Midnight Chronicles - Schattenblick
 - Laura Kneidl - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Romantische Fantasy
448 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1277-7
Ersterscheinung: 26.08.2020

Midnight Chronicles - Schattenblick

Band 1 der Reihe "Midnight-Chronicles-Reihe"

(237)

Er hat keine Vergangenheit. Sie keine Zukunft. 
Der Auftakt der Midnight Chronicles
449 entflohene Seelen. 449 Tage, um sie zurück in die Unterwelt zu schicken. Roxy weiß, dass ihre Mission so gut wie unmöglich ist. Dass sie jetzt auch noch ein Auge auf den mysteriösen Shaw haben soll, der von einem Geist besessen war und seitdem keinerlei Erinnerungen an seine Vergangenheit hat, passt ihr daher gar nicht. Vor allem weil das Kribbeln zwischen ihnen mit jedem Augenblick, den sie miteinander verbringen, heftiger wird. Und das ist nicht nur für Roxys Herz gefährlich - sondern auch für ihr Leben...

"Magisch, kraftvoll, intensiv. Ein imposanter Reihenauftakt, der mein Kämpferherz erwachen lässt." RED FAIRY BOOKS 
Band 1 der New-Adult-Fantasy-Reihe von Bianca Iosivoni und Laura Kneidl

Rezensionen aus der Lesejury (237)

Annalena810 Annalena810

Veröffentlicht am 02.03.2021

Spannender Auftakt

Anders als vorhin sah ich das Zersplittern nicht mit bloßem Auge. Ich sah nur, wie der Mann plötzlich auf die Knie sank, als hätte jemand die Fäden einer Marionette durchschnitten. Für einen kurzen Moment ... …mehr

Anders als vorhin sah ich das Zersplittern nicht mit bloßem Auge. Ich sah nur, wie der Mann plötzlich auf die Knie sank, als hätte jemand die Fäden einer Marionette durchschnitten. Für einen kurzen Moment lag ein Funkeln in der Luft, das gleich darauf verschwand.


Titel: Midnight Chronicles - Schattenblick
Autor: Bianca Iosivoni mit Laura Kneidl
Verlag: LYX
Lesezeitraum: 07.02.2021

Schattenblick ist der erste Teil von sechs in dieser Reihe.
Es ist der Beginn der Geschichte um Roxy und Shaw. Die Beiden sind in Teil 3 und 5 ebenso die Protagonisten.
Roxy hat einen Deal mit einem Todesbotschafter und hat 449 Tage Zeit und die 449 Seelen, die durch sie aus der Hölle befreit worden sind, aufzuspüren und zurück zu schicken. Dabei befreit sie einen besessenen, jungen Mann, der nach der „Austreibung“ kein Gedächtnis mehr an das Geschehene hat. Er beginnt die Ausbildung bei den „Huntern“, der auch Roxy angehört und entdeckt schnell verborgene Talente.

Das Buch starten sehr stark. Der Leser ist direkt in der Geschichte und bekommt Hintergrundinformationen zum besseren Verständnis. Jedoch muss ich sagen, dass die Story dann eine Eigendynamik entwickelt, die ich nicht so toll finde. Es gibt im Mittelteil Passagen, die sich leider ein wenig ziehen. Ich gehe schwer davon aus, dass die dort vermittelten Informationen wichtig für die Folgebände sind, jedoch nimmt es der Geschichte ein wenig die Spannung. Am Ende des Buches habe ich mich nicht komplett gefühlt, eher als wie wenn man mir das Buch aus der Hand gerissen hat und ich nicht weiterlesen darf.
Nichtsdestotrotz freue ich mich auf den nächsten Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liz2910 Liz2910

Veröffentlicht am 27.02.2021

toller Einstieg in die Reihe ^-^

Wenn dieser Lippenstift eine Begegnung mit Untoten, Geistern und den Kreaturen der Unterwelt überstand, dann auch dieses Abendessen.
Seite 10

Er hat keine Vergangenheit. Sie keine Zukunft.
449 entflohene ... …mehr

Wenn dieser Lippenstift eine Begegnung mit Untoten, Geistern und den Kreaturen der Unterwelt überstand, dann auch dieses Abendessen.
Seite 10

Er hat keine Vergangenheit. Sie keine Zukunft.
449 entflohene Seelen. 449 Tage, um sie zurück in die Unterwelt zu schicken. Roxy ist eine freie Huntress und hat unabsichtlich ein Tor geöffnet, das eigentlich hätte verschlossen bleiben sollen. Jetzt muss sie all die entflohenen Seelen wieder einfangen, sonst wird sie dafür zur Rechenschaft gezogen werden. Das sie dabei über Shaw stolpert, der von einem Geist besessen war und jetzt keine Ahnung wer er ist, hilft ihr nicht gerade in ihren Bemühungen. Und das Kribbeln zwischen ihnen Beiden ist auch alles andere als hilfreich.

Denn heute Abend standen keine Geister und keine Magie mehr auf dem Programm, sondern nur noch jede Menge Spaß. Und Schokokuchen.
Seite 24

Roxy steht auf FastFood, seeehr sympathisch. Sie ist sarkastisch, kratzbürstig und kämpferisch. Ich mochte sie sehr! Shawn ist ein unbeschriebenes Blatt, er kann sich an nichts erinnern, was ihn ziemlich fertig macht. Es fällt daher etwas schwer eine Bindung zu ihm aufzubauen, aber ich mochte ihn trotzdem und bin super neugierig, was es mit ihm eigentlich auf sich hat.

Durch sehr detailreiche und blutige Kämpfe wird die Action immer wieder hochgerissen. Es gibt viele Details und alles ist sehr durchdacht. Die Hunter sind eine große Gemeinschaft und es gibt viele unterschiedliche von ihnen, spezialisiert auf Geister, Vampire etc. Es gab ein paar Wiederholungen in Bezug auf Roxy und es waren mir zu viele Charaktere. Das Buch platzt förmlich vor Figuren, das hat es etwas erschwert den Überblick zu behalten.

Die Liebesgeschichte bzw. der Anfang davon hat mir sehr gut gefallen. Es war sanft und nicht so Herz über Kopf und ich habe das Kribbeln gespürrt ♥ Und einer der Hauptcharaktere des nächsten Bandes wird schon eingeführt, Warden, das war auch super!

„Wir sollten uns aufteilen.“
„Dir ist schon klar, dass derjenige, der das sagt, in Filmen immer als Erster stirbt?“
Seite 145

Ich habe schon so viele Bücher von den beiden Autorinnen gelesen und sie sehr geliebt. Auch dieses hier war gut, aber ich vermisse das Herz und die Funken. Ich vermisse das Besondere. Das Buch ist gut, keine Frage. Es sind tolle Charaktere, die Handlung ist spannend und das Setting super gut durchdacht. Aber mir fehlt einfach etwas, mir fehlt der Zauber. Ich hoffe, er kommt in den nächsten Bänden zurück (:

„Wieso gibt’s es Vampire, aber keine Zombies? Wer hat sich das bitte ausgedacht?“
Seite 243

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

hulahairbabe hulahairbabe

Veröffentlicht am 27.02.2021

Guter Auftakt

„Midnight Chronicles – Schattenblick“ ist der erste Teil der Midnight-Chronicles-Reihe von den Romantasy Größen Bianca Iosivoni und Laura Kneidl. Im Fokus stehen Roxy und Shaw. Roxy muss in 449 Tagen 449 ... …mehr

„Midnight Chronicles – Schattenblick“ ist der erste Teil der Midnight-Chronicles-Reihe von den Romantasy Größen Bianca Iosivoni und Laura Kneidl. Im Fokus stehen Roxy und Shaw. Roxy muss in 449 Tagen 449 entflohene Seelen wieder zurück in die Hölle schicken, damit sie selbst nicht in der Hölle landet. Auf einer ihrer Seelen-Jagden trifft sie auf Shaw, der sich nicht mehr an seine Vergangenheit erinnern kann. Während Roxy um ihre Zukunft kämpft, versucht Shaw sich an seine Vergangenheit zu erinnern. Dabei kommen die beiden sich immer näher…
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich bin super in die Story der Midnight Chronicles reingekommen. Die toughe Roxy fand ich als Protagonistin total klasse, aber auch Shaw war nicht von schlechten Eltern. Die Dialoge zwischen den beiden fand ich einfach toll und habe mich oft amüsiert. Schade fand ich, dass dieser Band nur einen kleinen Teil der Geschichte von Roxy und Shaw erzählt. So wie ich es verstanden habe wird es 6 Bände geben, wo alle ungeraden die Geschichte von Roxy und Shaw erzählen. Die geraden Bände handeln von wechselnden anderen Pärchen im Midnight Chronicles Cosmos. Schade, denn am Ende diesen Bandes will man als Leser unbedingt wissen, wie es mit Roxy und Shaw weitergeht. So richtig vorangegangen ist die Story mit den beiden noch nicht.
Ich freue mich trotzdem schon auf Band 3, auch wenn ich als Roxy und Shaw Fan jetzt leider echt lange warten muss.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jana20082002 Jana20082002

Veröffentlicht am 23.02.2021

Tolle Geschichte

Ein super schreibstil, ein super Cover, tolle Charaktere und eine tolle Handlung. Sehr empfehlenswert …mehr

Ein super schreibstil, ein super Cover, tolle Charaktere und eine tolle Handlung. Sehr empfehlenswert

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Destiel67 Destiel67

Veröffentlicht am 23.02.2021

Gelungener Auftakt!

Was für ein gelungener Auftakt der "Midnight Chronicles"-Reihe! Zugegeben, die Idee von Menschen, die übernatürliche Kreaturen jagen, ist nicht neu, aber das wissen die Autorinnen selber, da sie Beispiele ... …mehr

Was für ein gelungener Auftakt der "Midnight Chronicles"-Reihe! Zugegeben, die Idee von Menschen, die übernatürliche Kreaturen jagen, ist nicht neu, aber das wissen die Autorinnen selber, da sie Beispiele wie Supernatural oder Ghostbusters anführen. "Schattenblick" ist trotzdem kein Abklatsch, sondern für sich originell und verfügt über facettenreiche Charaktere.

Roxy ist weder das sensible noch das ultra toughe Girl, sondern endlich mal eine realistische Mischung aus beidem. Ich liebe ihren Humor und ihre Freude an Fast-Food. Ihre Gedankengänge sind nachvollziehbar klar und machen sie zu einer Protagonistin, über die man gerne liest.

Shaw enthält auch so viel Potenzial für meinen Lieblingscharakter. Charmant, witzig, gutaussehend, fürsorglich. Ich bin super gespannt, was es mit seiner vergessenen Hintergrundstory auf sich hat und was seine Träume bedeuten.

Auch die Nebencharaktere existieren nicht nur für die Fülle der Story, sondern haben jede eine eigene Geschichte und tragen zur Handlung bei. Das ist ein dicker Pluspunkt!

Der einzige Kritikpunkt, den ich habe, ist der, dass die Handlung doch sehr gestreckt ist. Die Geschehnisse könnten wohl in 2-3 Sätzen wiedergegeben werden. Ich hoffe sehr, dass dies nicht nur der Fall ist, weil die Reihe auf Teufel komm raus 6 Bände hat, sondern dass die anderen Teile jeder für sich eine eigene spannende Story aufweist. Wenn ebenfalls jeder Band offene Fäden beinhaltet (so wie Band 1) und alles erst im letzten Band zusammenläuft, wäre das weniger optimal für den Spannungsbogen. Ich lasse mich aber überraschen! Nichtsdestotrotz war "Schattenblick phasenweise super spannend, so dass ich es kaum aus der Hand legen konnte! Ich möchte auch so gerne Roxy und Shaw wieder"sehen", ihre Geschichte ist ja auch noch gar nicht abgeschlossen...

Schattenblick ist auf jeden Fall ein spannender Auftakt und erhält von mir 4,5/5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Bianca Iosivoni

Bianca Iosivoni - Autor
© Olivier Favre

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

Mehr erfahren

Autorin

Laura Kneidl

Laura Kneidl - Autor
© Olivier Favre

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich dort gerne …

Mehr erfahren
Alle Verlage