Nacht des Begehrens
 - Kresley Cole - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,95

Lyx
Taschenbuch
Romantische Fantasy
448 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8174-8
Ersterscheinung: 15.09.2008

Nacht des Begehrens

(6)

Auf den Spuren ihrer verstorbenen Eltern reist die junge Halbvampirin Emmaline durch Europa. In Paris begegnet ihr der gut aussehende, wenn auch reichlich ungehobelte Lachlain MacRieve, der Anführer des schottischen Klans der Lykae. Nach hunderten Jahren der Einsamkeit ist Lachlain fest davon überzeugt, dass Emmaline seine Seelengefährtin ist, obwohl er Vampire eigentlich zutiefst verabscheut. Er entführt sie auf seine Burg in Schottland, um sie zu seiner Geliebten zu machen. Emmaline fühlt sich von Lachlains ungezähmter Leidenschaft abgestoßen und verfällt doch mehr und mehr seiner dunklen Verführungskunst ...

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (6)

LadySamira091062 LadySamira091062

Veröffentlicht am 30.03.2017

Auf der Flucht vor großen Gefühlen

Die junge Halbvampirin Emmaline sucht in Paris nach Spuren ihrer Eltern doch sie trifft dort auf Lachlain MaRieve,den Anführer des schottischen Klans der Lykae .Dem ist es nur durch den Duft von Emmaline ... …mehr

Die junge Halbvampirin Emmaline sucht in Paris nach Spuren ihrer Eltern doch sie trifft dort auf Lachlain MaRieve,den Anführer des schottischen Klans der Lykae .Dem ist es nur durch den Duft von Emmaline gelungen sich aus der Gefangenschaft der Vampire zu befreien.Er sucht nach Emmaline,die seine Gefährtin sein soll auf die er bereits viele Jahrhunderte gewartet hat.
Doch als er dann Emmaline gefunden hat entspricht sie so gar nicht seinen Vorstellungen, ist so doch ein Halbvampir also aus der Spezies die ihn so wüst gefoltert hat.Doch gegen die Vorsehung kommen weder er noch Emmaline an.Die ist auch wenig begeistert von dem sehr einnehmenden Gestaltwandler.
Doch auch sie kann sich ihren Gefühlen für diesen charismatischen Mann nicht entziehen.
Doch bis die beiden endlich zu einander finden gilt es einiges an Schwierigkeiten zu überwinden,denn Emmaline ist zur Hälfte Walküre und ihre Tanten sind alles andere als einverstanden mit dem Mann ihrer Wahl.
Aber auch Emmaline kämpft mit ihren Gefühlen.Die Anziehungskraft die von Lachlain ausgeht ist immens ,aber er ist auch ein sehr dominanter Kerl,was sie wiederrum oft auf die palme bringt.Schliesslich ist sie nicht umsonst nach Paris ausgebüxt um sich jetzt erneut dem Kontrollzwangvon Lachlain aus zu setzen.Und so kommt es zu immer wieder neuen Verwicklungen ,die für alle Beteiligten große Folgen haben.


Ich bin begeistert von der Vielzahl der magischen Geschöpfe,die einem hier begegnen und kann e skaum erwarten die andeen Bücher zu lesen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mrsbombshell mrsbombshell

Veröffentlicht am 25.03.2017

toller auftakt

Lachlain kann es kaum glauben, nach jahrerlanger Gefangenschaft glaubt er seine Seelengefährtin gefunden zu haben. Er kann entkommen findet aber nur die Halbvampirin Emmaline. Er ist zutiefst verwirrt, ... …mehr

Lachlain kann es kaum glauben, nach jahrerlanger Gefangenschaft glaubt er seine Seelengefährtin gefunden zu haben. Er kann entkommen findet aber nur die Halbvampirin Emmaline. Er ist zutiefst verwirrt, da sich Werwölfe und Vampire gegenseitig hassen. Er ist sich trotzdem sicher und entführt sie auf seine Burg um sie von sich zu überzeugen. Nach und nach schafft er es auch.

Lachlain ist der Anführer des schottischen Clans der Lykae.Viele haben nicht geglaubt, dass er das Martyrium überlebt aber er ist stark. Seine Art hat mir gut gefallen vorallem wie er Emmaline davon überzeugt hat mit ihm nach Schottland zu gehen. Auch wie er um sie und die Liebe zu kämpft.

Dadurch das Emmaline die letzte Vampirin ist, wenn auch nur zur Hälfte, ist sie sehr begehrt. Das erfährt Emma erst durch Zufall, weil sie bei ihren Tanten – den Walküren – aufwächst und noch keinem anderem Vampir begegnet ist. Als ihre Gefühle zu Lachlain stärker werden entscheidet sie sich für ihn was ihren Tanten nicht gefällt. Das zeigt sich vorallem als Emma nach ihrer Flucht zu ihren Tanten flüchtet anstatt zu Lachlain. Aber Emma kämpft um ihn und die Liebe. Ich finde, dass Emma eine echt starke Vampirin ist, die sich behaupten kann. Ich mag sie total.

Ein Werwolf und eine Vampirin als Liebespaar ist mal etwas Neues. Es ist schließlich nicht ganz einfach das zwei verfeindete übernatürlicher Art ihre Feindseligkeiten ablegen und sich stattdessen ihren Gefühlen hingeben. Kresley hat das allerdings wunderbar hinbekommen. Das Buch hat mich vom ersten Moment an begeistert. Ich würde es auf jeden Fall empfehlen und ich werde bald den nächste Teil holen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tigerbaer tigerbaer

Veröffentlicht am 10.01.2017

Nacht des Begehrens

Dieses Buch war eine Überraschung für mich und zuerst wußte ich gar nicht, wo ich bin und was in drei Gottes Namen ist ein Lykae!?!
Die erste Verwirrung hat sich aber schnell gelegt und ich war absolut ... …mehr

Dieses Buch war eine Überraschung für mich und zuerst wußte ich gar nicht, wo ich bin und was in drei Gottes Namen ist ein Lykae!?!
Die erste Verwirrung hat sich aber schnell gelegt und ich war absolut in dieser tollen Geschichte gefangen.

Mit der männlichen Hauptfigur hat es ein wenig gedauert, bis er mir sympathisch war..aber das war dann auch okay =)

Und dann diese klasse Mischung...Werwölfe oder Lykae (bis ich das geschnallt habe kopfschüttl), Hexen, Walküren, Vampire, Geister und so weiter...es ist beachtlich, was hier an mystischen Gestalten und Getier geboten wird...

Fazit: Mehr davon =)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

CasusAngelus CasusAngelus

Veröffentlicht am 31.10.2016

Vampire, Walküren, Werwölfe, ...

Inhalt:
Nach 150 Jahren Gefangenschaft und Folter durch die Horde der Vampire wittert der König der Lykae Lachlain eines Tages draußen seine Gefährtin und schafft es nur mit viel Willenskraft sich zu befreien. ... …mehr

Inhalt:
Nach 150 Jahren Gefangenschaft und Folter durch die Horde der Vampire wittert der König der Lykae Lachlain eines Tages draußen seine Gefährtin und schafft es nur mit viel Willenskraft sich zu befreien. Als er entdeckt, dass seine zukünftige Königin eine Vampirin ist, will er dies zunächst nicht wahrhaben, und nimmt sie zunächst erstmal gefangen, ohne ihr den Grund zu nennen. Die für eine Unsterbliche noch relativ junge Halbvampirin Emmaline ist verstört von diesem ruppigen Kerl, der sie in ihr Hotelzimmer schleppt und sich ihr in der Dusche aufdrängt. Da sie jedoch Angst hat, sich ihm zu widersetzen, stimmt Emma zu, Lachlain in seine Heimat Schottland zu bringen, in der Hoffnung, dass er sie danach gehen lassen wird. Ihre langsam wachsenden Gefühle für den wilden Lykae versucht sie dabei zu ignorieren.

Meine Meinung:
"Nacht der Begierde" ist der Auftakt zu Kresley Coles "Immortals After Dark"-Reihe über Vampire, Werwölfe, Walküren und anderen mythischen Wesen. Erzählt wird die Geschichte in der Er-/Sie-Perspektive mit wechselnden Sichtweisen. Den Hauptteil übernehmen dabei Emma und Lachlain, ein paar Abschnitte werden auch aus der Sicht von Emmas walkürischen Tanten erzählt. Manchmal war mir allerdings nicht immer gleich klar, ob denn nun Emma oder Lachlain diesen Abschnitt übernimmt, da teilweise von beiden Gedanken aufgetaucht sind.

Die beiden Protagonisten hat Kresley Cole in ihrer Geschichte gut ausgearbeitet und auch ihre Nebencharaktere bleiben nicht blass. Emma, halb Vampirin und halb Walküre, ist ein einzigartiges Geschöpf, schon allein weil es kaum noch weibliche Vampire gibt. Die Verbindung zwischen Vampiren und Walküren ist ebenso außergewöhnlich, da die beiden Rassen verfeindet sind. Da Emmas Mutter bei ihrer Geburt gestorben ist und sie ihren Vater nie kennen gelernt hat, ist sie bei ihren walkürischen Tanten aufgewachsen. Dort hat sie zwar zu Kämpfen gelernt, doch wirklich Talent hat sie bisher nicht gezeigt. Sie bezeichnet sich selbst als Feigling. Erst als ihre Gefühle für Lachlain wachsen, wird sie stärker und selbstbewusster.

Lachlain ist der König der Lykae und wurde 150 Jahre lang von der Vampir-Horde gefangen gehalten und gefoltert. Da ist es natürlich kein Wunder, dass er nicht gut auf Emma zu sprechen ist, als er den Vampir in ihr erkennt. Dadurch wirkt er am Anfang ziemlich grob und rücksichtslos, doch wie sollte er auch wissen, dass sie nicht zur Horde gehört? Er ändert sich jedoch, als er langsam zu begreifen beginnt, dass das Universum ihm wirklich Emma als seine Gefährtin geschickt hat.

Emmas Tanten, allesamt Wallküren, treten hier eher als Nebenfiguren auf, doch haben sie auch alle ihren eigenen Charakter. Es gibt eine Bogenschützin, die Schmerzen erleidet, sobald sie ein Ziel verfehlt, eine etwas durchgeknallte Seherin, eine die gar keine Gefühle mehr empfindet, und noch einige mehr. Zum Ende hin werden auch einige Lykae vorgestellt, wie Lachalins besten Freund Bowe, der unter dem Verlust seiner eigenen Gefährtin leidet, sein Bruder Garreth, der immer noch auf der Suche ist, und seine Verehrerin Cassandra, die nicht akzeptieren will, dass sie nicht Lachlains auserwählte Gefährtin ist.

Da es sich bei "Nacht des Begehrens" um einen Romantic Fantasy Roman handelt, gibt es natürlich eine Liebesgeschichte mit erotischen Szenen drin, doch erscheint diese, soweit man das in dieser mystischen Welt sagen kann, durchaus realistisch. Zwischen Lachlain und Emma existiert nicht direkt eine Liebe auf den ersten Blick, da er keine vampirische Gefährtin akzeptieren will und sie ziemlich abgestoßen von der Grobheit Lachlains ist. Doch da es sich hier um auserwählte Gefährten handelt, fühlen sich die beiden voneinander angezogen und lernen einander zu verstehen.

Fazit:
"Nacht des Begehrens" von Kresley Cole ist ein spannender Romantic Fantasy Roman mit Liebe auf den zweiten Blick. Ich habe das Buch gerne gelesen, doch es hat mir noch ein bisschen das "gewisse Etwas" gefehlt, so dass es "nur" 4,5 von 5 Sternen von mir gibt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

julemaus94 julemaus94

Veröffentlicht am 15.09.2016

G.E.N.I.A.L.

Kresley Cole hätte gar keinen besseren Einstieg für ihre neue Serie um alle nur erdenklichen und auch unerdenklichen Mythenwesen schaffen können!

Dieses Buch reißt einen von der ersten bis zur letzten ... …mehr

Kresley Cole hätte gar keinen besseren Einstieg für ihre neue Serie um alle nur erdenklichen und auch unerdenklichen Mythenwesen schaffen können!

Dieses Buch reißt einen von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann, sodass man es am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen möchte und hinterher todunglücklich ist, weil diese Welt lediglich ein Fantasiegebilde ist.

Diese Welt umfasst eine Vielzahl an humorvollen, sarkastischen, egozentrischen, liebenswürdigen,... Charakteren, sodass man sich gar nicht für einen Lieblingscharakter entscheiden kann. Am liebsten würde man alle persönlich kennen lernen!

Die Geschichte um Lachlain und Emmaline ist zudem so ergreifend geschrieben, dass man ständig mitfiebert, ein Kribbeln im Magen und eine Gänsehaut auf dem Rücken hat.

Möge diese Serie niemals ein Ende finden!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kresley Cole

Kresley Cole - Autor
© Kresley Cole

Nach einer Karriere als Athletin und Trainerin veröffentlichte Kresley Cole 2003 ihren ersten Roman und ist seither eine der international erfolgreichsten Autorinnen historischer, zeitgenössischer und fantastischer Liebesromane.

Mehr erfahren
Alle Verlage