seelengefährtin sein könnte.
Als Yakov nun auf die Mediale Theodora Marshall trifft, erkennt er in ihr sein Traumbild. Nur das Theo aus der mächtigen sowie skrupellosen Marschall Sippe abstammt, lässt Yakov nicht vor Freude jubeln.
Doch während Theo und Yakov den Spuren des Geheimnisses nachgehen, lernen sie sich auch besser kennen und Yakov erkennt, dass Theo nichts gemein mit der alten Patriarchen des Marschalls Clan hat.
Allerdings gehen Yakovs Visionen um Theo in ein Fiasko über, in der Yakov deren Tod mitansehen muss und diesen nicht verhindern kann.
Wird es Theo und Yakov gelingen, das Geheimnis aufzuklären? Und kann Yakov Theo vor der Gefahr retten, oder verliert er seine Gefährtin schneller als er sie gefunden hat?
Auch treffen wir wieder auf liebgewonnene Protas der Vorgängerbände, wie z.b. Silver Mercant und deren Gefährten, den Alpha der StoneWater-Bären Valentin Nikolaev, sowie ihren Bruder der Empathe Arwen dem Gefährten von Pavel, Yakovs Zwillingsbruder.
Die Story hat mich gleich wieder in den Bann der Psy Changeling Reihe gebracht, dabei bleibt sie abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Theo und Yakov mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende, tragische wie auch brisante Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, ob es beiden gelungen war, ihren Auftrag erfolgreich abzuschließen und ob es für beide ein Happy End gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Andersleser Andersleser

Veröffentlicht am 10.04.2024

Prima Fortsetzung

Ich liebe die Gestaltwandler Serie einfach und auch dieser Band ist wieder wirklich toll! Ich liebe die Tatsache, dass es wieder zu den Bären geht, weil ich diese einfach genauso gern mag, wie die Wölfe ... …mehr

Ich liebe die Gestaltwandler Serie einfach und auch dieser Band ist wieder wirklich toll! Ich liebe die Tatsache, dass es wieder zu den Bären geht, weil ich diese einfach genauso gern mag, wie die Wölfe und die Leoparden. Aber auch, weil gerade durch Yakov als einen der Protagonisten, auch sein Zwillingsbruder Pavel und Arwen vor kommen. Gegen Ende des Buches bekommen die zwei sogar viel mehr Raum als erwartet und ich freue mich da einfach wirklich sehr drüber. Zwar finde ich es immer noch total schade, dass Arwen und Pavel kein eigenes Buch bekommen haben, aber umso schöner ist es, dass sie hier deutlich mehr Raum kriegen, als in den letzten Büchern, in denen sie nur immer mal vorkamen. Schön gelöst!

Die Story, ob nun Hauptstory oder die, der beiden Protagonisten, ist spannend und macht Spaß. Die Charaktere sind natürlich einfach toll und ich mag tatsächlich beide sehr gern. Yakov ja ohnehin, da ich die Bärenzwillinge eh super finde. Dazu kommt viel das Familien Thema vor und man erfährt wieder einiges neues aus der Vergangenheit von vor Silentium. Oder eher über den Start dessen und wie es dann zu dem Silentium kam, das bekannt ist. Sehr interessant! Gerade auch die Verflechtungen, mit Beziehungen zwischen Medialen und Gestaltwandlern, beziehungsweise deren Nachkommen, und wie es da eigentlich mit den Begabungen dann aussieht. In der Gegenwart lernt man wie üblich neue Figuren kennen, trifft altbekannte. Und tatsächlich wird es auch im 22. Band noch nicht langweilig, sondern zieht mich schon mit den ersten Sätzen wieder so sehr rein, wie ganz zu Beginn. Übrigens gefällt mir auch der Schwerpunkt dieses Teils ganz gut.

Von mir eine klare Empfehlung. Es ist ein starker weiterer Band der Reihe und hat mir einfach rundum sehr gut gefallen, ich freue mich schon auf den nächsten Band, der jetzt im Juli auf Englisch erscheinen wird. Auf Deutsch wird er dann wohl wieder zwischen Dezember diesen Jahres und März nächsten Jahres erscheinen. Hoffentlich früher als später! Da wird es dann übrigens zurück zu den Leoparden gehen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Nalini Singh

Nalini Singh - Autor
© Deborah Hillman

Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt.

Mehr erfahren
Alle Verlage