Dark Hope - Verbindung des Schicksals
 - Vanessa Sangue - POD

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

Lyx
Taschenbuch
Romantische Fantasy
448 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0487-1
Ersterscheinung: 01.12.2016

Dark Hope - Verbindung des Schicksals

(7)

Er liebt sie mehr als sein Leben - aber sie wurde ihrer Erinnerung beraubt
Als die Erd-Elementa Selene von ihrem Ex-Freund bedrängt wird, kommt ihr der Leoparden-Gestaltwandler Lucano zur Hilfe. Selene spürt eine ganz besondere Verbindung zu ihm, obwohl er Selene niemals die Sicherheit bieten kann, die sie so dringend braucht. Ist ihre Liebe für immer verloren oder wird das Schicksal sie doch noch zusammenführen?
"Eine tempo- und facettenreiche Handlung mit reichlich Spannung, Erotik und Emotionen!" Bambinis Bücherzauber

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (7)

Angel1607 Angel1607

Veröffentlicht am 21.06.2017

Kyrakos ist mein persönlicher Held <3

Um was geht es in dem Buch eigentlich?

Viele kennen wahrscheinlich und hoffentlich den ersten Teil der Dark Hope Reihe - Gebieter der Nacht - und einige wenige nicht. Für diejenigen unter euch, die den ... …mehr

Um was geht es in dem Buch eigentlich?

Viele kennen wahrscheinlich und hoffentlich den ersten Teil der Dark Hope Reihe - Gebieter der Nacht - und einige wenige nicht. Für diejenigen unter euch, die den ersten Band nicht gelesen haben, kein Problem!!! Sie sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden!

In "Verbindung des Schicksals" dreht sich die Geschichte um Selene und Lucano. Lucano ist ein Gestaltwandler und lebt mit seinem Rudel im Territorium, Selene ist eine Erd-Elementa und lebt in der Stadt. Bis zu dem Tag an dem sie Lucano das erste Mal begegnet, dachte Selene sie sei glücklich, doch löst er etwas in ihr aus, was sie nicht erklären kann!
Nur Lucano weiß, dass er und Selene eine gemeinsame Geschichte haben. Nur er weiß, dass sie gemeinsam aufgewachsen sind, denn ihr wurden die Erinnerungen genommen aus Verzweiflung. Außerdem schleicht sich ein geheimnisvoller Feind ein und droht den Tod zu bringen....wird sich alles zum Guten wenden?



Wie ging es mir mit dem Buch?

Band 1 hatte ich damals verschlungen. Ich war von Anfang an in das Cover und die Story dahinter verliebt. Kyrakos war mein persönlicher Held!
Als dann Band 2 das Licht der Welt erblickte, wusste ich nicht was mich erwarten würde, aber wieder hat mich das Cover und Vanessas flüssiger und toller Schreibstil von Anfang an gefangen.

Die Geschichte teilt sich in verschiedene Sichtweisen. In die von Selene und in die Lucanos. Jedoch wird nicht jedes Ereignis von jeder Seite doppelt durchgekaut, sondern ist die Geschichte durchgehend fortlaufend und somit sehr flüssig!
Lucano ist ein Gestaltwandler, dessen tierische Gestalt ein schwarzen Panther ist. Er ist der zukünftige Alpha und seit Jahren fühlt er sich mit Selene verbunden!
Früher als Selene und ihre Familie noch im Territorium lebten, verbrachten sie viel Zeit gemeinsam. Immer sorgte Lucano für sie und beschützte sie mit aller Macht. Als ihre Mutter starb, zog ihr Vater mit ihr in die Stadt, hatte er doch gehofft, sie und sich selbst so aus der Trauer zu reißen, jedoch wurde es bei Selene immer schlimmer. Am Ende lies er ihr die Erinnerungen nehmen und sie vieles vergessen lassen....auch Lucano. Doch dieser weicht trotzdem nicht von ihrer Seite, hält sich stets im Schatten um bei ihr zu sein!
Dann ändert sich alles schlagartig, als sie das erste Mal (wieder) aufeinander treffen. In letzter Minute rettet Lucano sie vor ihrem brutalen Ex-Freund und sofort spürt Selene eine Vertrautheit und Sicherheit! Der geheimnisvolle Retter geht ihr nicht mehr aus dem Kopf!
Doch wie kann das sein. Wie kann ihr ein - für sie - völlig fremder so am Herzen liegen?
Lucano selbst weiß, dass er einen Fehler begangen hat. Er sollte sich eigentlich nicht in ihr Leben einmischen und ihr fern bleiben. Auch hat er es ihrem Vater versprochen, da auch ungewiss ist, was es in Selene auslöst, ob ihre Erinnerungen zurückkommen und vorallem wie sie zurückkommen!
Doch wie es so ist in der Liebe, fällt es beiden schwer sich voneinander fern zu halten. Immer wieder werden sie auch unbeabsichtigt in die Nähe des anderen getrieben und ihre tiefe Verbindung lässt Vanessa uns auf jeder Seite spüren!
Auch muss ich sagen gibt es sehr viele heiße prickelnde Momente, die die beiden miteinander erleben. Ganz anders irgendwie als im ersten Band!
Vanessa schafft es eine gewisse Erotik aufzubauen, die einem als Leser Gänsehaut verspüren lässt. <3 <3
Natürlich bleibt aber auch die Spannung nicht aus, auch wenn in diesem Teil der Dark Hope Reihe für mich der Fokus mehr auf der Liebesgeschichte lag!
Unbemerkt schleicht sich ein geheimnisvoller Feind an und trachtet Lucano nach dem Leben.
Wird es gelingen? Wird Lucano sein Leben verlieren und wird Selene somit das Herz erneut gebrochen?
Und wie wird Selene auf die Tatsache reagieren, dass ihr die Erinnerungen genommen wurden?
Viele Fragen tauchen während des Buches auf und dadurch kamen bei mir diese typischen "Eine Seite lese ich noch" - Momente zum Vorschein! Ich denke, diese kennt jeder!
Für mich einer meiner liebsten Charaktere - muss ich noch erwähnen - ist der Alpha! Der Alpha hat für mich eine solche Präsenz und Ausstrahlung!! Einfach toll! Vanessa bringt ihn so authentisch rüber, so fabelhaft, ich mochte ihn fast lieber als Lucano. Aber nur fast! Den kann man die beiden Charaktere nicht vergleichen.
Der Alpha ist für mich die perfekte Form von Sicherheit und Vaterfigur, ganz im Gegensatz zu Lucano, der für seine Liebe alles tut und jung und ungestüm ist und seinem Herzen folgt, auch wenn er versucht, vernünftig zu handeln. Aber natürlich, wie es meistens ist, ist die Liebe stärker als die Vernunft!
Was ich auch noch gerne mochte in dem Buch waren die seltenen Momente, in denen man die Jäger zusammen erlebte. Die Leoparden in ihrer natürlichen Umgebung und man hat sich richtig wohl gefühlt!
Wer noch eine irgendwie große und auflockernde Rolle gespielt hat - für mich - war Tiger, Selenes Hauskater. Er und Lucano....ein Bild für Götter, aber lest selbst ;-)

Alles in allem ist es für mich ein prickelnder Fantasyroman mit viel Romantik!


Auch hier will ich euch meinen typischen Abschluß nicht vorenthalten:

Eine meiner absoluten Lieblingsstellen:
"Geht mir genauso", erwiderte der Alpha und zog sie ohne Vorwarnung für eine kräftige Umarmung in seine Arme. Er hatte einfach ihre Hand ergriffen, und Selene hatte seiner Stärke natürlich nichts entgegenzusetzen. Und als der vertraute Geruch nach Holz und Wald ihre Nase erfüllte, hatte sie plötzlich Tränen in den Augen. Ohne es zu wissen, hatte sie Lucanos Eltern lange Zeit vermisst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

etnie82 etnie82

Veröffentlicht am 01.05.2017

Tolle Fortsetzung

Selene gehört als Erd-Elemanta zu den übernatürlich begabten Menschen. Durch ihre starke Verbindung zur Natur, ist es ganz logisch, dasss ie in einem Blumenladen arbietet. Als sie hier von ihrem Ex angegriffen ... …mehr

Selene gehört als Erd-Elemanta zu den übernatürlich begabten Menschen. Durch ihre starke Verbindung zur Natur, ist es ganz logisch, dasss ie in einem Blumenladen arbietet. Als sie hier von ihrem Ex angegriffen wird, kommt ihr der Gestaltwandler Lucano zur Hilfe. Sie fühlt sich sofort in dessen Näher wohl, fühlt sogar eine gewisse Verbindung zu ihm. Aber er scheint etwas zu verheimlichen...
Lucano versucht Selena auf Abstand zu halten, obwohl er mehr als alles andere diese Nähe braucht, ist sie doch seine Gefährtin.
Aber Selena weiß nicht, dass sie als Kind mit ihrer Familie bei dem Rudel gelebt hat. Nach einem Hyänenangriff, bei dem ihre Mutter getötet wurde, hat ihr Vater mit ihr das Rudel verlassen und ihr Gedächtnis verändert. Durch ihr Treffen mit Lucano könnten alte erinnerungen wieder auftauchen und keiner weiß, was das für Selena bedeutet...

Eine tolle Fortsetzung der Reihe.
Schon der erste Teil hat mir super gefallen und auch dieser konnte mich wirklich überzeugen.
Die beiden Protagonisten, wie auch die Nebencharaktäre, sind unglaublich symphatisch.
Sowohl Selene, wie auch Lucano müssen mit sich kämpfen und dennoch finden sie imer wieder zusammen und unterstützen sich gegenseitig.

Allerdings war das Buch für das eigentlich wenige Geschehen etwas lang. Dafür kam mir das Ende einfach zu kurz und plötzlich.

Dennoch ein geniales Buch

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

hexe2408 hexe2408

Veröffentlicht am 21.03.2017

romantisch, gefährlich, spannend

„Verbindung des Schicksals“ ist zwar der zweite Band von Dark Hope, da die Handlung jedoch nicht weiter geht, es neue Figuren und einen anderen Handlungsort gibt, kann man die Bücher auch problemlos getrennt ... …mehr

„Verbindung des Schicksals“ ist zwar der zweite Band von Dark Hope, da die Handlung jedoch nicht weiter geht, es neue Figuren und einen anderen Handlungsort gibt, kann man die Bücher auch problemlos getrennt voneinander lesen, ohne dabei das Gefühl zu haben, Informationen aus dem anderen Buch zu benötigen.

Wenn man einige Jahre in die Zukunft schaut, dann scheint vieles möglich zu sein. Die Technik wird sich weiter entwickeln und irgendwann vermutlich nahezu das gesamte Leben auf einer digitaler Ebene beeinflussen. Neue Herausforderungen, extremere Sportarten, lebensmüde Weltrekorde – nichts könnte mehr unmöglich sein. Doch kann man sich auch vorstellen, dass es Gestaltenwandler gibt, die mitten unter den Menschen leben? Vampire, Hexen, Magier?
Für Selene sind all diese Dinge zur Normalität geworden. Sie ist mit dem Wissen darüber aufgewachsen und bündelt selbst auch einige Kräfte in sich, mit denen sie auf Pflanzen Einfluss nehmen kann. Als Selene auf den Gestaltenwandler Lucano trifft, spürt sie sofort eine tiefe Verbundenheit, obwohl sie den Leopardenwandler nicht kennt. Durch ihn taucht Selene noch tiefer in die magische Welt ein und setzt sich damit ungeahnten Gefahren aus.

Schon nach wenigen Seiten ist man gefangen in der Welt der Magie und Gestaltenwandler. Der angenehm, flüssige Schreibstil macht es leicht, in die Handlung hinein zu kommen und in das Leben der Protagonisten einzutauchen.
Durch sehr anschauliche, detaillierte Beschreibungen kann man sich die Handlungsorte und Personen gut vorstellen. Besonders schön sind dabei die ausführlichen Ausflüge in die Natur, die von den Figuren mit den unterschiedlichsten Sinnen erlebt werden. Beim Lesen habe ich mir manches Mal selbst gewünscht, einen Ausflug in das idyllische Territorium machen zu können.
Im Gegensatz zu dem natürlichen Umfeld der Gestaltenwandler sind diese recht imposante Erscheinungen. Einige von ihnen machen nicht nur in der tierischen, sondern auch in der menschlichen Gestalt ziemlich Eindruck. Im optischen Kontrast zu dem großen, muskelbepackten Lucano steht die zierliche Selene. Sie ist sehr naturverbunden, ihren Kunden im Blumenladen gegenüber immer freundlich und aufgeschlossen und ziemlich verschmust – besonders wenn es um ihren Kater geht. Ihre offene Art hat mir sofort gefallen. Es macht Spaß sie zu begleiten und zu erleben, wie sie die Welt entdeckt, an das Gute glaubt, aber auch die Vorboten von Ungereimtheiten und Geheimniskrämerei bemerkt.
Lucano wirkt dagegen manchmal etwas verschlossener, durch seine Erscheinung und Stellung im Rudel der Leoparden auch ein wenig bedrohlich. Er hat allerdings auch sehr liebevolle und weiche Seiten, die er nur seiner Umwelt nicht immer so zeigt.
Durch die Perspektivwechsel im Buch hat der Leser die Möglichkeit, sowohl Lucanos, als auch Selenes Gedanken intensiv zu verfolgen. Die Gefühle der beiden stehen Kopf, es passiert so viel, was sie nicht recht ordnen und verstehen können. Geheimnisse, Gefahren und Bedrohungen stehen zwischen den beiden und doch haben sie keine wirkliche Chance, einfach darüber zu reden.
Als Leser hat man da einen klaren Vorteil, weil man von allen Handlungssträngen etwas lesen darf und weiß, was zwischen den Protagonisten vorgeht, auch wenn es niemand ausspricht. Man kann mit fiebern, mit hoffen und bangen und einfach die Daumen drücken, dass sich am Ende alles entwickelt, wie man es selbst sich wünscht.
Im Verlauf der Geschichte wird die Handlung immer spannender, packender und dramatischer. Das Tempo wird angezogen, die Ruhephasen werden weniger und die Gefahr kommt stetig näher. Langeweile kommt wirklich nie auf, denn wenn es mal etwas ruhiger wird, wird es auch sehr romantisch, zärtlich und gefühlvoll. Die erotischen Passagen sind ansprechend gestaltet und stecken voller Sinnlichkeit.

Eine tolle, vielseitige Geschichte mit Spannung, Emotionen, Erotik und facettenreichen, sympathischen Figuren. Bildhafte, detaillierte Beschreibungen ermöglichen ein intensives Eintauchen in die dystopische Welt, die Fantasyelemente und Realität gelungen verknüpft.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nickypaula Nickypaula

Veröffentlicht am 06.10.2016

unglaublich gute Nebendarsteller! Gute Story!

Diesmal konnte mich Selene nicht komplett überzeugen. Das liegt wohl auch an ihrem ruhigen Gemüt und der Tatsache, dass ich vielleicht zu viele Parallelen zu Hailey wahrgenommen habe. Natürlich kann es ... …mehr

Diesmal konnte mich Selene nicht komplett überzeugen. Das liegt wohl auch an ihrem ruhigen Gemüt und der Tatsache, dass ich vielleicht zu viele Parallelen zu Hailey wahrgenommen habe. Natürlich kann es sein, dass es nur mir so vorgekommen ist, aber ich hatte das Gefühl, dass die beiden auch Schwestern hätten sein können. Ich hätte mir im zweiten Buch einfach eine dominantere Frau gewünscht, als perfekten Gegensatz zum ersten Teil. Aber was nicht ist, kann ja in den Folgebänden noch werden, da ich weiß, dass Mrs. Sangue noch Ideen für weitere Werke hat :)
Auch wenn mich Selene nicht ganz von sich überzeugen konnte, habe ich diesmal den Vater von Luc geliebt und ins Herz geschlossen.
Mrs. Sangue ist es also gelungen, auch im zweiten Band, unglaublich gute Nebendarsteller zu kreieren, die durch ihren starken Charakter und ihre Geschichte mich von sich überzeugen konnten. Auch Lucano fand ich sehr dominant und stark in diesem Buch vertreten, aber irgendwie bin ich nicht 100% mit ihm warm geworden. Ich kann leider nicht genau begründen, woran es lag. Vielleicht war er für mich auch zu sehr Durchschnittsgestaltwandler.
Viele werden jetzt vermutlich denken, "oh nein..." aber ich kann euch beruhigen.
Ich bin nur ein Leser und das ist mein eigener Geschmack. Jeder empfindet Protagonisten anders - zum Glück - also kann es sein, dass ihr die beiden sofort ins Herz schließt und gar nicht mehr loslassen wollt :) denn an sich sind sie wirklich ganz lieb, für mich aber eben nicht so heraus stechend, wie ich es mir gern gewünscht hätte.
Dafür konnte die Handlung diesmal richtig punkten. Allein die Idee dahinter, dass Selene ihr Gedächtnis verloren hat und aus welchen Gründen das geschah, war wirklich interessant. Außerdem begegnen wir neben dem Alpha-Pärchen des Rudels noch weiteren authentischen Charakteren, die für mich in diesem Buch durch ihre "Verrücktheit" (nein darauf geh ich nicht näher ein, ich will ja nichts verraten ;) ) herausstachen.
Die Erotikszenen kann ich dennoch nur wie im Band 1 (siehe oben) bewerten.

Zum Schluss setzen sich meine Sterne (4/5) wie folgt zusammen:

1/2 Stern für Selene und Luc, da die beiden einfach zur Geschichte passen, für mich aber eher zum Durchschnittstyp gehören.

1 Stern für die Nebendarsteller, die sowohl in guter, wie auch in schlechter Rolle sehr gut ausgearbeitet waren und die das Buch einfach erst so lebendig erscheinen ließen.
2 Stern für die Geschichte an sich, da die Kreativität der Story mich einfach positiv überrascht und mitgerissen hat. Außerdem hab ich die Beschreibungen von Umgebungen sehr genossen. Es kam einfach das Gefühl auf, dabei zu sein.
1/2 Sterne für Ausdrucksweise und Schreibstil. Der zweite Teil ist genauso wie der erste Teil geschrieben. Liebevoll und ausdrucksstark. Aber ich hatte gehofft, dass es eine spürbare Steigerung geben würde, die für mich leider ausgeblieben ist. Wieder gab es einige Sätze, die durch bloße Wortverschiebung viel fließender gewesen wären. Es sind nicht viele und auf die Masse gesehen, für viele vermutlich auch gar nicht spürbar, aber für jemanden, der sehr auf dieses Detail schaut, war die Steigerung leider noch nicht vorhanden. Aber was nicht ist, kann ja noch werden :) Der dritte Roman von Mrs. Sangue steht bereits in den Startlöchern (April 2016) und auch wenn dieser nicht zu dieser Reihe gehört, bin ich schon gespannt, was sich seit der Veröffentlichung von Dark Hope 2 getan hat.
Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Auch hier kann ich nur wieder sagen: Ich würde das Buch jedem empfehlen, der auf Erotik/Fantasy-Werke mit Gestaltwandler und andere magischen Wesen steht. Die Geschichte ist super ausgearbeitet und wer auch starke Nebencharaktere liebt, wird Dark Hope 2 mögen :)


So das war's von mir. Ich wünsche euch noch einen tollen Tag.
Bis demnächst

eure Nicky von
Nickypaulas Bücherwelt

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LadySamira091062 LadySamira091062

Veröffentlicht am 15.09.2016

Dark Hope- Wenn das Schicksal dich verbindet

Nach Band eins der Dark Hope -Reihe ist es der Autorin wieder gelungen eine tolle Fortsetzung zu schaffen ,man ist gleich wieder im Geschehen drin und trifft altbekannte und lieb gewonnene Charaktere ... …mehr

Nach Band eins der Dark Hope -Reihe ist es der Autorin wieder gelungen eine tolle Fortsetzung zu schaffen ,man ist gleich wieder im Geschehen drin und trifft altbekannte und lieb gewonnene Charaktere wieder.
10 Jahre sind vergangen seit dem ersten Band und Menschen und Wandler haben es geschafft relativ friedlich miteinander zu leben.

In diesem band geht es um Selene ,eine Erd-Elementa,die in New York in einem Blumenladen arbeitet. Als sie von ihrem Exfreund bedrängt und bedroht wird erscheint ein smarter Kerl auf dem Plan,der Leoparden-Gestaltwandler Lucano.
Selene ahnt nicht das Lucano sie schon seit Jahren immer wieder beobachtet ,denn die beiden kennen sich aus der Zeit als Selene mit ihren Eltern im Revier der Gestaltwandler lebte.Doch nach dem Unglück bei dem Selenes Mutter starb kehrten Selene und ihr Vater nach New York zurück und Selenes Erinnerungen wurden manipuliert um ihr über das Trauma hin weg zu helfen.Doch bereits nach dem ersten Treffen mit Lucano kann sich Selene der Anziehungskraft ,die von Lucano ausgeht nicht mehr entziehen und er vermag ebenso wenig sich von ihr fern zu halten,was Selenes Vater sehr missfällt.
Als Lucs Rudel plötzlich von Leoparden angefallen wird bekommt Luc Angst nicht mehr für Selenes Sicherheit sorgen zu können .Wird es ihnen gelingen wieder zu einander zu finden und hat ihre langsam aufkeimende Liebe eine Chance?


Wie den ersten Band hab ich auch den zweiten verschlungen ,denn es ist eine wirklich romantische Story ,die einen in ihren Bann zieht .Man meint dank des tollen Schreibstils mit Luc und Selene durch das Territorium des Rudels zu streifen .Luc und Selene sind ein tolles Paar und man liebt und leidet mit den beiden.Die Spannung ist allzeit hoch und mann kann das Buch nicht aus der Hand legen bevor es leider viel zu schnell zu Ende ist.


Nun heißt es warten auf den nächsten band den ich mit Sehnsucht erwarte,denn der Stil von Vanessa Sangue ist einfach toll.Eine tolle Mischung aus Fantasy und Krimi ,gemischt mit einem Spritzer Erotik vom Feinsten,spannend von Beginn an bis zum Ende.Einfach toll.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Vanessa Sangue

Vanessa Sangue - Autor
© Christina Gahlemann

Vanessa Sangue hegt eine große Leidenschaft für Bücher, tätowierte Männer und Gefahr. So ziemlich alles davon zeigt sich auch in ihren Romanen. Ihre Charaktere sind für sie wie eine zweite Familie, die sie langsam aber sicher in den Wahnsinn treibt. Wenn sie gerade nicht schreibt, spielt Vanessa den Dosenöffner für ihre beiden Katzen, versinkt mit einer guten Tasse Tee in anderen Welten und versucht halbwegs erfolgreich weder den Pizza- noch den Paketboten vor ihre Tür zu bestellen. …

Mehr erfahren
Alle Verlage