For 100 Days - Täuschung
 - Lara Adrian - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

Lyx
Taschenbuch
Liebesromane
382 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8025-9821-0
Ersterscheinung: 24.04.2017

For 100 Days - Täuschung

Übersetzt von Firouzeh Akhavan-Zandjani

(82)

Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan - Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine atemberaubende Welt der Dekadenz - die Welt von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse ihres neuen Domizils bewohnt, erweckt ungeahnte geheime Sehnsüchte in ihr. Doch ihre Vergangenheit droht Avery schon bald einzuholen und jegliche Hoffnung auf eine Zukunft mit Nick zu zerstören ...

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (82)

Kindra Kindra

Veröffentlicht am 03.07.2017

Viel Erotik, wenig Handlung, fieser Cliffhanger

Das Buch „For 100 Days - Täuschung“ von Lara Adrian ist am 1. September 2016 erschienen und ist der erste Teil einer erotischen Liebesroman-Trilogie.

Avery ist Künstlerin und hält sich mit einem Job ... …mehr

Das Buch „For 100 Days - Täuschung“ von Lara Adrian ist am 1. September 2016 erschienen und ist der erste Teil einer erotischen Liebesroman-Trilogie.

Avery ist Künstlerin und hält sich mit einem Job als Kellnerin mehr schlecht als recht über Wasser. Als sie kurz davor steht, aus ihrer Wohnung zu fliegen und auf der Straße zu sitzen, kommt eine Kundin mit einer rettenden Idee – Claire muss für 4 Monate nach Tokio und braucht jemanden, der auf ihre Wohnung aufpasst. Avery nimmt den Job an und findet sich in einer Traumwohnung in einem Luxusviertel von New York wieder. Dort begegnet sie auch Nick, einem arroganten, gutaussehenden Milliardär. Zwischen den beiden knistert es heftig. Doch Avery darf sich ihm nicht offenbaren, zu schrecklich ist ihre Vergangenheit. Und auch Nicks Vergangenheit ist düster und schmerzhaft.

Die Geschichte um Avery und Dalton wird aus Averys Sicht geschildert, und man wird mitten in die Geschehnisse hineingeworfen. Bruchstücke von Averys Vergangenheit erfährt man immer mal so zwischendurch aus ihren Gedankengängen, was leider zur Folge hat, dass die Spannung diesbezüglich nicht richtig aufgebaut wird. Die endgültige Aufdeckung ihrer Geschichte birgt keine Überraschung mehr.
Nick bleibt dagegen bis zum Schluss verschlossen, und seine angeblichen Verletzungen aus der Vergangenheit werden nur durch Gerüchte und Vermutungen angedeutet. Wahrscheinlich soll die erst in einem der folgenden Teile aufgedeckt werden.

Der Schreibstil ist bildlich und liest sich gut, allerdings kommt es sehr häufig zu Wort- bzw. Phrasenwiederholungen, auch innerhalb einer Szene.

Die Erotik steht meines Erachtens sehr im Fokus im Gegensatz zu der Handlung. Avery mutiert immer mehr zu einem Betthäschen, dass sich alles – wirklich alles – von Nick gefallen lässt – bei ihrer Vergangenheit empfinde ich das nicht als sehr glaubwürdig.

Am Ende des ersten Teils kommt dann noch ein fieser Cliffhanger, der nicht nötig gewesen wäre. Die Szene hätte man auch für den zweiten Teil aufsparen können, da sie für den ersten Teil nicht von Belang ist.

Fazit:
Viel Erotik, wenig Handlung, fieser Cliffhanger. Im Großen und Ganzen war es ganz nett zu lesen, wer seichte Erotik mag, hat hier ein gut geschriebenes Buch.
Der Cliffhanger wäre nicht notwendig gewesen. Für mich ist das eine fiese Mache, um den Leser zu ködern, die weiteren Teile zu kaufen. Wenn mir eine Reihe gut gefällt, dann mache ich das sowieso. Cliffhanger finde ich dagegen unschön, weil sie den Leser unzufrieden zurücklassen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tanja Tanja

Veröffentlicht am 28.06.2017

Leider sehr enttäuschend!

Jede Täuschung hat ihren Preis ... Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan - die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob ... …mehr

Jede Täuschung hat ihren Preis ... Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan - die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine Welt der Dekadenz, die ihr den Atem raubt - die Welt von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse im selben Gebäude bewohnt, erweckt ungeahnte geheime Sehnsüchte in ihr. Doch die Schatten ihrer Vergangenheit drohen Avery schon bald einzuholen und jegliche Hoffnung auf eine Zukunft mit Nick zu zerstören ...


Ich war sehr gespannt auf das Buch von Lara Adrian, jedoch bin ich sehr enttäuscht worden. Der Klapptext und auch die Story an sich ist echt super und hat mich total neugierig gemacht, jedoch harderts etwas an der Umsetzung.


Ich muss definitiv sagen, dass ich besseres von Lara Adrian gewohnt bin. Das Buch ließ sich zwar gut lesen, jedoch hatte man das Gefühl, als wäre der Text etwas lieblos geschrieben worden. Auch fand ich, war dieses Buch eher eine aneinander Reihung von einer Sexscene zur anderen.


Die Charaktere konnten mich auch nicht so ganz überzeugen, da sie entweder ein Widerspruch in sich sind (ändern plötzlich ihren Charakter, z.B. Avery von stark und unabhängig zu naiv und ein abhängiges Anhängsel). Auch sind die Geheimnisse leicht durchschaubar, werden jedoch nicht alle in diesem Band aufgelöst, da es noch einen zweiten geben wird. Dies empfinde ich als leicht nervig.


Ich muss ehrlich sein, dass ich nicht genau weiß, ob ich den zweiten Teil noch lesen werde, da mich der erste nicht überzeugt hat. Demnach kann ich leider auch nur 2 Sterne geben, da man einfach mehr von Lara Adrian erwarten kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tauriel Tauriel

Veröffentlicht am 23.06.2017

For 100 Days Täuschung von Lara Adrian

Das Cover gefällt mir in der Originalgrösse sehr gut ,man erkennt in der 100 die Skyline von New York.Von Frau Adrian habe ich bisher noch nichts gelesen,ich gehe also unbelastet ans Buch heran.
Die Thematik ... …mehr

Das Cover gefällt mir in der Originalgrösse sehr gut ,man erkennt in der 100 die Skyline von New York.Von Frau Adrian habe ich bisher noch nichts gelesen,ich gehe also unbelastet ans Buch heran.
Die Thematik ist schon spannend.

Die Protagonistin Avery ist etwas in Verzug mit ihrer Miete,da kommt das Angebot, auf eine avantgardistische Wohnung aufzupassen sehr gelegen.

Sie prallt im Aufzug auf den Weg zu ihrem zukünftigen Domizil mit Nick Baine zusammen.Dann trifft sie ihn in der Galerie nochmal und sie haben eine unvergleichliche Nacht mit einander.Doch Nick sowie Avery haben Geheimnisse ,die in so kurzer Zeit noch nicht spruchreif sind.
Mir persönlich geht diese Liebesbeziehung etwas zu schnell voran,aber Frau Adrian hat sehr schöne Locations für die Liebesspiele ausgesucht,nur die Rahmenhandlung lässt leider zu wünschen übrig.

Zum abschalten ist das Buch völlig ok .

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

booksworldbylaura booksworldbylaura

Veröffentlicht am 20.06.2017

For 100 Days - Täuschung - Lara Adrian

Avery soll aus ihrer Wohnung gehen den das Gebäude in dem sie wohnt soll verkauft werden,allerdings bekommt sie durch einen Zufall einen Job für drei Monate als Housesittting.Als sie nun dort einzieht ... …mehr

Avery soll aus ihrer Wohnung gehen den das Gebäude in dem sie wohnt soll verkauft werden,allerdings bekommt sie durch einen Zufall einen Job für drei Monate als Housesittting.Als sie nun dort einzieht rennt sie in den Milliardär Dominic Baine rein. Zuerst kommt er ihr ziemlich arrogant vor aber als sie ihn besser kennen lernt und anschließend ein One Night haben wird ihr klar das er viele ungeahnte Sehnsüchte in ihr wach rüttelt. Sie beiden verbringen immer mehr Zeit miteinander und sind glücklich - allerdings gibt es noch die düstere Vergangenheit die Avery hat.

Es war zwar einfach in das Buch hinein zu kommen,allerdings hat es mich nicht gepackt.Ich hatte auch ein bisschen meine Zweifel als ich die Inhaltsangabe gelesen habe und als ich das Buch gelesen habe haben sich meine Zweifel nicht gelegt.Als ich die ersten 100 Seiten gelesen hab, hab ich mich so gelangweilt da einfach nichts passiert ist. Ich hatte noch die Hoffnung das es besser wird, allerdings wurde es nicht. Das ganze Buch verlief sehr monoton: Sex, ein bisschen "Beziehung", "Streit und dann wieder Sex. Immer wieder mit dem Rhythmus und es hat mich am Ende sehr genervt und ich hatte keine Lust mehr das Buch zu lesen.Es passierte einfach nichts den es gab weder einen Höhe- noch einen Wendepunkt machte es einfach nur langweilig.Auch die düstere Vergangenheit machte es nicht wirklich spannender, auch wenn sie wirklich etwas düster war...

Ich konnte hinter dem Buch keine wirkliche Idee erkennen den es gab einfach meiner Meinung nach keinen Sinn.Es war einfach nur eine Menge Sex in dem Buch zu finden und eine ziemlich langweilige Story.

Mit der Protagonistin konnte ich mich zwar etwas auseinander setzten, aber ganz mochte ich sie nicht. Teilweise hat mich einfach ihre Art gestört und wie schnell sie für einen Mann alles fallen gelassen hat. Das konnte ich nicht verstehen,den obwohl sie ihn gar nicht kennt macht sie alles für ihn.

Der Schreibstil war ganz okay, aber ich mochte ihn jetzt nicht ganz besonders. Er half mir aber das ich das Buch schneller beende,den wie schon vorhin gesagt war es ein sehr langweiliges Buch. Sie beschreibt zwar alles ganz gut, auch besonders detalliert - besonders die Sexscenen aber ich wollte oder hab kein Buch so gut wie nur mit Sex erwartet weswegen es mich sehr enttäuscht hat.

Bewertung

Ich gebe dem Buch 1/5 Sterne, den ich fand das Buch einfach nur langweilig da nicht wirklich etwas anders passierte wie Sex.
★★★★★

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jacqueline_Szymanski84 Jacqueline_Szymanski84

Veröffentlicht am 16.06.2017

Pure Erotik!

Dieses Buch hatte ich schon länger auf der Wunschliste, das Cover sprach mich an ebenso der Klappentext. Ich habe es gerade beendet und bin noch immer begeistert, denn mir hat es richtig gut gefallen. ... …mehr

Dieses Buch hatte ich schon länger auf der Wunschliste, das Cover sprach mich an ebenso der Klappentext. Ich habe es gerade beendet und bin noch immer begeistert, denn mir hat es richtig gut gefallen. Ich muss dazu sagen das es mein erstes Buch der Autorin war.

Ich dachte ja erst dass es sich hier um die typische heiße Millionär trifft auf armes Mädchen Story handelt. Doch dieses Buch ist ganz anders.
Dieses Buch ist ein Erotikroman der es in sich hat, sicherlich steht hier die Erotik im Vordergrund doch auch die Hintergrund Story der beiden Charaktere war grandios.

Nick der erfolgreiche Geschäftsmann der auf den ersten Blick abweisend, arrogant und unnahbar scheint. Doch auf den zweiten Blick merkt und sieht man deutlich das er seine kühle Maske nicht ohne Grund errichtet hat.

Avery hatte es bisher nicht leicht, sie steht kurz davor ihre Wohnung zu verlieren und auch in ihren Job läuft es alles andere als gut. Und dann sind da noch die Schatten der Vergangenheit die sie vergeblich zu verdrängen versucht.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig zu lesen.
Ich habe dieses Buch innerhalb weniger Stunden bereits ausgelesen, es packte mich und ließ mich nicht mehr los.

Beide Charaktere fand ich authentisch gezeichnet.
Ich merkte deutlich die Anziehungskraft der zwischen ihnen, es sprühten förmlich die Funken. Das
sie dieser Leidenschaft nicht lange widerstehen können war mir schnell klar.

Doch hat das ganze überhaupt eine Chance?
Oder sind die gesellschaftlichen Unterschiede zu groß?

Die Handlung ist vor allem eins: extrem HEIß!
Die erotischen Szenen sind sinnlich, prickelnd und einfach heiß.

Ich kann gar nichts anderes sagen als das mir dieser Reihenauftakt richtig gut gefallen hat. Ich freue mich schon jetzt unglaublich auf den zweiten Band und bin sehr gespannt wie es mit Nick und Avery weiter geht!

Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:
Mit "For 100 Days - Täuschung" ist der Autorin ein leidenschaftlicher, sinnlicher und vor allem prickelnder Roman gelungen der mich bestens unterhalten konnte.
Dieses Buch bekommt von mir 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Lara Adrian

Lara Adrian - Autor
© Lara Adrian

Lara Adrian lebt mit ihrem Mann in Neuengland. Seit ihrer Kindheit hegt sie eine besondere Vorliebe für Vampirromane. Zu ihren Lieblingsautoren zählen Bram Stoker und Anne Rice.

Mehr erfahren
Alle Verlage