Feel Again
 - Mona Kasten - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

Lyx
Paperback
New Adult
467 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0445-1
Ersterscheinung: 26.05.2017

Feel Again

(94)

Er sollte nur ein Projekt sein – doch ihr Herz hat andere Pläne.
Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen …
Band 3 der Again-Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Die Again-Reihe:
1. Begin Again
2. Trust Again
3. Feel Again

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (94)

Ayanea Ayanea

Veröffentlicht am 11.07.2017

*Leider schon der letzte Again-Band*

Die Again-Reihe von Mona Kasten ist einfach eine Wucht. War der erste Band (Begin Again) toll, der zweite Band grandios (Trust Again), wurde das Finale ebenso köstlich (Feel Again). Auch hier passt der ... …mehr

Die Again-Reihe von Mona Kasten ist einfach eine Wucht. War der erste Band (Begin Again) toll, der zweite Band grandios (Trust Again), wurde das Finale ebenso köstlich (Feel Again). Auch hier passt der Titel mal wieder wie die Faust aufs Auge.

In Feel Again geht es um Sawyer. Die Mitbewohnerin von Dawn lernt man ja schon in den ersten beiden Bänden kennen. Mag man sie im ersten Band noch überhaupt nicht, zeigt sie schon im zweiten Band nette Seiten. Im dritten Band darf sie nun ihre Geschichte erzählen und man mag sie nach der Lektüre um so mehr. Sawyer hat eigentlich ihr Herz am rechten Fleck, nur kann sie das gerade zu Beginn des Romans nicht immer zeigen.

Als Sawyer mitbekommt wie sich Mädels über Isaac - ein Nerd wie er im Buche steht - lustig machen, kommt sie ihm zu Hilfe und küsst ihn vor den Augen der anderen. Es kommt wie es kommen muss, Isaac erbittet sich von Sawyer Hilfe. Sie soll ihm zum Badboy machen, wohl weislich weil Sawyer den Ruf einer Aufreißerin hat und dafür steht Isaac ihr für ein Photoprojekt zur Verfügung.

Natürlich prickelt es zwischen den beiden sehr schnell. Es hat mir unglaublich Spaß gemacht zu lesen, wie Sawyer sich immer mehr von Isaac angezogen fühlt. Das liegt nicht unbedingt am neuen Klamottenstil, den er durch Sawyer trägt, sondern viel mehr daher, das Sawyer sich die Mühe macht hinter die Brille von Isaac zu schauen.

Isaac wiederrum ist ein richtig toller Kerl. Auch er hat sein Herz am rechten Fleck- ich finde beide haben sich so richtig verdient. Wenn ich ein Adjektiv hätte, um das Buch zu beschreiben, würde ich wohl zuckersüß sagen. Aber nicht kitschig. Hier stimmt einfach alles: die Anziehung zwischen den beiden. Der Tiefgang hinter den Personen und die erotischen Szenen.

Natürlich treten auch wieder lieb gewonnene Charaktere der anderen Bände auf. Ich kann die Again-Reihe eigentlich jedem weiter empfehlen! So tolle romantische Jugendromane..ach ja. Wie traurig das es nun erstmal vorbei ist mit diesen Geschichten. Die neue Save-Reihe werde ich definitiv antesten, denn im Schnitt erhält die Again-Reihe von mir volle 5 Sterne (und das will was heißen!).

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Josie Josie

Veröffentlicht am 11.07.2017

Schon jetzt ist Feel Again eines meiner Highlights in diesem Jahr

Hallo ihr lieben,
schnappt euch einen schönen kalten Eistee und eine Picknickdecke, sucht euch ein schönes Plätzchen im Schatten und taucht ab in die wunderschöne Geschichte von Sawyer und Isaac, den zwei ... …mehr

Hallo ihr lieben,
schnappt euch einen schönen kalten Eistee und eine Picknickdecke, sucht euch ein schönes Plätzchen im Schatten und taucht ab in die wunderschöne Geschichte von Sawyer und Isaac, den zwei Protagonisten in „Feel Again“.


Meine Meinung

Ich habe die ersten beiden Bände im Februar gelesen und mich riesig darauf gefreut, dass es noch einen Teil geben wird, allerdings muss ich sagen ich bin mit gemischten Gefühlen und einer großen Portion Skepsis an den dritten Teil der Reihe drangegangen. Das lag daran, dass Sawyer mir im ersten Teil als Randcharakter sehr unsympathisch war, im zweiten Teil wurde es zwar etwas besser aber ein paar Zweifel ob ich mit ihr warm werden würde blieben erhalten. Isaac hatte ich zuvor nicht so richtig war genommen, ich habe ihn einfach als Dawn´s Kommiliton und Nerd abgestempelt und nicht weiter über ihn nachgedacht.

Umso mehr freut es mich, dass es Mona Kasten gelungen ist mich schon auf den ersten Seiten umzustimmen. Im Laufe der Geschichte hat man Sawyer und Isaac kennen, verstehen und lieben gelernt. Ich bin durch und durch begeistert von der gesamten Geschichte, nicht nur von den beiden als Hauptcharaktere, sondern auch von ihrer Entwicklung, wie sie sich gegenseitig verändern, helfen und gemeinsam wachsen.

Der Schreibstil der Autorin hat mich schon in den beiden anderen Bänden sehr gut gefallen und den Wiedererkennungswert finde ich super, denn ich wurde in allen drei Teilen sehr gut unterhalten. Dieser frische, leichte Schreibstil verkörpert mit so viel Charme, Humor und Emotionen, trägt mich durch die Geschichte und ist einfach authentisch.

Die Covergestaltung zieht sich durch alle drei Teile und gefällt mir wirklich gut. Die unterbrochene bildlische Darstellung der Protagonisten finde ich eine tolle Idee, so hat man immer direkt ein Bild zu den Charakteren im Kopf. Der kräftige Farbton von Feel Again sticht in der Reihe neben dem weißen und schwarzen Cover hervor, aber ich finde es eine gelungene Farbkombination, die Jugendlichkeit und frische versprüht.

Alles in einem kann ich mit Sicherheit sagen, dass „Feel Again“ dank Sawyer und Isaac mein absolutes Highlight der Again Reihe geworden ist. Ich liebe zwar alle drei Teile und glaube es ist eine der besten Reihen die ich bisher gelesen habe, aber Feel Again hat einfach der ganzen Reihe noch das Krönchen aufgesetzt, was ich ehrlich gesagt nie gedacht hätte.

Ich bin einfach von Isaac begeistert, er ist einer der tollsten Charaktere die es gibt und auch Sawyer habe ich ins Herz geschlossen, mit ihrer toughen Art gibt es immer was zu Lachen. Also wenn ihr die Again Reihe von Mona noch nicht kennt, legt sie euch zu, ihr werdet es sicherlich nicht bereuen.

Hier sind einige Zitate für euch, die mich sehr berührt haben und euch hoffentlich zeigen was ich an Isaac und Sawyer so toll finde:

"Jeder andere Kerl würde die Situation ausnutzen. Jeder andere würde mich gegen den Spiegel drücken und sich alles von mir nehmen. Ohne Zögern. Ohne Fragen." (Sawyer Seite 104)

" Und dann... dann hob er seine Hand an mein Gesicht. Mindestens genauso behutsam, wie er eben noch meine Bilder geordnet hatte, berührte er meine Wange mit den Fingerspitzen. Aber ich war nichts, was er sortieren und in Ordnung bringen konnte." (Sawyer Seite 190)

" Er war lustig, loyal, liebevoll, kümmerte sich um seine Geschwister, die allesamt verrückt nach ihm waren, und schaffte es, nur mit ein paar Worten ein Lächeln auf die Gesichter von all diesen Leuten zu zaubern - meines eingeschlossen." (Sawyer Seite 233)

So das sind alle Zitate, die ich euch sage, denn ich will ja nicht zu viel verraten, aber ich hätte noch einige auf Lager. Ich habe noch nie so viele Post-it´s in einem Buch verwendet um mir Stellen zu markieren, wie bei Feel Again.

Ich hoffe, ich konnte euch einen Einblick in die Welt rundum Woodshill geben und kann nur hoffen, dass es euch auch so fesseln und begeistern wird wie mich. Ein riesiges Dankeschön an die Autorin für drei zauberhafte Geschichten, die immer einen besonderen Platz in meinem Bücherregal und auch in meinem Herz haben werden. Ich freue mich schon auf ihre neue Reihe, die nächstes Jahr im Februar beginnt.


Jetzt viel Spaß beim Lesen und gerne könnt ihr mir sagen, was ihr von Isaac und Sawyer haltet.

Liebe Grüße eure Josie



Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Laurisleseecke Laurisleseecke

Veröffentlicht am 09.07.2017

Meine Meinung zu Feel Again

Autor: Mona Kasten
Verlag: LYX Verlag
Genre: New Adult
Seitenzahl: 480 Seiten
Preis: 12,00 € (Paperback)
Die Reihe: 1. Begin Again, 2. Trust Again, 3. Feel Again


Klappentext


Unter normalen Umständen ... …mehr

Autor: Mona Kasten
Verlag: LYX Verlag
Genre: New Adult
Seitenzahl: 480 Seiten
Preis: 12,00 € (Paperback)
Die Reihe: 1. Begin Again, 2. Trust Again, 3. Feel Again


Klappentext


Unter normalen Umständen würde Sawyer einen Typ wie Isaac keines zweiten Blickes würdigen. Er ist zu nett, zu höflich, zu schüchtern - und damit das genaue Gegenteil von ihrem üblichen Beuteschema. Doch als sie mitbekommt, wie sich ein paar Mädchen über ihn lustig machen, kann sie nicht tatenlos zusehen. Kurzerhand tut sie so, als wäre sie sein Date, und küsst ihn leidenschaftlich. Isaac, der ziemlich überrumpelt ist, bittet sie daraufhin um Hilfe: Er will dringend seinen Ruf als Nerd loswerden. Die beiden schließen einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Doch aus dem Deal wird schnell mehr ...


Inhalt


Sawyer braucht eine neue Inspiration für ihre Bilder. Sie möchte ihrer Professorin und auch sich selber zeigen, dass sie sich weiter entwickelt hat und das ihre Bilder etwas aussagen. Ihre bisherigen Bildserien sind zwar alle sehr gut und es gibt quasi nichts zu bemängeln, aber der richte Funke springt beim Betrachter nicht über. Deshalb schnappt sich Sawyer Isaac als Versuchskaninchen, um ihn vom Nerd zum Badboy um zu stylen und dass anhand von Bildern festzuhalten.

Allerdings ist es mit dem Umstylen nicht getan, Sawyer möchte, das Isaac mehr Selbstbewusstsein gewinnt, aus seinem Schneckenhaus raus kommt der Welt (besonders der Mädchenwelt) zeigt, was für ein klasse Typ er ist/ sein kann.

Sawyer hat auch allen Grund an sich selber zu arbeiten. Sie lässt nichts und niemanden an sich ran. Sie zeigt den Leuten immer nur eine bestimme Seite von sich und auf Gefühle lässt sie sich generell nicht ein.

Sawyers Vergangenheit spielt hier eine große Rolle, man erfährt wieso sie im Wesen so ist und weshalb es ihr schwer fällt Menschen und Gefühle an sich rann zu lassen.

Doch die gemeinsamen Stunden die Isaac und Sawyer verbringen um Isaacs Image aufzupolieren und Sawyer das alles in einer Bildreihe festhalten kann, lassen die Beiden immer wieder an neue Grenzen gehen. Bald ist es nicht mehr nur Isaac der an sich arbeitet, sondern auch Sawyer bemerkt bei ihr eine Veränderung. Denn Isaac scheint etwas in ihr zu brechen…

Isaac ist so ein netter und toller Kerl. Aus den vorigen Büchern schein er immer sehr unscheinbar aber hier in Feel Again lernt man ihn so richtig kennen und lieben (ich jedenfalls). Denn nicht nur, dass Isaacs Aussehen zum Anbeißen sein soll, sondern auch seine Art finde ich einfach großartig. Isaac ist es egal was andere von ihm halten, dass sie ihn für einen Nerd halten oder sich über seine Klamotten-Auswahl lustig machen. Ihm ist wichtig, dass er eigene Entscheidungen in seinem Leben trifft und er alleine mit diesen Entscheidungen zufrieden ist.

Mit seiner netten und liebevollen Art ist er im ersten Moment ein starker Kontrakts zu Sawyer und man würde niemals erwarten, dass diese Beiden Personen zueinander finden aber umso mehr gemeinsame Zeit die Zwei verbringen, umso mehr stellt man fest wie gut sie einander tun, wie sie sich gegenseitig perfekt ergänzen.

Auf dem ersten Blick könnten Isaac und Sawyer also nicht unterschiedlicher sein, aber im Laufe des Buches wird ganz deutlich, was die Beiden verbindet und welche parallelen es in ihrem Leben, in ihrer Art gibt.


Schreibweise


Was soll ich dazu noch sagen? Ich finde Mona Kastens Schreibweise einfach unglaublich gut. Sie schreibt mit so viel Humor und gleichzeitig Tiefe (ich habe mir wieder eine Menge Zeilen im Buch markiert). Außerdem fliegt man nur so, durch ihren flüssigen und lockeren Schreibstil, durch die Kapitel.

Personen

Hauptpersonen: Sawyer und Isaac

Nebenpersonen:
Die typische „Woodshill -Clique“ (sprich Dawn, Spencer, Allie, Kaden und co.)
Isaac (Groß-)Familie (er hat sieben Geschwister, deren Namen ich hier jetzt nicht alle erwähnen werde, Eltern, Großeltern)
Riley (Sawyers Schwester)
Morgan (Rileys Freund)

Negatives:

Manchmal war es mir einfach ein bisschen zu viel des Guten. Zu viele Gefühle oder „Nicht-Gefühle“ (wenn ihr das Buch gelesen habt, wisst ihr was ich meine) und einfach zu viel Denkerei.. Es kam mir teilweise in den Kapiteln vor, als würde mehr Gedacht und überlegt werden als tatsächliche echte Dialoge wirklich stattgefunden haben. Ansonsten habe ich allerdings nichts an diesem Buch zu bemängeln.

Feel Again ist ein schöner Abschluss der Again-Reihe und Mona Kasten ist sich und den Characteren immer treu geblieben.


Fazit


Feel Again ist als letzter Teil der Again Reihe nochmal mit vielen Gefühlen und viel Gefühlschaos einer der mit Sicherheit aufwühlendsten Romanen der Reihe. Es war schön sowohl Sawyer als auch Isaac kennenzulernen und zu sehen wie die Beiden zueinander finden. Mir hat es wieder sehr gut gefallen und möchte dem letzen Teil der Again-Reihe 4 von 5 Sternen geben.

✰✰✰✰

PS. Trust Again bleibt mit Dawn und Spencer einfach mein Favorit! Die Rezension findet ihr HIER und auch zu Begin Again könnt ihr HIER meine Rezension nachlesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_-Cinderella-_ _-Cinderella-_

Veröffentlicht am 05.07.2017

Bester Band der Reihe

Oh, Mona... Was machst du nur mit mir? Das dachte ich mir, als ich den letzten Band der Again Reihe zugeschlagen habe. Ich bin durch alle Höhen und Tiefen gegangen und hatte die letzten 150 Seiten eigentlich ... …mehr

Oh, Mona... Was machst du nur mit mir? Das dachte ich mir, als ich den letzten Band der Again Reihe zugeschlagen habe. Ich bin durch alle Höhen und Tiefen gegangen und hatte die letzten 150 Seiten eigentlich permanent Pipi in den Augen. Das schafft nicht jeder Autor bei mir.

Der Schreibstil von Mona Kasten war wieder sehr fließend und unterhaltsam geschrieben. Ich bin richtig durch die Seiten geflogen und habe so auch an einem Tag 300 Seiten verschlungen. Geschrieben wurde der dritte Band aus der Sicht der weiblichen Protagonistin Sawyer, die mich an ihrer Gefühls- und Gedankenwelt teilhaben ließ.

Und diese hatte es wirklich in sich. Ich fand ihre anderen beiden Bände der Reihe schon großartig, aber "Feel again" hat das noch einmal getoppt. So viele Emotionen, die mich berührt haben und auch die Handlung konnte mich packen. Ich bin begeistert und mir fehlen auch regelrecht die Worte um auszudrücken, was ich fühle.

Sawyer, die man im ersten Band gar nicht ausstehen konnte, wurde im zweiten Band schon sympathischer und im dritten und eigenen Band hat sie einfach alles rausgelassen, was sie tief in sich verborgen und vor allen anderen versteckt hatte. Mona Kasten ist es definitiv gelungen Sawyer eine Stimme zu geben und vor allem ihr Leben einzuhauchen.

Für mich ist der dritte und letzte Band auch der beste der Reihe. Die Außenseiterin Sawyer bekommt endlich eine Stimme und erzählt ihre emotionale Vergangenheit. Aber auch Isaac hat mich verzaubert mit seiner Art und hach... die beiden sind zusammen einfach so wundervoll.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BooksHeaven BooksHeaven

Veröffentlicht am 04.07.2017

Feel again

Mehr auf: http://xobooksheaven.wordpress.com/

<b>Inhalt:</b>

Er sollte nur ein Projekt sein – doch ihr Herz hat andere Pläne.

Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer ... …mehr

Mehr auf: http://xobooksheaven.wordpress.com/

<b>Inhalt:</b>

Er sollte nur ein Projekt sein – doch ihr Herz hat andere Pläne.

Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen …
Quelle: luebbe.de

<b>Meinung:</b>

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

<i> "Was zum Teufel mache ich hier eigentlich? Diese Frage stellte ich mir nicht zum ersten Mal an diesem Abend."</i>

Das Cover ist, wie auch schon bei den anderen Teilen der Reihe sehr schön gestaltet und fügt sich dadurch toll in das Gesamtbild ein. Die Farbe gefällt mir persönlich nicht so gut, hier hätte man eventuelle eine andere wählen können, aber die Personen, welche durch die, wie abgekratzte Farbe aussehenden Striche, getrennt sind, sehen wieder toll aus und passen auch gut zu den anderen Bänden.

Mona Kastens Schreibstil ist gewohnt locker und leicht, sie schreibt sehr anschaulich und kann Emotionen sehr gut transportieren, dadurch baut man als Leser eine engere Bindung zu den Charakteren auf. Die Autorin schaffte es mit ihrem eigenen Stil auch, dass man sich mit den Figuren verbunden fühlt und somit mit ihnen mitfühlen kann. Ansonsten schreibt sie sehr einfach und man kommt schnell voran, der Satzbau ist nicht zu verschachtelt und die Worte sind immer passend gewählt.

In diesem Band dreht sich alles um Sawyer, die niemanden an sich ran lässt und lieber alleine ist. SIe lässt sich auf nichts Ernstes ein, doch als sie Isaac für ein Projekt braucht und sie immer mehr Zeit zusammen verbringen, merkt sie, dass es doch anders sein kann. Durch ihren Deal sollen beide profitieren, aber Sawyer ist sich unsicher, ob sie das wirklich durchziehen kann.

Ich habe die ersten beide Teile der Reihe geliebt, obwohl ich gegenüber Mona Kasten immer skeptisch war. Ebenso gefreut habe ich mich also auf den finalen Band der Reihe und ich muss sagen, dass dies der Schwächste der Reihe für mich war. Schnell fand ich wieder in die Geschichte hinein und ich habe mich auf Sawyer gefreut, da sie wirklich schlagkräftig und kein typisches Mädchen ist. Zumindest in den ersten beiden Teilen, denn hier wirkt sie wie ein anderer Mensch. Aber das war nicht so schlimm, hin und wieder kam immer noch Badass-Sawyer durch. Was mich allerdings ab Beginn weg an ihr genervt hat, war, dass sie immer wieder Anspielungen auf die Vergangenheit machte, spätestens nach dem dritten Mal hatte ich auch verstanden, dass sie es schwer gehabt hat, aber dies ständig zu wiederholen war für mich einfach nervig, vor allem da sowieso klar war, dass das große Geheimnis erst gegen Ende des Buches gelüftet werden würde.

Umso besser hat mir aber Isaac gefallen. Allein schon wegen ihm würde ich das Buch jedem empfehlen, da er endlich kein Bad Boy ist, sondern einfach ein normaler Kerl, der eben nicht so begehrt bei Mädchen ist. Ich wollte ihn sofort kennen lernen und mit ihm befreundet sein, hier hat die Autorin einen wirklich tollen Charakter geschaffen. Auch die Idee, dass Isaac von einer Farm kommt, eine große Familie hat und nur einige sehr gute Freunde fand ich gelungen, da sich mit ihm sicherlich einige Leser identifizieren können.

Als er und Sawyer also den Deal machen, war sofort klar, dass hier noch mehr passiert. Allerdings hat es sich etwas gezogen, bis wirklich was passiert ist. Diese Zeit würde mit Fotoshootings, Shoppen, Freunden und Arbeit gefüllt, hier kamen mir allerdings einzelne Szenen etwas überflüssig vor. Dies war in den ersten beiden Büchern nicht so und ich hätte mir gewünscht, dass auch dieser Teil wieder so toll wird, leider hatte ich zwischendurch keine Lust mehr zu lesen, da die Geschichte nur langsam dahin plätscherte. Hier muss man aber sagen, dass der Beginn und das Ende sehr gut waren, sie waren spannend und gut durchdacht, nur eben der Mittelteil hatte für mich viele Schwächen.

Sehr gefallen haben mir die Szenen, in denen Isaacs Familie vorkam, so herzlich wie die alle sind, hätte ich die auch gern kennen gelernt. Überhaupt spielte das Thema Familie in diesem Buch eine große Rolle, da auch oft Saywers Schwester Riley vorkam und man diese und Isaacs Familie sehr ins Herz schließen konnte. Es gab viele schöne, traurige und lustige Szenen mit den Familien der beiden und die Autorin hat hier die Gefühle wirklich sehr gut rübergebracht, von mir aus hätte es noch mehr davon geben können. Ganz besonders mochte ich die kleinen Geschwister von Isaac, die sind einfach total süß und haben die Atmosphäre in dem Buch oftmals aufgelockert.

Da das Buch aber ein YA (oder NA? Keine Ahnung) Roman ist, gibt es, wer hätte es gedacht, eine Liebesgeschichte. Diese war ein wirkliches Highlight, da es keine sofortige Liebe war, sondern erst langsam wachsen und gedeihen musste, dadurch konnte man als Leser alles genau verfolgen und nachvollziehen, es wirkte nichts an den Haaren herbei gezogen. Ich persönlich mag es sehr gerne, wenn solche Bücher eine Liebesgeschichte haben, die etwas realistischer ist und dies habe ich in diesem Buch bekommen. Es hat sich alles so schön langsam entwickelt und es gab so viele Ereignisse, die alles beeinflusst haben, das fand ich einfach toll.

Das Ende war dann wieder sehr schön und hat dazu beigetragen, dass ich nicht nur 3 Sterne vergebe. Es hat mich berührt und war etwas unverhofft, aber genau dadurch war es ganz besonders toll.

Sawyer gibt sich nach außen immer unnahbar, aber innerlich ist sie genauso verletzlich wie jeder andere. Trotzdem ist eine starke Frau, die niemanden braucht um im Leben klar zu kommen.

Isaac ist zuerst ein Nerd, doch mit der Zeit verwandelt er sich immer mehr in den lieben und tollen Jungen, den die Mädchen anhimmeln. Er ist ein richtiger Familienmensch und kümmert sich rührend um seine Freunde und Geschwister.

<b>Fazit:</b>

Für mich leider der schwächste Band der Reihe, doch da mich das Ende nochmal vollends überzeugen konnte und auch der Anfang wirklich toll war, vergebe ich 4 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Norddeutschland geboren und ist dort auch immer noch zu Hause. Wenn sie ausnahmsweise mal nicht in der Uni sitzt (oder vielleicht gerade dann), denkt sie sich Geschichten aus, in denen junge Protagonisten große und kleine Probleme bewältigen müssen. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von …

Mehr erfahren
Alle Verlage