Midnight Chronicles - Nachtschwur
 - Laura Kneidl - PB
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Romantische Fantasy
509 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1351-4
Ersterscheinung: 24.08.2022

Midnight Chronicles - Nachtschwur

Band 6 der Reihe "Midnight-Chronicles-Reihe"

(34)

Er hat sie schon immer geliebt. Sie will ihn hassen, doch ihr Herz lässt es nicht zu.

Das große Finale der MIDNIGHT CHRONICLES

Schon seit ihrer gemeinsamen Hunter-Ausbildung ist Jules Marlowe unsterblich in Harper Iwanow verliebt. Er ist überzeugt, dass hinter der kühlen Fassade der Magic Huntress noch so viel mehr steckt. Doch als Jules in einen Vampir verwandelt wird, verschwindet auch der letzte Funken Hoffnung für Harper und ihn. Nicht nur, dass er nun zu den Wesen gehört, welche die Huntress bekämpft, er verletzt im Blutrausch auch ihren Zwillingsbruder schwer. Nun sinnt Harper auf Rache und macht unerbittlich Jagd auf Jules. Aber als sie ihm schließlich gegenübersteht, sieht sie vor sich keinen blutrünstigen Vampir, sondern nur den Mann, der ihr Herz gefährlich schnell schlagen lässt …

"Habe ich das Buch verschlungen? Ja. Brauche ich unbedingt den sechsten Band? Ja! Ich bin wirklich ein großer Fan der Reihe!" MARYBOOKSWORLD über TODESHAUCH

NACHTSCHWUR erzählt die Geschichte von Harper und Jules.

Band 6 der New-Adult-Fantasy-Reihe von Laura Kneidl und Bianca Iosivoni

Rezensionen aus der Lesejury (34)

Mattiasbuecherecke Mattiasbuecherecke

Veröffentlicht am 28.10.2022

Grandioses Finale!

Nachtschwur ist der finale sechste Band der Midnight Chronicles-Reihe aus der Feder von Laura Kneidl & Bianca Iosivoni.
Sprecher
Nachtschwur wird hauptsächlich von den beiden Sprechern Yeşim Meisheit & ... …mehr

Nachtschwur ist der finale sechste Band der Midnight Chronicles-Reihe aus der Feder von Laura Kneidl & Bianca Iosivoni.
Sprecher
Nachtschwur wird hauptsächlich von den beiden Sprechern Yeşim Meisheit & Louis Friedemann Thiele gelesen. Die Beiden werden aber zum Ende hin auch noch von Carolin Sophie Göbel, Bastian Korff & Marylu Poolman unterstützt.
Alle Fünf machen einmal mehr einen großartigen Job, und tragen definitiv dazu bei, dass dieses große Finale der Reihe so ein großartiges Hörerlebnis ist.
Fazit
Das war er also: der sechste und finale Band der Midnight Chronicles von Laura Kneidl & Bianca Iosivoni.
Knapp zwei Jahre hat mich diese Reihe nun begleitet, und es hat nicht nur Höhen beim Lesen gegeben.
Aber zwei Dinge kann ich schon mal sagen:
1.Ich bin so froh, die komplette Reihe als Hörbuch gehört zu haben, denn das hat mich dann doch bei der Stange gehalten.
2.Nachdem ich nach den ersten beiden Bänden nach dem großen Hype der um die Reihe geherrscht hat, echt enttäuscht war, haben es beide Autorinnen geschafft, sich im Lauf der Reihe sehr deutlich zu steigern.
Und so wird es wenig verwundern, dass tatsächlich die Bände 5 & 6 mit Abstand meine Favoriten sind.
Nachtschwur ist ein würdiger Abschluss dieser Reihe, und ich stelle es mir wirklich schwierig vor, nach sechs Abenden ein wirklich gutes und zufriedenstellendes Finale zu erschaffen.
Und auch wenn das Hörbuch diesmal „erst“ zwei Monate nach dem Print erschienen ist, hat sich für mich das Warten definitiv gelohnt.
Ich will hier Niemanden den Spaß verderben & werde deswegen nicht spoilern, aber wenn man die Möglichkeit hat, das Hörbuch zu hören: macht es!
Fazit
Nachtschwur ist ein wirklich gelungener Reihenabschluss und Laura Kneidl hat gezeigt, was in ihr steckt.
Ich bin froh nach der Ernüchterung zu Beginn der Reihe bis zum Schluss dran geblieben zu sein.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Marysa_99 Marysa_99

Veröffentlicht am 20.10.2022

Keine Worte dieser Welt können beschreiben, wie genial der letzte Teil der Midnight Chronicles ist – große, große Liebe <3

Nun ist die Midnight Chronicles Reihe beendet. Offiziell vorbei. Alle Geschichten erzählt. Und ich werde einfach nur emotional.
Die Reihe steht nun komplett in meinem Regal und ich liebe die Cover, die ... …mehr

Nun ist die Midnight Chronicles Reihe beendet. Offiziell vorbei. Alle Geschichten erzählt. Und ich werde einfach nur emotional.
Die Reihe steht nun komplett in meinem Regal und ich liebe die Cover, die Buchrücken und die Ästhetik, wie die Bücher zusammen im Regal aussehen.

Dieses Buch wurde wieder von Laura Kneidl geschrieben und ich muss sagen, dass sie sich hier noch einmal selbst übertroffen hat. Die Gefühle, die Spannung, die Kämpfe, die Plottwists. All das wurde durch Lauras Schreibstil nur noch besser.

In dem letzten Teil der Midnight Chronicles geht es um Harper und um Jules. Beide Charaktere lernte man bereits im Verlauf der Reihe kennen und vor allem auf Harper war ich extrem gespannt.
Harper machte auf mich den Eindruck, dass sie nach außen hin extrem kalt wirkt, in ihr aber viele Stürme toben. Dennoch zeigt sie sich auch verletzlich und an anderen Stellen sehr rational, vor allem in Kämpfen. Ich mag ihre Vorstellung von Moral und ich mochte den Punkt, an dem sie zu einem Umdenken gekommen ist. Aus Spoilergründen höre ich meinen Gedanken hier mal auf. Außerdem ist Harper ihr Bruder Holden extrem wichtig und das wurde von Laura Kneidl sehr, sehr gut dargestellt.
Jules ist mir ebenfalls ein sehr sympathischer Charakter gewesen. Man hat in den vergangenen Bänden nicht viel von ihm gehört, aber in diesem Buch konnte man ihn endlich richtig kennenlernen. Er und Harper sind extrem verschieden und beide teilen eine gemeinsame Vergangenheit. Ich mochte es, wie alles aufgearbeitet wurde und auch, wie die beiden zueinander gefunden haben.

Zur Handlung nur so viel: absolut grandios. Dieser Showdown am Ende.
Ich halte es mal so allgemein wie möglich: Es ist der letzte Teil der Reihe, demnach wird alles aufgelöst, was sich über die vergangenen fünf Bände angesammelt hat. Zusammenhänge wurden deutlich und der große Kampf wurde ausgefochten (in jeglicher Hinsicht, die einem bei diesem Satz in den Kopf kommen könnte). Die Aufklärung von allem hat mir sehr gefallen und ich musste auch die ein oder andere Träne verdrücken.

Nun sind die Midnight Chronicles vorbei. Vorbei ist die Reise in die Welt der Hunter und Huntresses, sowie den verschiedenen Wesen. Ich habe die Zeit mit der Buchreihe sehr genossen und bin wirklich traurig, dass diese Reise nun vorbei ist. Das erschaffene Universum hat sich jedes Mal wie nach Hause kommen und die Charaktere wie eine Familie angefühlt.
Die Buchreihe hat mich durch ganz verschiedene Zeiten in meinem Leben begleitet und ich wünschte, die Reihe wäre noch nicht zu Ende
Jedes Buch hat einen besonderen Platz in meinem Herzen und jedes Buch hat von mir eine Fünf-Sterne-Bewertung bekommen. Heißt im Umkehrschluss: Die Midnight Chronicles Reihe ist eine reine Fünf-Sterne-Reihe.
Klare Leseempfehlung für alle! <3

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jadomat jadomat

Veröffentlicht am 28.09.2022

Das große Finale

Midnight Chronicles - Nachtschwur (Midnight-Chronicles-Reihe 6)
von BIANCA IOSIVONI & LAURA KNEIDL
Zum Inhalt wurde schon viel gesagt, deshalb nur meine persönliche Meinung.Das Cover weckt im Leser den ... …mehr

Midnight Chronicles - Nachtschwur (Midnight-Chronicles-Reihe 6)
von BIANCA IOSIVONI & LAURA KNEIDL
Zum Inhalt wurde schon viel gesagt, deshalb nur meine persönliche Meinung.Das Cover weckt im Leser den Wunsch, sich dieses Buch zu schnappen und zu Lesen! Es wurde so passend zur Reihe ausgewählt und ergänzt die Geschichte wunderbar.
Der Klappentext schafft es spätestens jetzt bei unsicheren Gedanken, es lesen zu wollen! Ich liebe den Schreibstil der Autorinnen, sie schaffen es immer wieder mich direkt abzuholen und mich ihre Bücher inhalieren zu lassen. Es ist alles so wunderbar beschrieben, dass mein Kopfkino sofort mitspielen konnte und sich während dem Lesen ständig ein Film vor meinem inneren Auge abgespielt hat. Die Idee zu der Geschichte finde ich sensationell, Es ist wahnsinnig genial geschrieben, mit Humor, tollen Protagonisten, perfekten Nebenrollen, ganz viel Gefühl, jede Menge Spannung, mit ein bisschen Drama. Hier ist einfach alles dabei…. Enttäuschungen, Hoffnung, Verlust, Vertrauen und Liebe. Das Drama ist hier eigentlich recht wenig vorhanden, stattdessen ist viel Platz für die Protagonisten und deren Geschichte war absolut perfekt ist. Zu den Protagonisten: Klasse, die sind super beschrieben und dargestellt. Ich kann sie mir beim lesen genau vorstellen, mein Kopfkino springt sofort an.  BIANCA IOSIVONI & LAURA KNEIDL wissen, wie man gewisse Kleinigkeiten einbauen muss um die Geschichte und die Spannung auf einem gleich hohen Level zu halten. Und das von Seite 1 bis Ende! Den Lesern des Buches dürfte eigentlich sofort klar sein, wie die Geschichte verlaufen wird. Es ist nicht schwer zu erraten, wie alles kommen wird, doch die Handlung dazwischen macht es aus. Doch irgendwie möchte man das als Leser ja auch genauso haben. Mich hat das Buch jedenfalls sehr gut unterhalten




Fazit:
Eine romantische, unterhaltsame und gefühlvolle Geschichte, die mich begeistern konnte.
Von mir gibt es volle Punktzahl und eine absolute Lese Empfehlung – vielen Dank für die wundervolle Lesezeit!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

alles_aber_ich alles_aber_ich

Veröffentlicht am 25.09.2022

großes Finale

Kennt ihr das ihr wartet sehnsüchtig auf das Ende einer Reihe oder den nächsten Teil und dann wollt ihr ihn nicht lesen weil es nicht vorbei sein soll? Tja so ging es mir mit diesem Buch.

Das große Finale, ... …mehr

Kennt ihr das ihr wartet sehnsüchtig auf das Ende einer Reihe oder den nächsten Teil und dann wollt ihr ihn nicht lesen weil es nicht vorbei sein soll? Tja so ging es mir mit diesem Buch.

Das große Finale, alle müssen ob sie wollen oder nicht zusammen arbeiten., Geheimnisse werden aufgedeckt und es passiert wahnsinnig viel.
Eigentlich dreht sich das Buch um die Liebesgeschichte von Jules und Harper und dank der Geschehnisse der vorigen Bände weiß man, das das nicht so einfach nebenbei passieren wird.
Immer wieder gibt es Rückblicke und man versteht die Protagonisten dadurch besser.

Das ist nicht mein erstes Buch des Autoren-Teams gewesen und ich muss sagen ich mag den Schreibstil sehr gerne.
Ich finde das Buch ist auch für Jugendliche schon geeignet, es ist zwar zwischendurch die Rede von Sex, aber es gibt keine Szenen und ist auch sonst nicht sehr gewalttätig in der Beschreibung.
Ich mag es das es quasi wie eine Parallel-Welt ist. Also eine Welt die in unserer "echten" Welt existiert.

Die Charaktere und Protagonisten find ich toll, ich freue mich schon sehr auf die weiteren Teile, die wieder andere Protagonisten behandeln.

Es geht vorallem um Freundschaft und den Willen um das zu kämpfen was einem wichtig ist bzw um es zu dramatisieren " für das Wohl des größeren Ganzen".

Viel Spaß beim Selberlesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

noras_buecherwolke noras_buecherwolke

Veröffentlicht am 23.09.2022

Midnight Chronicles - ganz große Liebe

📚Darum gehts:
Seit ihrer gemeinsamen Hunter-Ausbildung ist Jules in Harper verliebt. Er ist fest davon überzeugt, dass hinter ihren kühlen Fassade noch viel mehr steckt. Doch als Jules als Vampir verwandelt ... …mehr

📚Darum gehts:
Seit ihrer gemeinsamen Hunter-Ausbildung ist Jules in Harper verliebt. Er ist fest davon überzeugt, dass hinter ihren kühlen Fassade noch viel mehr steckt. Doch als Jules als Vampir verwandelt wird, verschwindet der letzte Funke der Hoffnung. Da er im Blutrausch Harper’s Zwillingsbruder schwer verletzt, sinnt sie Rache und macht Jagd auf ihn. Aber als sie schließlich gegenüberstehen, sieht Harper keinen Vampir, sondern nur den Mann, der ihr Herz schneller schlagen lässt..

💭Meine Meinung:
Wow! Was für ein sensationelles und großes Finale der Reihe! Im Buch werden die Sichten von Jules und Harper in wechselnden Abständen und erzählt und am Ende bekommen auch die anderen Charaktere nochmal ihren eigenen Erzähl-Abschluss, was mir unglaublich gefallen hat. Auch hier erfährt man in paar Kapitel kleine Rückblicke der Vergangenheit von den beiden Protagonisten Harper und Jules. Laura hat zwei wunderbare und starke Charaktere erschaffen, vor allem Jules ist einfach mega stark und emphatisch. Ich bin richtig geflasht von ihm und jeder, der das Buch schon gelesen hat, kann mir dem zustimmen. Harper ist ein totaler Familienmensch und ist mega ausdrucksstark. Sie lässt sich kaum unterkriegen und das macht die Beiden einfach perfekt zusammen. Das Setting und die Zeitabschnitte von einzelnen Ereignissen haben super zusammen gestimmt und es war einfach nur unfassbar spannend, heikel und nervenaufreibend. Nicht nur Nervenkitzel war vorhanden, sondern auch kleine Funken der Romantik. Im Großen und Ganzen habe ich das Buch, bzw. die Reihe einfach verschlungen und geliebt! Ich bin unfassbar traurig, nicht mehr in der Hunterwelt zurückzukehren, aber ich werde sie bestimmt irgendwann mal rereaden. Ich vergebe 5 von 5 ⭐️ und spreche große Leseempfehlung aus! ✨❤️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Bianca Iosivoni

Bianca Iosivoni - Autor
© Olivier Favre

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören. Weitere Infos unter: www.bianca-iosivoni.de

Mehr erfahren

Autorin

Laura Kneidl

Laura Kneidl - Autor
© Nicole Böhm

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich dort gerne …

Mehr erfahren
Alle Verlage