Gilde der Jäger - Engelsblut
 - Nalini Singh - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Romantische Fantasy
416 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8595-1
Ersterscheinung: 04.11.2011

Gilde der Jäger - Engelsblut

Übersetzt von Cornelia Röser

(7)

Vampirjägerin Elena Deveraux und ihr Geliebter, der ebenso attraktive wie tödliche Erzengel Raphael, sehen sich - kaum nach New York zurückgekehrt - einer neuen Bedrohung gegenüber. Ein Vampir hat eine Mädchenschule überfallen und ein Blutbad angerichtet. Aber das ist erst der Anfang. Immer mehr Vampire werden von einem unkontrollierbaren Blutdurst erfasst. Und dann scheint der Wahnsinn auch auf Raphael überzuspringen. Die Zeichen sind eindeutig: Eine uralte, bösartige Macht aus Raphaels Vergangenheit ist zurückgekehrt. Kann Elena ihren Geliebten retten?

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (7)

Pandora2711 Pandora2711

Veröffentlicht am 08.02.2018

Engelsblut

Inhalt:
Zurück in New York wird schnell klar, dass Elena nicht viel Zeit bleibt sich an ihr neues Leben als Engel zu gewöhnen.
Ein Vampir veranstaltet an einer Schule, die Elenas Halbgeschwister besuchen, ... …mehr

Inhalt:
Zurück in New York wird schnell klar, dass Elena nicht viel Zeit bleibt sich an ihr neues Leben als Engel zu gewöhnen.
Ein Vampir veranstaltet an einer Schule, die Elenas Halbgeschwister besuchen, ein Massaker. Elena wird auf den Plan gerufen um den Täter zu stellen.
Schnell wird klar, dass dies nicht die einzige Katastrophe bleibt. Immer mehr Vampire verfallen dem Blutrausch. Es häufen sich Naturkatastrophen und scheinbar verfallen immer mehr Erzengel dem Wahnsinn. Auch Raphael ist in Gefahr.
Auf Grund der vielen Vorkommnisse kommt die Vermutung auf, dass einer der urältesten Erzengel aus dem Schlaf erwacht. Raphael und Elena suchen gemeinsam nach den Gründen der Vorkommnisse …
Meine Meinung:
Ich habe mich auf die Fortsetzung der Engelsbücher von Nalini Singh gefreut. Ich finde, dass sie eine großartige Schriftstellerin ist und die beiden Vorgänger habe ich regelrecht verschlungen.
Doch dieses Mal ist es mir einfach nicht gelungen mich vom Inhalt des Buches mitreißen zu lassen.
Zwar erfährt man viele interessante Dinge aus der Vergangenheit von Elena und Raphael. Insbesondere die Verhältnisse der Beiden zu ihren Eltern, doch finde ich, dass die eigentliche Handlung auf der Strecke bleibt. Immer wieder waren sehr interessante Ansätze (z.B. Illium und seine Mutter) da, doch ist die Autorin darüber regelrecht darüber hinweg geflogen. Was sehr schade ist und mich enttäuscht hat.
Gewisse Details werden immer wieder erwähnt, was sehr störend war. Die Handlungen von Elena als auch von Raphael waren nicht nachvollziehbar.
Und erst zum Schluss kommt die Spannung auf. Nur wird es schnell abgehandelt und schon ist man am Ende des Buches angelangt und wird mit vielen Cliffhangern allein zurück gelassen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Silvia183 Silvia183

Veröffentlicht am 26.01.2018

Suchtgefahr!

Nach einem heftigen Schlagaustausch in Bejing machen sich Raphael und Elena auf den Rückweg um sich erstmals von den Strapazen zu erholen. Doch die ruhe hält nur kurz. Neben Elenas Vergangenheit die sie ... …mehr

Nach einem heftigen Schlagaustausch in Bejing machen sich Raphael und Elena auf den Rückweg um sich erstmals von den Strapazen zu erholen. Doch die ruhe hält nur kurz. Neben Elenas Vergangenheit die sie immerwieder einholt ist die Welt auch noch in Auffuhr. Vermehrt treten Naturkatastrophen wie Erdbeben und Stürme auf die das Land verwüsten.

Vampire geraten in Blutrausch und hinterlassen ihre blutigen Spuren und Morden gnadenlos und ohne Rücksicht. Sogar in der Privatschule ihrer jüngeren Schwester wird nicht halt gemacht und jemand richtet ein unheilbares Blutbad an.

Elena und Raphael besuchen alle Orte an dennen ein solches Blutbad hinterlassen wurde und immer wieder finden die beiden eine seltene schwarze Orchidee.

Für Raphael ein eindeutiges zeichen. Ein Erzengel der vor langer langer Zeit dem Wahnsinn verfallen ist und sich zur ruhe gebettet hat erwacht nun. Und so machen sich Raphael und Elena auf den Weg. Sie setzen alles daran das Unheil das auf sie zukommt abzuwenden.

Wieder schließt die Geschichte an den vorherigen Band nahtlos an. Die Spannung lässt nicht nach und ich habe das Buch verschlungen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Griinsekatze Griinsekatze

Veröffentlicht am 21.01.2018

Engelsblut

Wie immer schreibt Nalini Singh einfach toll. Ein Grund, warum ich ihre Bücher lese. "Gilde der Jäger" ist eine Reihe mit Engeln, Vampiren und den Jägern ... es ist mal wieder etwas anderes.

Es geht weiter ... …mehr

Wie immer schreibt Nalini Singh einfach toll. Ein Grund, warum ich ihre Bücher lese. "Gilde der Jäger" ist eine Reihe mit Engeln, Vampiren und den Jägern ... es ist mal wieder etwas anderes.

Es geht weiter mit Elena und Raphael. Ich muss zugeben, dass mir aus Band 2 einige Einzelheiten fehlen. Sie sind einfach weg gewesen, weswegen der Einstieg gar nicht so einfach war. Zum Glück wurden aber immer wieder ein bisschen etwas erklärt, sodass man auch nach einem längeren Zeitraum zwischen Band 2 und 3 wieder in die Geschichte finden konnte.

Für mich wurde "Engelsblut" eigentlich beherrscht von 2 Themen. Zum einen die seltsamen Fälle, mit denen sich Elena und die anderen Jäger rumschlagen mussten und damit gleichzeitig das Thema Familie. Zum einen haben wir da Raphaels Mutter, die aus einem Jahrhundertschlaf wiedererwacht und angeblich für all die Seltsamkeiten verantwortlich sein soll und dann haben wir noch Elenas Vater. Die Familie spielt also eine große Rolle und man lernt andere Seiten der beiden kennen. Außerdem gibt es eine kleine Besonderheit, etwas, was mir ihren Halbschwestern zu tun hat und das finde ich klasse!

Raphael und Elena sind wie immer toll zusammen. Ich mag es, dass Raphael nicht verweichlicht ist, wie viele Männer in anderen Büchern. Er ist weiterhin hart aber nicht bei ihr ... trotzdem benimmt er sich nicht wie ein verliebter Trottel. Es war also wieder ein schöner Band der Reihe, mir hat ein bisschen Spannung gefehlt aber ansonsten sehr gut.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchverliebt buchverliebt

Veröffentlicht am 17.02.2017

Kampf gegen den Wahnsinn

In diesem Band dreht sich so vieles um Familie. Elena, die nicht nur mit ihrem Vater konfrontiert wird, sondern auch um ihre Schwestern fürchten muss und auch Raphael, dem möglicherweise die beste oder ... …mehr

In diesem Band dreht sich so vieles um Familie. Elena, die nicht nur mit ihrem Vater konfrontiert wird, sondern auch um ihre Schwestern fürchten muss und auch Raphael, dem möglicherweise die beste oder die schrecklichste Begegnung seines langen Lebens bevor steht. Doch die grausamen Ereignisse in New York überschlagen sich, so dass unser Heldenpaar alle Hände voll zu tun damit hat herauszufinden, was eigentlich vor sich geht. Doch bald wird klar, dass alles auf die Macht der alten der Ältesten hinaus läuft und diese Erkenntnis weckt Schrecken und Hoffnung zugleich in dem mächtigen Erzengel.

Engelsblut ist wieder einmal gekonnt unterhaltsam und hält das Gleichgewicht zwischen gut und böse, Gewalt und Gerechtigkeit auf dem schmalen Grad, auf dem es jedes Mal balanciert. Nalini Singh entführt den Leser wieder in die Welt der Engel und Vampire und weiß gekonnt zu fesseln - so, wie sie es immer tut.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tigerbaer tigerbaer

Veröffentlicht am 10.01.2017

Engelsblut

Endlich geht es mit Raphaels und Elenas Geschichte weiter =)

Der 3. Teil der Reihe "Gilde der Jäger" hat mir ebenso wie die beiden Vorgänger sehr gut gefallen.

Ein kleiner Minuspunkt ist, dass die Rahmenhandlung, ... …mehr

Endlich geht es mit Raphaels und Elenas Geschichte weiter =)

Der 3. Teil der Reihe "Gilde der Jäger" hat mir ebenso wie die beiden Vorgänger sehr gut gefallen.

Ein kleiner Minuspunkt ist, dass die Rahmenhandlung, die für mein Empfinden in den beiden anderen Büchern "runder" war, dieses Mal etwas holpert. Manche Stellen im Buch fühlen sich wie "dazwischen geschoben" an.

Das erzählerische Hauptaugenmerk liegt auf den beiden Hauptfiguren Raphael und Elena, wie sie immer mehr zueinander finden, wie unterschiedlich sie mit ihren Gefühlen umgehen, wie sie aneinander wachsen.
Ich fand es schön, Elena bei ihrem Eingewöhnungsprozeß im gemeinsamen Heim in New York zu beobachten. Die Schwierigkeiten mit ihrem neuen Dasein zurecht zu kommen, die teilweise schmerzhaften Begegnungen mit ihrer Vergangenheit. Aber auch Raphaels Entwicklung, wie er teilweise langvergessene "menschliche" Regungen wiederentdeckt, Staunen lernt, ist wunderschön zu lesen.

Insgesamt hätte man die Geschichte in sich sicher noch ein bisschen "runder" gestalten können, aber meine Erwartungen, mehr über Raphael und Elena zu erfahren, hat "Engelsblut" zu 100 % erfüllt =)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Nalini Singh

Nalini Singh - Autor
© Deborah Hillman

Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt.

Mehr erfahren
Alle Verlage