Sengende Nähe
 - Nalini Singh - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,95

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Romantische Fantasy
416 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8273-8
Ersterscheinung: 04.10.2010

Sengende Nähe

Übersetzt von Nora Lachmann

(7)

Obwohl sich Mercy, eine Wächterin der DarkRiver-Leoparden, schon lange nach einem Gefährten sehnt, wehrt sie sich mit Klauen und Zähnen, als der verführerische Riley Kincaid sie für sich zu gewinnen versucht. Auch wenn die Gefühle zwischen ihnen lodern, geraten der Wolf und die Wildkatze immer wieder aneinander. Doch als ein brillanter Forscher aus dem Territorium des DarkRiver-Rudels entführt wird, müssen Mercy und Riley zusammenarbeiten, um den jungen Mann zu finden. Und dabei entdecken sie, dass es sich durchaus lohnen kann, einander zu vertrauen ...

Rezensionen aus der Lesejury (7)

Ponybuchfee Ponybuchfee

Veröffentlicht am 15.01.2019

Unvorhersehbar

Wie immer bleibt das Cover der Reihe treu, was mir sehr gefällt<3.


In diesem Buch geht es um Riley und Mercy. Wolf und Katze, geben dem Buch einen wunderschönen Reiz. Es geht auch von der ersten Seite ... …mehr

Wie immer bleibt das Cover der Reihe treu, was mir sehr gefällt<3.


In diesem Buch geht es um Riley und Mercy. Wolf und Katze, geben dem Buch einen wunderschönen Reiz. Es geht auch von der ersten Seite ab.


Wie auch die Vorgänger ein Hammer Buch was ich verschlungen habe und was mich sehr zum Lachen gebracht hat.
Nur zu empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DianaPegasus DianaPegasus

Veröffentlicht am 22.06.2018

Für mich der bisher beste Band aus der Gestaltwandler-Reihe.

Nalini Singh – Gestaltwandler, 6, Sengende Nähe

Mercy ist die temperamentvolle Wächterin der DarkRiver Leoparden und als Mediale plötzlich Anschläge auf Unschuldige verüben, muss sie mit Riley, ... …mehr

Nalini Singh – Gestaltwandler, 6, Sengende Nähe

Mercy ist die temperamentvolle Wächterin der DarkRiver Leoparden und als Mediale plötzlich Anschläge auf Unschuldige verüben, muss sie mit Riley, dem ältesten Bruder von Brenna und Offizier von Hawk dem SnowDancer-Wolfsrudel Clan, gemeinsam ermitteln.
Schon lange hat die Katze ein Auge auf den Wolf geworfen und auch umgekehrt, doch genauso wie sich Wolf und Katze anziehen, gehen sich die beiden auch auf die Nerven.
Mercy ist selbst ein dominantes Weibchen und Riley, hat sich als Gefährtin immer eine deutlich weniger dominante Gefährtin gewünscht.
Als er dann allerdings Konkurrenz bekommt und Mercy plötzlich aus einem befreundeten Rudel überraschenden Besuch bekommt, muss er seine Prioritäten noch mal überdenken...
Unterdessen erstarkt der Menschenbund und wird zu einem gefährlichen Gegner von Medialen und Gestaltwandlern.

Mit dem sechsten Band „Sengende Nähe“ aus der Gestaltwandler Reihe hat sich die Autorin Nalini Singh wirklich übertroffen. Für mich ist es das bisher beste Buch, denn hier stimmt die Liebesgeschichte, genauso wie die Hintergrundgeschichte.
Spannend, charmant, humorvoll, aber auch sehr emotional und sinnlich wird die Geschichte erzählt, die wieder von der ersten bis zur letzten Seite mitreißend ist. Schnell wird das Buch zum Pageturner und so ist es auch nicht verwunderlich, dass ich das Buch in wenigen Stunden durchgelesen hatte. Die Spannung wird schnell aufgebaut und bleibt durchgängig erhalten, der Schlagabtausch zwischen den verschiedenen Figuren, insbesondere der beiden Hauptfiguren Mercy und Riley liest sich einfach nur atemraubend, denn der Wolf und die Katze sind einfach nur klasse.
Mercy, beste Freundin von Dorian und Wächterin der Leoparden, hat ein bisschen „Angst“, da all die dominanten Männchen aus ihren Rudel nach und nach vergeben sind. Ich mag Mercy so ziemlich von Anfang an der Reihe, schlagkräftig aber eine tolle Freundin, liebevoll in der Familie, aber sie lässt sich auch nichts gefallen, hat sie sich einen Platz im Rudel und im Herzen der Leser erarbeitet. Ich mag die Balance zwischen knallharte Wächterin und liebevolle Person, die sich um ihre Freunde sorgt.
Riley, der nach Brennas Entführung und Tod der Familie, für diese sorgen mußte, ist ein ruhiger, besonnener und eher düsterer Typ, der in diesem Buch aber sämtliche Facetten seines Charakters zeigt, der im übrigen sehr vielfältig ist. Er ist ein dominanter Mann, macht dadurch ein paar entscheidende Fehler, aber er ist sich auch nicht zu schade, sich zu entschuldigen, wenn er merkt das er Mist gemacht hat.
Außerdem stehen neben dem medialen Rat auch noch die beiden Gestaltwandler Lucas und Sascha im Vordergrund.
Insgesamt hat mir die Story wieder super gut gefallen, ja ich würde sagen, für mich ist es das beste Buch bisher aus der Reihe, weil einfach alles gestimmt hat.
Wie immer hat die Autorin nicht an bildhaften und detaillierten Beschreibungen der Handlungsorte gespart.
Es gab diesmal wieder eine Menge Überraschungen, durch die verschiedenen Perspektivwechsel auch viel Abwechslung, es war eine kurzweilige, sinnliche Story und an Emotionen wurde ebenfalls nicht gespart.

Ich kann das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen und auch wenn sich die Geschichten allesamt einzeln lesen lassen, kann ich nur empfehlen bei Band 1 (Leopardenblut) anzufangen, weil die Hintergrundgeschichte genauso interessant ist, wie die Lovestory.

Das Cover passt sehr gut in die Reihe und ist wieder ein hübscher Blickfang.

Fazit: Für mich der bisher beste Band aus der Gestaltwandler-Reihe. 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 27.05.2018

Heißes Wolfs und Katz Spiel

Mercy, eine Wächterin der DarkRiver-Leoparden, gerät in eine heiße Affaire mit Riley Kincaid, einen Wolf. Dabei sehen sich beide nach ihren Gefährten um eine Familie zu Gründen, doch Mercy ist selber ... …mehr

Mercy, eine Wächterin der DarkRiver-Leoparden, gerät in eine heiße Affaire mit Riley Kincaid, einen Wolf. Dabei sehen sich beide nach ihren Gefährten um eine Familie zu Gründen, doch Mercy ist selber dominant und die Chancen eine passenden Partner zu finden ist schwierig. Zwischen den beiden knistert es ohne Ende die ganze Zeit und bringen sich immer wieder gegenseitig auf die Palme. Beide können kaum die Pfoten voneinander lassen, aber sie müssen auf Grund gemeinsamer Gestaltenwandler Interessen zusammen arbeiten.



Mir hat die Geschichte von Mercy und Riley sehr gut gefallen, vor allem ihr Katz und Maus Spiel und ihren Wortgefechten. Die Spannung blieb hier finde ich ein wenig auf der Strecke, denn die Entführung empfand ich hier etwas sehr nebensächlich. Ein wenig schade, aber mir haben Mercy und Riley sehr gut gefallen und ich fand es gut das in dem fall mal Wolf und Katze zu einander finden und war sehr gespannt drauf was passieren wird. Schließlich sind beide dominant und wissen was sie wollen (glauben sie zumindest).
Gut finde ich dass aus der Sichtweise der Hauptpersonen geschrieben wird aber auch aus der Sicht bei Nebencharakteren bei Nebenschauplätzen. Dadurch ist die Sicht nicht zu einseitig und man erfährt viel mehr. Wolf und Leopard war eine sehr gelungene Mischung und sehr explosive.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MelanieT MelanieT

Veröffentlicht am 15.03.2018

Mein erstes Buch von Nalini - einfach traumhaft!

Mein erstes Buch von Nalini Singh! Ich fand es ganz zufällig als Leseprobe in einem Buch, und schwups: ich war verliebt!

Ich Liebe diesen Teil! Mit der stolzen Wächterin der Leoparden Mercy und dem ... …mehr

Mein erstes Buch von Nalini Singh! Ich fand es ganz zufällig als Leseprobe in einem Buch, und schwups: ich war verliebt!

Ich Liebe diesen Teil! Mit der stolzen Wächterin der Leoparden Mercy und dem ruhigen, beherrschten Riley (die Mauer) hat mich Nalini Singh in ihren Bann gezogen.

Schon im ersten Kapitel geht es ganz schön zur Sache! Da kann man ganz viel Erleben mit den beiden!

Mercy ist eine ziemliche stolze - und das zurecht - Wächterin der Leoparden, die sich nicht so leicht ins Bockhorn schlagen lässt. Da muss sich auch Riley anstrengen. Er nervt sie die ganze Zeit, und eben mit seiner ruhigen Art treibt er sie schier zur Verzweiflung!

Doch wenn sie da mal dahinter kommt, ist er die Leidenschaft in Person, die für seine Gefährtin alles tun würde!

Mit der Zeit erkennt dies Mercy auch, doch ist damit schon alles geklärt?

Jede Menge Hindernisse gibt es zu überwinden. Jede Menge Gefahr und auch ziemlich viel Leidenschaft gibt es in diesem Roman.

Ich fand es einfach traumhaft! Nalini Singh schreibt wieder einmal so fesselnd, mit sehr viel Begeisterung und Humor und Gefahr. Einfach fantastisch.

Seit ich sengende Nähe gelesen habe, bin ich ein riesen Fan von Nalini Singh und werde es auch immer bleiben!

Ihre Bücher sind absolut genial und immer wieder weiterzuempfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MissSweety86 MissSweety86

Veröffentlicht am 28.01.2018

Sengende Nähe

Inhalt
Obwohl sich Mercy, eine Wächterin der DarkRiver-Leoparden, schon lange nach einem Gefährten sehnt, wehrt sie sich mit Klauen und Zähnen, als der verführerische Riley Kincaid sie für sich zu ... …mehr

Inhalt
Obwohl sich Mercy, eine Wächterin der DarkRiver-Leoparden, schon lange nach einem Gefährten sehnt, wehrt sie sich mit Klauen und Zähnen, als der verführerische Riley Kincaid sie für sich zu gewinnen versucht. Auch wenn die Gefühle zwischen ihnen lodern, geraten der Wolf und die Wildkatze immer wieder aneinander. Doch als ein brillanter Forscher aus dem Territorium des DarkRiver-Rudels entführt wird, müssen Mercy und Riley zusammenarbeiten, um den jungen Mann zu finden. Und dabei entdecken sie, dass es sich durchaus lohnen kann, einander zu vertrauen ...


Meinung
Dieser Band war wieder super klasse. Die Spannung der Geschichte steigt immer weiter an und auch die Leidenschaft kommt nicht zu kurz.
Ich persönlich habe mit Mercy und Riley richtig mit gefiebert das für die beiden alles zum Guten sich wendet.


Fazit
Wie die anderen Bände auf jeden Fall lesenswert.
"Sengende Nähe" von Nalini Singh ist im Lyx Verlag erschienen und hat 412 Seiten. Kostet als Taschenbuch 9,95 € und als ebook 8,99 €

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Nalini Singh

Nalini Singh - Autor
© Deborah Hillman

Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt.

Mehr erfahren
Alle Verlage