Bourbon Lies
 - J. R. Ward - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
447 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0403-1
Ersterscheinung: 24.11.2017

Bourbon Lies

Übersetzt von Marion Herbert, Katrin Kremmler

(5)

Das furiose Finale der Bourbon-King-Reihe
Lane Baldwine hat sich nie an der Spitze des Bourbon-Imperiums gesehen. Doch nach dem Tod des Patriarchen findet er sich in der Rolle des Familienoberhaupts und als Leiter der Bradford Bourbon Company wieder. Eine Position, die eigentlich seinem älteren Bruder Edward bestimmt war. Allerdings sitzt dieser im Gefängnis, hat er doch den Mord an ihrem Vater gestanden. Überzeugt davon, dass Edward jemanden schützt, machen sich Lane und seine große Liebe Lizzie auf die Suche nach dem wahren Täter – nur um einem Geheimnis auf die Spur zu kommen, das ihre Welt für immer verändern wird.
"Ein Roman voller Skandale, verbotener Liebe sowie Wendungen, die niemand kommen sieht!" FreshFiction
 
Spiegel-Bestseller-Serie
 
DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

"Jede Menge Drama und dunkle Geheimnisse hinter der Kulisse des Bradford-Familienimperiums treiben diesen unwiderstehlichen Roman um High-Society-Skandale voran … ein köstliches Lesevergnügen, so seidig-weich wie ein Glas Kentucky Bourbon.“ 

Rezensionen aus der Lesejury (5)

ILoveBooks ILoveBooks

Veröffentlicht am 15.12.2017

4,5 Sterne für diesen gelungenen Abschluss, der die offenen Fragen beantwortet hat

Nun konnte ich „Bourbon Lies“ und somit diese Reihe beenden. Im Gesamten fand ich die komplexe Handlung interessant. J.R. Ward hat dabei diverse Fäden gekonnt miteinander verwoben.

„Bourbon Lies“ knüpft ... …mehr

Nun konnte ich „Bourbon Lies“ und somit diese Reihe beenden. Im Gesamten fand ich die komplexe Handlung interessant. J.R. Ward hat dabei diverse Fäden gekonnt miteinander verwoben.

„Bourbon Lies“ knüpft an Band 2 an und beantwortete mir die bislang aufgeworfenen Fragen. Zu Beginn hatte ich noch das Gefühl, dass „Bourbon Lies“ nicht ganz mit seinen Vorgängern mithalten kann. Je mehr Seiten ich jedoch las, desto besser wurde es.

Die Spannung fehlte mir hier ein bisschen und es gab auch keine atemlosen Momente für mich, wie es sie in „Bourbon Sins“ gab. Es fällt mir aber recht leicht, darüber hinweg zu sehen. Denn mit dem Ende bin ich zufrieden. J.R. Ward nimmt sich Zeit, das Leben der Geschwister zu ordnen und in die richtigen Wege zu leiten. Das als Abschluss ist mir in dem Fall wichtiger als ein atemloses Finale. Das Ende ist gut durchdacht und stimmig. Über ein letztes Kapitel mit Max hätte ich mich allerdings noch gefreut. Auch was das Unternehmen angeht bin ich zufrieden. Ich hatte ja die ganze Zeit mit Lane mitgefiebert, wie er versucht, das Unternehmen zu retten und überlegt, wie eine Lösung aussehen könnte.

Was schließlich Williams Ermordung angeht, wird der Fall zwar aufgelöst. Überrascht bin ich jedoch, was die Person angeht. Ich kann es mir nicht so ganz vorstellen. Ich hatte diesbezüglich auch keinen Verdacht.

Bisher hatte ich ja so meine Probleme mit Gin. Hier wurde ich aber erstmals mit ihr warm. Ihre Wandlung hat mir sehr gefallen. Und auch die anderen Geschwister gefielen mir immer besser.

„Bourbon Lies“ beweist einmal mehr, was ich an J.R. Wards Büchern so mag. Ihren Humor, den sie in ihre Geschichte einfließen lässt. Und auch ihren Schreibstil las ich unheimlich gerne.

Auch „Bourbon Lies“ bekommt von mir 4,5 Sterne und eine Leseempfehlung (lest die Reihe aber bitte unbedingt in der richtigen Reihenfolge. Die Bücher bauen aufeinander auf und setzen das Wissen des jeweiligen Vorgängerbandes voraus).

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

18isi 18isi

Veröffentlicht am 11.12.2017

Tolles Finale

Das ist der dritte Teil der Bourbon Kings - Reihe.


Das Cover ist jetzt nicht so was besonders. Es zeigt einen anderen Mann wie auf den Büchern davor. Und die Farbe ist nun blau. Es ist aber eine kräftige ... …mehr

Das ist der dritte Teil der Bourbon Kings - Reihe.


Das Cover ist jetzt nicht so was besonders. Es zeigt einen anderen Mann wie auf den Büchern davor. Und die Farbe ist nun blau. Es ist aber eine kräftige Farben. Und sie passen alle sehr gut zusammen.
Der Schreibstil ist weiter locker und leicht.


Das Buch hat überraschende Wendungen mit dem nicht gerechnet hat und ich mochte es lieber als die Vorgänger.


Der Spannungsbogen war von Anfang bis Ende einfach da. Und man konnte das Buch einfach nicht zur Seite legen. Dazu dann noch die Liebe. Einfach klasse. Ein toller Mix.


Die Charakter sind einfach klasse. Sie harmonieren sehr zusammen.
Zum Inhalt werde ich nichts weiter verraten, den diese Reihe lege ich jedem Buch-Suchti ans Herz.


Vielen Dank an den LYX-Verlag für das Rezensionsexemplar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

leseratte1310 leseratte1310

Veröffentlicht am 11.12.2017

Ein schönes Ende

Nie hätte Lane Baldwine gedacht, dass er sich einmal für das Familienunternehmen verantwortlich fühlen würde. Doch nach dem Tod seines Vaters blieb ihm wohl nichts anderes übrig, als sich um die Bradford ... …mehr

Nie hätte Lane Baldwine gedacht, dass er sich einmal für das Familienunternehmen verantwortlich fühlen würde. Doch nach dem Tod seines Vaters blieb ihm wohl nichts anderes übrig, als sich um die Bradford Bourbon Company zu kümmern. Eigentlich wäre das die Aufgabe seines älteren Bruder Edward gewesen, aber der sitzt im Gefängnis nachdem er den Mord an seinem Vater gestanden hat. Doch Lane kann das nicht glauben und macht sich mit Unterstützung seiner Freundin Lizzie auf die Suche nach dem wahren Täter.
Ich mochte diese Reihe von Anfang an, obwohl das eigentlich so gar nicht mein Genre ist. Aber der Schreibstil ist mitreißend und die Charaktere sind interessant und vielschichtig.
Dieser dritte Teil bietet wirklich ein furioses Ende der Bourbon-King-Reihe. Lane hat es wirklich nicht einfach. Er muss das Unternehmen wieder auf Vordermann bringen und die Banken machen Druck. Aber er will ja auch den wahren Täter finden, denn dass Edward etwas mit dem Mord zu tun hat, ist trotz Geständnis sehr unwahrscheinlich, da er doch ziemlich gehandikapt ist. Aber wen deckt er? Auch Sutton hat ihre Zweifel an seinem Geständnis. Lane macht sich außerdem Sorgen um die totkranke Momma. Da ist es gut, dass er Lizzie an seiner Seite hat. Gin zeigt sich endlich auch von einer anderen Seite und endlich taucht auch der dritte Sohn Max wieder auf.
Ich habe schon die ganze Zeit überlegt, wer ein Interesse daran hatte, den unsympathischen William Baldwine umzubringen. Es gab genügend Verdächtige und in meinem Hinterkopf hatte sich eine Idee festgesetzt. Trotzdem war ich am Ende überrascht, dass es wirklich so war. Ein gutes und schlüssiges Ende ist es geworden.
Es hat sehr viel Spaß gemacht, diese Reihe zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

WriteMeANovel WriteMeANovel

Veröffentlicht am 10.12.2017

Fantatisches Finale

Nach dem Tod des Familienoberhaupts können die Bradfords Ordnung in das entstandene Chaos bringen, denn durch seine Führung hat das Unternehmen Schulden in Milliardenhöhe. Doch das ist leichter gesagt ... …mehr

Nach dem Tod des Familienoberhaupts können die Bradfords Ordnung in das entstandene Chaos bringen, denn durch seine Führung hat das Unternehmen Schulden in Milliardenhöhe. Doch das ist leichter gesagt als getan, Edward sitzt im Gefängnis, hat er doch den Mord an seinem Vater gestanden. Ein Fremder schleicht auf Easterly herum. Der verschwundene Maxwell
kehrt zurück und er scheint nichts Gutes im Sinn zu haben.


Leider ist dies schon der letzte Band der Bourbon Reihe, die mir sehr gut gefallen hat. Der Schreibstil ist spannend. Immer wieder kommen Sachen heraus
mit denen man nicht gerechnet hat. Das Buch lies sich super flüssig lesen, sodass man gar nicht aufhören mag. Das Ende hat mir total gut gefallen und ich werde die Charaktere sehr vermissen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sabbel0487 sabbel0487

Veröffentlicht am 28.11.2017

Bourbon Lies: Furioses Finale der "Bourbon Kings"

*[BUCHINFORMATIONEN]*
Verlag: LYX
Autorin: J. R. Ward
Genre: Romance
Buchreihe: „Bourbon Kings“
Protagonisten: -
Release: 24.11.2017
Seiten: 446
Bewertung: 4,2

*[LESEMONAT]*
November 2017

*[KLAPPENTEXT]*
Lane ... …mehr

*[BUCHINFORMATIONEN]*
Verlag: LYX
Autorin: J. R. Ward
Genre: Romance
Buchreihe: „Bourbon Kings“
Protagonisten: -
Release: 24.11.2017
Seiten: 446
Bewertung: 4,2

*[LESEMONAT]*
November 2017

*[KLAPPENTEXT]*
Lane Baldwine hat sich nie an der Spitze des Bourbon-Imperiums gesehen. Doch nach dem Tod des Patriarchen findet er sich in der Rolle des Familienoberhaupts und als Leiter der Bradford-Company wieder. Eine Position, die eigentlich seinem älteren Bruder Edward bestimmt war. Allerdings sitzt dieser im Gefängnis, hat er doch den Mord an ihrem Vater gestanden. Überzeugt davon, dass Edward jemanden schützt, machen sich Lane und seine große Liebe Lizzie auf die Suche nach dem wahren Täter – nur um einem Geheimnis auf die Spur zu kommen, das ihre Welt für immer verändern wird.

*[MEIN FAZIT]*
Endlich erschien jetzt im November der Finale-Band der „Bourbon Kings“-Reihe. Ich persönlich habe dieser regelrecht entgegengefiebert. Und auch der dritte Band steht den ersten beiden Bänden in nichts nach. Passend zu den anderen Beiden, wurde auch dieses Cover gestaltet, diesmal in Blau. Alle drei gefallen mir sehr gut. Vom Schreibstil her, muss ich sagen, dass ich so langsam mit diesem vertraut bin, nachdem ich nun zwei Bände zu dem Zeitpunkt schon gelesen habe, sodass ich mich jetzt beim dritten Band nicht daran gewöhnen musste.

Der Wiedereinstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Auch wenn man die anderen beiden Bände schon Monate vorher gelesen hat. Auch hier wieder, erwarten den Leser ziemlich fiese Cliffhanger, entweder am Ende eines Kapitels, aber auch mitten im Kapitel, wenn die Perspektive gewechselt hat. Die auch wieder in Lane’s, Lizzie’s Edward’s oder gar Max‘ Perspektive geschrieben wurde. Ab und an stören aber zu viele Details, ein wenig den Lesefluss. Was zum Glück aber nicht so häufig vorkommt.

Spannend und unvorhersehbar ist durchaus der dritte Band, allein auch schon wegen den erwähnten Cliffhangern. Mich hat das Buch durchaus sehr gut unterhalten, sodass ich an einem Tag über 220 Seiten gelesen habe, da ich es kaum aus der Hand legen konnte. Es kommen aber auch einige Geheimnisse ans Tageslicht, die ebenfalls über Überraschungen sorgen.

Mir persönlich gefällt es sehr, wie J. R. Ward, die Reihe zum Abschluss gebracht hat. Man wird als Leser nicht vor offenen Tatsachen gestellt, sondern man erfährt auch, wie es mit denen weitergehen könnte. Sodass die Reihe einen gebührenden Abschluss erhalten hat, wie sie es verdient hat. Ab und an, hat es sich zu einem Pageturner entwickelt, allerdings wurde es Stellenweise ziemlich zäh und dadurch wurde Lesefluss gestört, weshalb ich nicht ganz die fünf Sterne vergeben konnte.

Im Großen und Ganzen hat mir die Reihe sehr gut gefallen. Am besten gefiel mir allerdings der erste Band „Bourbon Kings“ am besten, gefolgt von „Bourbon Lies“ und zum Schlusshin „Bourbin Sins“. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

J. R. Ward

J. R. Ward - Autor
© LeElla Scott

J. R. Ward steht für Bestseller – sie erreicht sowohl in der New York Times als auch bei USA Today regelmäßig Platz 1, und auch hierzulande erstürmt sie immer wieder die Spiegel-Bestsellerliste. Große Bekanntheit erlangte sie mit ihrer Black-Dagger-Reihe. Ward lebt im Süden der USA. Ihre Vorstellung vom Paradies ist es, einen ganzen Tag mit nichts anderem zu verbringen als ihrem Computer, ihrem Hund und ihrer Kaffeetasse.

Mehr erfahren
Alle Verlage