Gilde der Jäger - Engelsfall
 - Nalini Singh - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
Romantische Fantasy
509 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0970-8
Ersterscheinung: 29.04.2019

Gilde der Jäger - Engelsfall

Übersetzt von Dorothea Danzmann

(14)

In der Welt der Unsterblichen ist es tödlich, Schwäche zu zeigen ...
Elena Deveraux ist einzigartig: der erste Mensch, der zu einem Engel wird. Als Gefährtin des Erzengels Raphael, dem Herrscher von New York, kann die Jägerin es gar nicht abwarten, endlich die Unsterblichkeit zu erlangen. Doch da geschieht das Unfassbare: Der Prozess stoppt, kehrt sich gar um. Sie wird von Tag zu Tag wieder menschlicher – leichter zu verletzen, leichter zu töten. Elena und Raphael setzen alles daran, diese Entwicklung aufzuhalten und sie gleichzeitig vor den anderen Erzengeln zu verheimlichen. Denn nie zuvor war es gefährlicher, Schwäche zu zeigen ...
"Ich verschlinge die GILDE-DER-JÄGER-Bücher regelrecht. Ich kann gar nicht genug bekommen von dieser epischen Welt mit all ihren Gefahren, Intrigen und berauschenden Verführungen. Die Geschichten sind perfekt!" SYLVIA DAY, SPIEGEL-BESTSELLER-AUTORIN
Band 11 der GILDE DER JÄGER von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Nalini Singh

Rezensionen aus der Lesejury (14)

Jess_Ne Jess_Ne

Veröffentlicht am 02.07.2019

Spannende Fortsetzung

Elena und die Gilde der Jäger geht mittlerweile schon in die elfte Runde und trotzdem wird es nicht langweilig.
Elena, die erste Sterbliche, die in einen Engel verwandelt wurde, scheint mit jedem Tag ... …mehr

Elena und die Gilde der Jäger geht mittlerweile schon in die elfte Runde und trotzdem wird es nicht langweilig.
Elena, die erste Sterbliche, die in einen Engel verwandelt wurde, scheint mit jedem Tag wieder menschlicher zu werden. Ihre Wunden heilen nicht mehr so schnell wie nach ihrer Verwandlung und ihre Flügel werden immer schwächer. Zudem wird ihr Schwager Harrison angegriffen und es kommt zu mysteriösen Morden (wie eigentlich in jedem Band der Reihe. Die Ermittlungen nehmen auch wieder einen großen Teil der Handlung ein).

Es hat mich sehr gefreut, dass der Fokus wieder auf dem Erzengel Raphael und seiner Gefährtin Elena liegt. Nicht umsonst zählen die ersten drei Bände zu meinen Lieblingen (wobei der Auftakt ‚Engelskuss‘ noch immer ungeschlagen ist).
Nalini Singh liefert hier wieder ein qualitativ hochwertiges Werk aus der Welt der Engel und Vampire, mit hohem Unterhaltungsfaktor. ‚Engelsfall‘ liest sich gewohnt flüssig und die Handlung weiß durch spannende Wendungen und eine glaubwürdige Charakterentwicklung zu überzeugen. Leider ist das Ende sehr offen gehalten, wodurch das Warten auf die nächste Fortsetzung mehr als schwer fällt.

FAZIT

Ein lohnenswerter elfter Band, den man als Fan der Reihe um Elena und ihren Erzengel nicht verpassen sollte. Mich hat ‚Engelsfall‘ wieder gut unterhalten und ich bin schon gespannt auf Band Nummer 12. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 10.06.2019

Sehr Emotional. Einfach WOW

Schon der Klapptext hat mich gefesselt.
Elena wieder menschlicher? Wie kann das sein?
Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt.
Es passiert einfach so viel. Die Kaskade erwacht ... …mehr

Schon der Klapptext hat mich gefesselt.
Elena wieder menschlicher? Wie kann das sein?
Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt.
Es passiert einfach so viel. Die Kaskade erwacht wieder. Elena wird schwächer und hört Stimmen. Und einen Fall, der ihrer eigene Familie betrifft versucht sie auch noch zu lösen.
Man fiebert mit Elena, denn man will nicht wahr haben was passiert. Und was geschieht mit Raphael wenn er seine geliebte Jägerin verlieren sollte.
Vieles wird in Rätseln gesprochen und man versucht selber dahinter zu kommen was passieren wird.
Die Geschichte hat mich komplett in ihren Bann gezogen und als das Ende kam hat mein Herz quasi ausgesetzt. Es war so Emotional gewesen diesmal.
Elena ist tapfer wie man sie kennt und Raphael ist ganz ihr Erzengel.
Ich glaub dass ist das erste Mal das man eine Art Cliffhanger hat. Ich war geschockt und nun heißt es warten und sich irgendwie mit anderen Büchern die Zeit zum nächsten Band überbrücken.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nisowa Nisowa

Veröffentlicht am 04.06.2019

Gilde der Jäger - Engelsfall (Elena-Deveraux-Serie 11) / spannungsreiche Story voller Emotionen

In " Gilde der Jäger - Engelsfall (Elena-Deveraux-Serie 11) " ist Elena, Gefährtin des Erzengel Raphaels dabei, ihre Menschlichkeit hinter sich zu lassen und ein Engel zu werden.
Doch dann passiert etwas, ... …mehr

In " Gilde der Jäger - Engelsfall (Elena-Deveraux-Serie 11) " ist Elena, Gefährtin des Erzengel Raphaels dabei, ihre Menschlichkeit hinter sich zu lassen und ein Engel zu werden.
Doch dann passiert etwas, womit niemand gerechnet hätte, sie verwandelt sich immer mehr zurück zum Mensch und wird damit verletztlicher als je zuvor.
Dies zu vermeiden und gleichzeit allen anderen Erzengeln zu verheimlichen ist jetzt obersten Gebot. Den wenn jemand das erfährt, steht Elenas Leben auf dem Spiel.
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen und bringt eine Menge Abwechslung und Spannung mit. Man darf mit Elena und Raphael mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch die ein oder andere Träne zu vergiessen.
Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und musste es in einem Rutsch durchlesen, wollte ich doch wissen, ob es den beiden gelungen ist, die Gefahr abzuwenden.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nanoslesewelt Nanoslesewelt

Veröffentlicht am 29.05.2019

Etwas anderes

Nalini Singh ist eine meiner Lieblings-Autoren, und als ich ihr neues Buch gesehen habe musste ich es natürlich gleich haben. Erst beim lesen des Buches hab ich bemerkt das mir ein paar Teile dazwischen ... …mehr

Nalini Singh ist eine meiner Lieblings-Autoren, und als ich ihr neues Buch gesehen habe musste ich es natürlich gleich haben. Erst beim lesen des Buches hab ich bemerkt das mir ein paar Teile dazwischen fehlen. Das war aber nicht all zu tragisch, da alles sehr gut erklärt war. Jedoch ist es verständlich das man nicht einfach bei diesem Teil der Reihe anfangen kann.

Zu lesen wie Elena immer schwächer wird, nachdem man verfolgt hat wie sie zum Engel geworden ist macht schon traurig, überhaupt weil man bis zum Schluss nie ganz erfährt was wirklich mit ihr passiert. Die Dynamik zwischen den Charakteren ist toll, auch zwischen Raffael und seinen „Untertanen“ passt die Stimmung gut. Was ich nur etwas schade gefunden habe war diese andauernde Spannung zwischen Elena und Raffael, entweder sie haben etwas miteinander oder Elena ermahnt ihn das er seine Sterblichkeit nicht verlieren darf.

Das Ende jedoch hat einen sehr interessanten Blick auf die Zukunft gelegt, und ich bin schon auf den nächsten Band gespannt, und überhaupt was noch kommt. Denn die Welt der Kriegerin Elena und des Erzengels Raffael ist alles andere als normal.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tigerbaer tigerbaer

Veröffentlicht am 22.05.2019

Engelsfall

Es gibt endlich wieder Nachschub von einer meiner Lieblingsautorin und die Reihe „Gilde der Jäger“-Reihe von Nalini Singh geht mit „Engelsfall“ in die nächste Runde.

Dieses Mal stehen wieder ... …mehr

Es gibt endlich wieder Nachschub von einer meiner Lieblingsautorin und die Reihe „Gilde der Jäger“-Reihe von Nalini Singh geht mit „Engelsfall“ in die nächste Runde.

Dieses Mal stehen wieder Elena und Raphael selbst im Fokus der Handlung und auch wenn ich alle Bücher der Reihe bisher sehr gern gelesen habe, sind mir die mit den Beiden die Allerliebsten.

Elena ist in ihrer Art – der erste Mensch, der zum Engel wird – einzigartig und als Gefährtin des Erzengels Raphaels, Herrscher über New York sowie als geborene Jägerin ein Phänomen für sich. Als Engel wird Elena eines Tages unsterblich sein, doch diesen Zustand erreicht sie nicht über Nacht und es kann auch keiner genau sagen, wie schnell der Prozess verlaufen wird.

Eines Tages wird Elena während der Jagd nach einem verschwundenen Vampir verletzt und als diese kleine Verletzung ganz untypisch nicht so schnell wie sonst heil, denkt sie sich anfangs nicht viel dabei.

Im Zusammenhang mit dem verschwundenen Vampir zeichnen sich plötzlich mögliche Verbindungen zu anderen Todesfällen ab, die Erde bebt und bei dem neuen Erzengel von China mehren sich die Anzeichen für einen alles andere als harmlosen Wahnsinn.

Vor diesem Hintergrund sind die Veränderungen bei Elena, die sich allem Anschein nach zu einer verletzlichen Sterblichen zurückentwickelt noch besorgniserregender als sie es an sich schon sind. Raphael fühlt sich machtlos, ist aber nicht gewillt die Gefährtin seines Herzens kampflos gehen zu lassen.

Puh, dieser Band der „Gilde der Jäger“-Reihe hatte es für mich in sich und ich bin nach dem Lesen insbesondere im Hinblick auf das Ende des Buches etwas hin- und hergerissen. Die Handlung an sich ist gewohnt unterhaltsam und auch mitreißend geschrieben. Elena und Raphael sind nicht umsonst zwei meiner Lieblinge im Kosmos der Serie und auch in diesem Buch schafft es die Autorin den Beiden als Protagonisten neue Facetten zu verleihen. So klebe ich als Leserin gebannt an den Seiten, verfolge mit stockendem Atem die spannenden Ermittlungen zu den Verbrechen im Vampirmilieu und bin voller Sorge angesichts von Elenas plötzlicher Verletzlichkeit.

Der Unterhaltswert ist wie gesagt auch bei diesem Band der Reihe hoch, einzig das Ende lässt mich etwas unschlüssig zurück, da es sich so „unfertig“ anfühlt. Ich habe das Gefühl, dass mir ein Stück der Geschichte fehlt, so als ob man einige Seiten geklaut hätte. Natürlich ist das Ende ein Stück weit ein Cliffhanger, der die Vorfreude und die Anspannung auf den kommenden Teil erhöhen soll, aber wie gesagt für mich fühlt sich das Ganze einfach unrund an und diese Gefühle haben mich das Buch nicht mit einem ganz so zufriedenen Lächeln wie bisher immer schließen lassen.

Von mir gibt aufgrund des „unbefriedigenden“ Endes leider auch einen Punkt Abzug und damit „nur“ 4 Bewertungssterne!

Ich hoffe und wünsche mir, dass die Autorin im wortwörtlichen Sinne beim Schreiben Gas gibt und es nicht wieder fast ein Jahr dauert, bis der nächste Teil der Reihe auf Deutsch erscheint.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Nalini Singh

Nalini Singh - Autor
© Deborah Hillman

Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt.

Mehr erfahren
Alle Verlage