Feel Again
 - Mona Kasten - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
467 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0445-1
Ersterscheinung: 26.05.2017

Feel Again

(119)

Er sollte nur ein Projekt sein – doch ihr Herz hat andere Pläne.
Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen …
Band 3 der Again-Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Die Again-Reihe:
1. Begin Again
2. Trust Again
3. Feel Again

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Feel again ist ein wahnsinnig toller New Adult, in dem die Autorin es schafft, glaubhaft eine wahnsinnig natürliche Charakterentwicklung zu vermitteln, und dabei eine schmerzhaft-schöne Liebesgeschichte erzählt.“

Rezensionen aus der Lesejury (119)

ellasbookdream ellasbookdream

Veröffentlicht am 06.10.2017

Ein wunderschönes Buch!

Ein perfektes Ende für eine Reihe. Jetzt, da ich alle Bücher der Again-Reihe gelesen habe, finde ich, dass dieses hier mit Abstand das Beste war. Nach der Geschichte von Dawn und Spencer, die eine etwas ... …mehr

Ein perfektes Ende für eine Reihe. Jetzt, da ich alle Bücher der Again-Reihe gelesen habe, finde ich, dass dieses hier mit Abstand das Beste war. Nach der Geschichte von Dawn und Spencer, die eine etwas ernsteren Aspekt hatte, als die von Allie und Kaden, war diese hier eine Mischung aus beidem. Es war einfach eine rührende Liebesgeschichte, trotzdem hatten die Charakter wieder mit ihren Problemen zu kämpfen. Besonders Sawyer, die von ihrer Vergangenheit noch immer gezeichnet war, fiel es unter anderem schwer auf andere zuzugehen. Auch Isaac hatte ein paar familiäre Konflikte.
Ich fand die Basis der Geschichte, dass Sawyer Isaac beibringen wollte, wie man auf Mädchen zugeht und sie dafür im Gegenzug Fotos von ihm für ihre Abschlussarbeit machen durfte, eigentlich sehr gut. Irgendwie hat sie mich an 'The Deal' von Elle Kennedy erinnert, war aber nochmal etwas anderes.
Sawyer, die Protagonistin, hat man schon in den ersten zwei Teilen der Reihe kennen gelernt. Allerdings hat sie dort immer einen sehr verschlossenen Eindruck gemacht. In diesem Buch hat man erfahren, warum sie so ist, wie sie ist und ich war ziemlich überrascht. Was mir neu war, war dass sie eine Schwester hat. Sawyer ist eine sehr Temperamentvolle Persönlich, der es normalerweise egal ist was andere von ihr denken. Durch ihr düsteres Auftreten und ihre vielen Tattoos wirkt sie schnell einschüchternd - eher eine Person der man aus dem Weg geht. Ihre einzige richtige Freundin ist Dawn, mit der sie sich ein Wohnheimzimmer teilt. Sawyers Verhalten hat vor allem mit ihrer schlimmen Vergangenheit zu tun. Schnell fällt auf, dass sie mehr in Isaac sieht, als ein Projekt.
Isaac ist am Anfang der nette Nerd, den man oft beim Lernen antrifft. Dieses Image will er nicht mehr. Er möchte seine Schüchternheit loswerden und lernen, wie man richtig auf Mädchen zugeht. Im Laufe des Buches hat er sich weiter entwickelt. Neuer Klamottenstil, neuer Haarschnitt und mehr Selbstbewusstsein. Auch er hat es nicht immer einfach gehabt, schlägt sich aber ziemlich gut durch.
Ein Charakter der hier nicht fehlen darf, wenn auch als Nebencharakter, ist Dawn. Ich liebe Dawn einfach. Schon in 'Begin Again' war sie mir super sympathisch und ich bin froh, dass sie in diesem Buch auch noch dabei war. Sie ist immer gut gelaunt, mitfühlend und hat Lebensfreude. Sie ist Sawyer eine tolle Freundin. Außerdem fand ich Robyn, eine von Sawyers Dozentinnen, toll. Sie hat Sawyer immer toll gefördert und hat ihr Chancen gegeben, die viele nicht hatten.
Mona Kastens Schreibstil ist nichts auszusetzen. Er war gefühlvoll und an manchen Stellen auch humorvoll. Diese zwei Aspekte haben diesen Buch schon gut gemacht.
Ich bin wirklich traurig, dass die Again-Reihe zu Ende ist, aber ich freue mich für Sawyer und Issac. Ein gelungener Abschluss für eine tolle Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Schnapsprinzessin Schnapsprinzessin

Veröffentlicht am 06.10.2017

Was bedeutet Liebe...

Sawyer ist eine Einzelgängerin, sie braucht niemanden.
Ihre einzige Freundin ist Dawn, ihre Familie besteht aus ihrer Schwester und ihre Beziehung zu Männern besteht aus flüchtigen Bekanntschaften.

Als ... …mehr

Sawyer ist eine Einzelgängerin, sie braucht niemanden.
Ihre einzige Freundin ist Dawn, ihre Familie besteht aus ihrer Schwester und ihre Beziehung zu Männern besteht aus flüchtigen Bekanntschaften.

Als sie auf den schüchternen Außenseiter Issac trifft geht sie spontan einen Deal ein: Sie macht aus dem Nerd einen Bad-Boy und fotografiert diese Entwicklung für ihr Studienprojekt.

Und genau dieser Deal wird alles verändern, denn was passiert, wenn man auf einmal etwas hat, dass man nicht verlieren will?

"Feel Again" ist der dritte Teil der "Again"- Reihe von Mona Kasten und für mich mit Abstand der beste Teil der Reihe!

Sawyer und Isaac waren uns bereits aus den vorherigen Büchern bekannt und ein absolutes Überraschungspaket.
Schon nach dem ersten Kapitel war ich in die Protagonisten verliebt! Sawyer und Isaac sind unglaublich facettenreich und ihre Entwicklung war so wunderschön mit zu erfolgen, dass es mich einfach umgehauen hat!

Die Spannung war greifbar und jedes Kapitel hielt eine neue Überraschung für mich bereit.

Ich bin verliebt in Sawyer, ich bin verliebt in Isaac und seine Familie!

Das Hörbuch war wieder unglaublich schön von Milena Karas gesprochen!

Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen und ich hoffe, dass Mona diese Reihe doch noch fortsetzen wird, denn ich will noch nicht mit Sawyer und Isaac abschließen <3


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SillyT SillyT

Veröffentlicht am 04.10.2017

Süße Liebesgeschichte

Sawyer Dixon ist eine junge, toughe Frau, zumindest nach aussen hin und die Meinung anderer schert sie nur wenig. Als sie an einem Abend Isaac Grant, durch und durch ein Nerd, kennenlernt, ahnt sie nicht, ... …mehr

Sawyer Dixon ist eine junge, toughe Frau, zumindest nach aussen hin und die Meinung anderer schert sie nur wenig. Als sie an einem Abend Isaac Grant, durch und durch ein Nerd, kennenlernt, ahnt sie nicht, dass sich ihre Wege ab nun häufiger kreuzen werden. Doch irgendwie begegnen sie sich immer wieder und irgendwann findet Sawyer heraus, dass Isaac sein Singleleben satt hat. Kurzerhand beschließt sie, mit ihm einen Deal einzugehen. Sawyer macht aus dem Nerd Isaac Grant einen Bad Boy und als Gegenleistung darf Sawyer seine Verwandlung für ein Fotoprojekt ihres Studienlehrgangs bildlich festhalten. Allerdings haben die Beiden dabei eines vergessen: die Gefühle nehmen manchmal andere Wege als man plant.
Meine Meinung:
Eeeendlich - vielen Dank Mona Kasten, endlich gibt es ein Buch aus dem Bereich New Adult, das einmal nicht vom naiven, aber bildschönen Mädchen und dem Bad Boy handelt, sondern mal die Rollen vertauscht werden. Dieses Buch hat mir unglaublich viel Spaß gemacht beim Lesen und einfach für tolle Lesestunden gesorgt, ausserdem ist der dritten Teil der Again Reihe mein absoluter Lieblingsband. Erfrischend anders, erfrischend lebendig, ich liebe diese Geschichte, auch dank der Charaktere und des Schreibstils. Mona Kasten konnte mich hier, wieder einmal, völlig mit ihrem lockeren und leichten Schreibstil abholen und in ihre Geschichte versetzen. Ich hatte hier den Eindruck, schnell die Personen kennenzulernen und ganz nah bei ihnen und ihrer Geschichte zu sein.
Die Geschichte ist so lebendig geschrieben, dass es ein wahrer Pageturner wird. Dabei bleibt sie doch irgendwo auch so natürlich, dass man sich das Geschehen sehr gut denken kann. Mich hat dieser Band vom ersten Augenblick an mitgenommen und erst bei der letzten Zeile konnte ich diesen Band zur Seite legen. Ich mochte die Dialoge, die zwischen witzig und spritzig zu ernster wurden und auch dass es Szenen zum Nachdenken gab. Was mir allerdings hier (und auch bei den Vorgängern) richtig gut gefallen hat, dass die Charaktere mehr Tiefgang besessen, eine Vergangenheit haben und diese sich in ihrem Verhalten durchaus auch spiegeln.
Die Charaktere sind mir hier sehr schnell ans Herz gewachsen, sowohl Sawyer als auch Grant, Isaac Grant, mochte ich sehr. Ich mochte das Auftreten Sawyers und das sie nicht so schnell klein beigibt, selbstsicher und mit einer doch recht großen Klappe ausgestattet, ist sie mir sehr sympathisch. Doch in ihr schlummert auch eine ganz andere Seite und genau diese brachte sie mir erst so richtig nah. Isaac ist irgendwie einfach nur niedlich, ich mag es, dass er mal nicht der knallharte Kerl ist, sondern auch mal rot wird, gerade dann, wenn er mit Saywer zusammen ist. Die Entwicklung der Beiden ist dann absolut nachvollziehbar und hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.
Mein Fazit:
Wie schon die beiden Bände zuvor, gefiel mir auch dieses Buch wieder einmal sehr gut, denn Mona Kasten versteht es ausgezeichnet, den Leser in ihre Geschichte zu ziehen. Ihre Charaktere sind mit dem gewissen Etwas, mit dem typischen Charme ausgestattet und man muss sie einfach mögen. Schön ist es, dass dieser Band nicht den immer gleichen Verlauf eines Buches in diesem Genre beinhaltet, sondern auch einfach mal einen anderen Weg geht - Nerd - toughes Girl. Wer die Reihe noch nicht kennt, sollte einfach mal hinein schnuppern. Ich mag sie sehr und gebe eine Leseempfehlung an Freunde diesen Genres.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lovely-bookish Lovely-bookish

Veröffentlicht am 03.10.2017

Sawyer x Isaac

Ich habe mich riesig auf Sawyers Geschichte gefreut.

Bereits in „Trust Again“ ist sie mir sehr ans Herz gewachsen und ich konnte es wirklich kaum erwarten endlich ihre Story zu lesen.

Bereits die Kurzzusammenfassung ... …mehr

Ich habe mich riesig auf Sawyers Geschichte gefreut.

Bereits in „Trust Again“ ist sie mir sehr ans Herz gewachsen und ich konnte es wirklich kaum erwarten endlich ihre Story zu lesen.

Bereits die Kurzzusammenfassung konnte mich vollkommen überzeugen.

Der Schreibstil ist – wie bereits aus den anderen Bänden gewohnt – unglaublich flüssig und leicht.

Mona Kasten verzaubert mich immer wieder aufs Neue.

Die beiden Protagonisten sind sehr unterschiedlich.

Sawyer ist eine starke und offenherzige Frau, die nicht immer ein Blatt vor den Mund nimmt. Ihre Leidenschaft für das Fotografieren ist ansteckend. Leider hat sie – durch ihre Vergangenheit – aber viele Mauern um ihr Herz errichtet, wodurch es ihr sehr schwer fällt sich emotional auf andere einzulassen.

Isaac hingegen, ist ein meist schüchterner und zurückhaltender Mensch. Die beste Beschreibung wäre wohl „Nerd“. Im Laufe des Buches erkennt sowohl Saywer als auch der Leser, dass viel mehr hinter dem vermeintlichen Nerd steckt als zunächst angenommen.

Als ich den Klappentext zum ersten Mal las, dachte ich sofort an „Jamaica Lane“ von Samantha Young. Sawyer und Isaac schienen genau so wie Nate und Olivia zu sein, nur eben in verdrehten Rollen. Ich hatte somit eine gewisse Vorstellung über den Ablauf der Geschichte, wurde aber riesig überrascht als alles ganz anders gekommen ist.

Mona Kasten verleiht ihren Charakteren unendlich viel Tiefe.

Die Geschichte ist emotional, authentisch, herzzerreißend, aber auch witzig.

Es ist die perfekte Mischung aus witziger Clique, College Stress, Romantik, heißen Szenen und emotionaler Tiefe.

Alle Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet worden und keiner bleibt blass im Hintergrund.

Im Laufe des Buches machte sich bei mir etwas Enttäuschung breit, dass wir dieses Mal wohl auf Allie und Kaden verzichten müssen. Sawyers Beziehung zu den beiden ist natürlich sehr angespannt, trotzdem wollte ich die beiden „wiedersehen“.

Ich wurde allerdings nicht enttäuscht und wir treffen die beiden wieder.

Die Fitnessstudio-Szenen waren wirklich sehr toll. Es hat mich unbeschreiblich gefreut Kaden und Sawyer zusammen zusehen.

Selten kann mich ein Buch so emotional berühren, dass mir Tränen in die Augen steigen. Feel Again schafft es aber gleich mehrere Male.

Gerade zum Ende hin, brauchte ich tatsächlich ein Taschentuch.

Es fällt mir unsagbar schwer, mich nun von all diesen wunderbaren Charakteren zu verabschieden. Jedes einzelne Paar ist mir ans Herz gewachsen.

Die Begin Again Reihe kann ich wirklich nur jedem empfehlen, der auf Young Adult Bücher steht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MarieLedoux MarieLedoux

Veröffentlicht am 28.09.2017

Die Ausgefliptte und der Nerd

Sawyer sieht man selten ohne ihre Kamera. Ihr Studium rund um Fotografie erfüllt sie völlig. Ihre Arbeit ist ausgezeichnet und ihre Bilder werden auch schon ausgestellt. Sie ist stolz darauf. Sie hat nicht ... …mehr

Sawyer sieht man selten ohne ihre Kamera. Ihr Studium rund um Fotografie erfüllt sie völlig. Ihre Arbeit ist ausgezeichnet und ihre Bilder werden auch schon ausgestellt. Sie ist stolz darauf. Sie hat nicht gerade viele Freunde, aber Dawn ihre Mitbewohnerin lässt sich nicht so einfach abschütteln. An einem Abend in einem Club lernt sie Isaac näher kennen. Ein Mann, der so gar nicht ihrem Beuteschema entspricht. Brille, seltsame Klamotten und er kann kaum mit Frauen sprechen, ohne rote Wangen zu bekommen. Er ist einfach süß und ein wenig nerdig. Als ein paar Mädchen im Club gehässig über ihn sprechen, entschließt sie sich ihn zu küssen.
Das ist der Beginn eines Projekts, das Sawyer für einen Kurs machen muss. Sie möchte aus Isaac einen begehrenswerten Bad Boy machen. Punkt 1 auf der Liste betrifft seinen Kleiderschrank. Die Fliegen, Hosenträgern und Hemden fliegen raus. Ein Einkaufsbummel beschert ihm Jeans, T-Shirts und Jacken. Sawyer riskiert einen Blick auf Isaac und erkennt, dass unter der furchtbaren Kleidung, ein gut gebauter Körper steckt, das hätte sie ihm nicht zugetraut. Aber in Isaac steckt vielmehr als auf den ersten Blick zu sehen ist.
Vor allem kann er hinter die starre Maske Sawyers blicken. Sie hält alle auf Distanz und befeuert auch gerne die Gerüchte, die sich rund um sie drehen. Sie ist schon so lange auf sich selbst angewiesen, dass sie ungern auf Hilfe von anderen zurück greift. Da hat sie aber die Rechnung ohne Isacc, Dawn, Scott und Allie gemacht.

Wie hat es mir gefallen?


Ich muss sofort zugeben, dass ich alle drei Teile hintereinander verschlungen habe.
Im dritten Teil treffen wir Sawyer wieder, die schon in Band 1 einen erinnerungswürdigen Auftritt hatte. Der erste Eindruck war nicht gerade der beste, aber hier dürfen wir sie besser kennenlernen. Ihre Vergangenheit hat sie zu der Person gemacht, die sie nun ist. Sie hat eine furchtbare Kindheit erlebt und sie lebt die Konsequenzen jeden Tag.
Isaac weiß eigentlich noch nicht ganz genau, was er mit seinem Leben anfangen will. Er studiert recht breit gefächert. Er finanziert sich sein Studium komplett alleine, denn er möchte seinen Eltern, die eine Farm führen, nicht auf der Tasche liegen. Seine Familie ist ihm unheimlich wichtig.
Sawyer und Isaac verbringen unheimlich viel Zeit miteinander, denn die Veränderungen müssen ja dokumentiert werden. Sie beginnen sich zu vertrauen und erzählen mehr aus ihrem Leben.
Was mir hier besonders gefallen hat, waren die zwei Figuren, die man anfangs in eine Schublade steckt, doch je mehr man über sie erfährt, erkennt man, dass der erste Eindruck so falsch war. Da möchte ich folgendes Zitat auspacken - Seite 30

„Wir sind nicht das, was sie über uns sagen Sawyer. Lass dir das nicht einreden.“

www.mariessalondulivre.at

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Norddeutschland geboren und ist dort auch immer noch zu Hause. Wenn sie ausnahmsweise mal nicht in der Uni sitzt (oder vielleicht gerade dann), denkt sie sich Geschichten aus, in denen junge Protagonisten große und kleine Probleme bewältigen müssen. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von …

Mehr erfahren
Alle Verlage