Gilde der Jäger - Engelsdunkel
 - Nalini Singh - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
Romantische Fantasy
416 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8908-9
Ersterscheinung: 11.04.2013

Gilde der Jäger - Engelsdunkel

Band 5 der Reihe "Elena-Deveraux-Serie"
Übersetzt von Cornelia Röser

(17)

Als der Gefährte der Engelsfrau Neha ermordet wird, erhält der Spion Jason den Auftrag, den Mörder zu finden. Ihm wird die schöne Mahiya an die Seite gestellt, die ihm bei der Aufklärung des Falles helfen soll. Während Jason und Mahiya die Spur des Killers verfolgen, entwickeln sie tiefe Gefühle füreinander.

Rezensionen aus der Lesejury (17)

DianaPegasus DianaPegasus

Veröffentlicht am 06.06.2021

Eine besondere Story die mich berühren und faszinieren konnte

Nalini Singh – Gilde der Jäger, 5, Engelsdunkel

Jason ist Raphaels Meisterspion und als er erfährt das Eris, der Gefährte von Neha, die kurz zuvor schon ihre Tochter Anouschka verloren hat, ermordet wurde, ... …mehr

Nalini Singh – Gilde der Jäger, 5, Engelsdunkel

Jason ist Raphaels Meisterspion und als er erfährt das Eris, der Gefährte von Neha, die kurz zuvor schon ihre Tochter Anouschka verloren hat, ermordet wurde, bietet er seine Hilfe an. Zeitgleich besteht so die Möglichkeit an Neha´s Hof ein wenig zu spionieren, auch wenn er nichts davon verwenden darf.
Er muss Neha´s Nichte, Prinzessin Mahiya, den Blutschwer leisten, eine barbarische althergebrachte Tradition. Während Jason am “feindlichen” Hof seine Ermittlungen aufnimmt, steht ihm die verschüchterte Prinzessin zur Seite.
Sehr bald ist klar, dass in Mahiya mehr steckt und ihre Neugierde und Zielstrebigkeit nur zwei Eigenschaften sind, die Jason faszinieren. Dann geschehen weitere Morde, wichtige Engel und Vampire am Hof der Erzengelfrau. Wer könnte so dreist sein sich mit der Erzengelfrau anlegen? Doch dann bekommt auch Mahiya Geschenke und schwebt in Lebensgefahr, was Jason dazu veranlasst ein Auge mehr auf die Prinzessin zu haben.

Der fünfte Band der “Gilde der Jäger”-Reihe ist außergewöhnlich.
Aber von Anfang an.
Der Schreibstil ist wie nicht anders zu erwarten flüssig, locker, modern und durch die relativ kurzen Kapiteln gut zu lesen.
Der Band ist in sich abgeschlossen, baut aber auf die Vorgängerbände auf, sodass es hier eine Hintergrundgeschichte gibt, die man kennen sollte, die aber auch in groben Zügen mit Rückblicken ausgestattet ist.
Nalini Singh hat ihre Charaktere sehr lebendig und facettenreich dargestellt, sodass man schnell das Gefühl hat, man wäre unter ihnen und es fühlt sich wie eine riesige Familie an, nur eben aus Menschen, Engeln und Vampiren.
Jason ist ein faszinierender Charakter, düster, distanziert, dominant und schwer durchschaubar. Er macht diesen Band so außergewöhnlich, denn im Gegensatz zu Raphael oder auch Dmitri, sagt er nicht unbedingt was er denkt. Er finde Mahiya faszinierend, aber bis zum Ende gibt es kein einziges “Ich liebe dich”, er zeigt seine Zuneigung auf verschiedenen Arten, die aber mindestens genauso bedeutend und klar sind.
Mahiya hat es am Erzengelhof nicht leicht, sie ist die Tochter von Eris und Anouschka, schon früh in den Bänden wird erzählt, das Eris die einzig wahre Liebe von Neha ist und er eine Bestrafung wegen seiner Untreue bekam.
Doch die Bestrafung weitet sich hier auf Mahiya aus, die zwar den Rang einer Prinzessin hat, aber nicht so behandelt wurde. Gehasst von Neha, gehasst von Eris kämpft die zarte, liebenswerte aber schlagfertige Prinzessin um ihr Überleben.
Die Entwicklung die sie im Buch durchgemacht hat ist atemberaubend.
Die Dynamik zwischen Jason und Mahiya ist sehr schön dargestellt, ein Geben und Nehmen, ein Wegstossen und ein Heranziehen. Ich würde sogar sagen, dass hier in sämtlichen mir bekannten Nalini Singh-Büchern zwischen den beiden Hauptcharakteren die schönste Dynamik herrscht, eben weil auch vieles Non-Verbal läuft.
Mit dabei sind wieder Dmitri und Honor, die gerade ihre Hochzeit feiern und die Frage erläutern, will sie nun ein Vampir werden oder nicht?
Aber auch Raphael und Elena haben ein paar kleinere Probleme zu lösen und über allen schwebt immer noch die aufgestiegene Lijuan.

Dieses Buch ist wieder sehr kurzweilig, es sind viele Emotionen vertreten, es gibt Verrat, Mord und Meuchelei, die Handlung ist abwechslungsreich und überraschend, die Perspektivwechsel lassen den Leser neugierig bleiben und ich bin einfach hin und weg von der Story, die mir wieder sehr gut gefallen hat.
Die Spannung wird schnell aufgebaut und bleibt durchgängig auf hohem Niveau bestehen.
Das “Gilde der Jäger”-Universum wird stetig ausgebaut und die bildhaften Details von Land und Figuren sind so detailliert, dass ich mich immer wieder komplett in die Story fallen lassen kann. Dabei wirkt alles in sich stimmig und rund, was mir immer besonders gut gefällt.
Natürlich gibt es auch hier wieder knisternde, detaillierte Leidenschaft, die sich sehr schön in die Story einfügt und dabei weder übertrieben noch extrem ist.

Das Cover passt auch diesmal wieder sehr schön zur Reihe und macht sich neben den anderen Bänden sehr schön im Regal.

Fazit: Eine besondere Story die mich berühren und faszinieren konnte. 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dark_Rose Dark_Rose

Veröffentlicht am 07.02.2020

Wieder einmal sehr spannend und romantisch

Achtung: Band 5 einer Reihe!


Jason hatte als Kind mitanhören müssen, wie sein Vater seine Mutter ermordet hatte. Jason hatte in seinem Versteck ausharren müssen, bedeckt mit ihrem Blut. Er blieb ganz ... …mehr

Achtung: Band 5 einer Reihe!


Jason hatte als Kind mitanhören müssen, wie sein Vater seine Mutter ermordet hatte. Jason hatte in seinem Versteck ausharren müssen, bedeckt mit ihrem Blut. Er blieb ganz allein auf der Insel zurück, auf der sie gelebt hatten.
Heute ist Jason der Meisterspion des Erzengels Rafael und ein Mitglied seiner Sieben. Als der Gemahl des Erzengels Neha ermordet wird, schickt Rafael Jason nach Indien, um den Mord aufzuklären. Jason muss Nehas Nichte Mahiya einen Blutschwur leisten und selbst er ahnt nicht, wie tief der Hass Nehas gegenüber der Tochter ihrer Schwester und ihres Gemahls reicht. Sie sucht nur nach einer Ausrede, um Mahiya foltern oder gar ermorden zu können. Doch irgendetwas an ihr sorgt dafür, dass sich der Meisterspion, der nie zuvor geliebt hat, plötzlich dazu bereit ist absolut alles dafür zu tun, um sie als seine Frau an seiner Seite zu wissen.
Aber da ist auch noch der Mörder, der schon bald das Blut des nächsten Opfers vergießt.


In diesem Band stehen Jason und Mahiya im Mittelpunkt, aber Honor und Dmitri sind auch sehr präsent, Rafael und Elena etwas weniger. Ich finde es toll, dass man noch mehr über Honor und Dmitri erfährt, die Trennung fiel einem nach Band 4 aber auch wirklich schwer.

Gleichzeitig werden die Weichen für den nächsten Band mit Rafael und Elena gestellt. Die Kaskade beginnt, langsam, schleichend, aber unaufhaltsam. Die Erzengel und manch gewöhnlicher Engel, entwickeln sich sprunghaft weiter.

Mahiya und Jason taten mir beide total leid. Sie haben Schreckliches durchmachen müssen. Mahiya kennt nur das Leben am Hof ihrer Tante, für die sie eine permanente Erinnerung an den Betrug ihres Mannes und ihrer Schwester darstellt. Seit Mahiya erwachsen und damit dem obersten Gebot der Engel, niemals einem Kind etwas zu leide zu tun, entwachsen ist, kennt sie nur Grausamkeit. Zuvor wurde sie zwar nicht geliebt, aber wenigstens war es nicht so schlimm wie jetzt, wo jedes Zeichen von Zuneigung ihr gegenüber brutal und unmenschlich bestraft wird.
Jason verbietet es sich selbst jemandem nahe genug zu kommen, um zu lieben. Sein Vater ermordete seine Mutter aus krankhafter Liebe und Eifersucht heraus. Er hat Angst, dass dieses Erbe in ihm steckt. Doch trotz dieser Angst, kann er sich Mahiya aber auch nicht entziehen. Aber kann diese Frau, die sich so sehr nach Liebe sehnt mit einem Mann zusammen sein, der sich nicht binden kann und will?

Ich freue mich so für die Beiden, dass sie einander finden. Trotz all der Gefahr, in der sie schweben. Nehas Hass lauert über ihnen, wie ein Damokles-Schwert. Und dann gibt es ja auch noch den Mörder – wer weiß, ob nicht auch Mahiya auf dessen Todesliste steht?

Die Auflösung ist wirklich gut! Damit hätte man nicht gerechnet. Es ist faszinierend und sehr spannend.


Fazit: Mir gefiel das Buch wieder sehr gut! Ich liebe die Reihe einfach. Bei diesem Buch war es besonders schön, dass man nicht nur die Geschichte von Jason und Mahiya erfährt, sondern auch weiterverfolgen kann, wie es mit Honor und Dmitri weitergeht. Es wird wirklich richtig spannend, aber man muss auch wieder ziemlich schlucken bei dem, was beide haben durchleiden müssen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

die_weltenwandlerin die_weltenwandlerin

Veröffentlicht am 23.09.2019

Herzzereißend, rührend und voller Gefühle ...

Meine Meinung:


Eine der herzzerreißendsten und traurigsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe und trotzdem lässt sie dem Leser das Herz aufgehen. ...

***

Band fünf erzählt die Geschichte ... …mehr

Meine Meinung:


Eine der herzzerreißendsten und traurigsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe und trotzdem lässt sie dem Leser das Herz aufgehen. ...

***

Band fünf erzählt die Geschichte von Jason, dem Meisterspion und einem von Raphaels sieben und Mahya, einer Prinzessin an Nehas Hof.

Ein neues Abenteuer hat für die Leser begonnen und zum ersten Mal, spielt die Geschichte nicht in Raphaels Territorium, sondern am Hofe eines anderen Erzengels. Man erfährt viele Hintergrundinformationen, erlebt wie ein anderer Erzengel regiert und bekommt mit, was außerhalb von der Geschichte rund um Raphael und Elena geschieht.

Im Mittelpunkt steht hier natürlich Jason. Der schwarz geflügelte Schatten und Meisterspion von Raphael, den man in den vorherigen Bänden immer nur als stummen und nicht gerade gesprächigen Engel kennengelernt hat.

In dieser Geschichte erfährt man die Hintergründe und erforscht zusammen mit Mahya Jasons Charakter, und ich sag es euch – legt Taschentücher bereit, denn ihr werdet sie brauchen!

Gleich der Prolog hat mich zu Tränen gerührt und ich konnte nicht anders, als zu weinen.
Jasons Vergangenheit bricht dem Leser das Herz, doch auch Mahyas Geschichte hat es in sich. Umso schöner ist es dann zu lesen, was Nalini Singh in dieser Geschichte geschaffen hat, die doch so viel mehr als nur eine einfache Liebesgeschichte repräsentiert.


Fazit:

Das Buch hat mich auf eine tiefe Weise berührt, wie es selten ein Buch bei mir schafft.

Die Charaktere sind ausgeklügelt.
Alte wie neue Informationen ergeben ein perfektes Gesamtbild und die Geschichte ist spannend und sauber erzählt.

Ein toller Band zu Jasons Charakter!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Franziska Franziska

Veröffentlicht am 23.08.2018

Jasons Geschichte

Als der Gefährte der Erzengelfrau Neha ermordet wird, wird Jason an ihren Hof zhur Aufklärung geschickt. Jason ist ein Meisterspion und soll unerkannt ermitteln.
An Neha´s Hof lebt auch Maja, eine Dienerin ... …mehr

Als der Gefährte der Erzengelfrau Neha ermordet wird, wird Jason an ihren Hof zhur Aufklärung geschickt. Jason ist ein Meisterspion und soll unerkannt ermitteln.
An Neha´s Hof lebt auch Maja, eine Dienerin Neha´s. Sie wirkt unnahbar und Geheimnisvoll und sehr beherrscht. Welche rolle sie am Hof hat, ist Anfangs nicht klar und wird erst im Buchverlauf deutlich.
Jason und Maja kommen sich näher, eine Nähe die für beide sehr gefährlich werden kann.
Die mysteriösen Umstände unter denen Neha´s Gefährte ums Leben kam sowie die unbekannte Herkunft Maja´s, dies alles deckt Jason auf.
Auch hier wieder eine tolle und spannende Liebesgeschichte die einige Überraschungen bereit hält.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Esta88 Esta88

Veröffentlicht am 22.08.2018

Jason's Geschichte

In diesem Teil lernt man Jason und seine Geschichte kennen. Mein persönliches Highlight, Jason ist mein Favorit der Sieben von Raphael :-)

Wie alle Bücher der Reihe, absolut zu empfehlen. Der Schreibstil ... …mehr

In diesem Teil lernt man Jason und seine Geschichte kennen. Mein persönliches Highlight, Jason ist mein Favorit der Sieben von Raphael :-)

Wie alle Bücher der Reihe, absolut zu empfehlen. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Jeder Protagonist ist authentisch dargestellt und wer gerne im Bereich Fantasy liest, der wird die Buchreihe einfach lieben!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Nalini Singh

Nalini Singh - Autor
© Deborah Hillman

Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt.

Mehr erfahren
Alle Verlage