Verführte der Dämmerung
 - Lara Adrian - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
Romantische Fantasy
320 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0351-5
Ersterscheinung: 16.03.2017

Verführte der Dämmerung

Übersetzt von Firouzeh Akhavan-Zandjani

(8)

Der Atlantis-Krieger Zael ist ein Einzelgänger, der sich von seinem Volk abgewandt hat. Die Bedrohung durch einen grausamen Feind bringt ihn jedoch dazu, sich mit dem Orden der Vampire zu verbünden. So trifft er auf die Stammesvampirin Brynne, die all seine Sinne in Aufruhr versetzt. Doch Brynnes grausame Vergangenheit hat tiefe Narben in ihrer Seele hinterlassen. Wie kann sie einem Unsterblichen vertrauen, dessen Volk am Rande eines Krieges mit dem ihren steht?

Pressestimmen

"Eine Vampirserie der Extraklasse."

Rezensionen aus der Lesejury (8)

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 26.07.2020

Setting interessant, Charaktere was schwach

Auf die Geschichte mit Zael, den Atilanden, habe ich mich schon gefreut.
Leider bin ich auch hier diesmal wieder etwas zwiegespalten.

Das Setting fand ich ganz interessant gewählt, da man die Kolonie ... …mehr

Auf die Geschichte mit Zael, den Atilanden, habe ich mich schon gefreut.
Leider bin ich auch hier diesmal wieder etwas zwiegespalten.

Das Setting fand ich ganz interessant gewählt, da man die Kolonie kennenlernt. Mein großes Aber ist aber hier dass die Geschichte zwischen Zael und Brynn etwas schwach war. Man ahnt die innerliche Zerrissenheit bei Brynn aber sie wurde meiner Meinung nach nicht richtig genutzt. Ich hätte gern mehr erfahren was ihr widerfahren ist, das wurde viel zu schnell abgehandelt meiner Meinung nach. Als Leser bekam ich gar nicht richtig das Gefühl dafür wie es für sie war.
zael wirkt als Charakter auch was schwach dargestellt.
Fand ich bei beiden etwas schade, da viel raus zu holen war. Ich habe zwar nichts gegen die Liebesszenen, aber vielleicht hätte man hier eher auf eine verzichten sollen.

Die Ereignisse an sich überschlagen sich etwas was Opus angeht und auch das noch Gefahr von andere Seite droht. Für mich sind es 2 zu große Schlachten für den Orden, aber mal abwarten wie sich das in den weiteren Bändern entwickelt. Es bleibt spannend.
Was mir aber richtig gut gefällt, ist das es zwar immer ein Hauptpärchen gibt, aber alle anderen Figuren immer wieder oft vorkommen und eine große Präsenz haben.

Der Schreibstil der Autorin ist weiterhin flüssig und angenehm und ich merke oft nicht wie schnell ich die Seiten lese.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dorothea84 Dorothea84

Veröffentlicht am 30.03.2020

gute Mischung

Zael hat den Hof der atlantischen Königin schon lange hinter sich gelassen. Er lebt zwischen zwei Welten. Bis zu dem Tag als er auf Brynne trifft. Sie ist nicht nur ein weiblicher Stammesvampirin und eine ... …mehr

Zael hat den Hof der atlantischen Königin schon lange hinter sich gelassen. Er lebt zwischen zwei Welten. Bis zu dem Tag als er auf Brynne trifft. Sie ist nicht nur ein weiblicher Stammesvampirin und eine Tageswanderlin, sondern arbeitet außerdem für die Sicherheitsbehörde JUSTIS. Bevor sie sich näherkommen, wird die Welt von Anschlägen erschüttert.
Zael ist so ein typischer Vampir, Krieger, Alphamann. Brynne ist eine starke und intelligente Frau, die einige Geheimnisse hat. Die sie sehr gut zu verbergen weiß. Beide passen eigentlich perfekt zusammen, doch Brynne will es nicht zulassen. Was schon mal eine komplett andere Story ist, denn meist läuft der Mann davor weg. :) Man ist natürlich zurück in der Welt der Stammesvampire und der neue Feind zeigt sich mal wieder von seiner ganz besonderen Seite. Die Geschichte ist spannend, humorvoll und sehr einfühlsam. Natürlich geht es zwischen den beiden heiß her, doch die Spannung und Action wird nicht vernachlässigt. Eine gute Mischung aus Fantasy, Liebe, Romantik, Erotik und Action. Alte Bekannte tauchen auf und man lernt auch ein paar neue kennen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lissianna Lissianna

Veröffentlicht am 09.03.2018

fantastisches Buch

Auf diesen Band habe ich mich sehr gefreut da ich einfach nicht genug von der Reihe und dem Schreibstil von Lara Adrian bekommen kann.


Die Story ist spannend, allerdings leider nicht so mitreißend wie ... …mehr

Auf diesen Band habe ich mich sehr gefreut da ich einfach nicht genug von der Reihe und dem Schreibstil von Lara Adrian bekommen kann.


Die Story ist spannend, allerdings leider nicht so mitreißend wie ich erwartet habe. Die Charaktere sind wieder super toll und auch wenn ich von der Liebesgeschichte mehr erwartet hätte, hat mir dieser Band wieder gut gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lovely-bookish Lovely-bookish

Veröffentlicht am 03.10.2017

Auch der 14. Band weis zu überzeugen

Dies ist nun schon der 14. Band von Lara Adrian’s Stammesvampiren und ich bekomme einfach nicht genug.

Es ist erstaunlich wie fesselnd die Bücher noch sind. Der „Time Jump“ von 20 Jahren hat der Reihe ... …mehr

Dies ist nun schon der 14. Band von Lara Adrian’s Stammesvampiren und ich bekomme einfach nicht genug.

Es ist erstaunlich wie fesselnd die Bücher noch sind. Der „Time Jump“ von 20 Jahren hat der Reihe wirklich sehr gut getan. Wir haben zahlreiche neue Charaktere und trotzdem noch genügend von unseren alten Lieblingen. Die Mischung zwischen den jungen und alten Ordenskriegern funktioniert wunderbar.

Nun liegt zum ersten Mal der Fokus auf einem Atlantis-Krieger und Tavias Halbschwester Brynne, die eine Stammesvampirin ist.

Es ist sehr interessant mehr über die Atlantiden zu erfahren. Gleichzeitig gibt es in diesem Band aber auch wieder viele Szenen aus Sicht anderer Ordensmitgliedern.

Wie auch in allen anderen Büchern folgt die Handlung einem gewissen Muster.

Die beiden Protagonisten wehren sich anfangs gegen ihre Gefühle, bis sie sich doch verlieben und am Ende die Blutsverbindung eingehen.

Ja die Liebesgeschichte läuft wirklich jedes Mal nach dem gleichen Prinzip ab, trotzdem liebe ich die Reihe und langweile mich bei keiner einzigen Seite.

Bis heute sitze ich wie gebannt vor meinem Buch und bekomme einfach nicht genug.

Die Charaktere sind mir mittlerweile so ans Herz gewachsen, dass ich bei jedem Einzelnen mitfiebere.

Auch in diesem Band geht es spannend mit den Atlantiden und Opus Nostrum weiter.

Die Gefahr, die von beiden ausgeht ist wirklich sehr gut zu spüren. Bereits am Anfang erkennt man, dass mit Opus ein gefährlicher international agierender Feind geschaffen wurde, aber auch Selene schmiedet im Geheimen ihre Pläne.

Zum ersten Mal erhalten wir einen kurzen Blick auf die Atlantiden-Königin.

Ihr kleines Wortgefecht mit Darion ist herrlich zu lesen und bei mir kam eindeutig das Gefühl auf noch mehr von den beiden lesen zu wollen.

Ich möchte nicht zu viel von der Handlung verraten, aber es sind wirklich wieder zahlreiche überraschende Wendungen vorhanden.

Der fließende Übergang zwischen den jeweiligen Charakteren ist nur einer der positiven Merkmale. Die kleinen Hinweise auf die nächsten Protagonisten und Pärchen gestaltet sich wie immer hervorragend.

Natürlich gibt es auch wieder genügend prickelnde Szenen bei denen es heiß hergeht. Dies ist bei einem unsterblichen Krieger und einer wilden Stammesvampirin auch nicht anders zu erwarten. ?

Brynne und Zael haben beide ihre Geheimnisse, doch zusammen schaffen sie es die Mauern des jeweils anderen zu zerstören und eine gemeinsame Zukunft aufzubauen.

Eine schöne Liebesgeschichte, tolle Locations, Spannung und vor allem zahlreiche Szenen mit unseren „alten“ Lieblingen ?

Auch mit dem 14. Buch schafft Lara Adrian immer noch mich zu fesseln.

Von Langweile keine Spur!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

diebuchrezension diebuchrezension

Veröffentlicht am 30.07.2017

Wundervoller Teil der Serie

Dieser Band ist Teil einer Serie. In sich ist die Geschichte natürlich abgeschlossen, aber es werden viele Dinge nur am Rande berührt und als bekannt vorausgesetzt. Wer dieses Buch also kauft, der sollte ... …mehr

Dieser Band ist Teil einer Serie. In sich ist die Geschichte natürlich abgeschlossen, aber es werden viele Dinge nur am Rande berührt und als bekannt vorausgesetzt. Wer dieses Buch also kauft, der sollte sich darüber im Klaren sein, dass es schon Band 14 in dieser Reihe ist. In diesem Band geht es um Zael und Brynne, die durch eine neuerliche Aktion von Opus Nostrum zusammenarbeiten sollen, um ein Bündnis zwischen abtrünnigen Atlantiden und Orden zu schmieden. Doch Zael, selber ein Atlatid, und Brynne, eine Vampirin vom Stamm, fühlen sich zueinander hingezogen. Doch könnte ihre Leidenschaft ihren Auftrag beeinflussen?

Ich liebe diese bedien Charaktere. Brynne, die starke und mutige Stammesvampirin und Zael, der undurchsichtige Krieger sind ein tolles Team. Ich fand es auch super, dass wieder neue Figuren eingeführt wurden und wir noch mehr abtrünnige Atlantiden kennenlernen. Aber auch alte Bekannte aus dem Orden kommen wieder darin vor. Dieses Buch hat viel Witz, ist aber auch sehr tiefgründig und gefühlsbetont. Wir haben Zael das erste mal in Kriegerin der Schatten kennengelernt. So entstand eine Verbindung zum Orden, die in dieser Geschichte vertieft wird. Dieser Band spielt also nicht Hauptsächlich bei den Ordenskriegern. Und genau diese tatsache hat das Buch für mich sehr interessant gemacht. Ich hätte zwar gerne noch mehr über die anderen Atlantiden erfahren, aber ich hoffe ja, dass das in den nächsten Bänden noch passiert. Der Orden hat in diesem Band auch erstmals Kontakt mit der Königin der Atlantiden, Selene. Die Krise spitzt sich zu und Brynne und Zael arbeiten unter Hochdruck.

Wer die anderen Bücher von Lara Adrian zu den Stammesvampiren genau so liebt wie ich, der wird auch diesen Band mögen. Ich fand ihn, weil er mal etwas ganz anderes war und auch nicht an den klassischen Orten spielt, wirklich erfrischend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Lara Adrian

Lara Adrian - Autor
© Lara Adrian

Lara Adrian lebt mit ihrem Mann in Neuengland. Seit ihrer Kindheit hegt sie eine besondere Vorliebe für Vampirromane. Zu ihren Lieblingsautoren zählen Bram Stoker und Anne Rice.

Mehr erfahren
Alle Verlage