Bourbon Sins
 - J. R. Ward - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

Lyx
Paperback
Liebesromane
536 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0401-7
Ersterscheinung: 28.06.2017

Bourbon Sins

Übersetzt von Marion Herbert, Katrin Kremmler

(17)

Liebe und Verrat, Lügen und Geheimnisse
Nach dem Tod des Familienoberhaupts hängt die Bourbon-Dynastie der Bradfords am seidenen Faden. Der Patriarch hat nicht nur das Unternehmen hoch verschuldet hinterlassen, nun entpuppt sich sein vermeintlicher Selbstmord auch noch als Mord. Unter Verdacht gerät der älteste Sohn Edward, den sein Vater um alles gebracht hat, was die Zukunft für ihn bereithielt. Während sein jüngerer Bruder Lane alles daran setzt, das Familienunternehmen zu retten, liegt das Schicksal der Bradford Bourbon Company nun ausgerechnet in den Händen ihrer größten Konkurrentin, der Frau, die Edward über alles liebt, aber unerreichbar für ihn scheint …

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

"Jede Menge Drama und dunkle Geheimnisse hinter der Kulisse des Bradford-Familienimperiums treiben diesen unwiderstehlichen Roman um High-Society-Skandale voran … ein köstliches Lesevergnügen, so seidig-weich wie ein Glas Kentucky Bourbon.“ 
„Machen Sie sich bereit für den sündigsten Genuss der Saison!“

Rezensionen aus der Lesejury (17)

Buch_Versum Buch_Versum

Veröffentlicht am 14.08.2017

…viel zum aufarbeiten, spannende & mitreißende weiter Erzählung um die Rettung der Familie & Firma…


Das ist der 2. Band der Reihe, es ist für das Verständnis wichtig, das erste Buch gelesen zu haben!

Erschreckende Aufdeckungen reißen sich mir Tragödien, mit Aufarbeitung und Entwicklung der Charaktere.

Das ... …mehr


Das ist der 2. Band der Reihe, es ist für das Verständnis wichtig, das erste Buch gelesen zu haben!

Erschreckende Aufdeckungen reißen sich mir Tragödien, mit Aufarbeitung und Entwicklung der Charaktere.

Das Cover ist passend zur Reihe, mit Mann in der Front in toller Farbe, die sofort ins Auge sticht.

Der Klapptext ist schlicht sehr spannend und macht neugierig auf mehr.

Die Hauptprotagonisten bestehen aus den Familienmitgliedern und Ihren Partnern. Besonders aber aus Lane der mit den roten Faden der Geschichte durchs Band gezogen wird.

Lane, der Poker Spieler und Charmeur wird bewusst was wichtig ist. Er kämpft und setzt sich energisch für die Rettung des Familien Unternehmen ein. Er ist sexy, charismatisch und doch auch sehr gefühlvoll als auch sehr hilfsbereit und beschützend. Sehr gute Charakterentwicklung zu einem ernsten und reifen Mann.

An seiner Seite ist Lizzie, Sie ist einfach wundervoll. So eine bemerkenswerte Frau und besitzt nicht nur Charakterstärke als auch Humor.

Außerdem bekommt man mehr von Edward, sowie auch den 2 Frauen die in seinem Kopf sowie Herzen eine Rolle spielen. Er verändert sich um 180 Grad und wird der Mann, der er sein sollte. Er setzt sich für seine Familie ein.

Gin wird leider unterdrückt, aber auch Sie verändert sich. Besonders wichtig ist es, dass Sie sich endlich zu ihrer Tochter bekennt und sich an diese annähert. Sie überrascht und wird dies sicherlich in Band 3 auch noch begeistern und sicher schockieren.

Der Schreibstil ist sehr bildlich, flüssig und fesselnd. Die Autorin schafft eine Welt voller Intrigen und Chaos, dieser muss immer weiter durch den Leser entschlüsselt werden. Der Leser wird direkt involviert und nimmt am Plan von Lane sowie am Gefühlsleben der Protagonisten teil.

Die Erzählweise ist emotionell und gefühlvoll. Diese reißt einen mit und belebt den Lesefluss, dass man nicht aufhören kann zu lesen.

Die Autorin schafft die verschiedensten Charaktere, die einen ans Herz wachsen und man wünscht sich das Happy End für jeden dieser.

J.R. Ward bietet einen eine emotionale, spannende und amüsante Geschichte. Besonders beobachtet man die Entwicklung der Charaktere.

Das Buch zeichnet sich durch die Rettung des Familien Unternehmen aus.

Es hat mir Freude bereitet das Buch zu lesen.

Das Buch hat mich gefesselt, berührt, amüsiert, überrascht und gut unterhalten.

Fazit:

Ich muss gestehen, dass Band 1 noch viele Fragen aufgeworfen hat und doch recht unbefriedigt geendet hat. Band 2 hat sich sehr viel verbessert und einen mitgerissen und sehr gut unterhalten. Das Buch hat die perfekte Mischung aus Spannung, Liebe und Humor.
Die Charaktere überraschen und begeistern einen, Ihre Entwicklung ist bemerkenswert.

Ich bin sehr gut durch das Buch geflogen und bin sehr gespannt auf den dritten und letzten Teil!


Emotionale als auch mitreißende Lektüre umhüllt mit Spannung & Liebe.

Vielen Dank für das Lesevergnügen.

! Empfehlung !



Danke für das Rezi Exemplar an Bastei Lübbe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jackiherzi jackiherzi

Veröffentlicht am 14.08.2017

Grandiose Fortsetzung

*Hier geht es zur Rezension auf meinem Blog: https://liebedeinbuch.blogspot.com/2017/08/rezension-bourbon-sins.html*

*_Kurzbeschreibung_*: Nach dem Tod des Familienoberhaupts hängt die Bourbon-Dynastie ... …mehr

*Hier geht es zur Rezension auf meinem Blog: https://liebedeinbuch.blogspot.com/2017/08/rezension-bourbon-sins.html*

*_Kurzbeschreibung_*: Nach dem Tod des Familienoberhaupts hängt die Bourbon-Dynastie der Bradfords am seidenen Faden. Der Patriarch hat nicht nur das Unternehmen hoch verschuldet hinterlassen, nun entpuppt sich sein vermeintlicher Selbstmord auch noch als Mord. Unter Verdacht gerät der älteste Sohn Edward, den sein Vater um alles gebracht hat, was die Zukunft für ihn bereithielt. Während sein jüngerer Bruder Lane alles daran setzt, das Familienunternehmen zu retten, liegt das Schicksal der Bradford Bourbon Company nun ausgerechnet in den Händen ihrer größten Konkurrentin, der Frau, die Edward über alles liebt, aber unerreichbar für ihn scheint …

*_Cover_*: Das Cover gefällt mir wie beim ersten Band sehr gut. Die komplette Einfärbung ist mal etwas anderes und vor allem fällt das Cover einem direkt ins Auge. Das Grün ist schön gewählt. Nicht zu dunkel und nicht zu grell. Und auch unser Bourbon King ist nicht von schlechten Eltern.

*_Meine Meinung_*: Bourbon Sins ist der zweite Band der Bourbon King Reihe. Bereits der erste Band hat mir sehr gut gefallen und der zweite steht dem in keiner Hinsicht nach, steigert sich sogar noch. Alle, die wie ich den ersten Band gelesen haben, kennen den tollen Schreibstil von J. R. Ward bereits. Es gibt hier nicht ansatzweise etwas zu beanstanden.
Etwas verwirrender gestaltet sich die Erzählperspektive. Man bekommt die Geschichte aus acht verschiedenen Sichtweisen erzählt, wobei jede ihren ganz eigenen Reiz hat. Allerdings werden die Wechsel nur durch Absätze gekennzeichnet. Bei einem Seitenwechsel kann dieser Absatz allerdings schnell wegfallen und den Leser ins (kurze) Stocken bringen. Ein Zeichen, wie ein Sternchen wäre hilfreicher gewesen.

Jeder Charakter bringt nicht nur seine eigene Sichtweise mit in die Geschichte, sondern auch seine ganz eigene Persönlichkeit und charakterliche Entwicklung. Kein Charakter gleicht dem anderen und selbst die Nebencharaktere ohne eigene Erzählperspektive werden umfangreich skizziert. Die größte charakterliche Weiterentwicklung machen für mich Lane und Gin durch. Beide wachsen im Angesicht dieser schwierigen Zeit über sich selbst hinaus und beweisen echte Stärke. Aber auch Edwards Entwicklung ist mehr als interessant und ich bin schon gespannt, was dadrüber im dritten Teil alles aufgedeckt wird.

Auf die Beziehung zwischen Lane und Lizzie wird im zweiten Teil der Reihe weniger Fokus gelegt, was aber auch gut so war, da diese sehr vorhersehbar geworden ist. Viel interessanter sind die anderen Beziehungen. Besonders die Verbindung zwischen Samuel T. und Gin hat es mir besonders angetan. Bei jedem Abschnitt der beiden habe ich mitgefiebert.

Und nicht nur die Beziehungen sorgen für Spannung. Um die gesamte Bourbon-Dynastie webt sich ein Netz von Intrigen, Geheimnissen und Machtspielen. Gefühlt auf jeder fünften Seite wird etwas Neues offenbart. Manche Ereignisse davon sind vorhersehbar als andere. Trotzdem rätselt man die ganze Zeit mit: Wer steckt hinter dem Mord? Was passiert als nächstes? Wie wird Lane das Bourbon-Imperium retten? Dieser Roman bietet mehr spannende Ermittlungen und Rätsel als mancher Krimi.

*_Fazit_*: Bourbon Sins ist die grandiose Fortsetzung auf die wir alle gewartet haben. Machtspiele, Sex, Intrigen und Geheimnisse lassen dieses Buch nicht an einer Stelle langweilig werden. Trotzdem hat mir das gewisse etwas gefehlt, das bei mir pure Begeisterung auslösen würde. Daher vergebe ich 4,5 Sterne und eine klare Empfehlung an jeden! Denn dieses Buch hat so viel zu bieten dass ich mir schwer vorstellen kann, dass es jemanden nicht gefällt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

leseratte1310 leseratte1310

Veröffentlicht am 11.08.2017

Und weiter geht’s

Wie sich schon im Vorgängerband „Bourbon Kings“ abzeichnete, kommen nach dem Tod des Vaters eine Menge Probleme auf Lane zu. Sein Bruder Edward gerät unter Verdacht, den Vater ermordet zu haben. Das Unternehmen ... …mehr

Wie sich schon im Vorgängerband „Bourbon Kings“ abzeichnete, kommen nach dem Tod des Vaters eine Menge Probleme auf Lane zu. Sein Bruder Edward gerät unter Verdacht, den Vater ermordet zu haben. Das Unternehmen ist hoch verschuldet und steht kurz vor dem Ruin. Nur noch die größte Konkurrentin Sutton Smythe, die zudem Edwards große Liebe ist, könnte helfen.

Auch bei diesem Band ist der Schreibstil wieder sehr angenehm flüssig zu lesen.

Edward als ältester Sohn sollte eigentlich das Unternehmen in dieser schwierigen Phase leiten, aber seit seiner Entführung ist er dazu nicht mehr in der Lage. Zudem steht er unter Mordverdacht. Aber einer muss sich kümmern und diese Aufgabe übernimmt Lane. Es ist schön zu beobachten, wie er sich vom leichtlebigen Unternehmersohn zum einem verantwortungsvollen und geschickten Unternehmer entwickelt. Neben den bekannten Personen gibt es einige neue, die Schwung in die Handlung bringen. So taucht Amelia, Gins Tochter, auf. Gin war einen Deal eingegangen und sie steht zu ihrem Wort. Ich bin gespannt, ob sie am Ende doch mit ihrer großen Liebe zusammenkommt. Die Liebesgeschichte zwischen Lane und Lizzie tritt in den Hintergrund. In dieser Familie passiert so viel, dass es nicht langweilig wird. Auch über Edward und Sutton erfährt man in diesem Band einiges mehr.

Ich bin gespannt, was hinter den Schwierigkeiten des Unternehmen steckt und wer das Familienoberhaupt William Baldwine getötet hat, denn das wird immer noch nicht aufgeklärt. So ist die Neugier auf den Folgeband „Bourbon Lies“ geweckt.

Wieder gibt es Intrigen und Skandale und die Familie Bradford ist immer für Überraschungen gut.

Ein spannende Familiengeschichte mit interessanten Charakteren, die sehr gut unterhält.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SLovesBooks SLovesBooks

Veröffentlicht am 11.08.2017

dramatisch, intrigant, gut

Meine Meinung:

Nach dem letzten Band, welcher mit einem ziemlich gemeinen Cliffhanger endete, war ich super gespannt auf die Fortsetzung. Nun ist sie raus und ich habe sie gelesen.

Ich liebe die Black ... …mehr

Meine Meinung:

Nach dem letzten Band, welcher mit einem ziemlich gemeinen Cliffhanger endete, war ich super gespannt auf die Fortsetzung. Nun ist sie raus und ich habe sie gelesen.

Ich liebe die Black Dagger Reihe von J. R. Ward. Sie ist einfach eine tolle Schriftstellerin, die auch immer eine fantastische Story abliefert. Mit Bourbon Kings erschafft sie nun eine Reihe, die gar nichts mit Black Dagger zu tun hat. Sie ist keine Fantasyserie, sondern behandelt eine verkorkste Familiengeschichte. Was aber niemals bei Frau Ward fehlen darf ist der romantische Anteil. zuzüglich liefert die Bourbon Reihe aber auch noch einen Crimefaktor, der nicht zu unterschätzen ist.

Diese Reihe besteht aus ihren häufig wechselnden Handlungssträngen. Neben dem Haupthandlungsstrang hat beinahe jeder Charakter noch Nebenmachenschaften, von denen die anderen teilweise nichts wissen. Somit bedurfte es verschiedenen Erzählperspektiven, die auch immer für ein hohes Maß an Spannung sorgen. Die Sprünge finden oftmals an sehr spannenden Stellen statt, sodass man immer verleitet wird weiter zu lesen.

Die Handlung setzt beinahe nahtlos am Ende des letzten Buches an. Man kam unkompliziert wieder in die Geschichte. Kleinere Wiederholungen haben den Wiedereinstieg außerdem vereinfacht. Es ist nicht ratsam diesen Band ohne die Vorkenntnis von „Bourbon Kings“ zu lesen, da es sich um eine fortlaufende Story handelt, deren Teile alle zusammenhängen.

Mir hat auch die Handlung von Band zwei gut gefallen. Die Situation um das Familienunternehmen spitzt sich zu. Alle Charaktere kämpfen in diesem Band auf ihre Weise und für persönliche Ziele. Intrigen und fiese Machenschaften sind an der Tagesordnung. Das ist eine Familie, bei der es wirklich niemals langweilig wird.

Ich habe mich sehr gerne in die Charaktere hineinversetzt. Durch die jeweiligen Perspektiven gelingt auch sehr gut, denn man erfährt in diesem Teil noch einiges mehr über die verschiednen Figuren. Ihre Gefühle und Gedanken geben Aufschluss über ihre Handlungsmotive. Ich finde sie sehr authentisch, auch wenn jeder Charakter für sich genommen heftig ist, auf seine Weise, kann ich mir vorstellen, dass es solche Menschen gibt. Die Charaktere sind somit gut ausgebaut. Ward hat hier wieder ihre ganze Leidenschaft reingelegt und das spürt man.

Dieses Buch weiß seinen Leser zu unterhalten. Gerade die Mischung zwischen Romance, Erotik und Crime bringen das Vergnügen. Ich weiß, was ich an der Reihe habe.

Insgesamt hat mir dieser Teil wieder gut gefallen. Ich mag die Riehe sehr und freue mich bereits auf den letzten Band, der noch dieses Jahr erscheinen soll.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Spatzi79 Spatzi79

Veröffentlicht am 10.08.2017

Band 2 der Bourbon Reihe

Bitte nur lesen, wer Band 1 schon kennt, sonst besteht Spoiler-Gefahr!

Der erste Band der Bourbon-Kings-Reihe endete mit der Meldung, dass das Oberhaupt der Familie tot ist. Kurz danach setzt nun Band ... …mehr

Bitte nur lesen, wer Band 1 schon kennt, sonst besteht Spoiler-Gefahr!

Der erste Band der Bourbon-Kings-Reihe endete mit der Meldung, dass das Oberhaupt der Familie tot ist. Kurz danach setzt nun Band 2 ein. Lane und der Rest der Familie versuchen, wieder Fuß zu fassen, was nicht gerade erleichtert wird, als nach und nach herauskommt, wie schlecht es um das Unternehmen steht. Noch dazu ist nicht klar, ob sein Vater Selbstmord begangen oder jemand nachgeholfen hat – und falls Letzteres der Fall ist, wer könnte es gewesen sein? Kandidaten mit Motiv fallen mir da auf Anhieb einige ein!

Mit dem Tod des Vaters fällt eine regelrechte Hass-Figur auf einmal weg. Ich kann nicht sagen, dass ich diesen widerlichen Kerl vermisse, aber irgendwie fehlt nun so totaler Anti-Charakter.
Nicht, dass die anderen liebenswert wären, davon kann sicher keine Rede sein.
Lane und Lizzie haben sich nun immerhin offensichtlich wirklich aufeinander eingelassen und geben sich gegenseitig Halt. Damit sind sie aber auch schon der einzige Lichtblick unter einem Haufen unglaublich kaputter Gestalten. Und wenn es darum geht, die Firma wieder auf Kurs zu bringen, ist Lane weniger zartbesaitet und schreckt auch vor Drohung und Erpressung nicht zurück.
Aber im Vergleich zu seinen Geschwistern erscheint er noch fast normal. Edward und Gin sind weiterhin wandelnde Katastrophen auf zwei Beinen, auch wenn sich gegen Ende des Buches hin ganz zarte Tendenzen zur Besserung zeigen.
Es werden auch noch einige weitere Personen eingeführt, so kehrt der bisher verschollene Bruder Maxwell nach Hause zurück, ebenso wie Gins Tochter Amelia. Beide spielen aber in diesem Band keine großen Rollen.
Überhaupt fehlt so ein bisschen eine Hauptfigur. Im ersten Band waren das für mich klar Lane und Lizzie und ihre Liebesgeschichte. Die beiden rücken hier nun etwas in den Hintergrund, vor allem Lizzie spielt nur noch eine eher passive Unterstützerrolle. Schade, ich fand sie im ersten Band deutlich interessanter!
Es tauchen noch eine ganze Reihe bekannter Personen aus Band 1 wieder auf und werden weiterentwickelt, wie zum Beispiel Edwards große Liebe Sutton Smythe, die eine der wenigen wirklich starken Frauen in diesem Buch ist, oder Gins Langzeitliebhaber und Anwalt der Familie, Samuel T. Und natürlich nicht zu vergessen, Miss Aurora, deren Erkrankung leider immer weiter fortschreitet. Was mag nur geschehen, wenn sie mal nicht mehr da ist, um den verstörten, kaputten Bradford-Nachkommen Halt zu geben? Dann müssen die sich wohl irgendwann auf ihre eigene Kraft und Fähigkeiten verlassen, doch werden sie das schaffen? Bei Lane sieht man eine deutliche Entwicklung, bei den anderen immerhin erste Ansätze… nun heißt es abwarten, wie das alles weitergeht.

Insgesamt war es wieder ein schnell gelesenes Buch, bei dem ich aber auch wieder an mehr als nur einer Stelle kaum aus dem Augenrollen herauskam. Dennoch irgendwie amüsante Popcorn-Unterhaltung, solange man weiß, worauf man sich einlässt und somit keine tiefschürfende Geschichte erwartet!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

J. R. Ward

J. R. Ward - Autor
© LeElla Scott

J. R. Ward steht für Bestseller – sie erreicht sowohl in der New York Times als auch bei USA Today regelmäßig Platz 1, und auch hierzulande erstürmt sie immer wieder die Spiegel-Bestsellerliste. Große Bekanntheit erlangte sie mit ihrer Black-Dagger-Reihe. Ward lebt im Süden der USA. Ihre Vorstellung vom Paradies ist es, einen ganzen Tag mit nichts anderem zu verbringen als ihrem Computer, ihrem Hund und ihrer Kaffeetasse.

Mehr erfahren
Alle Verlage