Dragon Love - Feuer und Flamme für diesen Mann
 - Katie MacAlister - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,95

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Romantische Fantasy
352 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8149-6
Ersterscheinung: 09.02.2009

Dragon Love - Feuer und Flamme für diesen Mann

Übersetzt von Margarethe van Pée

(8)

Die junge Amerikanerin Aisling Grey reist im Auftrag ihres Onkels als Kurier nach Europa: Sie soll eine wertvolle Antiquität an eine reiche Sammlerin in Paris liefern. Doch zu ihrem Entsetzen findet sie die Frau tot in ihrer Wohnung vor. Die Umstände weisen auf Mord hin, und zwar auf einen nicht ganz alltäglichen – rund um die Leiche finden sich geheimnisvolle Symbole. Da taucht unvermutet ein gut aussehender Mann am Tatort auf, der sich als Interpol-Inspektor Drake Vireo vorstellt. Aisling ist fasziniert von seiner Ausstrahlung, doch sie muss schon bald erfahren, dass der Schein trügt. Denn Drake gehört zu einem uralten Geschlecht von Drachen, die menschliche Gestalt annehmen können ... Auftakt einer neuen Fantasy-Romance-Serie von Erfolgsautorin Katie MacAlister. „Katie McAlisters Romane sind irre witzig und super sexy.“ Booklist.

Rezensionen aus der Lesejury (8)

Buecher_Panda Buecher_Panda

Veröffentlicht am 24.05.2019

Drachenscharf!

Als Ashlyn Grey für ihren Onkel eine wichtige Antiquität nach Paris bringt, hätte sie niemals mit dem gerechnet, was sie in Frankreich alles erlebt. Sie schlittert direkt in einen Mordfall hinein, wird ... …mehr

Als Ashlyn Grey für ihren Onkel eine wichtige Antiquität nach Paris bringt, hätte sie niemals mit dem gerechnet, was sie in Frankreich alles erlebt. Sie schlittert direkt in einen Mordfall hinein, wird von einem sprechenden Hund verfolgt und dann ist da noch der attraktive Drake Vero, der sich ihr als Interpol-Inspektor vorstellt und in Wirklichkeit ein Drache ist!

Das Cover sieht toll aus und passt einfach super zur Geschichte!

Der Schreibstil von Katie MacAlister ist großartig. Ihr Schreibstil ist modern, flüssig und lädt zum Lesen ein.

Katie MacAlister schreibt immer sehr humorvolle Geschichten. Auch bei _Dragon Love. Feuer und Flamme für diesen Mann_ musste ich oft herzhaft lachen.

Die Geschichte weißt Spannung, Humor und Gefühle auf.

Die Charaktere finde ich auch genial. Ashlyn wird aus ihr normales Leben herausgerissen und weiß gar nicht, wie sie damit umzugehen hat. Sie ist sehr schlagfertig und auch mutig. Jedoch handelt sie eher nach ihren Gefühlen, als nach ihrem Verstand und ist sich viele Konsequenzen einfach nicht bewusst.

Jim ist einfach immer wieder ein Highlight! Er ist einfach zum Totlachen.


Drake Vero ist ein ganz anderes Kaliber. Er wirkt ziemlich unnahbar und kalt. Als Drache hat er eine ausgeprägte Besitzgier. Trotz dieser Eigenschaften ist Drake mir sehr sympathisch. Er ist einfach das komplette Gegenteil von Ashlyn.

*Fazit*

Der erste Teil der Dragon Love Serie von Katie MacAlister ist ein spannender und humorvoller Auftakt der Romantasy Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LesenderCupcake LesenderCupcake

Veröffentlicht am 30.03.2019

Leider nicht Feuer und Flame für dieses Buch

Das Cover und der Klappentext zeigen schon deutlich, welche Richtung das Buch einnimmt: Die, der Typ ist so toll und egal was er tut, ich werde mich ihm trotzdem an den Hals werfen. Tja, das passt sogar ... …mehr

Das Cover und der Klappentext zeigen schon deutlich, welche Richtung das Buch einnimmt: Die, der Typ ist so toll und egal was er tut, ich werde mich ihm trotzdem an den Hals werfen. Tja, das passt sogar fast zu hundert Prozent.

In erster Linie geht es in dem Buch um Aisling, die eine Antiquität zu einer Dame nach Paris bringen soll. Dort angekommen trifft sie nicht nur auf die Leiche besagter Frau, sondern auch auf Drake, der ihre Welt vollkommen auf dem Kopf stellt.

Die Story an sich war ganz interessant, auch wenn die Klischees und absolute Naivität, was teilweise zwar lustig und unterhaltsam war, aber manchmal auch einfach nur übertrieben, schon dezent zu viel waren. An einigen Stellen war es dann aber doch viel zu langatmig.

Mit den Protagonisten konnte ich auch nicht warm werden. Aisling ist wie bereits erwähnt einfach so naiv. Sie denkt nicht zweimal nach, handelt ohne über Konsequenzen nachzudenken und wirft sich einem Typen bedingungslos an den Hals, obwohl sie ihn für gefährlich hält. Zum Glück konnte sie am Ende noch die Kurve kratzen.
Drake... na ja... er ist so unglaublich heiß, sexiest man alive, hat einen super Körper, arrogant wie sonst was, aber so verdammt anziehend. Das übliche halt.

Katie MacAlisters Schreibstil ist in Ordnung. Nicht extrem schlecht, aber halt auch nicht sonderlich gut.
Wenn man weiß, was auf einen zukommt und man nicht mit einem tiefsinnigen Buch rechnet, ist das Buch vollkommen in Ordnung.
Seinen Job, die Leser zu unterhalten tut es zumindest.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Melanie_J_E Melanie_J_E

Veröffentlicht am 19.12.2018

"Dragon Love - Feuer und Flamme für diesen Mann" von Katie MacAlister

Cover:
Das Cover ist nicht zu 100 Prozent meins. Ich bin kein Fan von halbnackten Menschen auf Buchcovern :-P Allerdings muss ich sagen, dass es sehr gut zu der Geschichte passt.

Meinung:
Der Schreibstil ... …mehr

Cover:
Das Cover ist nicht zu 100 Prozent meins. Ich bin kein Fan von halbnackten Menschen auf Buchcovern :-P Allerdings muss ich sagen, dass es sehr gut zu der Geschichte passt.

Meinung:
Der Schreibstil hat mir vom ersten Moment zugesagt, und auch die Länge der Kapitel waren in Ordnung.
Die Protagonisten fand ich von Anfang sehr sympathisch, vor allem auch deshalb, weil ich mich mit Aisling sehr gut identifizieren konnte <:-D Auch ihren Humor fand ich von Anfang an toll, jedoch hat mir in einigen Situationen die Ernsthaftigkeit gefehlt.
Die Geschichte konnte mich fesseln, aber leider nicht vom ersten Augenblick an. Ich musste mich erst ein wenig einlesen, was, wie ich denke, auch verständlich ist, da man in eine komplett neue Welt eintaucht, in der alles anders ist.
Was mich auch etwas gestört hat, war die verwirrende Beziehung zwischen Drake und Aisling. Irgendwie war diese von Anfang an da, was ich wirklich eigenartig fand. Ich musste mich daran erst gewöhnen.

Fazit:
Allem in allem ist es eigentlich ein sehr humorvolles und auch spannendes Buch. Trotz der verschiedenen Kleinigkeiten, die ich angesprochen habe, werde ich auf jeden Fall die nächsten Teile lesen, da ich unbedingt wissen will, wie es weiter geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kunterbuntestagebuch Kunterbuntestagebuch

Veröffentlicht am 08.08.2018

Solider Auftakt!

Aisling Grey reist als Kurierin im Auftrag ihres neuen Arbeitgebers, der gleichzeitig ihr Onkel ist, von Amerika nach Paris. In Frankreich angekommen soll sie ein äußert wertvolles Artefakt pünktlich übergeben ... …mehr

Aisling Grey reist als Kurierin im Auftrag ihres neuen Arbeitgebers, der gleichzeitig ihr Onkel ist, von Amerika nach Paris. In Frankreich angekommen soll sie ein äußert wertvolles Artefakt pünktlich übergeben und gerade so gelingt es ihr den Termin einzuhalten, doch aus der Übergabe wird nichts, denn ihre Zielperson ist tot.

Plötzlich steht Aisling nicht nur total überfordert vor einer Leiche, sondern blickt auch noch einem seltsamen Interpolagenten ins Auge, der zunächst absurde Fragen stellt und sie dann allein am Tatort der Polizei überlässt.

Als wäre es nicht schon schlimm genug, unter Mordverdacht, allein in einem fremden Land, wird sie auch noch ausgeraubt und Aisling steht zu allem Überfluß noch ohne Geld und frische Kleidung da.

Aisling wäre nicht Aisling, wenn sie jetzt um Hilfe bitten würde, doch was sie bei dem Versuch ihre Unschuld zu beweisen herausfindet, übersteigt ihr Vorstellungskraft...

Fazit: Dragon Love - Feuer und Flamme für diesen Mann ist der Auftakt zu einer Urban Fantasy Reihe von Katie Macalister. Ich habe dieses Buch bereits vor einigen Jahren schon einmal begonnen, damals aber abgebrochen. Die Autorin hat neben dieser noch eine weitere Reihe, die sich um Vampire dreht, die ich geliebt habe und so hat auch dieses Buch eine zweite Chance verdient.

Katie Macalister hat einen sehr humorvollen, aber auch sarkastischen Schreibstil, den ich, genau wie in ihrer "Dark Ones" Reihe, auch hier sehr mochte. Aisling als Protagonisten war mir ebenfalls direkt sympathisch, sie war schlagfertig und witzig.

Trotz all der positiven Punkte fiel mir der Einstieg in die Geschichte sehr schwer, da die Handlung stellenweise zu skurril war und ich nicht so recht wusste, ob bestimmte Situationen jetzt spannend, witzig oder einfach nur absurd waren, des weiteren fehlte mir der Bezug zum männlichen Protagonisten.

Erneut war ich versucht die Geschichte abzubrechen, bis mir plötzlich klar wurde, dass ich sämtliche Kritikpunkte mit der Protagonistin gemeinsam hatte, denn auch sie findet sich in einer Welt wieder, die sie nicht versteht und immer wieder hinterfragt.

Genau wie Aisling kommt man als Leser Stück für Stück dahinter, oder auch nicht, denn Band 1 endet mit einem Cliffhanger.

3 gute Sterne, mit Luft nach oben, für diesen Reihenauftakt!

Ich bin nun sehr gespannt wohin diese Geschichte führt.

Steffi K.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

coala coala

Veröffentlicht am 02.02.2017

Lauwarmer Auftakt, hier fehlt das Feuer und die Substanz

Gemeinsam mit Aisling stolpert man in die Geschichte und eine neue Welt um Drachen und Magie, wenn sie einen wertvollen Gegenstand abliefern soll und dabei über eine Leiche stolpert, und den geheimnisvollen ... …mehr

Gemeinsam mit Aisling stolpert man in die Geschichte und eine neue Welt um Drachen und Magie, wenn sie einen wertvollen Gegenstand abliefern soll und dabei über eine Leiche stolpert, und den geheimnisvollen Drake Vireo. Und damit fangen Aislings Probleme so richtig an, denn sie ist mehr, als sie immer vermutet hätte und ja, auch Drake spielt eine größere Rolle in ihrem Leben, als wohl jemals für sie vorstellbar.

Aisling ist eine interessante Person, ist sie doch eher tollpatschig und kindisch, Aber auf der anderen Seite auch stark und unerschrocken und mit festen Grundsätzen. Sie ist die einzige, die etwas tiefe bekommt als Person, leider bleiben alle anderen Protagonisten eher blass. Der große düster Drake ist zwar aufregend, macht jedoch eher einen unsympathischen Eindruck mit seiner Art. Man erfährt einfach zu wenig von ihm, seinen Gefühlen und warum er so handelt.Er scheint alte Drachengesetzte zu befolgen und empfindet Leidenschaft und Anziehung für Aisling, dies kommt aber sehr schlecht rüber. Etwas mehr Hintergründe über ihn und seinen Clan wären wünschenswert. Ein Highlight ist einzig der Dämon, den Aisling aus versehen beschwört und nicht wieder los wird. Hier stimmt die Chemie und der Witz kommt nicht zu kurz. Die beiden haben mehr Handlung zusammen als Aisling und Drake.

Ein interessanter Ansatz, aber das erste Buch von Katie MacAlisters Drachenreihe kann man nur als schwachen Auftakt für weitere Bände betrachten. Vieles bleibt blass und und die Protagonisten brauchen unbedingt mehr Substanz, um auf Dauer interessant zu bleiben. Vor allem die kleine Krimigeschichte bestimmt die Handlung, die Liebesgeschichte kann man kaum als solche bezeichnen. Hier ist für die nächsten Bände noch viel Potential nach oben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Katie MacAlister

Katie MacAlister - Autor
© Michael Arends

Katie MacAlister hat über dreißig Romane verfasst und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Insbesondere mit ihren Romantic-Fantasy-Romanen um Vampire und Drachen hat sie eine große Leserschaft gewonnen und landet regelmäßig auf den internationalen Bestsellerlisten.

Mehr erfahren
Alle Verlage