Verheißung des Zwielichts
 - Kresley Cole - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Romantische Fantasy
291 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0752-0
Ersterscheinung: 29.06.2018

Verheißung des Zwielichts

Übersetzt von Bettina Oder

(7)

Prinz Mirceo Dakiano ist ein junger Vampir, der sein Dasein in vollen Zügen genießt. Er gibt sich zügellos seinen Gelüsten hin, und Liebschaften holt er sich stets nur für eine Nacht in sein Bett. Bis er auf den mächtigen Dämon Caspion trifft, zu dem Mirceo sofort eine enge Verbundenheit spürt – und er will nichts mehr, als Cas zu erobern. Denn er ist überzeugt, dass dieser sein vom Schicksal erwählter Gefährte ist. Der Dämon hingegen wehrt sich mit Zähnen und Klauen gegen Mirceos Annäherungsversuche, da er eigentlich mit Männern nichts anfangen kann. Aber lange kann auch Cas das Feuer, das zwischen ihnen brennt, nicht leugnen …
"Kresley Coles Geschichten sind der Kracher – mit jeder Menge Action, tiefer Leidenschaft und todesverachtender Spannung!" ROMANTIC TIMES
Ein Roman aus der Welt der Immortals after Dark und ein Spin-off der Dacian-Reihe!

Rezensionen aus der Lesejury (7)

julemaus94 julemaus94

Veröffentlicht am 08.08.2018

Kurzes Zwischenspiel

Dieses Buch ist der zweite Teil der Spin off-Serie aus der Immortals after Dark-Reihe von Kresley Cole.

Und egal, welche der beiden Serien man betrachtet, konnte ich mich bisher immer voll und ganz auf ... …mehr

Dieses Buch ist der zweite Teil der Spin off-Serie aus der Immortals after Dark-Reihe von Kresley Cole.

Und egal, welche der beiden Serien man betrachtet, konnte ich mich bisher immer voll und ganz auf sie verlassen. Dass ich mit Spannung, Witz und einer nicht ganz so kleinen Prise Leidenschaft belohnt werde.

Nun wurde ich, was das angeht, auch von der Geschichte um Mirceo und Dakian nicht enttäuscht, zumal mit der ersten gleichgeschlechtlichen Liebesgeschichte der Reihe auch Neuland betreten wurde.

Aber irgendetwas hat mir dann doch gefehlt. Obwohl man bei Romantic Fantasy natürlich im Allgemeinen keine übermäßig ausgetüftelte Rahmenhandlung erwarten darf, hat mich Frau Cole gerade in der Hinsicht immer wieder überrascht. Natürlich weiß man von Vornherein, dass sich die beiden am Ende kriegen (niemand erwartet das Gegenteil bei einem solchen Buch), aber in ihren Büchern hatten es die Protagonisten bisher immer besonders schwer und waren auf wirklich überraschende Winkelzüge angewiesen. Das kam mir in diesem Buch irgendwie zu kurz. Die beiden hatten es für meinen Geschmack zu einfach (ja ich weiß, das ist Jammern auf hohem Niveau).

Denn der Schreibstil ist nach wie vor wundervoll locker-leicht und spritzig. Die Liebesszenen treiben einem die Gänsehaut über den Rücken.

Und doch freue ich mich nun umso mehr auf ihr nächstes Buch, in der Hoffnung, dass ich dann wieder mit mehr Spannung und Handlung belohnt werde. Denn die Geschichte des Großen Ganzen ist es, was ihre Bücher zu so etwas besonderem machen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Picara Picara

Veröffentlicht am 19.07.2018

Gerne mehr von den Beiden

Prinz Mireco sieht durch Zufall bei einem Gelage auf den Dämon Caspion. Er ist direkt von ihm fasziniert und wettet mit Freunden, ihn in sein Bett zu bekommen. Als er Cas jedoch kennenlernt bietet er ihm ... …mehr

Prinz Mireco sieht durch Zufall bei einem Gelage auf den Dämon Caspion. Er ist direkt von ihm fasziniert und wettet mit Freunden, ihn in sein Bett zu bekommen. Als er Cas jedoch kennenlernt bietet er ihm an, die nächste Zeit miteinander auf Reisen und anderen Dingen zu verbringen. Die beiden werden sehr gute Freunde und Mireco überlegt, warum er diese tiefe Verbundenheit zu Cas empfindet… Cas könnte sein Gefährte sein, doch Cas ist davon wenig begeistert und verschwindet, für Cas 500 Jahre…
Kresley Cole zeigt hier, das sie auch gleichgeschlechtliche Liebesgeschichten schreiben kann. Mir hat die Geschichte von Mireco und Cas sehr gut gefallen und die Jagd von Mireco auf Cas fand ich sehr interessant und empfehle das Buch gerne weiter. Einige eingeschweißte Fans der Serie sollten sich allerdings vorher klar sein, das sie hier eine Gay Geschichte lesen und evtl. die Finger davon lassen, wenn sie eine solche Liebesgeschichte nicht lesen möchten.
Ich bin schon sehr gespannt auf das nächste Buch und hoffe dort mehr über die Beiden zu erfahren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tigerbaer tigerbaer

Veröffentlicht am 16.07.2018

Verheißung des Zwielichts

Bei „Verheißung des Zwielichts“ handelt es sich um den 2. Teil der Spin-off-Reihe „Dacian“, was ich ehrlich gesagt erst nach dem Lesen so richtig kapiert habe. Ursprünglich dachte ich, dass ich einen weiteren ... …mehr

Bei „Verheißung des Zwielichts“ handelt es sich um den 2. Teil der Spin-off-Reihe „Dacian“, was ich ehrlich gesagt erst nach dem Lesen so richtig kapiert habe. Ursprünglich dachte ich, dass ich einen weiteren Teil der Immortals after Dark-Reihe vor mir habe. Aber gut, dass hat mit Lesevergnügen keinen zu großen Abbruch getan.

Der Dämon Caspion trifft bei einem Gelage auf den Vampir Mirceo. Beide sind sich schnell sympathisch und eine Freundschaft entsteht. Unterschwellig ist von Anfang an mehr als Freundschaft im Spiel, doch als Mirceo alles auf eine Karte setzt und Caspion verführt, ergreift dieser die Flucht in eine Paralleldimension.

Bei ihrem nächsten Aufeinandertreffen sind für Caspion 500 Jahre vergangen, für Mirceon nur wenige Monate. Diese kurze Zeit hat ausgereicht, um dem Vampir bewusst zu machen, dass der Dämon sein Schicksalsgefährte ist, doch Caspion wehrt sich gegen diese Vorstellung. Wie soll er als ehemaliges Straßen- und Bettelkind einem Prinzen aus der Königsfamilie von Dakien angehören?

Gewohnt unterhaltsam präsentiert sich die erste gleichgeschlechtliche Lovestory aus dem „Immortals after Dark“-Universum und der ungewohnte Fokus hat mir ausgesprochen gut gefallen.
Der Autorin gelingt es ihre Figuren abwechslungs- und facettenreich zu gestalten, dabei tragen der wunderbare Humor und das fantasievolle Setting der Handlung zum hohen Unterhaltungswert des Ganzen bei.

Neueinsteigern in die Reihe würde ich nicht gerade diesen Band als Einstieg empfehlen, da er aus meiner Sicht doch schon die ein oder andere Vorkenntnis zum Setting und in Bezug auf die Gesamtrahmenhandlung voraussetzt.

Von mir gibt es 4 Bewertungssterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Meine-Magische-Buchwelt Meine-Magische-Buchwelt

Veröffentlicht am 07.07.2018

Extrem heiß und sexy

Klappentext: Prinz Mirceo Dakiano ist ein junger Vampir, der sein Dasein in vollen Zügen genießt. Er gibt sich zügellos seinen Gelüsten hin, und Liebschaften holt er sich stets nur für eine Nacht in sein ... …mehr

Klappentext: Prinz Mirceo Dakiano ist ein junger Vampir, der sein Dasein in vollen Zügen genießt. Er gibt sich zügellos seinen Gelüsten hin, und Liebschaften holt er sich stets nur für eine Nacht in sein Bett. Bis er auf den mächtigen Dämon Caspion trifft, zu dem Mirceo sofort eine enge Verbundenheit spürt - und er will nichts mehr, als Cas zu erobern. Denn er ist überzeugt, dass dieser sein vom Schicksal erwählter Gefährte ist. Der Dämon hingegen wehrt sich mit Zähnen und Klauen gegen Mirceos Annäherungsversuche, da er eigentlich mit Männern nichts anfangen kann. Aber lange kann auch Cas das Feuer, das zwischen ihnen brennt, nicht leugnen.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um einen Roman aus der Welt der Immortals after Dark-Reihe und ein Spin-Off der Dacian-Reihe.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, fesselnd und sehr angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass ich mich problemlos in sie reinversetzen konnte und einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekam.

Der Dämon Caspion und der Vampir Mirceo sind beide ganz wunderbare und absolut sympathische Charaktere, die ich vom ersten Augenblick an gern hatte. Zwei Männer, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten und doch fühlte sich Mirceo von Anfang an zu dem heterosexuellen Caspion hingezogen.

Die Handlung ist hauptsächlich auf die Liebesgeschichte der beiden Hauptcharaktere fokussiert und wird von der Autorin mit viel Gefühl und ausreichend Tiefgang erzählt. Ich konnte die Anziehungskraft zwischen ihnen spüren und wurde von der Geschichte regelrecht in den Bann gezogen.

Während Mirceo und Caspion mit ihren Gefühlen zurechtzukommen müssen, tun sich nebenbei auch noch Gefahren auf, die der Handlung eine gute Portion Action und Spannung verleihen. Dieser Mix gefiel mir unheimlich gut. Zudem gibt es einige erotische Szenen, die sinnlich und ansprechend beschrieben wurden.

Schon allein die von Kresley Cole erschaffene Welt mit ihrer Vielfalt an Geschöpfen hat mich total fasziniert. Ich bin nur zu gerne mit all meinen Sinnen in dieses Buch eingetaucht, habe mich fesseln und mitreißen lassen und die Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite genossen.

Das Ende lässt zudem genug Spielraum, um auf eine weitere Geschichte aus dieser Reihe hoffen zu dürfen.

Am Anfang des Buches erhält man sogar noch eine kleine Erklärung zu den Lebewesen/Geschöpfen und aufschlussreiche Informationen.

Fazit:

Obwohl es von Kresley Cole inzwischen schon mehrere Fantasyromane aus dieser Reihe gibt, war dieses Buch tatsächlich mein erstes von ihr, wird aber definitiv nicht mein letztes bleiben.
Ich habe dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite unheimlich gerne gelesen und vergebe daher volle 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annabo Annabo

Veröffentlicht am 06.07.2018

Schöne Fortsetzung!

#Inhalt#
Der junge Vampirprinz Mirceo Dakiano genießt sein Leben in vollen Zügen: Blut, Sex mit Frauen und Männern und Spaß stehen an der Tagesordnung. Doch schon bald wird sein Herz aufhören zu schlagen ... …mehr

#Inhalt#
Der junge Vampirprinz Mirceo Dakiano genießt sein Leben in vollen Zügen: Blut, Sex mit Frauen und Männern und Spaß stehen an der Tagesordnung. Doch schon bald wird sein Herz aufhören zu schlagen und nur seine Braut kann es dann wieder erwecken. Zuvor trifft er jedoch auf den Dämonen Caspion der Jäger und plant diesen zu verführen. Stattdessen entwickelt sich eine tiefe Verbundenheit und Freundschaft zwischen den beiden, bis zu einer verhängnisvollen Nacht, die alles ändert…

#Meinung#
„Verheißung des Zwielichts“ ist eine weitere Fortsetzung der „Immortals after Dark“ bzw. „The Dacians“-Reihe von Kresley Cole. Das Cover passt auch wieder gut zu den anderen Titeln. Der Schreibstil ist einfach wieder genial und hat mich direkt gefesselt und aus meiner Leseflaute befreit. Es fiel mir federleicht wieder in die Welt abzutauchen und ich fand mich problemlos zurecht. Die Handlung selbst war etwas einseitig, der Fokus lag ganz klar auf der Beziehung zwischen den Protagonisten, aber ansonsten passierte im Hintergrund nicht sehr viel. Dennoch wies die Geschichte viel Spannung und Abenteuer auf, denn mit Kopfgeldjägern kommt man viel rum und begegnet den unterschiedlichsten Personen und Wesen und bereist die ungewöhnlichsten Orte. Die Beschreibungen von Landschaften, Personen und Fallen waren wieder sehr gelungen und interessant. Ich fand es außerdem sehr interessant die erste homosexuelle Beziehung in diesem Buchuniversum mit zu verfolgen und darüber zu lesen. Auch in dieser Beziehung gab es viel Drama, Missverständnisse, Weigerungen und Gefühle. Das Ende besaß ebenfalls wieder alles: Drama, Hoffnung, Angst und Liebe. Für mich war es auf jeden Fall wieder einige gelungene Fortsetzung, die viel Stoff für weitere Geschichten liefert.

Die Geschichte wird im Wechsel von Mirceo und Caspion erzählt, was auch in diesem Fall wieder sehr gelungen war. Die beiden sind so unterschiedlich und haben verschiedene Ansichten, und so kann man für beide ein besseres Verständnis entwickeln.

Mirceo Dakiano ist ein ziemlich arroganter und selbstverliebter Vampir, aber eigentlich auch ziemlich cool. Obwohl er ziemlich hedonistisch und auch egoistisch ist, können seine Leute sich auf ihn verlassen. Die Dakianos bringen auf jeden Fall immer wieder Pepp in die Geschichten, mit ihrem geheimnisvollen Reich und ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten. Ich hoffe weiterhin von ihnen zu lesen!

Caspion der Jäger ist ein sehr sensibler, mutiger und risikobereiter Dämon, der leider immer wieder großer Demütigung ausgesetzt war. In Mirceo findet er einen echten Freund, mit dem ihn viel verbindet, doch er wird durch diese Beziehung immer wieder unter Druck gesetzt, womit er nicht gut klar kommt. Er ist echt sympathisch, auch wenn er ab und zu sein Temperament nicht zügeln kann. Aber ich finde es großartig wie er sich für seine Leute einsetzt und freue mich darauf mehr von ihm zu erfahren.

#Fazit#
Eine gelungene Fortsetzung mit Fokus auf einer gleichgeschlechtlichen Liebesgeschichte! Wieder einmal voller Spannung, Abenteuer und Dramatik! Mir hat es wieder sehr gut gefallen und ich freue mich auf viele weitere Geschichten aus dem „Immortals after Dark“-Universum! Hier kann ich einfach immer abtauchen und meine Leseflaute loswerden! <3

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kresley Cole

Kresley Cole - Autor
© Kresley Cole

Nach einer Karriere als Athletin und Trainerin veröffentlichte Kresley Cole 2003 ihren ersten Roman und ist seither eine der international erfolgreichsten Autorinnen historischer, zeitgenössischer und fantastischer Liebesromane.

Mehr erfahren
Alle Verlage