Eversea - Ein einziger Moment
 - Natasha Boyd - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
New Adult
352 Seiten
ISBN: 978-3-8025-9743-5
Ersterscheinung: 07.05.2015

Eversea - Ein einziger Moment

Übersetzt von Henriette Zeltner

(23)

Die zweiundzwanzigjährige Keri Ann traut ihren Augen nicht, als eines Abends der angesagte Schauspieler Jack Eversea in dem Restaurant auftaucht, in dem sie kellnert. Ihr verschlafenes Heimatstädtchen Butler Cove im Süden der USA ist so ziemlich der letzte Ort, an dem sie erwartet hätte, auf einen Hollywoodstar wie ihn zu treffen. Doch Jack hat Gründe, warum er aus L. A. geflohen ist. Und Keri Ann weiß, dass sie die Art und Weise, wie seine Nähe ihr Herz zum Rasen bringt, aus genau diesen Gründen ignorieren sollte. Denn egal wie gut die beiden sich verstehen oder wie sehr die Funken zwischen ihnen sprühen – die Welten, in denen sie leben, könnten unterschiedlicher nicht sein. Und eine Liebe zwischen ihnen ist unmöglich … oder?

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (23)

Jaani_xo Jaani_xo

Veröffentlicht am 11.09.2017

Ein Superstar und das Mauerblümchen - Erster Teil der Eversea Reihe.

*Inhalt*

*Keri Ann* (22) ist Kellnerin in ihrem kleinen Örtchen, denn nach dem Tod ihrer Eltern muss sie sich um das Haus kümmern, während ihr Bruder studieren kann. Mit Jungs hatte sie es noch nie so ... …mehr

*Inhalt*

*Keri Ann* (22) ist Kellnerin in ihrem kleinen Örtchen, denn nach dem Tod ihrer Eltern muss sie sich um das Haus kümmern, während ihr Bruder studieren kann. Mit Jungs hatte sie es noch nie so wirklich am Hut, bis plötzlich Jack Eversea vor ihr steht.

*Jack Eversea*, der Superstar, von dem ihre beste Freundin auch noch der größte Fan ist!! Keri Ann selbst interessiert sich jedoch nicht wirklich für sowas, und kennt Jack daher auch nur von ihrer Freundin. Auf jeden Fall versteckt sich Jack in dem kleinen Ort, da er einfach mal eine Auszeit braucht, damit Keri Ann niemanden erzählt, dass er sich hier aufhält, gehen sie einen Deal ein.

Er hilft ihr bei der Renovierung des Hauses, während sie für ihn einkaufen geht! Mit der Zeit kommen sich die Beiden näher und Keri Ann merkt, dass Jack gar nicht so ein eingebildeter Star ist wie sie dachte. Bis dann plötzlich Jacks Grund, sich zu verstecken, auftaucht und alles zwischen Ihnen zum Einbrechen bringt...

*Schreibstil*

Das Buch ist aus der Sicht von Keri Ann geschrieben, was ich finde aus der Kurzbeschreibung nicht so richtig hevorgeht. Jedoch finde ich, dass ganz gut, denn ich dachte erst es wäre nur aus Jacks Perspektive und das hätte mir nicht gefallen..

*Fazit*

Meiner Meinung nach ein super schönes Buch.

Die beiden Protagonisten haben mir sehr gut gefallen und ich konnte mich total in sie hineinversetzen. Das Ende gefiel mir allerdings natürlich erst nicht so gut, aber ich warte nun gespannt auf den zweiten Teil und hoffe auf ein Happy End der Beiden! :)

*Nur zu empfehlen.*

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

franzi303 franzi303

Veröffentlicht am 14.08.2017

Schöne romantische, witzige & dramatische Story über normales Mädchen und erfolgreichem Schauspieler

Ein einziger Moment, der alles verändert ...

Das Cover:
Abgebildet ist eine Straße mit einem kleinen Mittelstreifen. Rundherum sind Seifenblasen, und im Hintergrund ist eine Stadt zu sehen. Die Farben ... …mehr

Ein einziger Moment, der alles verändert ...

Das Cover:
Abgebildet ist eine Straße mit einem kleinen Mittelstreifen. Rundherum sind Seifenblasen, und im Hintergrund ist eine Stadt zu sehen. Die Farben sind sehr freundlich und mit einem Sand-/Orangeton (im Original ist es nicht leicht Rosa, sondern eben Orange) sehr romantisch und liebevoll.

Die Geschichte:
Keri Ann ist Anfang 20 und arbeitet als Kellnerin in einem Restaurant im kleinen Örtchen Butlers Cove. Ihre Eltern und Großeltern sind bereits verstorben, es gibt nur noch sie und ihren Bruder Joey. Eines Abends trifft sie auf eine vermummte Gestalt, die sich einen Burger bestellt, vor dem Verzehren jedoch verschwindet. Nach Feierabend trifft Keri Ann wieder auf den Typen und ist geschockt: Vor ihr steht der junge und wohl aktuell gefragteste Schauspieler Hollywoods, Jack Eversea. Er möchte einfach mal seine Ruhe haben und bittet Keri Ann um Verschwiegenheit sowie um eine nächtliche Bleibe, welche diese ihm zusagt. So erfährt Keri Ann viel über Hollywood und Jacks Beziehung zu seiner Schauspielkollegin, zu der er vertraglich verpflichtet ist. Schon bald kann Keri Ann nicht verhindern, dass ihre beste Freundin Jazz von Jack erfährt. Außerdem scheint es, als würde Jack mehr für Keri Ann empfinden als Freundschaft, und auch Keri Ann ist dem attraktiven Schauspieler nicht abgeneigt …

Meine Meinung:
Mit ‚Eversea‘ beginnt die Reihe rund um Jack Eversea und Keri Ann Butler (Keri Ann ist ja auch mal ein außergewöhnlicher Name) . Anders als in anderen Büchern ist die weibliche Hauptfigur hier diesmal bereits über 20, was ich schon mal sehr gut fand. Um etwas Geld zu verdienen, kellnert sie und trifft dort dann auf Jack, der mal raus möchte aus dem alltäglichen Hollywoodtrott. So landet er bei Keri Ann und wird ihr ‚nächtlicher Besucher‘ (so speichert er seine Nummer in ihr Handy ein, damit niemand weiß, von dem hier die Rede ist). Sie tut ihm ein paar Gefallen, kauft u.a. für ihn ein und er hilft ihr bei der Reparatur ihres Hauses. So wäscht eine Hand die andere. Mich persönlich stört Keri Anns ‚Verschwiegenheit‘, ihre direkte Art mag ich hingegen sehr.

Die ersten kleinen Liebesszenen kommen mir persönlich etwas zu schnell und auch die anderen Liebesszenen sind für mich etwas übertrieben und irgendwie unrealistisch. Aber andererseits sind die meisten Bücher, die ich lese, unrealistisch. Naja, weiter im Text, also zu den Charakteren. Keri Ann führt sich die meiste Zeit nicht auf wie 21 bzw. 22. Sie ist doch etwas naiv und leider, wie oben schon erwähnt, nicht unbedingt verschwiegen. Aber sie hat es auch nicht leicht, hat ihre Familie fast vollständig verloren und lebt alleine in dem großen, renovierungsbedürftigen Haus. Sie kann einem schon leidtun, aber zum Glück ist Jack in dieser Zeit für sie da. Wo ich gerade bei Jack bin: Er ist schon ein echt netter, liebevoller Schauspieler, der auf dem Boden geblieben ist. Jedoch gibt es Momente, bei denen ich mich gefragt habe, was denn nun mit ihm los ist. Aber er hat seinen Vertrag … vielleicht liegen die Gründe seiner Handlungen darin. Nun ja, das gibt immerhin Stoff für die Fortsetzung. Der Sprachstil ist modern und jugendlich, die Schrift jedoch ziemlich klein. Bis auf ein Rückblick am Ende ist die Geschichte übrigens aus Keri Anns Sicht geschrieben. Der zweite Band heißt ‚Eversea 2 – Und die Welt bleibt stehen‘ und erscheint am 03.09.2015.

Meine Bewertung:
Für mich war ‚Eversea‘ ein schönes romantisches, witziges, aber auch dramatisches Buch über eine normale junge Frau, die auf einen jungen Hollywoodschauspieler trifft und sich in ihn verliebt. Man merkt, dass die Chemie der beiden stimmt, sie jedoch durch Höhen und Tiefe gehen müssen. Ich vergebe für das Buch vier Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Beates-Lovelybooks04 Beates-Lovelybooks04

Veröffentlicht am 08.08.2017

ein wundervoller Liebesroman

Meine Meinung:
Keri Ann hat ein Abkommen mit ihrem Bruder Joey getroffen. Zuerst darf er studieren und danach ist sie dran. So ist der Plan.
Durch den frühen Tod ihrer Eltern und Nana haben Keri Ann und ... …mehr

Meine Meinung:
Keri Ann hat ein Abkommen mit ihrem Bruder Joey getroffen. Zuerst darf er studieren und danach ist sie dran. So ist der Plan.
Durch den frühen Tod ihrer Eltern und Nana haben Keri Ann und Joey, nur noch sich. Sie besitzen ein renovierungsbedürftiges kleines Haus und während Keri Ann als Kellnerin arbeitet, studiert ihr Bruder.
Sie ist tüchtig, arbeitet viel und geht eher selten aus. Eines Abends kommt ein junger Mann mit einem Hoodie bekleidet in die Bar und bestellt etwas zu Essen. Das es sich um den berühmten und attraktiven Filmstar Jack Eversea handelt, merkt sie erst als er sich ihr gegenüber zu erkennen gibt. Jetzt hütet sie ein sehr gutaussehendes Geheimnis, der ihr seine Hilfe im Haus anbietet und sie dafür für ihn einkaufen geht.
Was sich nach einer Soapgeschichte anhört, passiert wirklich. Keri Ann kann es nicht glauben, dass sich Jack dann auch noch für sie interessiert. Doch Jack macht ihr klar, wie hübsch und attraktiv sie eigentlich ist und lässt sie träumen. Beide kommen sich auf sehr gefühlvolle Weise näher. Durch Keri Ann kann Jack endlich wieder atmen, er muss keine Rolle spielen, verkriecht sich vor seinem Leben, in dem auch eine Frau eine Rolle spielt.
Eine Frau, mit der er laut Vertrag zusammen ist und sich jetzt getrennt hat. Doch Keri Ann zweifelt. Warum sollte sich ein so berühmter Filmstar für sie interessieren. Jack könnte jede Frau haben und möchte aber sie.

In einem Winkel meines Herzens war ich - unabhängig von der kurzen Zeit, die Jack und ich miteinander verbracht hatten - davon überzeugt, dass er und ich auf einer grundlegenden Ebene miteinander verbunden waren, die Seelenverwandten vorbehalten war. Wir waren einfach ein Junge und ein Mädchen, die einander im großen blauen Universum gefunden hatten.
Seite 318
Natasha Boyd hat mit dieser Geschichte gezeigt, dass auch Prominente normale Menschen sein können. Menschen, die genauso Probleme haben, wie andere.
Jack ist einer davon. Seine Probleme liegen tief in seiner Vergangenheit und er öffnet sich das erste Mal bei Keri Ann. Er lässt sie teilhaben, an seinen Gedanken und Ängsten. Jack zeigt ihr damit, sein grenzenloses Vertrauen in sie. Eine wunderbare Liebe, die so schön sein könnte, wenn da nicht das Leben wäre - sein Leben. Wie konnte Keri Ann denken, dass es einfach wird mit einem Filmstar zusammen zu sein.
Eine Frau, die taff ist und sich nie beschwert hat, wirkt plötzlich zerbrechlich und klein. Ihre Freunde fangen sie auf, doch hilft das allein?

Die Autorin hat einen sehr schönen einfühlsamen Schreibstil. Sie beschreibt die Umgebung sehr detailliert und erweckt die Charaktere zum Leben. Aus Sicht von Keri Ann sieht man, wieviel Zweifel, diese junge Frau, an sich selbst hat. Ihre Vergangenheit hat sie schwer geprägt und hat sie früh auf eigenen Beinen stehen lassen. Zum Träumen blieb ihr nicht viel Platz.
Die Liebesgeschichte der Beiden ist sinnlich und nicht überzogen geschildert worden. Eine unerfahrene Frau trifft auf einen erfahrenen Mann, der ihr zeigt, wie schön Liebe sein kann.

Mein Fazit:
Ich hatte das Buch schon lange auf meinem SuB liegen und mich geärgert, dass ich es nicht schon früher gelesen habe.
Es ist einfach nur schön. Ein Roman, der zum Träumen einlädt und ich mir immer wieder gewünscht habe, dass Keri Ann endlich ihre Liebe findet. Ein Buch, dass viel zu schnell zu Ende war und ich froh bin, wenn ich Band 2 besitze und ich sofort erfahre, wie es wohl mit den Beiden weitergeht.

Meine Bewertung: 5/5

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

meriberisuperlight meriberisuperlight

Veröffentlicht am 31.05.2017

mit sehr viel gefühl

Ein kleines Städtchen mit einem wundervollen Namen. Verschrobene Einwohner, alles geht seinen gemächlichen Gang. Na ja, bis auf einmal im kleinen Butler Cove ein junger Mann auftaucht, der eigentlich unentdeckt ... …mehr

Ein kleines Städtchen mit einem wundervollen Namen. Verschrobene Einwohner, alles geht seinen gemächlichen Gang. Na ja, bis auf einmal im kleinen Butler Cove ein junger Mann auftaucht, der eigentlich unentdeckt bleiben möchte.

Für Keri Ann ist das Leben in Butler Cove nicht gerade das, was sie sich wünscht, doch sie hat mit ihrem großen Bruder ausgemacht, wenn er sein Studium beendet hat, dass sie dann studieren kann. Und so arbeitet sie in einem Restaurant, in dem eines Abends ein Typ auftaucht, mit der Kapuze tief ins Gesicht gezogen, und Sonnenbrille auf der Nase.

Da sich Keri Ann nichts aus Klatsch und Tratsch aus Hollywood macht, fällt ihr nicht auf, wer dort vor ihr steht. Es ist Jack Eversea, der größte Schwarm sämtlicher Mädels. Auch der von Keri Anns Freundin Jazz. Als ihr dieses bewusst wird, weiß sie kaum, wie sie sich verhalten soll. Denn Jack bittet sie, niemandem zu sagen, wo er sich gerade aufhält. Auch ihrer Freundin nicht. Und so wird Keri Ann seine Einkäuferin, und er revanchiert sich, indem er Renovierungsarbeiten in ihrem Haus macht.

Doch zwischen ihnen beginnen sich zarte Bande zu knüpfen, die die Autorin sehr schön beschrieben hat. Man kann sie regelrecht nachspüren.

Leider bleibt das Geheimnis doch nicht so geheim wie es sein sollte, denn plötzlich liegt über das Glück des süßen Pärchens ein dunkler Schatten.



Die Autorin Natasha Boyd hat mit „Eversea- ein einziger Moment“ eine wunderbare gefühlvolle Liebesgeschichte geschrieben. Das Buch lässt sich durch die flüssige Sprache gut lesen, und man hat das Gefühl, man leidet und liebt mit den beiden Hauptprotagonisten mit.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BuecherDrachen BuecherDrachen

Veröffentlicht am 29.05.2017

ein einziger moment

Jack findet sich in einem kleinen Ort wieder und trifft da auf die Kellnerin Keri Ann. ... Also mal ehrlich haben nicht alle New/Young Adult Bücher irgendwie den selben Ablauf??? Aber man(Frau) liest sie ... …mehr

Jack findet sich in einem kleinen Ort wieder und trifft da auf die Kellnerin Keri Ann. ... Also mal ehrlich haben nicht alle New/Young Adult Bücher irgendwie den selben Ablauf??? Aber man(Frau) liest sie trotzdem und liebt sie auch. auch wenn es immer nach dem selben Schema abläuft. Und man leidet auch jedes mal mit den Protas. Ich habe mittlerweile gemerkt das ich die Bücher liebe die aus beiden Perspektiven geschrieben sind. Deswegen war ich da bei Eversea- Ein einziger Moment etwas enttäuscht das es fast nur aus ihrer Sicht war. Nur im letzten Teil durfte sich acuh Jack einmal äußern. ich hatte aber zwischendrin ein paar Szenen wo ich auch gern gewusst hätte wie er sich fühlt. Keri Ann ´s leben ist alles andere als perfekt. sie fühlt sich eingesperrt Butler Cover und die Einwohner machen es ihr nicht leichter weil sie sie immer wieder auf den zustand ihrees Hauses hinweisen. Bis sie auf Jack trifft. es knistert sofort zwischenbeiden. Dank ihrer Freundin weis sie natürlich auch das Jack ein ziemlich bekannter Filmstar ist. Nur hat er gerade mit seinen eigenen problemen zu kämpfen, aber bei ihr fühlt er sich das erste mal ernstgenommen und so genommen wie er auch ist. Sie sieht hinter die Fassade und er hinter ihre. Eversea ist ein wunderschöne Geschichte mit viel Herschmerz und einem Ende bei dem man sich nicht sehnlicher wünscht

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Natasha Boyd

Natasha Boyd - Autor
© Natasha Boyd

Bevor Natasha Boyd mit dem Schreiben begann, hat sie in den Marketing- und Presseabteilungen verschiedener Firmen gearbeitet. Sie besitzt einen Abschluss in Psychologie und lebt im Lowcountry an der Küste South Carolinas – wo es Spanisches Moos gibt, Krokodile und Moskitos, die so groß wie kleine Vögel sind. Sie hat einen Ehemann, zwei Söhne und eine Katze namens Tuna.

Mehr erfahren
Alle Verlage