Vampire Academy - Blaues Blut
 - Richelle Mead - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,95

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Romantische Fantasy
304 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8025-8202-8
Ersterscheinung: 15.06.2009

Vampire Academy - Blaues Blut

Übersetzt von Michaela Link

(7)

Rose Hathaways Liebesleben steht völlig Kopf. Während ihr bester Freund Mason hoffnungslos in sie verliebt ist, wirft ihr hinreißend gut aussehender Nachhilfelehrer Dimitri offenbar ein Auge auf eine andere Frau. Da versetzt ein Großangriff der Strigoi die Akademie der Vampire in höchste Alarmbereitschaft, und es wimmelt an der Schule nur so von Wächtern, darunter auch die legendäre Janine Hathaway ... Roses Mutter! Um dem Gefühlchaos die Krone aufzusetzen, muss sich Rose mit Christian, dem Ex-Freund ihrer Freundin Lissa, verbünden, um die Akademie vor drohendem Unheil zu bewahren ... Zweiter Band der Vampir-Erfolgsserie von Richelle Mead. „Romantik, Action und Intrigen – Vampire Academy lässt keine Wünsche offen.“ VampireGenre.com

Rezensionen aus der Lesejury (7)

Booksforlove Booksforlove

Veröffentlicht am 16.06.2018

Handlung: Am Anfang des Buches gab es eine Zusammenfassung was im vorherigen Band passiert ist und das gefiel mir sehr gut,den dadurch hatte man einen leichteren Einstieg falls es schon eine weile her sein sollte das man den ersten Teil gelesen hat. Nachd

Handlung: Am Anfang des Buches gab es eine Zusammenfassung was im vorherigen Band passiert ist und das gefiel mir sehr gut,den dadurch hatte man einen leichteren Einstieg falls es schon eine weile her ... …mehr

Handlung: Am Anfang des Buches gab es eine Zusammenfassung was im vorherigen Band passiert ist und das gefiel mir sehr gut,den dadurch hatte man einen leichteren Einstieg falls es schon eine weile her sein sollte das man den ersten Teil gelesen hat. Nachdem ich so einen guten Start hatte war ich sehr gespannt auf die Geschichte und sie fing auch recht interessant an und ich wollte einfach nur weiterlesen! Aber nachdem der Anfang langsam verklungen ist nervte mich das Buch etwas und zwar weil einfach so gut wie nichts passierte, ich langweilte mich teilweise einfach sogar. Ich dachte es wäre nur eine weile so gewesen, aber tatsächlich ging es immer so weiter und die Spannung verringerte sich von Seite zu Seite. Relativ schnell merkte ich das es ein sehr langweiliger Band werden wird, aber ich wollte dem Buch auf jeden Fall eine Chance geben den ich mochte den ersten echt gerne, aber ich muss sagen nach der Hälfte hab ich das Buch echt aufgegeben und nur noch überflogen und nicht mehr wirklich gelesen. Es fehlte mir einfach die Spannung die im ersten Teil war, ebenso das etwas passierte und es abwechlungsreich wurde.Zwar gab es auch in dem Buch ab und zu gute Stellen die mir dann auch gefielen, aber jetzt so im nachhinein und im Vergleich zum ersten Band konnte es mich dann doch nicht so überzeugen. Die Liebesgeschichte zwischen Rose und Dimitri war zwar immer noch da, aber so richtig reizen konnte sie mich dann auch nicht mehr da mich die Haupthandlung einfach gar nicht mehr interessierte. Deswegen war ich echt froh als ich das Buch endlich beendet hab und ich habe beschlossen die Reihe nicht weiter zu lesen, den dazu war mir der zweite Teil einfach echt zu langweilig.


Idee der Reihe:Die Idee der Reihe fand ich im ersten Buch echt klasse umgesetzt, den ich hab noch nie ein Buch mit so einer Idee gelesen, aber nun nach dem zweiten Teil muss ich sagen das mir die Idee immer noch gefällt es mich aber einfach nicht so überzeugen konnte wie im ersten Band.


Protagonistin:Rose mochte ich sehr als Person,den sie war eine sehr willenstarke und auch kämpferische Person die sich von nichts und niemanden etwas vorschreiben lassen will. Aber auch vom Charakter her mochte ich sie sehr, den sie war immer freundlich und ich muss schon sagen das ich sie in mein Herz geschlossen hab den sie hatte etwas besonders an sich.


Schreibstil:Den Schreibstil mag ich sehr, den obwohl die Handlung nicht ganz so spannend war wie im vorherigen Teil lies sich das Buch doch ganz okay lesen. Im ersten Band konnte sie mich total überzeugen da sie mich ja total packen konnte, aber auch wenn es bei dem Band nicht so der Fall war mag ich ihn sehr, den zu einem mag ich es wie sie alles beschreibt aber auch wie sie die Gedanken und Gefühle der Protagonistin beschreibt - man konnte sich direkt mit ihr identifizieren und auch anfreunden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

OneRedRose2 OneRedRose2

Veröffentlicht am 24.05.2018

Vampire Academy

Nach einem Angriff werden die Sicherheitsvorkehrungen an der Vampire Academy verschärft. Es werden mehr Wächter für die Sicherheit eingesetzt unter anderem auch Roses Mutter, mit der sie keinen guten Draht ... …mehr

Nach einem Angriff werden die Sicherheitsvorkehrungen an der Vampire Academy verschärft. Es werden mehr Wächter für die Sicherheit eingesetzt unter anderem auch Roses Mutter, mit der sie keinen guten Draht hat. Doch das ist nicht Roses einziges Problem: Sie ist unglücklich verliebt, ihr bester Freund ist auch noch in sie verliebt und sie möchte ihn ungern enttäuschen und dann muss sie auch noch Lissa beschützen. Keine einfache Aufgabe vor allem, weil Rose sich zusammen mit Christian zusammentun muss um Lissa zu beschützen.

Nachdem ich den ersten Teil wirklich verschlungen habe, war klar für mich, dass ich unbedingt den zweiten Teil lesen muss und ich finde den zweiten Teil fast noch bisschen besser wie den ersten Band.

Das Cover finde ich ehrlich gesagt ein wenig unspektakulär, da es doch dem ersten Band ziemlich ähnlich sieht mit dem Gesicht und dem Schloss im Hintergrund. Ich hätte mir hier noch etwas komplett anderes gewünscht…

Dadurch, dass man die Hauptcharaktere schon aus dem ersten Band kennt kann man sich sofort in diese reinfühlen und von Anfang an mitfiebern. Es gibt aber auch neue Charaktere. Zum einen Adrian. Adrian hat ein genauso loses Mundwerk wie Rose und ist einem wirklich auf den ersten Blick total sympathisch. Der Schreibstil ist auch in diesem Buch wirklich sehr flüssig und gut zu lesen und auch die Spannung ist das ganze Buch vorhanden. Es gibt auch wirklich viele Wendungen mit denen man nicht gerechnet hätte.

Absolut lesenswert! Allerdings würde ich auf jeden Fall den ersten Band vor dem zweiten Band vorher lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarahs_Leseliebe Sarahs_Leseliebe

Veröffentlicht am 21.10.2017

angenehm leichte Unterhaltung mit bissigem Humor

Auf die Vampire Academy- Reihe bin ich eigentlich nur gekommen, weil ich den Film gesehen habe und dort erwähnt wird, dass der Film auf einer Buchreihe basiert. Da ich normalerweise immer zuerst das Buch ... …mehr

Auf die Vampire Academy- Reihe bin ich eigentlich nur gekommen, weil ich den Film gesehen habe und dort erwähnt wird, dass der Film auf einer Buchreihe basiert. Da ich normalerweise immer zuerst das Buch lese bevor ich den dazugehörigen Film gucke, musste ich das natürlich sofort nachholen.
Und so bin ich schon beim zweiten Teil angelangt und der dritte wartet auf dem SuB schon darauf angefangen zu werden.

Als Rose Hathaway eine Prüfung ablegen soll, wird die Welt der Moroi durch einen Großangriff der Strigoi erschüttert und versetzt alle in Alarmbereitschaft. In der Vampire Academy wimmelt es auf einmal durch so vor Wächtern, darunter ist auch die legendäre Janine Hathaway, Rose‘ Mutter. Rose kommt damit nur schwer zurecht. Um alle Schüler vor der drohenden Gefahr in Sicherheit zu bringen fahren alle in ein abgelegenes Skiresort für Moroi. Dort stellt Adrian, der Sohn einer der einflussreichsten Moroi-Familien, Rose nach. Außerdem ist ihr bester Freund Mason in sie verliebt, sie jedoch immer noch in ihren Lehrer Dimitri. Doch der interessiert sich anscheinend eher für Christians Tante Tasha.
Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen muss sich Rose mit Lissas Freund Christian zusammen tun um einen Fehler wieder gerade zu biegen, den sie begangen hat und um die Academy vor größerem Schaden zu bewahren.

_„I badly needed to reassure him about Adrian, but a tiny part of me wondered if I was doing it because I actually wanted Mason or because I just liked the idea of him wanting me and shelfishly didn’t want to lose that.“_ S. 196

Da man die meisten Charaktere in Band eins schon kennengelernt hat, war es nicht schwierig sich wieder in diese hinein zu versetzen. Das Buch ist wieder in der Ich-Perspektive, aus der Sicht von Rose, geschrieben und so kann man sich gut in die wirre Gefühlswelt einer Teenagerin hinein versetzten, die ihren Emotionen an manchen Tagen nicht so recht traut, erwachsen sein möchte und doch in manchen Situationen kindisch handelt.
Rose besticht wieder durch ihre ganz eigene und energiegeladene Art. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und tut ihre Meinung offen kund, wobei sie damit nicht immer gut bei anderen ankommt. Ein wenig genervt war ich dann aber doch von ihrer teilweise noch sehr sturen jugendlichen und leichtsinnigen Art. Bei allem, was ihr in Band eins passiert ist, sollte man meinen, dass sie nachdenkt, bevor sie etwas sagt oder handelt. Doch das ist leider nicht der Fall und so passiert eine Katastrophe nach der nächsten.

Dimitri, in den Rose immer noch verliebt ist, stellt wieder seine kühle und distanzierte Art zur Schau. Meistens weiß man nicht wirklich woran man bei ihm ist. Doch ab und zu legt er seine Maske ab und es kommt der gefühlvolle Dimitri zum Vorschein, der einen dahin schmelzen lässt.

Lissa rückt in diesem Band leider etwas in den Hintergrund, was ich sehr schade finde, da sie im ersten Band eine so große Rolle gespielt hat. Dafür rückt ein anderer Charakter in den Vordergrund - Adrian Ivashkov, der Neffe der Königin. Er scheint eine sehr interessante und undurchschaubare Person zu sein. Auch er hat ein Geheimnis und ich würde mich sehr freuen, wenn er auch in den nächsten Bänden eine größere Rolle spielen würde.
Alle Charaktere sind facettenreich und detailliert ausgearbeitet und haben eine gewisse Tiefe und Authentizität.

Ich finde es immer wieder schön ein Buch auch mal auf Englisch zu lesen. Besonders einfach geht das bei Jugendliteratur, wie in diesem Fall, da die Wortwahl nicht so kompliziert ist wie bei Büchern für Erwachsene.
Richelle Mead liest sich wieder flockig leicht und unbeschwert. Die Handlung fließt unheimlich schnell dahin und man gerät rasant von einer Situation in die nächste und ehe man sich versieht ist das Buch auch schon wieder zu Ende. „Frostbite“ hat wieder diese gewisse Art von bissigem Humor, die ich sehr mag. Auch wenn es nach einer anfänglichen Spannung eine ganze Zeit etwas ruhiger bleibt, baut sich im letzten Drittel des Buches ein kontinuierlicher Spannungsbogen auf, der in einem actiongeladenen Finale endet. An der einen oder anderen Stelle fehlte mir auch ein bisschen mehr Tiefgang und ich hätte mir gewünscht, dass manche Szenen mehr ausgebaut werden. Deshalb kann der zweite Band meines Erachtens nicht ganz mit dem Auftakt der Reihe mithalten.

Das Cover an sich spricht mich überhaupt nicht an. Generell gefallen mir die Cover der englischen Originalausgaben nicht so. Das hat jedoch rein gar nichts mit dem Inhalt zu tun, weswegen ich die Gestaltung des Covers hier fast gar nicht gewichte.


*Fazit:*

Der Fantasyroman „Frost Bite“ von Richelle Mead ist zwar nicht so gut wie der Auftaktband der Reihe, doch er besticht durch seinen bissigen Humor und den angenehm flüssigen Schreibstil. Das Buch liest sich locker leicht weg und ist sehr unterhaltsam. An einigen Stellen habe ich etwas Tiefgang vermisst und die jugendliche und impulsive Art von Rose traf bei mir nicht immer auf Verständnis. Insgesamt ist „Frost Bite“ leichte Unterhaltung und bekommt von mir 3 ½ Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

booksworldbylaura booksworldbylaura

Veröffentlicht am 29.09.2017

//Rezension// Vampir Academy - Blaues Blut - Richelle Mead

Zusammenfassung:Rose´s Leben ist nun komplett durcheinander, den sie steht auf ihren heißen Nachhilfelehrer aber sie können nicht zusammen sein. Außerdem scheint er auch auf eine komplett andere Frau zu ... …mehr

Zusammenfassung:Rose´s Leben ist nun komplett durcheinander, den sie steht auf ihren heißen Nachhilfelehrer aber sie können nicht zusammen sein. Außerdem scheint er auch auf eine komplett andere Frau zu stehen was sie sehr verletzt, aber das ist nicht alles den ihr bester Freund Mason scheint sich auch in sie verliebt zu haben und wäre damit das große Drama nicht komplett wird die Akademie auch noch angegriffen und sie muss sie zusammen mit dem Ex ihrer besten Freundin verteidigen.

Ich habe mich sehr auf den Teil gefreut da mir der vorherige Teil echt gut gefallen hat, aber nachdem ich nun den zweiten Teil gelesen haben muss ich sagen ich bin echt enttäuscht worden.

Handlung: Am Anfang des Buches gab es eine Zusammenfassung was im vorherigen Band passiert ist und das gefiel mir sehr gut,den dadurch hatte man einen leichteren Einstieg falls es schon eine weile her sein sollte das man den ersten Teil gelesen hat. Nachdem ich so einen guten Start hatte war ich sehr gespannt auf die Geschichte und sie fing auch recht interessant an und ich wollte einfach nur weiterlesen! Aber nachdem der Anfang langsam verklungen ist nervte mich das Buch etwas und zwar weil einfach so gut wie nichts passierte, ich langweilte mich teilweise einfach sogar. Ich dachte es wäre nur eine weile so gewesen, aber tatsächlich ging es immer so weiter und die Spannung verringerte sich von Seite zu Seite. Relativ schnell merkte ich das es ein sehr langweiliger Band werden wird, aber ich wollte dem Buch auf jeden Fall eine Chance geben den ich mochte den ersten echt gerne, aber ich muss sagen nach der Hälfte hab ich das Buch echt aufgegeben und nur noch überflogen und nicht mehr wirklich gelesen. Es fehlte mir einfach die Spannung die im ersten Teil war, ebenso das etwas passierte und es abwechlungsreich wurde.Zwar gab es auch in dem Buch ab und zu gute Stellen die mir dann auch gefielen, aber jetzt so im nachhinein und im Vergleich zum ersten Band konnte es mich dann doch nicht so überzeugen. Die Liebesgeschichte zwischen Rose und Dimitri war zwar immer noch da, aber so richtig reizen konnte sie mich dann auch nicht mehr da mich die Haupthandlung einfach gar nicht mehr interessierte. Deswegen war ich echt froh als ich das Buch endlich beendet hab und ich habe beschlossen die Reihe nicht weiter zu lesen, den dazu war mir der zweite Teil einfach echt zu langweilig.

Idee der Reihe:Die Idee der Reihe fand ich im ersten Buch echt klasse umgesetzt, den ich hab noch nie ein Buch mit so einer Idee gelesen, aber nun nach dem zweiten Teil muss ich sagen das mir die Idee immer noch gefällt es mich aber einfach nicht so überzeugen konnte wie im ersten Band.

Protagonistin:Rose mochte ich sehr als Person,den sie war eine sehr willenstarke und auch kämpferische Person die sich von nichts und niemanden etwas vorschreiben lassen will. Aber auch vom Charakter her mochte ich sie sehr, den sie war immer freundlich und ich muss schon sagen das ich sie in mein Herz geschlossen hab den sie hatte etwas besonders an sich.

Schreibstil:Den Schreibstil mag ich sehr, den obwohl die Handlung nicht ganz so spannend war wie im vorherigen Teil lies sich das Buch doch ganz okay lesen. Im ersten Band konnte sie mich total überzeugen da sie mich ja total packen konnte, aber auch wenn es bei dem Band nicht so der Fall war mag ich ihn sehr, den zu einem mag ich es wie sie alles beschreibt aber auch wie sie die Gedanken und Gefühle der Protagonistin beschreibt - man konnte sich direkt mit ihr identifizieren und auch anfreunden.




Ich gebe dem Buch 2/5 Sterne, da es mich in der Handlung überhaupt nicht überzeugen konnte da es einfach nur zum größten Teil einfach nur langweilig war.
★★☆☆☆

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alice9 Alice9

Veröffentlicht am 08.06.2017

Super Fortsetzung

St. Vladimir wird von Strigoi überfallen, weswegen anschließend mehr Wächter an der Schule eingesetzt werden: Darunter ist auch Rose Mutter. Rose ist davon gar nicht begeistert, da sie sich nicht mit ihr ... …mehr

St. Vladimir wird von Strigoi überfallen, weswegen anschließend mehr Wächter an der Schule eingesetzt werden: Darunter ist auch Rose Mutter. Rose ist davon gar nicht begeistert, da sie sich nicht mit ihr versteht. Dazu kommt noch, dass ihr bester Freund in sie verliebt ist, während sie Gefühle für ihren Lehrer Dimitri hegt. Gleichzeitig muss Rose Lisse beschützen und das gelingt ihr nur, wenn sie sich mit Christian zusammen tut…

Eine wirklich tolle Fortsetzung von Band 2.
Die Charaktere sind einfach so ausgereift, dass man fast schon ahnen kann, wie sie in bestimmten Situationen reagieren werden. In Rose kann man sich dank des tollen Schreibstils super hineinversetzen und sie wird einem immer sympathischer. Man kann ihre Entscheidungen und Gefühle jedes Mal voll und ganz nachvollziehen.

Es gibt auch wieder viele spannende und actionreiche Momente, die einen wirklich fesseln.

Auch die humorvollen und witzigen Szenen, die ich in Band 1 so mochte, finden sich in Band 2 auch wieder.

Natürlich stehen in diesem Buch diesmal auch Gefühle, Beziehungen und Emotionen mit im Vordergrund. Das tut dem ganzen aber keinen Abbruch, sondern passt wunderbar in die Geschichte rein.

Insgesamt also wirklich lesenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Richelle Mead

Richelle Mead - Autor
© Malcolm Smith Photography

Richelle Mead wurde in Michigan geboren. Sie studierte Kunst, Religion und Englisch. Mit ihrer Jugendbuchserie Vampire Academy gelang ihr auf Anhieb der Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten. Bloodlines führt die Geschichte der Vampire Academy fort.

Mehr erfahren
Alle Verlage