Gilde der Jäger - Engelskrieg
 - Nalini Singh - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
Romantische Fantasy
681 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1275-3
Ersterscheinung: 29.05.2020

Gilde der Jäger - Engelskrieg

Übersetzt von Dorothea Danzmann

(10)

"Ich verschlinge die GILDE-DER-JÄGER-Bücher. Sie sind perfekt!" SYLVIA DAY
Die Welt der Engel, Jäger und Vampire steht vor dem Abgrund. Nur knapp sind Elena und Raphael ihrem Schicksal entronnen und haben überlebt - doch der Preis dafür war hoch. Schon erhebt sich eine neue Gefahr: Dunkler Nebel hüllt ganze Landstrich ein und rottet die Bevölkerung aus. Schnell wird klar, dass dieses Gift stark genug ist, um auch den Erzengeln gefährlich zu werden. Selbst die versammelte Kraft des Kaders scheint nicht auszureichen, um die Welt zu retten. Dieser Krieg könnte die alle das Leben kosten...
"Nalini Singhs GILDE-DER-JÄGER-Serie überwältigt mit Schönheit und Sinnlichkeit!" HEROES AND HEARTBREAKERS
Band 12 der GILDE DER JÄGER von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Nalini Singh

Rezensionen aus der Lesejury (10)

DianaPegasus DianaPegasus

Veröffentlicht am 27.07.2020

Leichte Ausschweifungen bei den Kriegshandlungen und im Gegensatz zu anderen Büchern der Reihe, etwas langatmiger als gewohnt

Nalini Singh – Gilde der Jäger, 12, Engelskrieg

Der Erzengel Raphael und seine Jägerin Elena wurden aufgrund Kassandras Prophezeiung in einen tiefen Schlaf versetzt, vorher gab Raphael seiner Gefährtin ... …mehr

Nalini Singh – Gilde der Jäger, 12, Engelskrieg

Der Erzengel Raphael und seine Jägerin Elena wurden aufgrund Kassandras Prophezeiung in einen tiefen Schlaf versetzt, vorher gab Raphael seiner Gefährtin noch ein Stück seines Erzengelherzens, in der Hoffnung, dass Elenas Bewusstsein überleben wird. Denn in der Kaskade soll sie ein Gefäß seiner Macht werden und allen Voraussagungen zum Trotz, möchte Raphael seine Gefährtin nicht verlieren.
Als Elena tatsächlich mit ihrem Bewusstsein aufwacht, muss sie aber einen herben Schlag einstecken, denn sie hat keinen Flügel mehr, dafür zeigen sich schon bald andere Fähigkeiten.
Wie soll sie Raphael nur im Kampf gegen Lijuan helfen, wenn sie nicht mal fliegen kann? Und wird Raphael trotz all seiner Macht gegen Lijuan, die sich selbst als Göttin sieht, bestehen können, die zu drastischen und grausamen Schritten greift und nun unbesiegbar scheint?

„Engelskrieg“ ist der zwölfte Band aus der Reihe „Die Gilde der Jäger“ und mit fast 700 Seiten schon ein ordentlich dickes Buch. Normalerweise liebe ich jedes einzelne Buch aus der Reihe, die immer kurzweilig, spannend und interessant sowie fesselnd geschrieben sind, doch diesmal war mir die Geschichte etwas zu langatmig, mir fehlte obwohl des düsteren Themas die Leichtigkeit und die Grundstimmung war sehr beklemmend und düster. Natürlich machen Elena und Raphael schwere Zeiten durch, es herrscht Krieg, da ist perse schon nicht alles rosig. Aber dazu kommen diesmal Kapitellange, detaillierte Beschreibungen der Schlachten, die mir irgendwann einfach zu viel wurden.
Das Buch ist gut, keine Frage. Die Story ist interessant, hyperemotional und man kann mit den Figuren mitleiden, mitfiebern, mithoffen und mitbangen, aber ich denke, an einigen Stellen hätte man die Story kürzen können. Wir müssen derbe Verluste erleben und das Buch geht an die Substanz, aber der Krieg ist nervenaufreibend und leider viel zu langatmig.
Trotz allem ist der Erzählstil wieder flüssig und angenehm, auch wenn ich erst mal geschaut habe, ob dieses Buch einen anderen Übersetzer hat. Manchmal gibt es Formulierungen die ich bisher noch in keinem Buch der Reihe – bewusst - gelesen habe. Irgendwann habe ich mich auch daran gewöhnt.
Die Charaktere wirken wieder sehr lebendig und facettenreich ausgearbeitet. Wir dürfen gleich mehrere neue Figuren kennenlernen, darunter auch mindestens drei „Uralte“, die sich aus ihrem Schlaf erheben. Wir müssen uns von einigen Charakteren verabschieden, ob für immer oder vorübergehend, das ist bei einigen unklar.
Elena findet natürlich zu ihrer alten Stärke zurück und darüber hinaus, Raphael bleibt einen Touch menschlich und kratzt hart an der Grenze, sich nicht in der Kälte der Kaskadenkräfte zu verlieren und selten hat man sämtliche Erzengel vereint im Krieg gegen einen Widersacher gesehen.
Die Geschichte lies sich trotz einiger Kleinigkeiten gut lesen.
Die Welt, die Nalini Singh erschaffen hat ist wieder einmal spektakulär, genau wie die Handlung, die immer wieder zu begeistern weiß.

Bis auf die bereits oben genannten Sachen hab ich aber auch nichts weiter zu kritisieren, denn was mir hier besonders gut gefallen hat, ist die Einigkeit, die Verbundenheit, die man zwischen Raphael, Elena, der Gilde und den Sieben, aber auch dem weiteren „Hofstaat“ von Raphael spüren kann.
Leider muss ich diesmal einen Stern abziehen, nichtsdestotrotz ist es wieder ein bewegender, emotionaler und interessanter Band aus der Reihe.

Fazit: Leichte Ausschweifungen bei den Kriegshandlungen und im Gegensatz zu anderen Büchern der Reihe, etwas langatmiger als gewohnt. 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pfannix Pfannix

Veröffentlicht am 21.06.2020

Der Abschluss der Kaskade?

Der Welt steht mit der Kaskade ein Krieg bevor. Aber wie geht es jetzt bei Elena und Raphael weiter? Beim letzten Kampf wurde Elena tödlich verletzt und wie es scheint, tritt Kassandras Vorhersage ein. ... …mehr

Der Welt steht mit der Kaskade ein Krieg bevor. Aber wie geht es jetzt bei Elena und Raphael weiter? Beim letzten Kampf wurde Elena tödlich verletzt und wie es scheint, tritt Kassandras Vorhersage ein. Aber wer Elena kennt, der weiß, dass nichts so kommt wie vorhergesagt. Denn Elena glaubt an die Wandelbarkeit des Schicksals.

Charaktere/Handlung:
Die Charaktere sind glaube ich bereits allen bekannt. Wer die Reihe jetzt anfangen möchte, dem rate ich von Anfang an zu lesen, denn die Handlungen bauen auf einander auf und führen zum unweigerlich folgenden Knall. Denn der Krieg mit Lijuan lässt sich nicht mehr vermeiden.

Die Liebe der Beiden ist noch stärker geworden und auch wenn Elena ihre Flügel vermisst, stürzt sie sich doch von einem Abenteuer in das nächste. Aber erstmal muss sie stärker werden, denn der Prozess zur Unsterblichkeit ist abgeschlossen.

Aber die Entwicklung rund um Lijuan ist noch nicht fertig erzählt und auch erwachen immer mehr Uralte. Darunter auch jemand, den Illium gut kennt und eigentlich nicht sehen will. Aber die Kaskade hat noch für viele eine Überraschung auf Lager. Hier kommt eine rasante Entwicklung nach der anderen und man kann sich vorstellen, dass die Engel, Vampire und Menschen nicht zum Luft holen kommt.

Der Schreibstil ist wie immer spannend, emotional, bildgewaltig und mitreißend. Nalini Singh schafft es den Leser mit Handlungen zu überraschen, die man sich so nicht vorgestellt hat. Der Erzählstil ist in der dritten Person. Wird aber immer mal wieder aus einer anderen Sicht erzählt.

Meine Meinung:
Wow, das war ein Abschluss! Ich habe mir im Vorfeld schon das englische Buch zu Gemüte geführt, da ich es nicht erwarten konnte wie es mit den Beiden weitergeht und was soll ich sagen? Meine Vermutungen haben sich zum Teil bestätigt. Zum anderen waren sie aber auch traurig. Die Handlung hat die Autorin aber schlüssig aufgebaut und erzählt. Es war ein wahres Funkenmeer an Emotionen, man fieberte mit den Engeln mit und was passiert denn jetzt auch mit dem allseits beliebten Kolibri?

Die Charaktere sind mir in der ganzen Zeit ans Herz gewachsen und als ich entdeckte, dass es einen weiteren Band mit anderen Protagonisten (bereits bekannte) gibt, war ich aus dem Häuschen, denn hier ist freue ich mich schon darauf.
Aber genauso hoffe ich auch auf eine Geschichte mit und rund Illium, denn auch er hat einen Abschluss verdient. Es gibt auch andere Charaktere, deren Handlungsstränge noch offen scheinen. Hier lässt sich vermuten, dass die Autorin noch weitere Pläne für die weitere Entwicklung hat.

Ich bin eine begeisterte Leserin dieser Serie seit Stunde 1 und hoffe, dass uns Nalini Singh mit weiteren Geschichten rund um ihre Gilde der Jäger begeistert! Vielen Dank für die wunderbare Unterhaltung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jadomat jadomat

Veröffentlicht am 18.06.2020

phantastische Fortsetzung !

Gilde der Jäger - Engelskrieg
von Nalini Singh



Meine Meinung:
Bezüglich Inhalt verweise ich auf den Klappentext.

Endlich geht es mit Raphael und Elena weiter .

Ich habe bisher jeden Teil dieser Reihe ... …mehr

Gilde der Jäger - Engelskrieg
von Nalini Singh



Meine Meinung:
Bezüglich Inhalt verweise ich auf den Klappentext.

Endlich geht es mit Raphael und Elena weiter .

Ich habe bisher jeden Teil dieser Reihe gelesen und habe mich auch jetzt wieder in die Welt der Engel, Erzengel, Vampire und ihre (Gilde) der Jäger begeben und wurde wie immer nicht enttäuscht !

Und natürlich gibt es auch wieder eine Liebesgeschichte mit außergewöhnlichen Charakteren.

Nalini Singh ist hier eine phantastische Fortsetzung gelungen, der Schreibstil ist, wie von der Autorin gewohnt, flüssig und locker es wird in einer angenehmen Sprache erzählt und der Spannungsbogen ist angenehm konstant gehalten.

Mein Fazit: ein weiteres tolles Buch der Autorin mit einem Cover, welches absolut passt.
Von mir gibt es verdiente 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!
Danke für die wunderschönen Lesestunden!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 14.06.2020

Es bleibt spannend

Nalini Singh geht mit „Die Gilde der Jäger – Engelskrieg“ nun schon in die zwölfte Runde und ein Ende ist zum Glück nicht abzusehen. Diese Fortsetzung wurde sicher von vielen bereits sehnsüchtig erwartet ... …mehr

Nalini Singh geht mit „Die Gilde der Jäger – Engelskrieg“ nun schon in die zwölfte Runde und ein Ende ist zum Glück nicht abzusehen. Diese Fortsetzung wurde sicher von vielen bereits sehnsüchtig erwartet und die Autorin enttäuscht ihre Fans nicht.

Die Gildejägerin Elena Deveraux und ihr Gefährte, der Erzengel Raphael, müssen sich erneut unbekannten Gefahren stellen. Doch dies ist noch gefährlicher als bisher, denn beide haben sich seit dem spannenden Cliffhanger des letzten Bandes sehr verändert. Und noch niemand kann abschätzen, wie sich diese Veränderungen auf ihre Zukunft auswirken.

Die Handlung schließt direkt an den letzten Teil an und man erfährt, welche Auswirkungen die damaligen Entscheidungen auf Elena und Raphael haben. Ihre Verbindung ist immer noch unglaublich stark und das ist auch wichtig, denn im Hintergrund erheben sich neue Feinde, gegen die sie nur gemeinsam bestehen können. Ich will gar nicht viel dazu erzählen, denn das sollte jeder selbst im Buch entdecken.
Nalini Singh zieht einen auch nach längerer Pause sofort wieder in ihre Welt hinein und man wird von der spannenden Handlung und dem charismatischen Power-Couple Elena und Raphael förmlich mitgerissen. Die beiden haben eine unvergleichliche Chemie, die mich jedes Mal verzaubert und auch oft zum Lachen bringt.
Viele bekannte Charaktere und einige neue Figuren bereichern die Geschichte, die mit jeder Menge Action und einer beeindruckenden Schlacht um New York aufwarten kann. Diese Reihe ist definitiv noch nicht auserzählt und ich ahne anhand der letzten Andeutungen schon, in welche Richtung es bald gehen könnte. Ich hoffe, die Wartezeit wird nicht allzu lang und Frau Singh erlöst ihre Fans bald.

Mein Fazit: Es wird nicht langweilig und dieses Buch ist für Fans der Reihe fast schon Pflicht!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

paige81 paige81

Veröffentlicht am 07.06.2020

Hin und weg...

Ich liebe diese Reihe abgöttisch, ich warte und hibbel von einem Band zum nächsten...und egal wie oft ich diese Reihe rereade (was oft passiert) ich bekomme von der Welt der Engel und Jäger nicht genug...
Nachdem ... …mehr

Ich liebe diese Reihe abgöttisch, ich warte und hibbel von einem Band zum nächsten...und egal wie oft ich diese Reihe rereade (was oft passiert) ich bekomme von der Welt der Engel und Jäger nicht genug...
Nachdem bösen Cliffhanger im 11. Teil konnte ich es kaum erwarten das Teil 12 ankommt bei mir...und auch bei 680 Seiten...ich hätte ewig weiter lesen können.
Nachdem zu beginn sich die Geschichte langsam anfängt, lernen Elena und Raphael wie es nach Ihren Schlaf im Kokon weitergeht...und alles arbeitet auf das große Finale hin : Wenn der Engel des Todes sich wieder erhebt um erst New York und dann den Rest der Welt zu erobern...und was für ein Kampf das ist...ich habe gebangt, gezittert und geweint...

Nalini Singh hat sich mit dem 12.Teil nochmal selbst übertroffen...der Wahnsinn...ich bin hin und weg und freue mich auf den nächsten Teil. Volle 5 Sterne in allen Bereichen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Nalini Singh

Nalini Singh - Autor
© Deborah Hillman

Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt.

Mehr erfahren
Alle Verlage