Gilde der Jäger - Engelskrieger
 - Nalini Singh - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Romantische Fantasy
432 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8596-8
Ersterscheinung: 10.05.2012

Gilde der Jäger - Engelskrieger

Übersetzt von Cornelia Röser

(6)

Als ein abgetrennter Kopf mit einer Tätowierung auf der Wange gefunden wird, nimmt die Jägerin Honor die Ermittlungen auf. Dabei begegnet ihr der verführerische Vampir Dmitri, der die rechte Hand eines Erzengels ist. Dmitris gefährliche Sinnlichkeit weckt ungeahnte Gefühle in Honor. Doch dann wird sie von den Schrecken ihrer Vergangenheit eingeholt …

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (6)

Pandora2711 Pandora2711

Veröffentlicht am 08.02.2018

Engelskrieger ...

Nach Band drei wollte ich eigentlich nicht in dieser Reihe weiterlesen und das obwohl Nalini Singh eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen ist. Ihre "Gestaltenwandlerreihe" gehört zu meinen abslouten ... …mehr

Nach Band drei wollte ich eigentlich nicht in dieser Reihe weiterlesen und das obwohl Nalini Singh eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen ist. Ihre "Gestaltenwandlerreihe" gehört zu meinen abslouten Lieblings-Büchern. Doch mit den Geschichten rund um Elena und den Erzengel Rafael ist einfach der Funke nicht übergesprungen. Ich liebe Engel und auch die Engelwesen und die erschaffende Welt ist definitiv spannend und sehr bemerkenswert, aber Band drei war ein reinstes Chaos.
Doch dann kam Band vier und durch eine Freundin und durch die Tatsache, dass dieses mal Dimitri, die rechte Hand von Rafael, gehen würde, habe ich mir schließlich das Buch zugelegt und gelesen.
Zum Glück !!!!
Ich muss sagen, dass ich noch nie so bewegt und tief berührt war, wie bei der Geschichte von Dimitri und Honor. In den Zeilen lag so Gefühl, dass es einen beinah zerriß.
Natürlich gab es auch jede Menge Spannung und Action. Die Geschichte war dieses mal wieder klar und gradlinig.

Fazit:
Für mich, das Highlight bis jetzt dieser Reihe. Und wie bereits erwähnt, gefühlsmäßig das Highlight bisher überhaupt. War noch nie so ergriffen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Silvia183 Silvia183

Veröffentlicht am 26.01.2018

Suchtgefahr!

Dimitri bekommt seine eigene Geschichte und ich konnte es gar nicht abwarten sie zu lesen. Und ich habe tatsächlich ein paar Tränen vergossen.

Zum erstenmal dreht sich dir Geschichte nicht um Raphael ... …mehr

Dimitri bekommt seine eigene Geschichte und ich konnte es gar nicht abwarten sie zu lesen. Und ich habe tatsächlich ein paar Tränen vergossen.

Zum erstenmal dreht sich dir Geschichte nicht um Raphael und Elena. Sondern zeigt einen seiner sieben näher.

Und in diesem Band wird es besonders Blutrünstig wie ich fand. Gewalttaten, Folter und tot sind Hauptbestandteil der Geschichte.

Dimitri,der loyale Stellvertreter von Raphael´s Sieben trägt ein uraltes Trauma mit sich das immer noch präsent ist und ihm nicht los lässt. Sein hohes Alter und seine eigene persönliche Geschichte machten im unbarmherzig und Skrupellos und genau das macht seine Ausstrahlung so interessant. Endlich erfährt man wieso er ist wie er eben ist.

Auch Honor lernt man näher kennen und natürlich entwickelt sich eine neue Liebesgeschichte daraus die es in sich hat.

In einen Fall den Dimitri bearbeitet braucht er die Hilfe der Jägerin Honor. Gemeinsam erfährt man ihre spannende und doch so blutrünstige Geschichte kennen. Die Handlung und der Verlauf der Geschichte haben in mir spuren hinterlassen und ich habe noch Tage danach über Dimitri nachgedac

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Griinsekatze Griinsekatze

Veröffentlicht am 21.01.2018

Engelskrieger

Mit "Engelskrieger" hat Nalini Singh es geschafft mich zu überraschen. Da ich vorher nicht die Klappentexte von den einzelnen Bänden gelesen hatte, war ich ganz überrascht diesmal nicht auf Raphael und ... …mehr

Mit "Engelskrieger" hat Nalini Singh es geschafft mich zu überraschen. Da ich vorher nicht die Klappentexte von den einzelnen Bänden gelesen hatte, war ich ganz überrascht diesmal nicht auf Raphael und Elena zu stoßen, sondern auf Dimitri. Das Buch beinhaltet die Geschichte des gut aussehenden, geheimnisvollen, grausamen und sexy Vampirs, der schon seit über tausend Jahren als Vampir lebt und der Anführer der Sieben ist und dazu noch Raphael's Stellvertreter.

In den ersten Bänden lernt man ihn ja kennen. Er und Elena geraten immer wieder aneinander. Er ist ein sehr alter und Mächtiger Vampir, dem jede Menschlichkeit abhandengekommen ist. Da taucht plötzlich Honor auf. Eine Jägerin, die vor kurzem für 2 Monate gefangen und gefoltert wurde. Sie sollte Vampire eigentlich verabscheuen aber Dimitri weckt in ihre eine Leidenschaft, die sie sich Anfangs nicht eingestehen will. Natürlich kommt ihr Trauma zwischen die beiden uns dadurch lernt man den geduldigen Dimitri kennen, der diese Jägerin unbedingt in seinem Bett haben möchte.

Ich finde ja den Aufbau dieser Beziehung sehr gut gemacht. Dimitri lernt man anders kennen, man erfährt vor allem endlich einmal warum er so ist, wie er ist. Man erfährt seine Geschichte und sie ist grausam. Ich konnte dann sofort verstehen, warum er so gefühllos ist. Die ganze Zeit wird man während des Lesens mit Bruchstücken aus seiner Vergangenheit gefüttert und versteht ihn dann einfach besser. Raphael spielt dieses mal keine große Rolle, auch wenn er ab und zu auftaucht. Es macht ihn auch wieder etwas menschlicher ... man bekommt nämlich diese tiefe Freundschaft zwischen den beiden mit.

Dimitri und Honor lernen sich über einen Fall kennen, der aber nur im Hintergrund bearbeitet wird. Im Vordergrund steht ihre Rache denjenigen gegenüber, die sie in dem Kellerloch festgehalten haben. Für mich haben sich diese beiden "Fälle" leider ein bisschen vermixt. Erst ging es um den ersten, dann haben sie die Leute für ihre Rache gesucht und dann kam zwischendrin wieder etwas zum ersten Fall. Ich musste mich beim Lesen manchmal sortierten aber so schlimm war es zum Glück nicht. Die Handlung ist trotzdem immer spannend geblieben. Es gab aber ein Detail, was mir überhaupt nicht gefallen hat und das ist das Ende. Ich kann leider nicht viel dazu sagen, sonst würde ich Spoilern aber für diejenigen, die es bereits gelesen haben. Mir ging dadurch Honor etwas verloren.

Fazit
Band 4 der "Gilde der Jäger" ist blutiger und gewalttätiger als seine Vorgänger. Anders aber gut! Dimitri ist ein faszinierender Charakter, den wir endlich kennenlernen durften!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tigerbaer tigerbaer

Veröffentlicht am 10.01.2017

Engelskrieger

Die ersten drei Teile der Reihe um die „Gilde der Jäger“ drehen sich schwerpunktmäßig um Elena und ihren Erzengel Raphael. In „Engelskrieger“ rückt nun Dmitri, Raphaels Stellvertreter und der 1. Krieger ... …mehr

Die ersten drei Teile der Reihe um die „Gilde der Jäger“ drehen sich schwerpunktmäßig um Elena und ihren Erzengel Raphael. In „Engelskrieger“ rückt nun Dmitri, Raphaels Stellvertreter und der 1. Krieger unter seinen „Sieben“ in den Mittelpunkt.

Als man den Kopf eines unbekannten Vampirs aus dem Hudson fischt und dieser außer einer geheimnisvollen Tätowierung nicht viele Anhaltspunkte zur seiner Identität preis gibt, fordert Dmitri Unterstützung bei der Gilde der Jäger an.
So kommt es zur Begegnung mit Honor, einer einstmals taffen Jägerin, die immer noch unter den Folgen einer traumatischen Entführung und grausamen Misshandlungen durch Vampire leidet. Im Rahmen ihrer gemeinsamen Ermittlungen muss nicht nur Honor ihre Ansichten in Frage stellen, auch Dmitri wird auf schmerzlichste Art mit seiner Vergangenheit konfrontiert.

Was für eine Geschichte….erst mit der letzten Seite konnte ich mich aus ihrem Sog befreien und auch jetzt wirkt sie noch nach.

Nalini Singh kann einfach phänomenal schreiben und ich liebe ihre Geschichten, egal ob um die Gestaltwandler oder über die Gilde der Jäger.

Dmitris und auch Honors Geschichten, ihre Entwicklung, die gegenseitige Annäherung sind packend beschrieben und die Atmosphäre der Story hat mich von der ersten Seite an gepackt und mitgezogen.

Ich kann es gar nicht erwarten mehr von Raphael, Elena und auch den anderen Sieben zu lesen und hoffe, dass es noch viel Lesestoff über sie alle geben wird daumenfestdrück

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

julemaus94 julemaus94

Veröffentlicht am 15.09.2016

Eine (un)mögliche Geschichte

Der langersehnte vierte Teil der "Gilde der Jäger"-Reihe - und Nalini Singh hat es endlich wieder geschafft, mich komplett mitzureißen!

Diesmal geht es um die Geschichte von Dmitri und Honor - und ich ... …mehr

Der langersehnte vierte Teil der "Gilde der Jäger"-Reihe - und Nalini Singh hat es endlich wieder geschafft, mich komplett mitzureißen!

Diesmal geht es um die Geschichte von Dmitri und Honor - und ich muss sagen, die beiden haben mich umgehauen. Obwohl jeder mit einer tragischen Vergangenheit zu kämpfen hat (was zumindest bei Dmitri aufgrund seiner langen Lebensspanne zu erwarten gewesen war), schaffen sie es, genug Vertrauen füreinander zu gewinnen, um sich auf einander einzulassen.

Auch dieses Buch überzeugt wieder mit einer gut ausgebauten Rahmenhandlung und alle Charaktere wachsen einem mit jedem Band mehr ans Herz.

Unbedingt lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Nalini Singh

Nalini Singh - Autor
© Deborah Hillman

Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt.

Mehr erfahren
Alle Verlage