Age of Trinity - Silbernes Schweigen
 - Nalini Singh - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Romantische Fantasy
610 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0389-8
Ersterscheinung: 26.01.2018

Age of Trinity - Silbernes Schweigen

Übersetzt von Patricia Woitynek

(37)

AGE OF TRINITY – der Beginn einer neuen Ära
Kontrolle, Präzision und Familie – das sind die drei Pfeiler, auf denen die Mediale Silver Mercant ihr Leben aufgebaut hat. Für Chaos, Emotionen und Leidenschaft ist kein Platz. Aber all das verkörpert Valentin Nikolaev, Alpha der StoneWater-Bären für die kühle Mediale. Und obwohl sie ihm einen Korb nach dem anderen gibt, lässt sich der charismatische Gestaltwandler nicht beeindrucken und flirtet bei jeder Begegnung unverhohlen mit ihr. Doch als ein Anschlag auf Silver verübt wird, bei dem sie fast stirbt, ist Valentin ihre einzige Zuflucht...
"Nalini Singh ist brillant!" USA Today

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (37)

Sakura-Osaka Sakura-Osaka

Veröffentlicht am 18.02.2018

AGE OF TRINITY - der Beginn einer neuen Ära

Age of Trinity - Silbernes Schweigen von Nalini Singh
Patricia Woitynek (Übersetzer)


Mit Age of Trinity - Silbernes Schweigen startet Nalini Singh grandios in die 2. Staffel ihrer Psy Changeling-Reihe. ... …mehr

Age of Trinity - Silbernes Schweigen von Nalini Singh
Patricia Woitynek (Übersetzer)


Mit Age of Trinity - Silbernes Schweigen startet Nalini Singh grandios in die 2. Staffel ihrer Psy Changeling-Reihe. Wieder geht es hier um Mediale, Gestaltwandler und Menschen. In diesem Band sind die Hauptakteure Valentin Nikolaev, Alpha der StoneWater-Bären und Silver Mercant, Assistentin von Kaleb Krychek und Chefin des Krisenmanagement des Dreierbündnisses.
Valentin ist von der starken und selbstständigen Frau faszniert und fühlt sich zu ihr hingezogen. Der Alpha möchte sie, als gleichberechtigte Partnerin an seiner Seite haben, weshalb er Silver umwirbt. Trotz mehrfacher Abfuhren bleibt Valentin auf eine charmante Art und Weise hartnäckig. Auf Grund eines Mordanschlages auf Silver, findet diese Unterschlupf bei den Stone Water-Bären.



Nalini gelingt es, mit ihrem Schreibstil den Charakteren und Orten Leben einzuhauchen. Sie entführt uns nach Russland und durch russische Kosenamen von Valentin für Silver wird dies in der Geschichte unterstrichen. Sie beschreibt anschaulich das Psy Changeling Universum, so dass man schnell in diese Welt eintauchen kann. Am besten hat mir hier der große Saal von der Stone Water-Bärenhöhle gefallen.
Nalini Singh hat die Charaktere sehr schön detailliert herausgearbeitet, so dass man sich in die Protagonisten gut hineinversetzen und mitfiebern konnte. Auch tauchen hier kurz alte Protagonisten auf.
Durch Intrigen, diverse Attentate und natürlich das Werben von Valtenin um Silver verleiht diesem Buch etliche Hochs und Tiefs. Nalini schafft es einige Spannungsbögen einzubauen und endet mit einem Cliffhänger.
Auch das Cover gefällt mir wieder sehr gut und es passt auch exzellent zu der 1. Staffel. Mit der Bild- und Farbwahl verbreitet es eine abenteuerliche, spannende und erotische Atmosphäre.

*Fazit:*

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich wieder restlos begeistert von dieser Serie bin. Auch mit diesem Buch beweist Nalini Singh ihre Qualität als Top-Autorin. Die Geschichte ist spannend geschrieben und ein neuer Gestaltwandler-Clan wird näher beleuchtet. Auch die Vergangenheit der Mercants ist interessant.
Durch ihren flüssigen und detailverliebten Schreibstil, fand mein Lesespaß kein Abbruch! Ich hoffe, dass es so schnell wie möglich weitergeht. Denn den Cliffhänger am Schluss, finde ich persönlich echt fies! ;)
Insgesamt vergebe ich 5 Sterne.

P.s. Vielen lieben Dank, an die Lese-Jury, dass ich an dieser Leserunde teilnehmen durfte. Ich hoffe, dass diese Rezension euren in Ordnung ist! (seid bitte gnädig es ist meine 1.) ;-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mandysproete mandysproete

Veröffentlicht am 18.02.2018

Band 16 und trotzdem neu und spannend!

Klappentext:

Kontrolle, Präzision und Familie - das sind die drei Pfeiler, auf denen die Mediale Silver Mercant ihr Leben aufgebaut hat. Für Chaos, Emotionen und Leidenschaft ist kein Platz. Aber all ... …mehr

Klappentext:

Kontrolle, Präzision und Familie - das sind die drei Pfeiler, auf denen die Mediale Silver Mercant ihr Leben aufgebaut hat. Für Chaos, Emotionen und Leidenschaft ist kein Platz. Aber all das verkörpert Valentin Nikolaev, Alpha der StoneWater-Bären für die kühle Mediale. Und obwohl sie ihm einen Korb nach dem anderen gibt, lässt sich der charismatische Gestaltwandler nicht beeindrucken und flirtet bei jeder Begegnung unverhohlen mit ihr. Doch als ein Anschlag auf Silver verübt wird, bei dem sie fast stirbt, ist Valentin ihre einzige Zuflucht...

Ich habe bis jetzt alle Bücher dieser Reihe sowie alle anderen Reihen der Autorin gelesen und geliebt!
Nalinis Schreibstil nimmt einen von Anfang an mit. Wer die vorherigen Bände nicht gelesen hat wird von der Autorin stetig über wichtige Geschehnisse und Zusammenhänge aufgeklärt. Allerdings finde ich es trotzdem schwer in die komplexe Welt die Nalini erschaffen hat voll einzutauchen ohne die vorherigen Bände gelesen zu haben. Man trifft bei ihr immer wieder auf lieb gewonnene Protagonisten vergangener Bände was immer sehr geschickt in die Geschichte eingebaut wird. Die Liebesgeschichte zwischen Silver und Valentin ist von Höhen und Tiefen geprägt und bleibt so bis zum Ende spannend. Es fehlt der Geschichte an nichts, Spannung, Liebe, Erotik, Freundschaft und Drama sind in gutem Verhältnis vorhanden!
Ich kann das Buch jedem empfehlen der gern im Romantasy Gerne unterwegs ist!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Scatterheart Scatterheart

Veröffentlicht am 18.02.2018

Wieder ein gelungenes Buch

Die Geschichte rund um Silver Mercant, Sekretärin von Kaleb und Leiterin des Krisennetzes und Valentin dem Alpha des Bärenclans in Moskau könnte nicht spannender beginnen.
Nachdem Valentin äußerst kreativ ... …mehr

Die Geschichte rund um Silver Mercant, Sekretärin von Kaleb und Leiterin des Krisennetzes und Valentin dem Alpha des Bärenclans in Moskau könnte nicht spannender beginnen.
Nachdem Valentin äußerst kreativ Silvers Sicherheitssystem überlistet hat. Ist er mit dabei als sie einem Anschlag zum Opfer fällt. Nachdem das Oberhaupt der Mercant diese Geschichte erfährt entscheidet sie das Silver in der Höhle von Valentin sicher ist. Was dem Bären natürlich ganz recht ist, denn so kann er Silver wann und wo er möchte umwerben und in den Wahnsinn treiben. Doch so leicht ist es nicht. Den Silver ist der festen Überzeugung in Silentium bleiben zu müssen. Und ihr Geheimnis zeigt wie wichtig ihr dies ist. Dessen Ausmaß ist Valentin nicht bewusst und überredet Silver zu einem Experiment welchem diese zu meiner Überraschung zustimmt.

Man erfährt auch viel über den Bärenclan und es ist erstaunlich wie unterschiedlich sie doch zu den Wölfen und Leoparden sind. Denn sie haben nichts gemeinsam außer die Bedingungslose Liebe zu ihren Rudelgefährten. Dies ist auch Valentins größte Schwachstelle. Sodass er neben Silvers Umwerbung auch noch eine schwere Last auf seinen Schultern trägt und wie es einem Alpha ähnlich sieht trägt er sie ganz alleine.

Ich habe mich auch sehr darüber gefreut Bo wieder zutreffen auch wenn das Schicksal ihm nicht so wohlgesonnen war.
So gibt es in dem Buch einige Stellen wo ich schlucken musste und andere haben mich wieder zum Lachen gebracht. Die Bären sind mir sehr sympathisch in ihrer rauen und doch liebevollen Art. Ihre Kinder sind wie die der Wölfe und Leoparden ungestüm und dickköpfig und genau deswegen leicht ins Herz zu schließen.

Auch Silver wird mir während des Lesens immer sympathischer und menschlicher. Da hatte es Valentin leichter. Diesen Teddybär muss man einfach mögen.


Fazit: Der Schreibstil ist wie immer gelungen. Die Charaktere, selbst nebenspielende sind klar ausgearbeitet und wirken in ihrem Charakter und handeln stimmig. Das Geschehen um sie herum ist aufbrausend und spannend und doch gibt es diese ruhigen Zeiten, die wir alle kennen und brauchen.

Das Buch hat mich wie immer begeistert und ich bin gespannt auf die Folgenden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SABO SABO

Veröffentlicht am 18.02.2018

Bärenherz

Nalini Singh - Age of Trinity - Silbernes Schweigen

Moskau, 2083
Drei Fraktionen herrschen auf der Welt. Die Medialen, die Gestaltwandler und die Menschen. Die vergangenen blutigen Kriege hinterließen ... …mehr

Nalini Singh - Age of Trinity - Silbernes Schweigen

Moskau, 2083
Drei Fraktionen herrschen auf der Welt. Die Medialen, die Gestaltwandler und die Menschen. Die vergangenen blutigen Kriege hinterließen ein tiefes Misstrauen
zwischen den 3 Arten und sie bekämpfen sich noch heute. Zwischen ihnen schwelt eine kalte Feindschaft.

Ein Machtgefüge der Parteien soll ein friedliches Zusammenleben auf der Erde garantieren. Jedoch sind die Medialen, die durch ihre telepathischen Kräfte ein Gehirn innerhalb von Sekunden zu Gemüse "grillen" können, klar im Vorteil.
So dachte man bis jetzt, denn die Medialen haben ein gutgehütetes Geheimnis:
Herausgefilterte und abgezüchteten Gefühle rufen eine Degeneration bei den Medialen hervor. Das, was sie aus ihren Genen verbannt haben, wird ihnen bald zum Überleben fehlen. Helfen können ihnen nur die Menschen, doch die sprengen sich lieber selbst in die Luft als ihrem größten Feind zu helfen. Es bilden sich Terrorgruppen unter den Menschen. Sie haben zu viel an die Medialen verloren, zu viel an Schmerz und vergossenem Blut.

Manchmal ist die Anziehungskraft doch stärker als der Hass und schafft Raum für eine unmögliche Liebe. Valentin Nikolaev, Gestaltwandler und Alpha-Bär des Stone Water Clans übernimmt gerne die Rolle des Parlamentärs, wenn es darum geht Handelsabkommen oder Sicherheitsfragen mit der Medialen Silver Mercant zu klären.
Eigentlich könnte er eine E-Mail schicken, doch er zieht es vor, an der Außenwand in den 54. Stock zu klettern. Selbstredend, dass die Security des Gebäudekomplexes ihn weder bemerkt, geschweige denn aufhalten kann.

Die Mercants sind der Ur-Adel der Medialen. Perfektion, Kontrolle und Überlegenheit.
Die coole Schönheit mit dem messerscharfen Verstand und der Ausstrahlung einer Eiskönigin bringt Valentins Blut zum Kochen. Wenn sie den Raum betritt sinken die Temperaturen in sprichwörtlich arktische Dimensionen.

Silver Mercant hat keine Furcht vor dem hünenhaften, zugegeben, sehr attraktiven aber unverschämten Gestaltwandler Valentin Nikolaev. Aber jeder, der seiner Traum-Auserwählten zu nahe kommt, verliert mindestens einen Arm und ein Ohr.
Dann kommt er, der Tag X und Silver überlebt nur knapp einen Anschlag.

Oberhaupt und Großmutter Ena Mercant, macht sich Sorgen über ihre Enkelin.
Valentin verspricht ihr Silver zu verstecken und zu schützen, bis sie wieder ganz genesen ist. Er nimmt sie mit in seine Höhle, das Zuhause des Stone Water Clans.
Die "Bären" sind neugierig doch der Empfang ist warmherzig.
Nichts ähnelt ihrem kühl gestylten Designer-Appartement, es ist schlicht aber organisiert, Pivatsphäre wird eher kleingeschrieben. Kleine und große Bären erobern Silvers frostige Gefühlswelt, die Freundschaft, die ihr angeboten wird rührt sie..seltsamerweise. Auch Valentin - der Bär mit dem grimmigen Optimismus sie zu seiner Gefährtin zu machen - schleicht sich in ihr sprödes Herz.

Spannende Romantasy aus dem Gestaltwandler-Universum von Nalini Singh.
Flüssig geschrieben, zum Schmunzeln und mitfiebern, wie zum Spekulieren.
Aufreibend wie ein Spionageroman, mit viel Ironie und Humor und selbstverständlich viel brüderlichen "Handshake-Alphatier-Pathos".

Knisternde Romantik und ein kerniger Schuss "Samtpfötchen-Erotik".
Die russischen Neck und Kosenamen sind witzig und man wünscht sich fast, man hätte einen Gefährten Namens Valentin, den man ein "Valyusha" zuschnurren würde.
Unser drahtiger Gestandwandler verteilt seine Komplimente direkt und rustikal:
Dank all ihrer genialen Fähigkeiten nennt er seine Angebetete "Teufelsweib Silver Mercant". Und sie mag es.

Gute Unterhaltung, die auch für Quereinsteiger zur Lieblingsserie werden kann.
Der Gestaltwandler Band 16 macht Lust auf mehr.

Wer Krallen hat, der kann auch gut knurren..

:-)

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte, danke an die Lesejury, dem Forum, dem Lyx-Verlag, Bastei Lübbe und meiner tollen ersten Leserunde.
Liebe Grüße, SABO

Es hat mir sehr gut gefallen! :-*

Ich hoffe alle Links wurden freigegeben, zu finden unter SABO (Titel - Bärenherz)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Le_Gov Le_Gov

Veröffentlicht am 18.02.2018

Alte Story, neu verpackt, dennoch lesenswert.

In Age of trinity- Silbernes Schweigen führt die Autorin Nalini Singh ihr Werk über die Medialen, Menschen und Gestaltwandler, verpackt in einer "neuen" Reihe fort, in der Silentium nicht mehr Pflicht ... …mehr

In Age of trinity- Silbernes Schweigen führt die Autorin Nalini Singh ihr Werk über die Medialen, Menschen und Gestaltwandler, verpackt in einer "neuen" Reihe fort, in der Silentium nicht mehr Pflicht ist, sondern mehr oder weniger freiwillig Anwendung findet.

In diesem Roman trifft die junge Silver Mercant, die aus den Vorgänger Liebesromanen um die Gestaltwandler bereits bekannt ist und mittlerweile der Kopf des Krisennetzwerkes ist, auf den unwiderstehlichen Bärenwandler Valentin Nikolaev, dessen Vorgeschichte und Leben mit einer Menge Probleme behaftet sind.
Das Problem ist das jemand Silver nach dem Leben trachtet und dies kann Valentin natürlich nicht zulassen...

Man könnte jetzt sagen, das in dieser von Nalini Singh geschaffenen Welt immer wieder dasselbe passiert.
Gefühlsbetonter, wilder Gestaltwandler trifft auf gefühllose und kalte Mediale, oder Gestaltwandlerin trifft auf Medialen... und dann schaffen sie nach vielem hin und her, das unmögliche und finden zueinander und sind auf ewig glücklich miteinander. (Ab und zu schleicht sich auch mal ein Mensch in die Liebesgeschichten ein...)

Im Grunde genommen ist es auch so,aber Nalini Singh verpackt jede einzelne ihrer Liebesgeschichten in eine spannende, verzwickte Hintergrundgeschichte die sich dann doch von den Geschichten der anderen unterscheidet. Gerade die Hintergrundstorys sind sehr interessant und zeigen was für eine aufwendige Welt Nalini Singh hier geschaffen hat. Dennoch lässt ihr Einfallsreichtum langsam etwas nach.
Das sieht man insbesondere an dem Umstand das Silentium endlich Geschichte ist und nicht mehr alle Medialen unterdrückt. Diesem Aspekt hat Nalini Singh meiner Meinung nach zu wenig Beachtung geschenkt, obwohl es doch DAS ZIEL der Vorgängerbände gewesen ist.

Nichts desto trotz war dieser Roman lesenswert und spannend, sei es auch nur um mehr über die Hintergrundgeschichte dieser faszinierenden Welt zu erfahren. Ich freue mich auf den nächsten Teil, in dem hoffentlich mal etwas überraschendes, unerwartetes, neues passiert.

Da mir die von Nalini Singh geschaffene Welt und auch die Hintergrundgeschichte sehr gut gefallen gebe ich diesem Roman 4 von 5 Sternen.


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Nalini Singh

Nalini Singh - Autor
© Deborah Hillman

Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt.

Mehr erfahren
Alle Verlage