Midnight Chronicles - Nachtschwur
 - Laura Kneidl - PB
Coverdownload (300 DPI)

14,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Romantische Fantasy
509 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1351-4
Ersterscheinung: 24.08.2022

Midnight Chronicles - Nachtschwur

Band 6 der Reihe "Midnight-Chronicles-Reihe"

(47)

Er hat sie schon immer geliebt. Sie will ihn hassen, doch ihr Herz lässt es nicht zu.

Das große Finale der MIDNIGHT CHRONICLES

Schon seit ihrer gemeinsamen Hunter-Ausbildung ist Jules Marlowe unsterblich in Harper Iwanow verliebt. Er ist überzeugt, dass hinter der kühlen Fassade der Magic Huntress noch so viel mehr steckt. Doch als Jules in einen Vampir verwandelt wird, verschwindet auch der letzte Funken Hoffnung für Harper und ihn. Nicht nur, dass er nun zu den Wesen gehört, welche die Huntress bekämpft, er verletzt im Blutrausch auch ihren Zwillingsbruder schwer. Nun sinnt Harper auf Rache und macht unerbittlich Jagd auf Jules. Aber als sie ihm schließlich gegenübersteht, sieht sie vor sich keinen blutrünstigen Vampir, sondern nur den Mann, der ihr Herz gefährlich schnell schlagen lässt …

"Habe ich das Buch verschlungen? Ja. Brauche ich unbedingt den sechsten Band? Ja! Ich bin wirklich ein großer Fan der Reihe!" MARYBOOKSWORLD über TODESHAUCH

NACHTSCHWUR erzählt die Geschichte von Harper und Jules.

Band 6 der New-Adult-Fantasy-Reihe von Laura Kneidl und Bianca Iosivoni

Rezensionen aus der Lesejury (47)

Anna41 Anna41

Veröffentlicht am 11.03.2023

Das große Finale

Der letzte Band einer Reihe die mich sehr lange begleitet hat und die Hunter waren echt toll. Es war so toll weil der letzte Band spielt in Edinburgh und ich war in der Zeit dort. Ich habe es natürlich ... …mehr

Der letzte Band einer Reihe die mich sehr lange begleitet hat und die Hunter waren echt toll. Es war so toll weil der letzte Band spielt in Edinburgh und ich war in der Zeit dort. Ich habe es natürlich auch dort gelesen weil es so toll gepasst hat. Ich habe die Atmosphäre so geliebt und jetzt mal butter bei die Fische 😂
Ich habe Harper gehasst, aber nach dem Lesen hat sich geändert. Ihre Gedanken und Gefühle sind mir klar geworden und hat sie sympathisch gemacht. Ich bin so begeistert von dem Buch, es hat nicht nur Spannung sondern auch was fürs Herz. Es war der perfekte Abschluss für eine Reihe, die ich ungern gehen lasse.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Charly_x007 Charly_x007

Veröffentlicht am 18.02.2023

Top

Wieder ein großartiges Buch. Laura Kneidl ist einfach die Queen! …mehr

Wieder ein großartiges Buch. Laura Kneidl ist einfach die Queen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

nadzgo nadzgo

Veröffentlicht am 27.01.2023

Perfekter Abschluss der Reihe

_Jules Marlow - jung, hübsch, extravagant, Hunter und seit kurzem auch als Vampir auf der Flucht. Doch eines Tages steht er wieder vor den Toren des Hunter-Quartiers in Edinburgh. Der Ort, an dem er Isaac ... …mehr

_Jules Marlow - jung, hübsch, extravagant, Hunter und seit kurzem auch als Vampir auf der Flucht. Doch eines Tages steht er wieder vor den Toren des Hunter-Quartiers in Edinburgh. Der Ort, an dem er Isaac umgebracht hat, der ihn seitdem als Geist verfolgt. Und der Ort, an dem sich die Frau aufhält, die er bereits seit Jahren liebt._
_Harper Iwanow - jung, heiß, Einzelgängerin, Magic Huntress und rachsüchtig. Schon seit Jahren ist sie auf der Suche nach dem Hexer, der ihre Eltern umgracht hat, doch seit dem schrecklichen Angriff der Vampire im Hunter-Quartier in Edinburgh ist sie vor allem auf der Suche nach Jules, der ihren Bruder an den Rollstuhl gefesselt hat. Der Jules, der sie früher so sehensüchtig angeblickt hatte und den sie mal mochte._

"Nachtschwur" ist der epische letzte Band der "Midnight Chronicles"-Reihe. In diesem Teil geht es um Harper und Jules. Aber auch der große Endkampf gegen Baldur den Hexenkönig steht an. Es werden wieder die unterschiedlichsten Gefühle in den Charakteren geweckt. Doch wie auch immer diese ausfallen, siegen können sie nur gemeinsam. Deshalb trifft man auch alte Bekannte wieder.

Ich glaube, bei einer Rezension zum letzten Teil einer solchen Reihe, muss man nichtmehr viel zum Schreibstil sagen. Er ist flüssig, humorvoll und ausdrucksstark, wie auch bereits in den vorherigen Bänden. Man taucht wieder komplett in die Welt der Hunter ein und will das Buch gar nicht mehr auf die Seite legen.
In diesem Teil herrscht Spannung pur, denn es sind noch so viele Fragen offen. Ganz vorne mit dabei: Werden sie Baldur besiegen können? Aber auch die Lovestory zwischen Harper und Jules kommt nicht zu kurz. Und was soll ich sagen? Es ist so schön, zu beobachten, wie Harper ihre Rachepläne immer mehr über Bord wirft und sie wieder auftaut, nicht mehr so sehr in der Vergangenheit lebt und wie sie und Jules sich wieder näher - okay, sehr nah - kommen. Dass sie merkt und auch den anderen zeigt, dass es keinen Unterschied macht, dass Jules nun ein Vampir ist. Er ist immernoch Jules. Und dieser überzeugt mit seiner so liebevollen, gutmütigen und aufopferungsvollen Art. Jules ist einfach ein richtiger Book-Boyfriend!
Während auch die Hunter auf der Suche nsch einer Lösung für ihre Probleme sind, rätselt man selber mit. Ich muss sagen, ein paar Zusammenhänge und Lösungen habe ich mir schon vor der Auflösung im Buch herleiten können, aber das macht es auf keinen Fall schlechter.
Besonders toll fand ich, dass der Endkampf auch aus den Perspektiven der Protagonisten vorangegangener Teile geschildert wird. So bekommt das ganze mehr Tiefe und die ganze Szene wird intensiver. Die Spannung ist dabei wirklich zum greifen nah und man fiebert richtig mit.

Ich werde es wirklich vermissen, mit Roxy, Shaw, Cain, Warden, Ella, Wayne, Jules, Harper und Co. auf die Jagd zu gehen! Die letzten Zeilen habe ich mit ein paar Tränen in den Augen gelesen, weil ich wirklich traurig bin, dass diese Reihe nun vorbei ist. Ich werde diese Reihe wirklich von Herzen jedem weiterempfehlen, der gerne Romantasy liest!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

book_lovely29 book_lovely29

Veröffentlicht am 16.12.2022

Grandios!

Wow, das war ein absolut episches und packendes Finale. Die Welt der Hunter und Huntress ist so magisch, so faszinierend und ein letztes Mal die liebgewonnenen Charaktere zu begleiten, hat so viel Spaß ... …mehr

Wow, das war ein absolut episches und packendes Finale. Die Welt der Hunter und Huntress ist so magisch, so faszinierend und ein letztes Mal die liebgewonnenen Charaktere zu begleiten, hat so viel Spaß gemacht.
Harper und Jules sind einfach wundervoll.
Und da ich dieses Buch als Hörbuch gehört habe, möchte ich auch nochmal auf die Stimmen von Yesim Meisheit und Louis Friedemann Thiele eingehen, die ihren Job mal wieder großartig gemacht haben.
Es war ein unglaublich intensives Hörerlebnis voller Spannung, voller Nervenkitzel und voller Emotionen. Einfach grandios!!!
Und dass zum Ende nochmal alle Charaktere und Sprecher zu Wort gekommen sind, die wir von Band zu Band begleitet haben, war ein absolutes Highlight.
Ich bin begeistert und kann diese Reihe jedem Fantasy-Liebhaber nur ans Herz legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

henrietteklh henrietteklh

Veröffentlicht am 10.12.2022

Jules & Harper✨

•Midnight Chronicles - Nachtschwur von Laura Kneidl und Bianca Iosivoni•
Die Geschichte von Jules und Harper ist wirklich der perfekte, spannende und intensive Abschluss für die wundervolle Midnight Chronicles ... …mehr

•Midnight Chronicles - Nachtschwur von Laura Kneidl und Bianca Iosivoni•
Die Geschichte von Jules und Harper ist wirklich der perfekte, spannende und intensive Abschluss für die wundervolle Midnight Chronicles Reihe, die mich nun schon so viele Monate lang begleitet hat. Ich kann kaum fassen, dass die Reihe und somit das große Abenteuer nun mit Jules und Harper ein Ende gefunden haben!💙

Natürlich bin ich wieder unfassbar verliebt in den Schreibstil und das Cover. Während ich die dunkle, düstere Farbe des Covers sehr passend zur Geschichte finde, ist der Schreibstil wieder einmal unglaublich intensiv und emotional gewesen. Außerdem fand ich es richtig toll, dass die Geschichte zum Ende hin nicht mehr nur in Jules und Harpers Perspektive geschrieben war, sondern zwischen ihnen und den Protagonisten der anderen Bände gewechselt hat. Das hat das Erlebnis so viel intensiver, authentischer und nachvollziehbarer gemacht.

Ich habe Harper in den anderen Bänden nie wirklich wahrgenommen und mochte sie eher weniger, deswegen hat es mir nun umso mehr gefallen, sie richtig kennenzulernen. Es hat mir gezeigt, dass Harper doch ein wundervoller Charakter ist. In ihr steckt viel Wut, Trauer, Schmerz und Rachedurst und sie gibt sich gerne kalt und distanziert, aber das ist eigentlich nur eine Fassade für die bewundernswerte Protagonistin, die dahinter steckt. Denn Harper ist auch unfassbar tough, stark, herzensgut und verlässlich.
Jules war von dem Moment, in dem man ihn im Laufe der Reihe das erste Mal kennenlernen durfte, einer meiner Lieblingscharaktere. Er ist nicht irgendein 0815-Charakter, sondern hat auf so viele Weisen einen Wiedererkennungswert. Jules sticht mit seiner bunten, humorvollen, lockeren, fröhlichen Art aus der Menge hervor. Selbst als Vampir hat er sein gutes Herz behalten und für die richtige Sache gekämpft. Mein Herz hat er definitiv gewonnen und das werde ich auch nicht so schnell zurückfordern. Er ist einfach durch und durch ein absoluter Good Guy, der Autorität, Stärke und Mut hat, sowohl als Mensch als auch als Vampir.

Natürlich hat es mich auch sehr gefreut, die vielen bekannten Charaktere aus den anderen fünf Bänden wiederzusehen. Es waren so unglaublich viele, die wieder mit dabei waren und Stärke und Mut gezeigt haben. Ganz besonders gefreut habe ich mich natürlich über Roxy, Shaw, Cain, Warden, Ella, Wayne, Giselle, Ripley, Dinah und Finn. Ich liebe diese zehn so sehr und sie haben mal wieder Unglaubliches geleistet. Ansonsten hat es mich auch gefreut, Holden näher kennenzulernen. Er ist wirklich ein so wundervoller, nachsichtiger und guter Hunter. Ich bin einfach immer noch überwältigt von all den Huntern, die in diesem Buch für den Sieg gekämpft haben, auch wenn es viele schmerzhafte Opfer gab. Aber diese Gemeinschaft der Hunter ist wirklich großartig! Natürlich durften auch Baldur, die Königin der Geisterwelt, Isaac und ihre jeweiligen Leute nicht fehlen. Ich muss tatsächlich sagen, dass ich Isaac zum Schluss ganz unterhaltsam fand, auch wenn er immer ein Mistkerl bleiben wird. Aber im Gegensatz zu den anderen ist er wenigstens noch einigermaßen zumutbar. Ich mag allerdings Kevin mittlerweile total gerne. Er ist einfach cool!

Ich habe mich von Anfang an unfassbar doll auf Harpers und Jules‘ Geschichte gefreut, vor allem nachdem aus Jules ein Vampir geworden ist und man ihn so lange nicht mehr gesehen hat. Mir war irgendwie klar, dass dieses Buch ein unglaublich guter Abschluss für die Reihe werden würde, und genau das ist schlussendlich auch eingetreten. Ich kann noch immer kaum fassen, dass es nun vorbei ist. Aber ich glaube, dass ich nicht noch einmal erwähnen muss, wie unfassbar fasziniert ich nach wie vor von der Welt der Hunters bin. Es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken und die Hunters konnten mich in jedem Buch mit ihren Skills beeindrucken, so auch in diesem Buch! Vor allem ihre unfassbar gute und starke Teamarbeit ist mir wieder einmal ins Auge gestochen. An Teamarbeit hat es definitiv nicht gemangelt und es wurden wieder großartige Dinge geleistet, auch wenn das einige Opfer gekostet hat. Auch die Gegenspieler, Hexen/Geister/Vampire, der Hunters haben wieder einmal ganze Arbeit geleistet und sich immer wieder eine neue Boshaftigkeit einfallen lassen. Es war einfach unfassbar spannend, diesen ganzen Kampf zwischen den Huntern und Baldur und seinen Hexen zu verfolgen. Die Spannung war zum Greifen nah und es gab immer wieder haarscharfe und gefährliche Situationen, die den ein oder anderen fast den Kopf gekostet hätte. In all der Brutalität, Gefahr und Wut war aber die Beziehung von Jules und Harper ein wundervoller Ausgleich. Jules und Harper steckten so voller Energie und Emotionen. Bei ihnen war alles intensiv und wunderschön. Manchmal konnte ich gar nicht genug von ihnen bekommen und habe sie praktisch inhaliert. Ich glaube fast, dass die beiden die intensivste Beziehung von allen hatten. Aus Hass von Harpers Seite aus wurde Liebe und Jules hat endlich die Liebe bekommen, die er sich von ihr lange gewünscht hat. Es war nicht immer einfach mit ihnen, vor allem wegen Harpers Rachedurst und Trauma, aber sie haben es zusammen so stark gemeistert und sich wundervoll entwickelt. Absehen davon fand ich auch den Ausgang der Geschichte großartig. Was mit Roxy und Shaw und tausend Fragen in Band 1 angefangen hat, hat mit Harper und Jules und vielen starken Huntern geendet. Die Hunter haben es tatsächlich geschafft und der Geschichte ein wundervolles Happy End gegeben. Auch zum Ende hin hat es nicht an Spannung gefehlt und die ganze Auflösung hat mir sehr gefallen. So hätte ich damit nicht gerechnet. Aber auch wenn ich traurig bin, dass es nun vorbei ist, war es doch wunderschön!

Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Jules und Harper definitiv 5 von 5 Sternen. Ich hätte mir keinen besseren Abschluss für die Reihe vorstellen können und werde die Hunter sicher nicht so schnell vergessen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Bianca Iosivoni

Bianca Iosivoni - Autor
© Olivier Favre

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören. Weitere Infos unter: www.bianca-iosivoni.de

Mehr erfahren

Autorin

Laura Kneidl

Laura Kneidl - Autor
© Nicole Böhm

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich dort gerne …

Mehr erfahren
Alle Verlage