Gilde der Jäger - Engelsblut
 - Nalini Singh - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
Romantische Fantasy
416 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8595-1
Ersterscheinung: 04.11.2011

Gilde der Jäger - Engelsblut

Übersetzt von Cornelia Röser

(18)

Vampirjägerin Elena Deveraux und ihr Geliebter, der ebenso attraktive wie tödliche Erzengel Raphael, sehen sich - kaum nach New York zurückgekehrt - einer neuen Bedrohung gegenüber. Ein Vampir hat eine Mädchenschule überfallen und ein Blutbad angerichtet. Aber das ist erst der Anfang. Immer mehr Vampire werden von einem unkontrollierbaren Blutdurst erfasst. Und dann scheint der Wahnsinn auch auf Raphael überzuspringen. Die Zeichen sind eindeutig: Eine uralte, bösartige Macht aus Raphaels Vergangenheit ist zurückgekehrt. Kann Elena ihren Geliebten retten?

Rezensionen aus der Lesejury (18)

buchnarr buchnarr

Veröffentlicht am 26.04.2020

Engelsblut

Das Buch ist Teil der „Guild Hunter“ - Serie von Nalini Singh. In dieser Serie geht es um Engel, Vampire und Vampirjäger. Die Erzengel regieren die Welt und die Vampire sind deren Helfer in allen Lebenslagen. ... …mehr

Das Buch ist Teil der „Guild Hunter“ - Serie von Nalini Singh. In dieser Serie geht es um Engel, Vampire und Vampirjäger. Die Erzengel regieren die Welt und die Vampire sind deren Helfer in allen Lebenslagen. Die Vampire sind für 100 Jahre an ihren Schöpfer gebunden. Sollten sie sich nun lossagen und flüchten treten die Vampirjäger in Aktion. Und eine dieser Jäger ist Elena Deveraux – eine Frau mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Sie kann nämlich Vampire wittern, eine unabdingbare Eigenschaft, die ihr ihre Tätigkeit enorm erleichtert. Und nun braucht der Erzengel Raphael höchstpersönlich ihre Dienste. Der Autorin ist es erneut gelungen eine überzeugende andersartige Welt entstehen zu lassen. Wobei im Vergleich zu ihrer Psy-Changling-Reihe diese Guild-Hunter Reihe um einiges rauer und brutaler daherkommt. Das Hauptaugenmerk dieser Serie liegt eindeutig auf Raphael und Elena, wobei die Nebencharaktere wie andere Engel, Vampire oder Elenas Freunde und Mitstreiter ebenfalls immer wieder ihre Auftritte bekommen. Die Aufträge für Elena und Co. sind schon sehr detailreich blutig und barbarisch beschrieben. Auch die sich anbahnende Liebesgeschichte wird rauer erzählt. Alles in allem eine spannende, düstere aber auch sehr unterhaltsame Serie, die jedoch nicht in allen Szenen etwas für Zartbesaitete sein dürfte. Mir hat die Serie aber sehr gut gefallen und ich empfehle sie gern weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dark_Rose Dark_Rose

Veröffentlicht am 31.01.2020

Sehr spannend und faszinierend, aber auch unglaublich romantisch

Achtung: Band 3 einer Reihe!

Elena hat die Schlacht in Beijing überlebt. Doch natürlich ist damit nicht alles überstanden. Lijuan ist nicht tot, nur irgendwie zeitweise körperlos. Das macht sie aber nicht ... …mehr

Achtung: Band 3 einer Reihe!

Elena hat die Schlacht in Beijing überlebt. Doch natürlich ist damit nicht alles überstanden. Lijuan ist nicht tot, nur irgendwie zeitweise körperlos. Das macht sie aber nicht weniger gefährlich. Allerdings wissen Rafael und Elena nicht, welche Gefahr im Moment die größere ist, denn Naturkatastrophen erschüttern die gesamte Welt und die Erzengel verhalten sich alle auf beängstigende Weise anders, scheinen von einem brutalen, eiskalten Zorn vereinnahmt zu werden.
Rafael ist klar, was das bedeutet: ein Uralter erwacht. Ein Erzengel, der sich einst schlafen legte. Und einer dieser Erzengel war seine Mutter Caliane. Doch wenn sie es wirklich ist, die erwacht, wird sie als der wahnsinnige Engel erwachen, der einst den eigenen Sohn schwer verletzte, oder als die Mutter, die ihn abgöttisch liebte als er klein war? Diese Fragen machen ihm schwer zu schaffen. Und auch für Elena könnte Caliane eine große Gefahr sein. Eine menschliche Schwiegermutter kann schon schlimm genug sein, aber ein potentiell wahnsinniger Erzengel? Das kann ja heiter werden...


Elena und Rafael sind nach New York zurückgekehrt und Elena erlebt ihre geliebte Stadt endlich auch mit ihren Flügeln. Doch die New Yorker sind fasziniert von dieser Frau, die einst „nur“ eine Jägerin war und jetzt ein geschaffener Engel ist. Anders als bei den anderen Engeln, haben sie vor ihr keine Angst und das kann für Elena gefährlich werden. Ihre Engel-und Jäger-Freunde unterstützen sie und helfen ihr, sich in ihre neue Rolle einzufühlen.

Gleichzeitig muss sie sich weiter mit dem schwierigen Verhältnis zu ihrem Vater, dessen neuer Familie und ihrer Schwester Beth auseinandersetzen. Denn ihre Familie ist durch Elena in Gefahr. Sie hat viele Feinde und gerät immer wieder ins Visier von Attacken. Und wie könnte man sie und damit auch Rafael leichter verletzen, als ihre restliche Familie zu vernichten?
Davon abgesehen, ist eine ihrer neuen Schwestern eine geborene Jägerin, wie Elena und das stellt ihre Welt auf den Kopf.

New York und die ganze Welt werden erschüttert von dem Erwachen des Uralten. Dabei ist es nicht immer sicher, ob die brutalen Vorfälle in New York dem Uralten zugeschrieben werden müssen, oder ob einer der anderen Erzengel für Unfrieden sorgt.

Das Buch ist wieder richtig spannend! Bis zum Schluss weiß man beim ersten Lesen nicht, wer Freund und wer Feind ist, oder auch, wer der großere Feind ist. Elena gerät wieder in große Gefahr, aber nicht nur sie. Es wird richtig eng.

Die Beziehung zwischen Rafael und Elena ist noch immer im Wachsen. Noch immer müssen der mächtige Erzengel von New York und die ehemals sterbliche Jägerin herausfinden, wie sie miteinander leben können. Rafael ist es gewohnt, dass alles nach seinem Willen geht und Elena braucht Freiheiten. Sie müssen Kompromisse finden, aber das ist nicht immer leicht.


Fazit: Das Buch ist wieder richtig, richtig gut! Ich liebe die Reihe! Dieses Buch ist wieder auf eine andere Art genauso spannend, wie die vorherigen Bände. Es ist wieder ein neues Setting, denn Elena ist zwar zurück in New York, aber sie ist keine Sterbliche mehr. Sie muss ihr neues Leben als Engel mit ihrer Tätigkeit als Jägerin und der Elena, die sie war mit der Elena, die sie jetzt ist in Einklang bringen. Zugleich ist die Welt der Unsterblichen für Elena noch immer fast unbegreiflich in ihrer Grausamkeit und Vielschichtigkeit. Sie dachte, sie wüsste einigermaßen Bescheid, aber sie weiß noch nicht einmal einen Bruchteil.
Doch eines ist sicher: was ihr auch bevorsteht, ihr Erzengel wird immer an ihrer Seite sein, bis in den Tod.

Absolute Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

die_weltenwandlerin die_weltenwandlerin

Veröffentlicht am 23.09.2019

Das dritte Abenteuer rund um Elena und Raphael hat begonnen...

Meine Meinung:

Das dritte Abenteuer rund um Elena und Raphael hat begonnen und nicht nur alte Feinde treten wieder ins Licht – nein – auch ein neuer Charakter, der wohl schon angesprochen wurde, tritt ... …mehr

Meine Meinung:

Das dritte Abenteuer rund um Elena und Raphael hat begonnen und nicht nur alte Feinde treten wieder ins Licht – nein – auch ein neuer Charakter, der wohl schon angesprochen wurde, tritt in Erscheinung. Stark, mächtig und niemand weiß, ob der Wahnsinn noch immer in ihm wohnt. ...

***

Wer Elena und Raphael in sein Herz geschlossen hat, kommt mit Engelsblut wieder einmal voll auf seine Kosten. Nicht nur, dass man als Leser fühlen kann, wie stark die Verbindung der beiden geworden ist und von Tag zu Tag noch weiter wächst, man erfährt auch wie Leidenschaftlich die Liebe sein kann.

Beim Lesen bin ich regelrecht dahingeschmolzen. Eingehüllt in Leidenschaft und einer so tiefgründigen Liebe, dass sie einem das Herz zerreißt.

Die Charaktere der beiden werden auch hier wieder unter die Lupe genommen und man erfährt viel von Elenas Vergangenheit, doch auch die Freundschaft zur Gilde und Illium wird hier wieder aufgegriffen.

Einmal in die Geschichte versunken, kann man erst wieder daraus auftauchen, wenn man das Buch zu Ende gelesen hat.


Fazit:

Was soll ich hier groß schreiben?!

Die Geschichte ist perfekt!
Ich liebe Elena und Raphael!
Das Abenteuer packt einen!

Und ich kann es nicht erwarten in die nächste Geschichte abzutauchen.
Über den Schreibstil und das World – Building muss ich ja nichts mehr sagen – I love it!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hellena92 Hellena92

Veröffentlicht am 26.03.2019

Langweilig

Vampirjägerin Elena Deveraux und ihr Geliebter, der ebenso attraktive wie tödliche Erzengel Raphael, sehen sich - kaum nach New York zurückgekehrt - einer neuen Bedrohung gegenüber. Ein Vampir hat eine ... …mehr

Vampirjägerin Elena Deveraux und ihr Geliebter, der ebenso attraktive wie tödliche Erzengel Raphael, sehen sich - kaum nach New York zurückgekehrt - einer neuen Bedrohung gegenüber. Ein Vampir hat eine Mädchenschule überfallen und ein Blutbad angerichtet. Aber das ist erst der Anfang. Immer mehr Vampire werden von einem unkontrollierbaren Blutdurst erfasst. Und dann scheint der Wahnsinn auch auf Raphael überzuspringen. Die Zeichen sind eindeutig: Eine uralte, bösartige Macht aus Raphaels Vergangenheit ist zurückgekehrt. Kann Elena ihren Geliebten retten? Mein Fazit: Ich habe abgebrochen. Meine Güte, diese Bücher ähneln sich alle so sehr, dass gar keine Spannung mehr aufkommt. Mich könnte es nicht fesseln.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Chronikskind Chronikskind

Veröffentlicht am 15.10.2018

Eine weitere spannende Fortsetzung

Nalini Singh ist eine meiner liebsten Autorinnen. Mit ihren anderen Reihen hat sich mich schon in ihren Bann ziehen können und auch mit dieser ist ihr das bisher gelungen. Nun gehts für Elena und Raphael ... …mehr

Nalini Singh ist eine meiner liebsten Autorinnen. Mit ihren anderen Reihen hat sich mich schon in ihren Bann ziehen können und auch mit dieser ist ihr das bisher gelungen. Nun gehts für Elena und Raphael in die dritte Runde und ich war gespannt, auf welche Bedrohnung sie diesmal treffen würden.

Story:
Schon von der ersten Seite an war ich wieder in der Handlung drin. Der Stil der Autorin packt mich einfach immer sofort wieder und ich kann mich ganz auf das Buch einlassen. Der Anfang ist noch relativ ruhig. Nach den spannenden Ereignissen aus dem Ende von Band 2 fand ich das auch gar nicht so schlecht. Doch schnell ändert sich das wieder und die Protagonisten sehen sich neuen Herausforderungen gegenüber.
Im Detail möchte ich nicht näher darauf eingehen, denn der Klappentext erzählt da schon einiges, so dass man sich ungefähr einen Eindruck machen kann. Ich fand die Entwicklungen spannend und war doch sehr neugierig darauf, welche Ursache für diese Phänomene gefunden wird. Schnell wird klar, dass es sich um eine Macht aus Raphaels Vergangenheit handelt. So bekommen wir auch einen Einblicke in diese und erleben Raphael auch mal als in sich gekehrten Engel, der sich mit seiner Vergangenheit auseinander setzen muss.
Dennoch sind das nicht die einzigen Probleme, auch Elena wird immer wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Die Entwicklungen hier hätten für meinen Geschmack ein bisschen mehr ausgebaut werden können.
Insgesamt ist die Handlung immer spannend, ständig passiert etwas und man nähert sich unaufhörlich einem spannenden Höhepunkt. Er hat einiges versprochen und doch war unklar, wie das ganze enden wird, denn es spielten einfach zu viele Mächte in diesem Spiel mit. Ich fand den Höhepunkt wirklich gut und fesselnd. Er war auch überraschend, denn einige Wendungen habe ich so nicht vorhergesehen. Es bleibt abzuwarten, wie sich das jetzt weiter entwickeln wird und ich lasse mich einfach mal überraschen.
Neben der spannenden Handlung kommt aber auch die Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten nicht zu kurz. Ich fand es schön zu lesen, wie sich die beiden entwickelt haben und welche Ansprüche sie gegenseitig an eine Beziehung stellen.

Charaktere:
Die Protagonisten des Buches sind Elena und Raphael. Ich finde es wirklich beeindruckend, wie die beiden sich im Laufe des Buches weiterentwickelt haben - vor allem ihre Bindung zueinander ist schon etwas Besonderes.
Auch bekommen wir wieder ein bisschen einen Einblick in die Persönlichkeiten von Raphaels Sieben. Ich bin schon gespannt, welche Geschichten sie zu erzählen haben, im nächsten Band gehts ja um Dmitri.
Wir treffen viele altbekannte Charaktere wieder, (manche würde ich immer noch gerne auf den Mond schießen), aber wir lernen auch ein paar neue kennen. Bei denen bin ich sehr gespannt, wie sie sich entwickeln werden.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Ich war von Anfang an gefesselt und bin nur so durch die Seiten gerauscht. Der Stil ist einfach nur fesselnd und das habe ich bisher in jedem Buch wiedergefunden.
Das Buch wird überwiegend aus der Sicht von Elena erzählt, hin und wieder kommt aber auch mal Raphael zu Wort. Durch Elenas Sicht hat man die Entwicklungen gut begleiten können und ebenso mit ihr die Geheimnisse lüften können. Die Einblicke in Raphaels Welt hätten gerne noch etwas mehr sein können.

Mein Fazit
Mit "Engelsblut" ist der Autorin wieder eine spannende und fesselnde Fortsetzung gelungen :D
Von der ersten Seite an hat mich die Handlung wieder in ihren Bann gezogen. Sie ist durchweg spannend und hat einige unerwartete Wendungen im petto. Ebenso wird auch die Beziehung der Protagonisten wieder in den Vordergrund gerückt und ich finde es schön zu sehen, wie sich die beiden weiterentwickelt haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Nalini Singh

Nalini Singh - Autor
© Deborah Hillman

Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt.

Mehr erfahren
Alle Verlage