Gefährtin des Zwielichts
 - Lara Adrian - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
Romantische Fantasy
285 Seiten
ISBN: 978-3-7363-1427-6
Ersterscheinung: 28.05.2021

Gefährtin des Zwielichts

Band 17 der Reihe "Midnight Breed"

(12)

Neues Lesefutter für die Fans der MIDNIGHT BREED
Micah ist einer der besten Krieger des Ordens. Doch bei einer Mission in den verbotenen Deadlands geschieht eine Katastrophe, und Micah ist der einzige Überlebende seines Teams. Alles sieht danach aus, als ob die Atlantiden dahinterstecken. Denn kurz vor dem Angriff hat Micah eine atlantische Frau gesehen. Der Krieger schwört Rache, doch als er die schöne Phaedra wiedertrifft, wird klar, dass Mächte im Spiel sind, die einen Krieg zwischen Atlantis und dem Orden provozieren wollen. Während sie versuchen, den unsichtbaren Feind zu offenbaren, wird es zunehmend schwieriger für Phaedra und Micah, die Leidenschaft zu ignorieren, die zwischen ihnen lodert …
„Ein aufregendes, leidenschaftliches und actionreiches Lesevergnügen.“ ESCAPIST BOOK BLOG
Band 17 der MIDNIGHT-BREED-Serie von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Lara Adrian

Rezensionen aus der Lesejury (12)

vicky_1990 vicky_1990

Veröffentlicht am 05.07.2021

Der Sinn des Lebens ist zu leben

‘Gefährtin des Zwielichts‘ ist ein Fantasy-Roman der Autorin Lara Adrian. Das Buch bildet die bereits den siebzehnten Teil der Reihe ‘Midnight Breed‘. Das Cover ist schön gestaltet und gefällt mir sehr ... …mehr

‘Gefährtin des Zwielichts‘ ist ein Fantasy-Roman der Autorin Lara Adrian. Das Buch bildet die bereits den siebzehnten Teil der Reihe ‘Midnight Breed‘. Das Cover ist schön gestaltet und gefällt mir sehr gut. Beim ersten Blick konnte ich es sofort der Reihe zuordnen, der Wiedererkennungswert ist hier also definitiv gegeben und das finde ich wichtig.

Lara Adrian entführt uns in siebenundzwanzig Kapiteln wieder ein mal in ihre Welt der Vampire. Unter ‘Zu diesem Buch’ kann man sich bereits einen kurzen Vorgeschmack auf den Ordenskrieger Micah, Tegans Sohn, und die Atlantidin Phaedra holen. Ich warte bereits lange auf die Geschichte rund um Micah, war Anfangs aber Aufgrund der Konstellation etwas skeptisch. Ich muss allerdings sagen die beiden geben ein tolles Paar ab, ich finde die Geschichte der beiden super. Außerdem wird auch die große Haupthandlung weitergeführt und zwar sehr spannend, wie ich feststellen muss! Ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen sondern ergründen was es mit Phaedra auf sich hat.

Ich würde jedem ans Herz legen vorher alle anderen Bände der Reihe zu lesen damit man diesen hier versteht. Ansonsten wird man an der großen Haupthandlung keinen Spaß haben. Ich kann euch versichern ihr werdet es nicht bereuen die anderen Teile zu lesen! Und he, ihr könnt alle anderen auf einmal lesen, ich musste seit 2007 immer wieder Monatelang auf die Fortsetzung warten ;-)

Fazit: Ich persönlich bin bereits seit Jahren süchtig nach dieser Reihe - unfassbar wie lange ich die ‘Midnight Breed’ Reihe bereits begleiten darf. Der Schreibstil und die Geschichte ist von der ersten Zeile an fesselnd und die Seiten fliegen nur so dahin. Die Mischung aus Fantasy, Action und Liebe gefällt mir sehr gut. Ich kann es nur immer wieder sagen: Ich liebe diese Reihe! Ich werde weitere Bände bestimmt genauso verschlingen wie alle bisherigen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DianaPegasus DianaPegasus

Veröffentlicht am 03.07.2021

Spannende Fortsetzung, auch wenn es in Liebesdingen diesmal etwas schwächelt.

Lara Adrian – Gefährtin des Zwielichts


Phaedra ist noch total erschrocken als sie in ihrem Alptraum einem großen Stammesvampir auf einer Lichtung begegnet und der von einem hellgleißenden Licht ausgelöscht ... …mehr

Lara Adrian – Gefährtin des Zwielichts


Phaedra ist noch total erschrocken als sie in ihrem Alptraum einem großen Stammesvampir auf einer Lichtung begegnet und der von einem hellgleißenden Licht ausgelöscht wird. Alles fühlte sich echt an, aber es war doch nur ein Traum, oder? Als sie Tage später ausgerechnet vor Micah, einem Krieger des Ordens steht, ist der angebliche Traum reine Realität, denn Micah hat sein Team in den Deadlands verloren. Auch wenn es ihm missfällt, aber er und Phaedra machen sich auf, die Geheimnisse der Deadlands und des Traums zu erkunden. Voller Misstrauen müssen sich beide zusammen reißen um auf des Rätsels Lösung zu kommen, doch leichter gesagt als getan, denn es brennt nicht nur die Luft, sondern auch die Leidenschaft...

Ich habe bisher fast alle Bücher der Reihe gelesen und ich habe mich schon auf den neuen Roman gefreut. Wie in jeder Serie und in mittlerweile 17 Bänden plus Novellen kann nicht jedes Buch gleich gut sein, und obwohl ich fasziniert und die Geschichte in wenigen Stunden durchgelesen hatte, gehören Micah und Phaedra zu den eher schwächeren Liebesgeschichten der Reihe. Natürlich habe ich mich trotzdem gut unterhalten gefühlt und da mich die Story vom schlafen abgehalten hat, kann ich auch sagen, dass sie mich gefesselt hat, aber mir fehlte dennoch das "gewisse Etwas".

Der Erzählstil ist, wie nicht anders zu erwarten wieder flüssig und die Story wird schnell zum Pageturner. Obwohl mich die Lovestory zwischen Micah und Phaedra nicht komplett überzeugen konnte, konnte die Nebenhandlung das Buch wieder zu einem Highlight machen. Wir erfahren endlich ein wenig mehr über Jenna (wir erinnern uns, die Gefährtin von Brock, die einem Chip von einem der Alten implantiert bekommen hat und nun zwar immer noch ein Mensch aber modifiziert wurde), die mittlerweile eine ganze Bibliothek mit ihrem Wissen füllt. Ich mag es besonders gerne, wenn die alten Begebenheiten ab und an aufgegriffen werden.
Natürlich gibt es ein Wiedersehen mit den verschiedensten Charakteren der Reihe, aber es gibt auch ein paar neue Gegenspieler und Verbündete.

Auch hier konnte ich mir die Schauplätze wieder gut vorstellen, die Welt der Ordenskrieger bleibt schlüssig und komplex, was mir wieder sehr gut gefällt.

Das Tempo ist angenehm, der sinnliche Anteil und die Emotionen hätten ausgeprägter sein können, die Spannung war hoch und vor allem war die Story kurzweilig und fessend, diesmal hat es der Nebenstrang zu einem Highlight gemacht. Ich hoffe sehr, dass die Autorin sich beim nächsten Buch wieder mehr auf die Beziehung zwischen den Paaren einlässt, aber ich bin natürlich auch neugierig, wie es wohl mit den gewonnenen Erkenntnissen weiter gehen wird. Mir hat die Story wieder gut gefallen und ich kann die Story auch auf jeden Fall weiter empfehlen. Für Neueinsteiger wäre das Buch eher nicht geeignet, da es hier zu viele Spoilermöglichkeiten gibt.
Ich würde mir wünschen, wenn sich die Autorin auf die Wurzeln der Reihe besinnt und mal wieder eine ganz normale Stammesgefährtin die Reihen der Mädels verstärkt. Ich fand es immer sehr schön zu erfahren, was die Frauen für Gaben haben.

Das Cover ähnelt den übrigen Covern der Reihe, von daher hat es einen hohen Wiedererkennungswert.

Fazit: Spannende Fortsetzung, auch wenn es in Liebesdingen diesmal etwas schwächelt. Dafür hat der Nebenstrang das Buch wieder zu einem Highlight gemacht. 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ascora Ascora

Veröffentlicht am 28.06.2021

Die Reihe bleibt einfach spannend

Der Klappentext: „Micah ist einer der besten Krieger des Ordens. Doch bei einer Mission in den verbotenen Deadlands geschieht eine Katastrophe, und Micah ist der einzige Überlebende seines Teams. Alles ... …mehr

Der Klappentext: „Micah ist einer der besten Krieger des Ordens. Doch bei einer Mission in den verbotenen Deadlands geschieht eine Katastrophe, und Micah ist der einzige Überlebende seines Teams. Alles sieht danach aus, als ob die Atlantiden dahinterstecken. Denn kurz vor dem Angriff hat Micah eine atlantische Frau gesehen. Der Krieger schwört Rache, doch als er die schöne Phaedra wiedertrifft, wird klar, dass Mächte im Spiel sind, die einen Krieg zwischen Atlantis und dem Orden provozieren wollen. Während sie versuchen, den unsichtbaren Feind zu offenbaren, wird es zunehmend schwieriger für Phaedra und Micah, die Leidenschaft zu ignorieren, die zwischen ihnen lodert...“

Zum Inhalt: „Gefährtin des Zwielichts“ ist inzwischen der 17. Band der Midnight Breed Reihe von Lara Adrian und ja man kann die Bücher mehr oder weniger gut einzeln lesen. Bei einer solchen Reihe kommt es natürlich zu Überschneidungen, bekannten Gesichtern und Informationen aus anderen Teilen, die man für einen neuen Band jetzt bräuchte. Hier ist es nicht anders, man kann zurechtkommen, wird sich aber manchmal denken „Da fehlt mir doch was?“. Ich persönlich fand diesen Band sehr spannend, da man lange Zeit nicht weiß, was Micah tatsächlich in den Deadlands zugestoßen ist. Wer für den Anschlag auf sein Team verantwortlich war und was Phaedra mit der ganzen Sache zu tun hat. Interessant fand ich auch wie lange sich die beiden eigentlich gegen die Anziehung gesträubt haben, sonst finden die Paare meist schneller zusammen. Schade fand ich allerdings, dass man durch das Ende schon wieder sehnsüchtig auf die Fortsetzung wartet – oh Micahs und Phaedras Geschichte ist erzählt, hier gibt es kein offenes Ende, aber die Gesamtsituation des Ordens und seiner Feinde, da schaut es ganz anders aus.

Meine Meinung: Bei der Autorin Lara Adrian kann ich mich nur immer wieder wiederholen, sie hat einfach einen genialen Schreibstil, zumindest hat mich noch keines ihrer Bücher enttäuscht. Ihr gelingt es Action, Spannung und Erotik sowie Freundschaft und Familie im richtigen Verhältnis zu mischen und mit einem fesselnden Erzählstil zu verpacken. Und obwohl die Reihe doch schon sehr umfangreich ist, gelingt es ihr immer wieder einen neuen Dreh, einen neuen Aspekt, oder eben eine neue Bedrohung einzubauen, ohne unrealistisch zu werden (ich weiß unrealistisch und Vampirgeschichten beißt sich ein bisschen, aber der Handlungsstrang bleibt nachvollziehbar und spannend).

Ich danke dem Lyx Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

londongirL londongirL

Veröffentlicht am 14.06.2021

Toll

Gleich nach ein paar Seiten kommt mein Lieblings Midnight Breed Mitglied. Tegan. Interessante Geschichte. Wie kommt man nur immer wieder auf die ganzen Ideen. Auch hier geht es wieder um den Orden und ... …mehr

Gleich nach ein paar Seiten kommt mein Lieblings Midnight Breed Mitglied. Tegan. Interessante Geschichte. Wie kommt man nur immer wieder auf die ganzen Ideen. Auch hier geht es wieder um den Orden und die Mitglieder. Mich hat das Buch gefesselt.
Nette Charaktere.
Schön war es von Tegan zu lesen.
Leider gibt es ein paar traurige Momente. Möchte nicht zu sehr ins detail gehen.
Zu empfehlen für Midnight breed Leser.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchnarr buchnarr

Veröffentlicht am 07.11.2021

Micah & Phaedra

Der Kampf gegen Opus Nostrum geht weiter und mittendrin Micah und Phaedra.

Die Autorin hat es auch hier wieder geschafft ein spannendes und actionreiches Setting aufzubauen. Und was mir als Serienfan ... …mehr

Der Kampf gegen Opus Nostrum geht weiter und mittendrin Micah und Phaedra.

Die Autorin hat es auch hier wieder geschafft ein spannendes und actionreiches Setting aufzubauen. Und was mir als Serienfan immer gut gefällt ist, wenn einzelne Charaktere aus den vorherigen Geschichten in der neuen Geschichte gehörig mitmischen - so wie eben hier.

Das natürlich zwischen Micah und Phaedra die Chemie trotz anfänglicher Probleme total stimmt, kann man in sehr schön beschriebenen Szenen förmlich spüren.

Neben der sich anbahnenden Liebe des Hauptpaares verliert die Autorin die Rahmenhandlung nicht aus den Augen, so dass ich gespannt bin wie es weitergehen wird. Bis dahin gibt es wieder eine Leseempfehlung und 4 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Lara Adrian

Lara Adrian - Autor
© Lara Adrian

Lara Adrian lebt mit ihrem Mann in Neuengland. Seit ihrer Kindheit hegt sie eine besondere Vorliebe für Vampirromane. Zu ihren Lieblingsautoren zählen Bram Stoker und Anne Rice.

Mehr erfahren
Alle Verlage