Dragon Hunter Diaries - Drachenküssen leicht gemacht
 - Katie MacAlister - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
Romantische Fantasy
304 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1113-8
Ersterscheinung: 20.12.2019

Dragon Hunter Diaries - Drachenküssen leicht gemacht

Band 2 der Reihe "Dragonhunter-Serie"
Übersetzt von Theda Krohm-Linke

(31)

So heiß wie Drachenfeuer!
Als Thaisa Moore eines Nachts zufällig in dem Antiquitätengeschäft, in dem sie jobbt, zwei Einbrecher stellt, ahnt sie nicht, wie grundlegend diese Begegnung ihr Leben verändern wird: Denn einer der beiden Männer ist Archer Andras, Anführer der Schattendrachen – und ihr Seelengefährte. Eine völlig neue, fantastische Welt tut sich vor Thaisa auf, und auf einmal scheint nichts mehr gewiss, außer einer Sache: Archer, der große düstere Drache, bedeutet zu 100% Ärger. Da wird Thaisa von Archers Bruder, dem Oberhaupt des verfeindeten Schattendrachen-Clans entführt, – und ehe sie es sich versieht, ist sie Spielball zweier mächtiger Drachen, die sich in einem Krieg gegenüberstehen …
"Ein leichtherziges, humorvolles und sexy Lesevergnügen!" BOOKLIST
Band 2 der DRAGON HUNTER DIARIES

Rezensionen aus der Lesejury (31)

Dorothea84 Dorothea84

Veröffentlicht am 01.03.2020

heiß und / oder gefährlich

Thaisa Moore liebt ihren Job, aber ihr Chef ist ein Arsch. Als nachts in dem Antiquitätengeschäft eingebrochen wird verändert sich ihre Welt. Archer Andras wollte nur holen was ihm gehört. Thaisa wird ... …mehr

Thaisa Moore liebt ihren Job, aber ihr Chef ist ein Arsch. Als nachts in dem Antiquitätengeschäft eingebrochen wird verändert sich ihre Welt. Archer Andras wollte nur holen was ihm gehört. Thaisa wird in eine neue Welt gezogen und steht dabei zwischen zwei Drachen.
Meine Macho Drachen und die starken Frauen, die ihnen den Kopf verdrehen. Ich liebe die Geschichte von Katie MacAlister über die Drachenwelt und freue mich immer wieder eine neue Geschichte daraus zu lesen. Auch hier wieder war ich gefesselt von ihr. Thaisa und Archer passen irgendwie perfekt zusammen obwohl es am Anfang nicht gerade danach aussieht. Außerdem gibt es in dieser Geschichte sehr viele Ungereimtheiten, die einen immer wieder auffallen. Doch am Schluss erfährt man, das waren Hinweise und sie hatten ihren Nutzen. Beide Charaktere sind einfach der Wahnsinn und bringen mich immer wieder zum Lachen und ich wollte, dass die Geschichte ewig weitergeht. Humorvoll, Leidenschaftlich und voller Magie verbringt sich in diesen Seiten. Natürlich kommt die Spannung nicht zu kurz.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jadomat jadomat

Veröffentlicht am 26.01.2020

Ein weiteres tolles Buch von Katie MacAlister !

Dragon Hunter Diaries - Drachenküssen leicht gemacht (Dragonhunter-Serie 2)
von Katie MacAlister

Kurzbeschreibung:
Ein Mann so heiß wie die Hölle

So heiß wie Drachenfeuer!

Als Thaisa Moore eines Nachts ... …mehr

Dragon Hunter Diaries - Drachenküssen leicht gemacht (Dragonhunter-Serie 2)
von Katie MacAlister

Kurzbeschreibung:
Ein Mann so heiß wie die Hölle

So heiß wie Drachenfeuer!

Als Thaisa Moore eines Nachts zufällig in dem Antiquitätengeschäft, in dem sie jobbt, zwei Einbrecher stellt, ahnt sie nicht, wie grundlegend diese Begegnung ihr Leben verändern wird: Denn einer der beiden Männer ist Archer Andras, Anführer der Schattendrachen - und ihr Seelengefährte. Eine völlig neue, fantastische Welt tut sich vor Thaisa auf, und auf einmal scheint nichts mehr gewiss, außer einer Sache: Archer, der große düstere Drache, bedeutet zu 100% Ärger. Da wird Thaisa von Archers Bruder, dem Oberhaupt des verfeindeten Schattendrachen-Clans entführt, - und ehe sie es sich versieht, ist sie Spielball zweier mächtiger Drachen, die sich in einem Krieg gegenüberstehen ...

Meine Meinung:
Zum Inhalt will ich nichts weiter verraten, das müsst ihr selbst lesen.
Aber soviel es ist eine spritzige Geschichte mit Herz und Humor welche mich durchweg überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist von Beginn an angenehm flüssig zu lesen und ich habe schnell in die Geschichte hinein gefunden.
Die Protagonisten finde ich sehr lebendig, sie wirken auf mich echt. Ich konnte mitfühlen, miterleben und hatte einen Riesenspaß dabei!
Es hat ordentlich geprickelt zwischen den beiden, es war während der ganzen Story niemals langweilig, ich war immer Neugierig und finde die Geschichte rund und mir hat sie sehr gut gefallen!

Mein Fazit:
ein weiteres tolles Buch der Autorin mit einem Cover, welches absolut zum ersten Teil passt.
Von mir gibt es verdiente 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!
Danke für die wunderschönen Lesestunden!


Vielen Dank an den LYX.digital Verlag und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nisowa Nisowa

Veröffentlicht am 09.01.2020

Dragon Hunter Diaries - Drachenküssen leicht gemacht (Dragonhunter-Serie 2) / spannungsreiche Story mit vielen Emotionen

In " Dragon Hunter Diaries - Drachenküssen leicht gemacht (Dragonhunter-Serie 2) " wird Thaisas Leben durch die Begegnung mit Archer Andras durcheinander gebracht. Den was erst als Einbruch in das Antiquitätengeschäft ... …mehr

In " Dragon Hunter Diaries - Drachenküssen leicht gemacht (Dragonhunter-Serie 2) " wird Thaisas Leben durch die Begegnung mit Archer Andras durcheinander gebracht. Den was erst als Einbruch in das Antiquitätengeschäft aussieht, stellt sich später als größeres Problem da.
Den Archer, Anführer der Schattendrachen braucht Thaisas Hilfe zum übersetzen eines alten Textes.
Aber auch Archers Bruder, der die verfeindeten Sturmdrachen anführt möchte an den Text von Thaisa übersetzt bekommen. Notfalls auch mit Gewalt.
So wird Thaisa ungewollt zum Mittelpunkt der Streitereien zweier Drachenvölker, von dessen Existenten sie bis dato nicht wusste. Als wäre dies noch nicht genug, stellt sich Archer auch noch als ihr Seelengefährte heraus.
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Thaisa und Archer mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt so einiges zum schmunzeln dabei.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da ich wissen wollte, wie Thaisa mit der Tatsache das es Drachen und andere mystische Lebewesen gibt, umgehen konnte und ob es ein Happy End für sie gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

book_freak_13 book_freak_13

Veröffentlicht am 16.01.2020

Dragon Hunter Diaries Drachenküssen leicht gemacht

Thaisa Moore ist eine Normalsterbliche mit einem einfachen Job in einem Antiquitätengeschäft und dem Hobby mittelalterlche Codes zu dechiffrieren. Auch sonst ist ihr Leben ganz normal, bis sie den attraktiven ... …mehr

Thaisa Moore ist eine Normalsterbliche mit einem einfachen Job in einem Antiquitätengeschäft und dem Hobby mittelalterlche Codes zu dechiffrieren. Auch sonst ist ihr Leben ganz normal, bis sie den attraktiven Archer Andreas kennenlernt, der nicht nur unglaublich charmant, sondern auch noch ein Drache ist. Und nicht nur irgendein Drache, nein, er ist der Anführer eines Drachenclans. Zusammen wollen sie das Geheimnis, welches Archers Familie hat, lüften. Dabei gehen sie auf ein Abenteuer voller Gefahren und Ärger.

Dragon Hunter Diaries Drachenküssen leicht gemacht ist der zweite Teil der Dragon Hunter - Serie.

Ich finde das Buch ist sehr gut. Man kommt schnell rein und wenn man erstmal dabei ist kann man auch nicht mehr aufhören. Da ich sowieso schon ein riesen Fan von Katie McAlister bin, konnte ich es kaum erwarten dieses Buch zu lesen und ich wurde auch nicht enttäuscht.
Katie McAlister hat einen gut verständlichen Schreibstil, den sie mit unglaublichen Humor verbindet. Die Charaktere sind alle einzigartig und man kann sich gut in die beiden Protagonisten hineinversetzen. Die Nebencharaktere sind eine bunte Mischung aus gut und böse und bieten eine erfrischende Ablenkung.

Die Story ist sehr schön, auch wenn man manchmal etwas verwirrt ist. Ich fand es auch ein bisschen komisch, dass Thaisa sich so leicht damit abgefunden hat, dass es übernatürlihe Wesen wirklich gibt. Doch ihr schräger Humor und ihre witzigen Kommentare machen diesen kleinen Markel wett. Im Großen und Ganzen ist Thaisa eine ziemliche Powerfrau.
Archer ist sehr beschützerisch Thaisa gegenüber. Er lässt sich von ihr ach ziemlich schnell aus der Fassung bringen. Es ist beeindruckend, wie Archer versucht alles auf die Reihe zu bekommen um Thaisa so gut wie möglich aus Allem rauszuhalten.
Bree ist ziemlih süß beschrieben und auch ziemlich witzig. Ihre Art ist einfach erfrischend und passt perfekt ist die Story. Das kleine Rätdel um Bree hält die Spannung aufrecht, lenkt aber nicht zu sehr von der eigentlichen Geschichte ab.
Ich fande es ein bisschen schade, dass Thaisas beste Freundin Laura nur am Anfang ihren Auftritt hatte und sonst nicht weiter erwähnt wurde, da mich Laura an meine beste Freundin erinnert hat. Durch den Umgang miteinander hatte man am Anfang auch mitbekommen, dass beide zueinander eher wie Schwestern als Freunde sind. Daher hätte ich mir auch gewünscht Laura in der weiteren Story wieder zu finden.

Alles in Allem fand ich das Buch sehr mitreißend und kann es auch jederzeit weiter empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ascora Ascora

Veröffentlicht am 16.02.2020

Eine enorme Steigerung zum ersten Band

Der Klappentext: „Als Thaisa Moore eines Nachts zufällig in dem Antiquitätengeschäft, in dem sie jobbt, zwei Einbrecher stellt, ahnt sie nicht, wie grundlegend diese Begegnung ihr Leben verändern wird: ... …mehr

Der Klappentext: „Als Thaisa Moore eines Nachts zufällig in dem Antiquitätengeschäft, in dem sie jobbt, zwei Einbrecher stellt, ahnt sie nicht, wie grundlegend diese Begegnung ihr Leben verändern wird: Denn einer der beiden Männer ist Archer Andras, Anführer der Sturmdrachen - und ihr Seelengefährte. Eine völlig neue, fantastische Welt tut sich vor Thaisa auf, und auf einmal scheint nichts mehr gewiss, außer einer Sache: Archer, der große düstere Drache, bedeutet zu 100% Ärger. Da wird Thaisa von Archers Bruder, dem Oberhaupt des verfeindeten Schattendrachen-Clans entführt, - und ehe sie es sich versieht, ist sie Spielball zweier mächtiger Drachen, die sich in einem Krieg gegenüberstehen…“

Zum Inhalt: Thaisa ist Historikerin und auf die Übersetzung alter Texte spezialisiert, ihre besondere Leidenschaft gilt dem Entschlüsseln von Coden, außerdem arbeitet sie in einem Antiquitätengeschäft, ihr Chef ist zwar ein Ekel, aber irgendwie muss man seine Rechnungen ja zahlen. Privat ist sie eher schüchtern und nicht sehr selbstbewusst, ist sie doch überzeugt hässlich zu sein. Als sie ein Manuskript verkauft, trifft sie auf einen faszinierenden Mann, genauer einen Sturmdrachen und wird in einen jahrhundertealten Kampf zweier verfeindeter Clans hineingezogen.
Zum Stil: Bei Drachenküssen leicht gemacht handelt es sich um den zweiten Teil der Dragon Hunter Diaries Serie der Autorin Katie MacAlister. Ich muss sagen, dass ich den ersten Teil überhaupt nicht mochte, aber ich habe der Serie noch eine Chance gegeben und ehrlich gesagt habe ich das nicht bereut. Grundsätzlich würde ich sagen, dass man den ersten Teil nicht kennen muss um diesen Band zu lesen. Ja es gibt Fragen, Namen und Begriffe, bei denen ich mir mehr Informationen gewünscht hätte, die werden im ersten Teil aber auch nicht erklärt. Aber ansonsten ist es eine wirklich tempo- und abwechslungsreiche Story mit viel Witz und einiges an Spannung. Bei der Erzählweise kommt es zu einem Perspektivwechsel, die Aktivitäten des Drachenmeisters Archer werden in der 3. Person erzählt, während Thaisa als Ich-Erzählerin fungiert. Thaisa wird unvorbereitet in die Geschichte der Drachen hineingeschmissen und muss sich erst zurechtfinden (was ihr sehr schnell und gut gelingt) und in diesem Tempo erfährt auch der Leser das Wichtigste. Ansonsten sorgt vor allem ihre unverblümte Art und ihre recht seltsame Freundin für einige Lacher. Bei einem heißblütigen Drachenmann mit Alphagehabe kommt natürlich auch die Erotik nicht zukurz.

Mein Fazit: Eine interessante Story über Drachen, in meinen Augen deutlich besser als der erste Teil und die Lust auf mehr macht.

Ich danke dem Verlag LYX.digital und NetGalley für das Rezensionsexemplar, meine Meinung wurde davon natürlich nicht beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Katie MacAlister

Katie MacAlister - Autor
© Michael Arends

Katie MacAlister hat über dreißig Romane verfasst und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Insbesondere mit ihren Romantic-Fantasy-Romanen um Vampire und Drachen hat sie eine große Leserschaft gewonnen und landet regelmäßig auf den internationalen Bestsellerlisten.

Mehr erfahren
Alle Verlage