Ruf der Vergangenheit
 - Nalini Singh - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,95

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Romantische Fantasy
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8025-8402-2
Ersterscheinung: 11.03.2011

Ruf der Vergangenheit

Übersetzt von Nora Lachmann

(6)

Dev Santos findet eine bewusstlose Frau vor seiner Haustür. Als sie aufwacht, stellt er fest, dass sie eine Mediale ist. Katya hat ihr Gedächtnis verloren. Das Einzige, woran sie sich erinnert, ist der Auftrag, den sie von einem Unbekannten erhalten hat: Sie soll Dev Santos töten. Dieser Auftrag ist ihr so tief ins Bewusstsein eingeprägt, dass es ihre ganze Kraft kostet, sich dagegen zu wehren. Doch was geschieht, wenn sie diesen Kampf irgendwann verliert? Dev entwickelt unerwartet tiefe Gefühle für die hübsche Mediale. Kann er Katya helfen und mit ihr gemeinsam denjenigen finden, der es auf sein Leben abgesehen hat?

Rezensionen aus der Lesejury (6)

MelanieT MelanieT

Veröffentlicht am 17.01.2019

Katya und Dev

In diesem Band geht es um Dev und Katya.

Dev findet vor seiner Haustür ein bewusstlose Mediale vor - Katya. Wie sich bald darauf herausstellt ist Katya, die ehemalige Partnerin von Ashaya, nämlich ... …mehr

In diesem Band geht es um Dev und Katya.

Dev findet vor seiner Haustür ein bewusstlose Mediale vor - Katya. Wie sich bald darauf herausstellt ist Katya, die ehemalige Partnerin von Ashaya, nämlich Ekaterina.

Doch diese kann sich an nichts mehr erinnern, außer, dass sie einen Auftrag hat Dev zu töten. Sie versucht sich vehement dagegen zu wehren, doch wird sie es schaffen?

Gemeinsam versuchen die beiden herauszufinden, wer Dev´s Tod befohlen hat. Dabei nähern sich die beiden immer weiter an und verbringen eine heiße Nacht miteinander. Wie wird es weitergehen?

Ich fand diese Geschichte wieder mal spannend, und obwohl mir die beiden sehr sympathisch waren, hat mich ihre Geschichte ein klitzekleines Stück weniger gepackt wie die vorherigen. Doch sie ist genauso fesselnd.

Vor allem da Mediale mit neuen Kräften zutage kommen, und man immer mehr erkennen kann, wer ein falsches Spiel treibt.

Fand ich toll. Ein spannende und heiße Geschichte, die wieder mal absolut weiterzuempfehlen ist!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ponybuchfee Ponybuchfee

Veröffentlicht am 15.01.2019

Das bisher schlechteste Buch der Reihe

Das Cover ist perfekt denen der Restlichen Reihe angepasst.

Die Autorin ist vom Schreibstil wie immer flüssig und schön.

In diesem Teil werden eine Menge Fakten der Vergangenheit offenbart. Allerdings ... …mehr

Das Cover ist perfekt denen der Restlichen Reihe angepasst.

Die Autorin ist vom Schreibstil wie immer flüssig und schön.

In diesem Teil werden eine Menge Fakten der Vergangenheit offenbart. Allerdings gefiel mir das Paar dieses mal gar nicht und die Story war eher Langweilig...

Allerdings ist dieses Buch sehr relevant für die Reihe...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DianaPegasus DianaPegasus

Veröffentlicht am 09.07.2018

gute Fortsetzung der Reihe, auch wenn die Lovestorys nicht ganz so prickelnd war.

Nalini Singh – Gestaltwandler, 7, Ruf der Vergangenheit

Devrey Santos ist der Direktor der Shine-Stiftung: Sie suchen Straßenkinder mit einem medialen Anteil, Kinder der Vergessenen, und sorgen dafür, ... …mehr

Nalini Singh – Gestaltwandler, 7, Ruf der Vergangenheit

Devrey Santos ist der Direktor der Shine-Stiftung: Sie suchen Straßenkinder mit einem medialen Anteil, Kinder der Vergessenen, und sorgen dafür, dass ihnen geholfen wird. Vor kurzem erst mussten er und das DarkRiver Leoparden-Rudel einen Serienmörder suchen, der genau diese Kinder getötet und gefoltert hat.
Als nun ausgerechnet die totgeglaubte Katja vor seiner Tür abgelegt wird, die in dem Horrorlabor gearbeitet hat, ist er zurecht misstrauisch. Die junge Mediale kann sich an nichts mehr erinnern, da sie gefoltert und programmiert wurde, wahrscheinlich um ihn zu töten.
Doch vom ersten Moment an zieht ihn die zerstörte Mediale an, die eine tickende Zeitbombe ist. Doch das spielt keine Rolle, denn Katja weiß: führt sie den Auftrag aus, stirbt sie. Tut sie es nicht, stirbt sie auch.
Doch bevor sie stirbt, will sie sich dem Mann hingeben, der so tiefe Gefühle in ihr weckt.

Der siebte Band ist für mich bisher der schwächste Band und die fortlaufende Grundgeschichte der Reihe, hat dieses Buch meiner Meinung nach gerettet.
Auch hier ist der Schreibstil wieder locker und flüssig, sodass das Buch insgesamt sich schnell und kurzweilig lesen lässt, allerdings konnten mich weder Katja noch Dev so überzeugen, wie es die vorherigen Paare konnten.
Auch hier wird wieder die altbekannte Problematik in der Grundgeschichte beleuchtet und ein ganzer Haufen an Fragen und Antworten werden gegeben, insbesondere wird hier die Pfeilgarde, der Rat der Medialen, Programm 1 und auch die Zusammenarbeit zwischen den Leoparden und Wölfen im Fokus gestellt.
Die Liebesgeschichte zwischen Dev und Katja geht da etwas unter, und ist irgendwie nicht ganz so berührend wie bisher. Aber das ist vollkommen in Ordnung, nicht jedes Paar kann jedem Leser sehr gut gefallen, und wie ich weiter oben schon sagte, ist die Grundgeschichte dafür in diesem Buch stärker.
Die Charaktere werden hier weiter entwickelt, es gibt einige Überraschungen, und insgesamt wirken die Figuren allesamt lebendig, facettenreich und sind harmonisch aufeinander abgestimmt.
Devrey Santos ist ein kühler, sehr dominanter Mann, der zwar eine gewisse Sympathie ausstrahlt, aber dennoch überwiegend distanziert ist. Seine Granny dagegen war so herzlich, dass ich mir oft gewünscht habe, dass er etwas von ihr hat.
Katja ist eine M-Mediale, deren Kopf manipuliert wurde, sie ist nett, aber mir fehlt ein wenig ihre Herzlichkeit, gut möge der eine oder andere sagen, sie ist schließlich in Silentium, aber wenn sie Emotionen zeigte, kam mir das nicht so „echt“ rüber.
Ich würde sagen, hier hat sich die Autorin ein sehr schwieriges Paar ausgesucht, dennoch hat mich im Verlaufe des Buches das Paar dann doch, wenn auch nur schwerlich, überzeugen können.
Der Ratsherren Henry Scott sowie Ming LeBon werden hier etwas näher beleuchtet.

Eine gute, spannende, temporeiche und kurzweilige Geschichte mit einigen sinnlichen Szenen, netten Emotionen und toller Hintergrundstory. Der Band gehört einfach zur Reihe und bringt einige Klarheit.

Auch hier passt das Cover wieder zur Reihe.

Fazit: gute Fortsetzung der Reihe, auch wenn die Lovestorys nicht ganz so prickelnd war. 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 31.05.2018

Ein wenig schwach aber nicht schlecht

Man wird immer mehr in die Welt der Menschen, Gestaltenwandler und Medial rein gezogen und festgehalten.
Eines Abends findet Dev Santos, der Direktor von Shine, eine verletzte Frau auf seiner Türschwelle. ... …mehr

Man wird immer mehr in die Welt der Menschen, Gestaltenwandler und Medial rein gezogen und festgehalten.
Eines Abends findet Dev Santos, der Direktor von Shine, eine verletzte Frau auf seiner Türschwelle. Er vertraut ihr nicht und doch will er sie in seiner Nähe haben. Die Frau kann sich leider an nichts erinnern, noch nicht mal an ihren Namen, Ekaterina, zu anfangs. Nach und nach kommen Erinnerungen hoch und diese sind nicht schön, weiß sie doch so langsam was ihr der Entführer angetan hat. Hinzu kommt der Drang nach Norden zu reisen und Dev hat beschlossen mit Katya dort hinzu reisen.


Sehr spannend gemacht da Katya sich halt anfangs an nichts erinnern kann und man als Leser auch nicht viel mehr weiß. Das Ming LeBon mit ihr etwas angestellt hat erfährt man Stück für Stück. Dev Santos hat allen Grund ihr dadurch nicht zu trauen, denn sie weckt seinen Beschützerinstinkt. Und damit kommt sie ihm gefährlich nahe. Und wie gefährlich Katya wird merkt er bald.
Sehr interessant was man hier über die Vergessenen und deren Fähigkeiten erfährt, dass macht im Großen und Ganzen die Geschichte wieder sehr spannend. Neue Mitspieler werden wohl die Leute von der Pfeilgarde werden, denn ihre Motivation für Ming LeBon zu arbeiten haben sich geändert, da wird noch einiges auf uns zu kommen. Obwohl man schon ahnt welche Entwicklung das Ganze nehmen könnte, bleibt abzuwarten ob es wirklich so kommt.
ich hoffe ja noch auf zwei bis drei andere Geschichten bei den Gestaltenwandlern, das würde mich um einiges freuen, zumal man da schon die Anfänge erahnen kann, dass die Charaktere eine Geschichte bekommen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MissSweety86 MissSweety86

Veröffentlicht am 05.02.2018

Ruf der Vergangenheit

Inhalt
Devraj Santos ist der Chef von Shine. Eine Organisation die Kindern hilft ihre Fähigkeiten besser zu kontrollieren und zu verwenden.
Eines Abends findet Dev eine halb tote Mediale vor seiner ... …mehr

Inhalt
Devraj Santos ist der Chef von Shine. Eine Organisation die Kindern hilft ihre Fähigkeiten besser zu kontrollieren und zu verwenden.
Eines Abends findet Dev eine halb tote Mediale vor seiner Tür.
Es stellt sich heraus das es die tot geglaubte Ekatarina ist. Die bei einer Explosion eigentlich ums Leben gekommen ist.
Die junge Frau hat ihr Gedächtnis verloren. Sie weiß nur das es nicht gut ist in Devrajs Nähe zu sein doch zu allem Überfluss lassen die beiden sich auf eine heiße Nacht ein.


Meinung
Wie immer ist dieser Band heiß und spannend zu gleich. Die Geschichte wird immer spannender rund um die Medialen und man kann so langsam durchblicken wer da ein falsches Spiel spielt.
Ich bin total begeistert von der Reihe und kann die Bücher nicht mehr aus der Hand legen.


Fazit
Es wird nie langweilig und das macht diese Reihe so fantastisch.
"Ruf der Vergangenheit" von Nalini Singh ist im Lyx Verlag erschienen und hat 405 Seiten. Das Buch kostet als Taschenbuch 9,99€ und als ebook 8,99 €

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Nalini Singh

Nalini Singh - Autor
© Deborah Hillman

Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt.

Mehr erfahren
Alle Verlage