Bourbon Kings
 - J. R. Ward - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
528 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0322-5
Ersterscheinung: 03.01.2017

Bourbon Kings

Übersetzt von Marion Herbert, Katrin Kremmler

(102)

Eine mächtige Dynastie: skrupellose Machtspiele und verbotene Gefühle
Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse ...
Die Spiegel-Bestsellerautorin - jetzt mit ihrer neuen Serie bei LYX

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„J.R. Ward schreibt flott, saftig und voller Höhepunkte. Schmackhaftes Lesefutter für den späten Abend, wenn man nichts Kompliziertes mehr brauchen kann, sondern einfach in eine spannende und gefühlvolle Geschichte abtauchen will.“
"Meisterhaft!"

Rezensionen aus der Lesejury (102)

WriteMeANovel WriteMeANovel

Veröffentlicht am 10.12.2017

Guter Auftakt

Die Bradfords handeln mit Bourbon und das sehr erfolgreich, der Handel hat die Familie reich gemacht. Nach außen hin wirken sie perfekt, doch hinter der Fassade verstecken sich Machtspiele, Verrat und ... …mehr

Die Bradfords handeln mit Bourbon und das sehr erfolgreich, der Handel hat die Familie reich gemacht. Nach außen hin wirken sie perfekt, doch hinter der Fassade verstecken sich Machtspiele, Verrat und Geheimnisse.
Lizzy, die Gärtnerin, hat keine Sorgen, sie hat einen Job ein Haus und Greta, eine Freundin und Arbeitskollegin. Doch als Lane Baldwine, der jüngste der Baldwine Brüder nach Hause kommt gerät ihre Welt ins Wanken.

Bourbon Kings hab ich gekauft ohne zu lesen um was es geht, da ich die Black Dagger Reihe der Autorin so super finde. Das Buch insgesamt hat mir gut gefallen, es gibt Lügen, Überraschungen, Vertuschungen und vieles mehr. Bei manchen Szenen war ich schockiert, dachte das kann nicht sein , Nein. Als Kritikpunkt muss ich sagen, dass ich es schwer fand in das Buch zu finden. Bis ich wusste wer wer ist hat es gedauert. Die ersten 200 Seiten gingen etwas schleppend und es hat gedauert bis ich wirklich drin war. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und vor allem das Ende hat mich überzeugt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

13Sarah06 13Sarah06

Veröffentlicht am 22.11.2017

Ein gelungener Auftakt voller Intrigen, Liebe und Leidenschaft

n J.R. Wards Auftaktroman "Bourbon Kings" der dreiteiligen Reihe lernt der Leser die Bradfords kennen - eine der reichsten Familien Kentuckys und Inhaber des Bourbon-Imperiums. Im Vordergrund der Geschichte ... …mehr

n J.R. Wards Auftaktroman "Bourbon Kings" der dreiteiligen Reihe lernt der Leser die Bradfords kennen - eine der reichsten Familien Kentuckys und Inhaber des Bourbon-Imperiums. Im Vordergrund der Geschichte stehen drei der vier Kinder der Bradfords - Edward, Virginia und Lane. Während man von Edward und Virginia nur in gewissen Teilen etwas erfährt, wird die verzweifelte Liebe von Lane zu einer Angstellten von Easterly (dem Wohnsitz der Bradfords) in den Mittelpunkt gestellt.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und leicht zu lesen und auch kein 0815-Geschreibsel. Man liest verschiedene Abschnitte aus immer unterschiedlicher Sicht der einzelnen Personen - was für eine gute Abwechslung sorgt und es zugleich zulässt, die meisten Personen gut kennen zu lernen.
Immer neue Geheimnisse und Intrigen die aufgedeckt werden, lassen den Leser mit bangen und hoffen. Nach einem noch sehr seichten Anfang, konnte ich nach dem ersten Drittel das Buch nicht mehr aus der Hand legen und es wurde zu einem echten "Pageturner". Der Cliffhänger am Ende des Buches macht einen neugierig auf den nächsten Teil.

Es handelt sich bei diesem Buch jedenfalls nicht um eine schnöde Erotik-/Liebesgeschichte, um die ein bisschen Handlung drumherum gebastelt wurde. Die Handlungsstränge, die sich zum Teil schon im ersten Buch treffen und für das ein oder andere Aha-Erlebnis sorgen, sind gut durchdacht und spannend aufgebaut. Natürlich hat mir die Liebesgeschichte zwischen Lane und Lizzey am besten gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

januarygirl januarygirl

Veröffentlicht am 19.11.2017

Gute Idee, aber es mangelt an der Umsetzung


„Bourbon Kings“ ist der Auftakt einer Trilogie rund um das Bradford – Familienimperium.
Als Tulane (kurz Lane) nach zwei Jahren zurück auf das Familienanwesen Easterly kehrt, kommt er hinter dunkle Geheimnisse. ... …mehr


„Bourbon Kings“ ist der Auftakt einer Trilogie rund um das Bradford – Familienimperium.
Als Tulane (kurz Lane) nach zwei Jahren zurück auf das Familienanwesen Easterly kehrt, kommt er hinter dunkle Geheimnisse. Dort trifft er auch wieder auf Lizzie King, it der er einst zusammen war. Lizzie will ihn nicht wieder an sich heranlassen, zu groß ist ihre Angst, erneut verletzt zu werden. Als Lane erkennt, was sein Vater zu verbergen versucht, wird klar, dass sich das Leben auf Easterly für immer verändern wird.
Als ich den Inhalt des Buches gelesen habe, war ich total begeistert und freute mich auf eine schöne Liebesgeschichte gepaart mit dunklen Geheimnissen und Drama. Doch falsch gedacht!
Die Liebesgeschichte zwischen Lane und Lizzie kommt für mich viel zu wenig zum Ausdruck. Im Vordergrund steht eher Lane mit seiner Ehefrau und deren Problemen. Erst sät kommen die Machenschaften von Lanes Vater zur Sprache. Diese hätte ich mir schon viel eher gewünscht, damit Spannung aufgebaut wird.
Auch konnte ich mich mit Lizzie gar nicht anfreunden. Ja, sie wurde von Lane verletzt, aber mir haben ihre plötzlichen, zum Teil unüberlegten Handlungen nicht gefallen. Ihre Gedanken und Gefühle werden viel zu wenig angesprochen. Lane war auch nicht so mein Fall. Er hat an einigen Stellen erst viel zu spät ein Machtwort gesprochen. Auch seine Gedanken kommen nicht wirklich zur Geltung.
Das Buch wird immer mal wieder aus unterschiedlichen Sichten geschrieben, wobei die Autorin immer in der Er - /Sie – Erzählperspektive bleibt. Der Schreibstil ist zwar flüssig, aber doch recht oberflächlich. Die Geschichte wurde für mich erst nach knapp der Hälfte spannend, was bei einem 500 – Seiten – Buch recht spät ist. Und dann passiert alles Schlag auf Schlag. Durch geschicktere Verteilung hätte es eine bessere Lösung gegeben.
Aber als dann die Spannung aufgebaut war, blieb sie bis zum Ende. Das fand ich gut und das Buch endet mit einem ziemlich fiesen Cliffhanger.
Trotzdem bin ich von dem Buch enttäuscht, für mich kamen die Gefühle zwischen Lane und Lizzie nicht rüber und die Spannung viel zu spät. Vielleicht kann mich ja Teil 2 überzeugen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

HoneyIndahouse HoneyIndahouse

Veröffentlicht am 11.11.2017

Intrigen und die große Liebe

Die Story hat mir unglaublich gut gefallen.
Ich habe sehr gut in die Geschichte hineingefunden und fand es mal erfrischend anders.
Es ging wirklich um die Familie und nicht nur um eine Person der Familie, ... …mehr

Die Story hat mir unglaublich gut gefallen.
Ich habe sehr gut in die Geschichte hineingefunden und fand es mal erfrischend anders.
Es ging wirklich um die Familie und nicht nur um eine Person der Familie, was ich wirklich super fand. Außerdem ist es richtig toll, dass die Geschichte aus vielen verschiedenen Perspektiven erzählt wird und deswegen immer spannend bleibt.
Ich habe es wirklich verschlungen und es macht wirklich Spaß ins Bourbongeschäft einzutauchen.
Leider fand ich etwas doof, dass Lane Lizzie oft außen vor lässt und sie dadurch oft nur eine Nebenrolle in der Handlung spielt.
Autor: J.R.Ward

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bine174 bine174

Veröffentlicht am 10.11.2017

überzeugender Serienbeginn

Ich kenne und liebe die Black-Dagger-Vampirserie von J.R. Ward und war alleine deshalb bereits sehr gespannt auf den Start dieser Trilogie mit "normalen" Menschen.

Vorab kann ich sagen, dass ich nicht ... …mehr

Ich kenne und liebe die Black-Dagger-Vampirserie von J.R. Ward und war alleine deshalb bereits sehr gespannt auf den Start dieser Trilogie mit "normalen" Menschen.

Vorab kann ich sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Die Autorin hat auch hier den gewohnt flüssig-fesselnden Schreibstil, der mich schnell in die Geschichte entführt hat.

Die Handlung wird aus Sicht mehrerer Personen erzählt, die Perspektiven wechseln sehr oft. Obwohl man dadurch gleichzeitig verlaufende Handlungsstränge gut verfolgen kann, hatte ich die ersten 100 Seiten ein wenig Probleme damit, die vorkommenden Personen zuzuordnen und mir zu merken, wer wer ist. Als dies jedoch überwunden war, konnte ich mich voll auf die Geschichte einlassen.

Das Buch erzählt von Familienintrigen, Liebe, Sex, Verrat, Leidenschaft und nochmals Intrigen in den Südstaaten, genauer gesagt in einem riesigen Bourbonherstellungs-Familienbetrieb in Kentucky. Der Handlungsplot wechselt oft die Richtung, und dadurch blieb es auch spannend, weil man nicht weiß, wie es weitergeht.

Im Gegensatz zur Black Dagger-Reihe gibt es relativ wenig Erotikszenen, und die, die vorkommen sind nicht allzu ausführlich. Mir hat es gut gefallen, weil so die Handlung im Vordergrund bleibt.

Ich möchte zu den einzelnen Charakteren gar nicht allzuviel erzählen, das wäre zu ausführlich und würde auch zuviel spoilern.

Fazit: "Bourbon Kings" ist der überzeugende Start einer dreiteiligen Serie, der mich überzeugen konnte. Eine spannende Handlung in fesselndem Schreibstil haben mich 400 Seiten rasch durchlesen lassen, und ich bin schon sehr gespannt, wie die Geschichte weiterverläuft. Ich vergebe hier eine Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

J. R. Ward

J. R. Ward - Autor
© LeElla Scott

J. R. Ward steht für Bestseller – sie erreicht sowohl in der New York Times als auch bei USA Today regelmäßig Platz 1, und auch hierzulande erstürmt sie immer wieder die Spiegel-Bestsellerliste. Große Bekanntheit erlangte sie mit ihrer Black-Dagger-Reihe. Ward lebt im Süden der USA. Ihre Vorstellung vom Paradies ist es, einen ganzen Tag mit nichts anderem zu verbringen als ihrem Computer, ihrem Hund und ihrer Kaffeetasse.

Mehr erfahren
Alle Verlage