Gefangener der Sinne
 - Nalini Singh - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Romantische Fantasy
432 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8025-8272-1
Ersterscheinung: 08.03.2010

Gefangener der Sinne

Übersetzt von Nora Lachmann

(7)

Nach außen hin ist Ashaya Aleine die perfekte Mediale: kühl, gelassen und emotionslos. Doch innerlich sind ihre Gefühle in Aufruhr. Sie wurde von ihrem Sohn getrennt und soll nun ein Hirnimplantat entwickeln, mit dem die Medialen versklavt werden können. Fieberhaft sucht sie nach einer Möglichkeit zu entkommen. Doch als ihr schließlich die Flucht gelingt, läuft sie dem Werleoparden Dorian direkt in die Arme. Dessen Schwester wurde einst von einem Medialen getötet, und seither hat er Rache geschworen. Doch seine aufkeimenden Gefühle für Ashaya bringen seinen Entschluss ins Wanken...

Rezensionen aus der Lesejury (7)

Ponybuchfee Ponybuchfee

Veröffentlicht am 15.01.2019

Mehr als gedacht...

Diese Geschichte beginnt eigentlich schon in dem vorherigen Band, dieses mal bekommt das Rudel nicht nur eine Person an Zuwachs, sondern gleich drei Personen. Durch Dorians Partnerin schafft er auch endlich ... …mehr

Diese Geschichte beginnt eigentlich schon in dem vorherigen Band, dieses mal bekommt das Rudel nicht nur eine Person an Zuwachs, sondern gleich drei Personen. Durch Dorians Partnerin schafft er auch endlich die Verwandlung. Allerdings ist auch dieses Buch wie der Rest der Reihe aufgebaut.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DianaPegasus DianaPegasus

Veröffentlicht am 22.06.2018

Highlight aus dem Gestaltwandler-Universum. Einer meiner Favoriten

Nalini Singh – Gestaltwandler, 5, Gefangener der Sinne

Dorians Schwester wurde von dem Ratsherr Santano bestialisch ermordet und obwohl sich der Wächter des DarkRiver-Leoparden Rudels nicht in sein ... …mehr

Nalini Singh – Gestaltwandler, 5, Gefangener der Sinne

Dorians Schwester wurde von dem Ratsherr Santano bestialisch ermordet und obwohl sich der Wächter des DarkRiver-Leoparden Rudels nicht in sein Tier verwandeln kann, ist er gefährlicher, stärker, besser und schneller als der Großteil seiner Rudelgefährten.
Der Scharfschütze denkt seit Monaten an die M-Mediale Ashaya Aleine, die zwei Kinder gerettet hat. Doch Dorian ist wütend, wie kann er sich zu der eiskalten Frau hingezogen fühlen, wo er doch geschworen hat Silentium zu bekämpfen und alle Medialen zu töten, die eine Gefahr für Mensch und Gestaltwandler werden könnten.
Doch Ashaya ist nicht so tief mit Silentium verankert und hat dem Rat ihre Hilfe nur zugesagt, weil ihr Sohn in Gefahr war. Sie selbst hat eine Ausstiegsstrategie entwickelt, aber nichts kann sie auf einen wütenden Dorian vorbereiten, als sie ausgerechnet im Territorium des Rudels ausgesetzt wird.

Auch der fünfte Band ist wieder ein absolutes Highlight. Ein flüssiger, lockerer Schreibstil, eine spannende, emotionale, vielschichtige Story und tolle Charaktere haben das Buch zu einem Pageturner gemacht, den ich einfach nicht aus der Hand legen konnte und wollte.
Diesmal wird wieder mehr der Fokus auf die Liebesgeschichte gesetzt, aber auch der Rat der Medialen, der Menschenbund und die makellosen Medialen stehen weiterhin im Vordergrund.
Dorian war von Anfang an einer meiner Lieblingscharaktere in den Büchern, schon allein weil er so facettenreich war, einerseits zornig aus mehreren Gründen, dazu kann er sich nicht in seinen Leoparden verwandeln, andererseits ist er so der typische Sunnyboy, der einem das Herz stiehlt. Hier ist der Autorin ein außerordentlicher Charakter gelungen, der mich oft zum schmunzeln bringt. Der „Wunderknabe“ hat neben seiner lockeren Art aber eine sehr beschützerische Seite und seine Emotionen sind für den Leser spürbar.
Mit Ashaya hat die Autorin eine M-Mediale ins Rennen geschickt, die von Anfang an sympathisch ist. Schon im letzten Band war abzusehen, dass sie nicht so stark im Silentium verankert ist und trotzdem hält dieser Charakter sehr viele Überraschungen bereit.
Ebenfalls wird der Fokus auch auf den Ratsherren Scott gelegt, der hier etwas weiter ausgearbeitet wird. Es verspricht in den nächsten Bänden sehr interessant zu werden.

Genau wie die lebendig dargestellen, facettenreichen Charaktere sind auch hier wieder die Handlungsorte detailliert und bildhaft ausgearbeitet. Genauso super werden die Stimmungen der verschiedenen Charaktere dargestellt. Nervenzereißende Spannung, emotionale und sinnliche Abschnitte sind genauso vorhanden wie humorvoller Schlagabtausch zwischen den Charakteren und ernste Situationen. Für mich ist dieses Buch wieder ein purer Lesegenuss, kurzweilig, Pageturner und ich freue mich schon auf den Folgeband.

Auch dieses Cover ist wieder ein hübscher Eyecatcher und passt zur Gestaltwandler-Reihe von Nalini Singh.

Fazit: Highlight aus dem Gestaltwandler-Universum. Einer meiner Favoriten. 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 16.05.2018

Geliebter Feind

Die Wissenschaftlerin Ashaya Aleine hat zwei Kindern die Flucht verholfen und fordert nun von den DarkRiverLeoparden einen Gefallen. Sie sollen ihr Kind retten. Da Mediale emotionslos sind, ist es ein ... …mehr

Die Wissenschaftlerin Ashaya Aleine hat zwei Kindern die Flucht verholfen und fordert nun von den DarkRiverLeoparden einen Gefallen. Sie sollen ihr Kind retten. Da Mediale emotionslos sind, ist es ein recht ungewöhnlicher Gefallen, aber das Rudel macht es. Kurz darauf schafft auch Ashaya ihre Flucht und landet dabei direkt in den Armen von Dorian.


Sehr spannender Aufbau der Geschichte. Beide versuchen nicht viel von sich zu zeigen und doch versteht der andere den anderen.
Hier haben mir beide Charaktere sehr gefallen und von Anfang an. Beide fühlen sich direkt zu einander hingezogen und kämpfen aber gegen an. Denn wie könnte Dorian auch eine Mediale lieben, die Rasse, die seine Schwester ermordet hat. Und Ashaya darf nicht fühlen, denn sonst kommt ein schreckliches Geheimnis ans Licht. Wieder sehr gut gelungen die Liebesgeschichte, aber auch was sonst noch alles im Hintergrund läuft. Ich bin überrascht wie sehr ich von der ersten Seite an gefesselt bin von der Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MelanieT MelanieT

Veröffentlicht am 15.03.2018

Genialer Teil

Schon mal im Vorfeld: Dorian ist Klasse! Das hat man immer wieder von den Vorgängerbüchern mitbekommen!

Ein Leopard, der sich nicht verwandeln kann, da er eine Genmutation hat! So ein armer! Doch was ... …mehr

Schon mal im Vorfeld: Dorian ist Klasse! Das hat man immer wieder von den Vorgängerbüchern mitbekommen!

Ein Leopard, der sich nicht verwandeln kann, da er eine Genmutation hat! So ein armer! Doch was macht Dorian? Er wird überall sonst der Beste! Und das mit so viel Hingabe! Einfach toll.

Da ist es dann noch viel schlimmer, dass er seine Schwester durch einen bösartigen Medialen verliert, der seine Opfer folterte und tötete. Da schwor er sich an allen Medialen zu rächen, für das Unheil, das seiner Schwester wiederfuhr.

Als er nun auf die Mediale Ashaya trifft, die ihren Sohn Keenan in Sicherheit bringen möchte, ist dies nun nicht mehr so leicht für ihn. Sie zieht ihn magisch an und er weiß nicht was er machen soll.

Doch als sie untertaucht und in Gefahr gerät ist er an ihrer Seite und hilft ihr. Und so nimmt die Geschichte ihren lauf... ;)

Ich fand es einfach toll mitzuerleben, wie Dorian sich trotz der Abscheu vor Medialen zu ihr hingezogen fühlt und versucht mit ihr klarzukommen und zu sehen wo das alles noch hinführen kann. Und auch mehr...

Vor allem da Ashaya so tief in Silentium zu sein scheint, und keine Gefühle zulässt. Doch das bekommt ein Leopard doch hin, oder?

Ein fabelhafte Geschichte darüber, über Vorurteile hinwegzukommen, tiefe Gefühle zu entwickeln, sie auch zuzulassen und auch wieder mal jede Menge Gefahr.

Und das Ende, mein Gott ja!!! Ich liebe es!

Ich fand Dorian schon immer toll, doch nun hat er mein Herz erobert!

Unbedingt lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MissSweety86 MissSweety86

Veröffentlicht am 21.01.2018

Gefangener der Sinne

Inhalt
Nach außen hin ist Ashaya Aleine die perfekte Mediale: kühl, gelassen und emotionslos. Doch innerlich sind ihre Gefühle in Aufruhr. Sie wurde von ihrem Sohn getrennt und soll nun ein Hirnimplantat ... …mehr

Inhalt
Nach außen hin ist Ashaya Aleine die perfekte Mediale: kühl, gelassen und emotionslos. Doch innerlich sind ihre Gefühle in Aufruhr. Sie wurde von ihrem Sohn getrennt und soll nun ein Hirnimplantat entwickeln, mit dem die Medialen versklavt werden können. Fieberhaft sucht sie nach einer Möglichkeit zu entkommen. Als ihr schließlich die Flucht gelingt, läuft sie dem Werleoparden Dorian direkt in die Arme. Dessen Schwester wurde einst von einem Medialen getötet, und seither hat er Rache geschworen. Doch seine aufkeimenden Gefühle für Ashaya bringen seinen Entschluss ins Wanken.


Meinung
Wieder mal ein klasse Buch. Es ist voller Spannung und Action. Natürlich kommt auch die Leidenschaft zwischen Dorian und Ashaya nicht zu kurz.
Ich liebe die Bücher von Nalini Singh einfach.


Fazit
Immer wieder aufs Neue klasse geschrieben.
"Gefangener der Sinne" von Nalini Singh ist im Lyx Verlag erschienen und hat 432 Seiten und kostet als Taschenbuch 9,95 € und als ebook 8,99 €

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Nalini Singh

Nalini Singh - Autor
© Deborah Hillman

Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt.

Mehr erfahren
Alle Verlage