Midnight Chronicles - Schattenblick
 - Laura Kneidl - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Romantische Fantasy
448 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1277-7
Ersterscheinung: 26.08.2020

Midnight Chronicles - Schattenblick

(117)

Er hat keine Vergangenheit. Sie keine Zukunft. 
Der Auftakt der Midnight Chronicles
449 entflohene Seelen. 449 Tage, um sie zurück in die Unterwelt zu schicken. Roxy weiß, dass ihre Mission so gut wie unmöglich ist. Dass sie jetzt auch noch ein Auge auf den mysteriösen Shaw haben soll, der von einem Geist besessen war und seitdem keinerlei Erinnerungen an seine Vergangenheit hat, passt ihr daher gar nicht. Vor allem weil das Kribbeln zwischen ihnen mit jedem Augenblick, den sie miteinander verbringen, heftiger wird. Und das ist nicht nur für Roxys Herz gefährlich - sondern auch für ihr Leben...

"Magisch, kraftvoll, intensiv. Ein imposanter Reihenauftakt, der mein Kämpferherz erwachen lässt." RED FAIRY BOOKS 
Band 1 der New-Adult-Fantasy-Reihe von Bianca Iosivoni und Laura Kneidl

Rezensionen aus der Lesejury (117)

Buchgefuehle Buchgefuehle

Veröffentlicht am 24.09.2020

Mit Luft nach oben

449 entflohene Seelen. 449 Tage, um sie zurück in die Unterwelt zu schicken. Roxy weiß, dass ihre Mission so gut wie unmöglich ist. Dass sie jetzt auch noch ein Auge auf den mysteriösen Shaw haben soll, ... …mehr

449 entflohene Seelen. 449 Tage, um sie zurück in die Unterwelt zu schicken. Roxy weiß, dass ihre Mission so gut wie unmöglich ist. Dass sie jetzt auch noch ein Auge auf den mysteriösen Shaw haben soll, der von einem Geist besessen war und seitdem keinerlei Erinnerungen an seine Vergangenheit hat, passt ihr daher gar nicht. Vor allem weil das Kribbeln zwischen ihnen mit jedem Augenblick, den sie miteinander verbringen, heftiger wird. Und das ist nicht nur für Roxys Herz gefährlich - sondern auch für ihr Leben...

Im Gesamten mochte ich das Buch sehr gerne. Es ist meist spannend, aber es flacht dann immer wieder etwas ab und zieht sich dann.
Die Kämpfe dürften nach meinem Empfinden gerne detailierter sein und länger andauern.
Ich freue mich schon auf die nächsten Bände und hoffe, dass die Luft nach oben noch gefüllt wird.
Das Cover ist wunderschön, oder nicht?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Booknightstories Booknightstories

Veröffentlicht am 24.09.2020

Ein tolles, mystisches Buch!

Inhalt:
In dem Buch geht es um Roxy. Sie ist eine Huntress, die eine schier unmögliche Mission zu erledigen hat. Sie muss 449 entflohene Seelen, innerhalb von 449 Tagen, zurück in die Unterwelt schicken. ... …mehr

Inhalt:
In dem Buch geht es um Roxy. Sie ist eine Huntress, die eine schier unmögliche Mission zu erledigen hat. Sie muss 449 entflohene Seelen, innerhalb von 449 Tagen, zurück in die Unterwelt schicken. Als wäre dies nicht schon Aufgabe genug, trifft sie auf Shaw, der, nachdem er von einem Geist besessen war, sein Gedächtnis verloren hat und keinerlei Erinnerungen an seine Vergangenheit hat. Von nun an soll Roxy auch noch ein Auge auf ihn haben...
„Er hat keine Vergangenheit. Sie keine Zukunft.“

Meine Meinung:
Die Kapitel wechseln aus der Sicht von Roxy und von Shaw, wodurch man einen guten Einblick in die Gedanken der beiden bekommt. So war es auch sehr leicht in diese Welt einzutauchen und es hat von Anfang an Freude gemacht die Protagonisten durch ihren Alltag begleiten zu dürfen. Je mehr man, als Leser, erfahren hat, umso spannender wurde es, sodass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Die ganzen Wendungen und die dadurch aufgebauten Spannungskurven machen Lust auf mehr.
Ich habe dieses Buch sehr gemocht und innerhalb kürzester Zeit gelesen, da es wirklich Suchtpotenzial hat. Ein toller und sehr liebenswerter Einstieg in diese Reihe. Ohne über die Stränge zu schlagen und ohne, dass eine romantische Verbindung im Vordergrund steht. Somit auch großartige Fantasygeschichte, in der wirklich viele tolle Elemente eingebaut sind. Sodass ich traurig bin, dass ich noch bis zum 24.02.2021 warten muss, bis ich erfahre wie es weitergeht.

Es hat mich an den ein oder anderen Stellen etwas an „Die Chroniken der Unterwelt“, von Cassandra Clare, erinnert, was mir aber sehr gut gefallen hat, da ich diese Reihe ebenfalls liebe.

Charaktere:
Roxy scheint auf den ersten Blick eher kühl und distanziert. Jedoch merkt man, das sie das Herz definitiv am rechten Fleck hat und loyal ihren Freunden gegenübersteht. Ihre Liebe zu Fast Food und das sich selbst die Schuld für einige Dinge gibt, macht sie nahbar und sympathisch. Shaws Charakter ist, dadurch das er seine Erinnerungen verloren hat, total facettenreich und es macht total Spaß, dass man die Reise begleiten darf, wie er sich selbst neu kennenlernt und in die Welt der Hunter eintaucht. Wobei auch er sehr sympathisch und charmant ist. Die private Beziehung zwischen der beiden, entwickelt langsam nebenbei, obwohl eine Anziehung zu spüren ist. Mir hat das total gut gefallen, da hier nicht der Fokus auf einer romantischen Beziehung liegt, sondern es viel mehr darum geht, wie sie als Team, auch mit weiteren Huntern agieren.

Fazit:
Bianca Iosivoni und Laura Kneidl haben in wundervolles, mystisches Buch, dass Lust auf mehr Kapitel macht, geschaffen. All die Geheimnisse, diese aufregende Welt, machen die Geschichte spannend, ohne dass es übertrieben wirkt. Man konnte sich toll in die Protagonisten hineinversetzen und hat mitgefiebert.
Ein tolles Fantasybuch, auf dessen Fortsetzung ich mich schon riesig freue!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

paige81 paige81

Veröffentlicht am 23.09.2020

Schattenblick

Das Cover ist zwar schlicht gehalten und bei den nächsten Bänden scheinen die Farben kräftiger zu werden, aber trotzdem schön.

Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist fließend und lässt sich locker ... …mehr

Das Cover ist zwar schlicht gehalten und bei den nächsten Bänden scheinen die Farben kräftiger zu werden, aber trotzdem schön.

Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist fließend und lässt sich locker lesen.

Zur Geschichte...ich weiss nicht warum aber ich habe werde das Gefühl nicht los, das mir noch ganz viel in der Geschichte fehlt...Roxys Leidenschaft für Essen find ich super und auch Shaw von seiner Art her super sympathisch...aber das ganze Buch über hab ich darauf gewartet das einfach mehr in der Liebesgeschichte passiert und auch in der Geschichte von Shaw.
Was ich allerdings anders gestaltet hätte, wäre die Aufteilung...die Erklärungen welche Hunter Gruppen und welche Personen wohin gehören...hätte mir am Anfang besser gefallen. So wäre man mit ein bisschen Vorwissen reingegangen, welches man nun am Ende erst fand.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherschmuck buecherschmuck

Veröffentlicht am 23.09.2020

Einfach Wow!

Hätte man mich früher gefragt, welches meine Lieblingsgenre ist, wäre die Antwort immer Fantasy gewesen. Fragt man mich heute nach dieser Genre, gucke ich denjenigen meistens schief an. Dass mich Fantasy ... …mehr

Hätte man mich früher gefragt, welches meine Lieblingsgenre ist, wäre die Antwort immer Fantasy gewesen. Fragt man mich heute nach dieser Genre, gucke ich denjenigen meistens schief an. Dass mich Fantasy jemals wieder begeistern würde, war für mich persönlich ziemlich aussichtslos - bis ich das erste Mal von den Midnight Chronicles gehört hab.

Liebe Bianca und liebe Laura - dass ihr ein gutes Team seid, habe ich schon lange gewusst. Aber dass ihr endlich, endlich eine Reihe zusammenschreibt, macht mich sprachlos! Ich will hüpfen, ich will schreien, ich will ausrasten, denn DIESER Auftakt verspricht so viel! Ich habe das erste Mal seit Jahren das Gefühl, Fantasy lieben zu können - und nicht nur deshalb, weil ihr New Adult Fantasy schreibt und somit meine aktuelle mit meiner früheren Lieblingsgenre miteinander verbindet. Nein, denn Schattenblick hat mir von Anfang an eine Gänsehaut verschafft, die ich sonst sehr selten bei Büchern spüre. Spannung, Gefühl, Tiefgründigkeit - diese Idee ist einfach der Wahnsinn, die bisherige Umsetzung ein Traum!

Auch wenn ich im Herzen eine Soul Huntress bin: der Schicksalsblick einer guten Freundin verrät mir, dass diese Reihe atemberaubend wird. Der erste Band ist es jedenfalls.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kotori99 kotori99

Veröffentlicht am 23.09.2020

Wenig Erklärungen, tolle Charaktere

Das Cover:
Viele sehen es kritisch, es fällt eben nicht auf. Es schreit nicht Fantasy und ich finde es ehrlich gesagt sehr hübsch. Allein der Ombre Look, der mit dem fortlaufen der Reihe erzielt wird, ... …mehr

Das Cover:
Viele sehen es kritisch, es fällt eben nicht auf. Es schreit nicht Fantasy und ich finde es ehrlich gesagt sehr hübsch. Allein der Ombre Look, der mit dem fortlaufen der Reihe erzielt wird, gefällt mir sehr.

Meine Meinung:
Da ich de alte, originale Trilogie von Laura kannte, war ich gespannt, wie Bianca es schaffen kann in diese Welt ihre Charaktere und Ideen einzubringen.
Nun, für alle, die die alte Reihe kennen, können getrost auch dieses Buch kaufen. Es nimmt Elemente der Welt, aber komplett neue Charaktere und Settings. In Band zwei folgen wir dann den Spuren der alten Reihe.

Zurück zu Band eins: Roxy hatte mich direkt bezaubert. Ihre Begeisterung für einfachen Schokkuchen war ansteckend. Sie ist ein offener Mensch, tough und doch sanft. Eine schöne Mischung und dabei noch sehr schlagfertig.

Ihr gegenüber haben wir Shwa. Dieser erinnert sich nicht mehr an seine Vergangenheit, was nach einem Klischee klingt, fügt sich allerdings sehr gut ind die Geschichte ein. Er nimmt sie Situation recht gelassen hin und folgt Roxy in die Welt der Monster, Geister und Vampire.

Und hier sind wir auch schon bei meinem ersten Kritikpunkt. Wie wissen, dass Roxy über 400 Seelen sammeln muss und auch wie es dazu kam. Als Erkläörung bekommen wir noch die unterschiedlichen Hunter:
"Es gibt vier Gruppen: Bllod Hunter jagen alle Kreaturen die Blut konsumieren. Magic Hunter jagen Hexen und magische Wesen, während Soul Hunter für die Geister zuständig sind und Grim Hunter sich im alle anrderen Kreaturen kümmern." (Midnight Chronicles)
Leider war es das auch fast schon wieder. Roxy ist eine freie Huntress, das heißt sie hat keine der angeboreren Fähigkeiten der Hunter. Welche das genau sind, erfahren wir allerdings nicht.
Das fand ich sehr schade, denn streckenweise blieb hier auch die Spannung einfach aus.,

Ich hatte mir wirklich erhofft, dass Roxy mehr Geister und Seelen einsammelt. hier wurde aber eher auf die Beziehung von Roxy, ihren Kollegen und Shaw geschaut. Das war vielleicht wichitg für die Charaktere, hat aber ein wenig an Spannung mangeln lassen.

Gegen Ende kam dann aber wieder Spannung auf und auch der Ausblick auf Band zwei hat mir sehr gut gefallen.

Mein Fazit:
Eine gelungende Mischung aus New Adult und Fantasy, bei der der Fantasy Anteil gerne noch mehr ausgebaut werden dürfte.
Eine Welt und eine Aufgabe, die Roxy noch einiges abverlangen werden und ich freue mich schon sehr auf Band zwei.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Bianca Iosivoni

Bianca Iosivoni - Autor
© Olivier Favre

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

Mehr erfahren

Autorin

Laura Kneidl

Laura Kneidl - Autor
© Olivier Favre

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich dort gerne …

Mehr erfahren
Alle Verlage