Wie die Luft zum Atmen
 - Brittainy C. Cherry - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00

Lyx
Paperback
Liebesromane
358 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0318-8
Ersterscheinung: 13.01.2017

Wie die Luft zum Atmen

Übersetzt von Katja Bendels

(46)

Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen
Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.
 
„Ein absolutes Meisterwerk!“
Three Girls and a Book Obsession
Band 1 der Romance-Elements-Reihe von Brittainy C. Cherry

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Mit leisen ausdrucksvollen Worten schafft die Autorin ein Meisterwerk, das direkt unter die Haut und mitten ins Herz geht. Ein wunderschönes Buch über Liebe, Verlust und Neuanfang.”

Rezensionen aus der Lesejury (46)

Buecherverruecktejen Buecherverruecktejen

Veröffentlicht am 28.05.2017

Was für ein Auftakt!

Tristan & Elizabeth haben beide einen sehr schweren Schicksalsschlag verkraften müssen..
Doch manchmal bieten uns die Schatten unserer Vergangenheit einen Weg, neue Kraft zu finden und eventuell auch ... …mehr

Tristan & Elizabeth haben beide einen sehr schweren Schicksalsschlag verkraften müssen..
Doch manchmal bieten uns die Schatten unserer Vergangenheit einen Weg, neue Kraft zu finden und eventuell auch neuen Lebensmut. Und manchmal können sich zwei Scherben gegenseitig helfen und gemeinsam wieder heilen..


Zum Inhalt:

Elizabeth ist nach dem tragischen Unfall ihres Mannes mit ihrer kleinen Tochter Emma aus der Stadt gezogen. Sie brauchte erstmal Abstand. Doch sie kann nicht ewig vor ihrer Vergangenheit davon rennen, also beschließt sie, zurück in ihr altes Haus zu ziehen. Elizabeth, auch Liz genannt, ist eine starke Persönlichkeit, für die immer das Wohl ihrer wunderbaren Tochter Emma im Vordergrund steht. Sie leidet sehr unter dem Tod ihres Mannes, und als sie Tristan kennen lernt ist es so, als könnte sie endlich wieder tief durchatmen.
Wie der Zufall es so will ist Elizabeths neuer Nachbar gleichzeitig der Mann, dessen Hund sie gerade angefahren hat. Tristan Cole.
Tristan hat ebenfalls zwei sehr wichtige Menschen verloren. Er zieht sich von allen zurück, weil er sich immer wieder die Schuld an dem Tod seiner Frau und seines Sohnes gibt. 
Dadurch wirkt er für die Anwohner des kleinen Dorfes sehr geheimnisvoll. Und das fordert die Nachbarn dazu auf, Gerüchte zu verbreiten. Elizabeth macht sich ein eigenes Bild von Tristan, und es gelingt ihr hinter die Fassade zu gucken. Sie sieht Tristan. Sieht seinen weichen Kern, seine Verletzungen und all das Gute, was er in sich trägt.
Anfangs benutzen die Beiden sich gegenseitig, um sich wieder etwas lebendig zu fühlen. Doch mit der Zeit wird mehr aus ihnen. Doch es gibt jemanden, der ihnen immer wieder in den Weg kommt und das ist ausgerechnet Tanner. Der beste Freund ihres verstorbenen Mannes. Doch der hat andere Absichten, als die Ehre seines besten Freundes zu retten. Er will Elizabeth für sich und dafür ist ihm jedes Mittel recht. Dabei geht er sogar so weit, über Leben und Tod entscheiden zu wollen.

Ich habe dieses Buch lange auf meinem SUB gehabt, und ich bereue es. Der Schreibstil ist wirklich flüssig und die Figuren sind alle wunderschön ausgearbeitet. Diese Geschichte trägt so viele kleine Goldstücke in sich und hat mich teilweise wirklich tief berührt.
Wieso erlauben sich andere Menschen immer wieder über einen Menschen zu urteilen, den sie nicht kennen?Es ist wichtig, hinter die Fassade zu gucken. Nur so können wir Dinge entdecken, die für das Auge unsichtbar sind. Was passiert, wenn der Mensch, den wir lieben, stirbt? Darf man sich dann neu verlieben?
Ich gebe diesem Buch definitiv 5 Sterne und freue mich schon sehr auf den zweiten Teil der Reihe. Dieses Buch ist mir unter die Haut gegangen und ich würde jedem dazu eine Packung Taschentücher empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jassy Jassy

Veröffentlicht am 28.05.2017

Wie die Luft zum Atmen


Ich muss sagen, mich hat das Buch an mehreren Stellen zu Tränen gerührt. Die Autorin schafft es die Emotionen und tiefe Trauer der beiden bewegend darzustellen. Niemand, absolut niemand möchte erleben, ... …mehr


Ich muss sagen, mich hat das Buch an mehreren Stellen zu Tränen gerührt. Die Autorin schafft es die Emotionen und tiefe Trauer der beiden bewegend darzustellen. Niemand, absolut niemand möchte erleben, was die beiden durchmachen mussten. Ich fand es auch absolut einleuchtend - Achtung Spoiler - , dass sich die beiden aneinander geklammert haben, um ihre verstorbenen Partner in sich weiterleben zu lassen und nicht zu vergessen.

Sehr schön - und absolut nicht kitschig - fand ich, wie sie die Wandlung in den beiden Protas dargestellt hat. Für mich absolut stimmig und glaubwürdig. Und am Ende wurde es dann auch noch spannend, wobei man hätte es sich ja beinahe denken können, dass da noch irgendwo ein eifersüchtiger Kerl auftaucht. Und das ist auch mein einziger Kritikpunkt an diesem Roman. Ich finde, Tanner ist nicht glaubhaft als Psycho dargestellt. Das hätte schon mal an der ein oder anderen Stelle etwas mehr durchklingen müssen. Es war auch nicht klar für mich, warum er unbedingt den Laden von Mr. Hannon haben wollte. Das verläuft sich am Ende im Sande. Trotzdem ist es spannend und es gibt ja noch mal einen echten Showdown.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sommerlicht sommerlicht

Veröffentlicht am 10.05.2017

Die reinste Achterbahn der Gefühle

Dieses Buch war wieder mal einer meiner typischen Coverkäufe und ich kannte nicht einmal die Inhaltsangabe.

Bei Coverkäufen setze ich meine Erwartungshaltung relativ niedrig an und so begann ich mit dem ... …mehr

Dieses Buch war wieder mal einer meiner typischen Coverkäufe und ich kannte nicht einmal die Inhaltsangabe.

Bei Coverkäufen setze ich meine Erwartungshaltung relativ niedrig an und so begann ich mit dem Buch ohne genau zu wissen was mich hier erwarten würde.

Ich begann zu lesen und konnte es gar nicht glauben, dass ich das Buch in einem Rutsch bis zur Hälfte ausgelesen hatte.
Durch den fesselnden Schreibstil fliegen die Seiten nur so dahin.

Sofort kann man sich in Elizabeth hineinversetzen, leidet und fühlt mit ihr.
Der mürrische und trotz allem äußerst gefühlvolle Tristan macht sofort neugierig und man möchte ihn besser kennenlernen.

Dieses Buch hat zutiefst berührt und ich konnte nicht aufhören zu lesen, ehe ich es beendet hatte.

Liz und Tristan sind beide Menschen die innerlich verletzt und vom Leben gezeichnet sind, und trotzdem schaffen sie es sich gegenseitig zurück ins Leben zu holen.

Die Kämpfe die die Beiden mit sich selbst ausfochten sind wahnsinnig gut beschrieben und es ist eine Freude zu lesen, dass die Beiden trotz allem noch genug Mut hatten um sich neu zu verlieben.

Die Wendung gegen Ende des Buches hin, habe ich absolut nicht kommen sehen und war deshalb sehr positiv überrascht über die Entwicklung der Geschichte.

Mehr möchte ich über das Buch gar nicht mehr verraten - schnappt euch am Besten eine Packung Taschentücher und begleitet Liz und Tristan auf ihrem Weg zurück ins Leben.

Ein so gefühlvolles, mitreißendes Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Die Handlung war ausgezeichnet und perfekt ausgearbeitet, vor allem die Wende gegen Schluss war wirklich sehr gut! Meine absolute Empfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Angelina Angelina

Veröffentlicht am 29.04.2017

Fesselnd bis zum Ende

Das Buch habe ich an einem Tag gelesen. Es hat mich von Anfang an in seinem Bann gehabt.

Die Hauptcharaktere sind 2 Menschen, die ihre bessere Hälfte verloren haben und gegen ihren Willen sich näher kommen ... …mehr

Das Buch habe ich an einem Tag gelesen. Es hat mich von Anfang an in seinem Bann gehabt.

Die Hauptcharaktere sind 2 Menschen, die ihre bessere Hälfte verloren haben und gegen ihren Willen sich näher kommen und sich helfen über den Schmerz hinweg zu kommen. Es gibt Komplikationen in Form von Menschen die nicht verstehen was die beiden Nachbarn verbindet.

Das Buch ist interessant geschrieben!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherpassion buecherpassion

Veröffentlicht am 20.04.2017

Absolut perfekt!

Inhalt
Das Buch setzt mit einer Sequenz aus der Vergangenheit von Tristan an. Ohne große Einleitung erfährt man schon einen Teil seiner Vergangenheit und wird ein Stück weit in seine Story geführt.
Ein ... …mehr

Inhalt
Das Buch setzt mit einer Sequenz aus der Vergangenheit von Tristan an. Ohne große Einleitung erfährt man schon einen Teil seiner Vergangenheit und wird ein Stück weit in seine Story geführt.
Ein Kapitel später folgt auch schon die Einführung in die Story von Elizabeth - der 2. Protagonistin.
Obwohl sie sich noch nicht kennen, verbindet beide schon eine ähnliche Vergangenheit. Beide haben ihre Last zu tragen, die man ihnen auf den ersten Blick nicht sofort ansieht, da beide immer ihre Fassade aufsetzen. Nie hätten sie gedacht, dass sie sich dem anderen gegenüber unbemerkt öffnen und somit hinter dieser Fassade blicken lassen. Nie hätten beide gedacht, dass sie die einzigen für den jeweils anderen sind, die sie über ihre Vergangenheit hinweg kommen lassen und wieder atmen lassen können ...

Ich kann nur eines sagen: Dieses Buch ist der Wahnsinn! Es wird im Moment sehr gehyped und das wirklich nur zu Recht. Die Geschichte, die die Autorin geschaffen hat, hat mir wirklich gut gefallen. Nicht nur von den Hintergrundgeschichten der beiden Protagonisten her, sondern auch insgesamt. Wie die Autorin diese Mischung aus purer Realität und so vielen Emotionen, egal ob gute oder schlechte hier hinein gebracht hat, hat die Story wirklich sehr authentisch erscheinen lassen und es war sehr angenehm zu lesen. Hinter dieser erstmal simplen Idee, in die man am Anfang hineingeführt wird, steckt noch weitaus mehr und im Verlaufe des Buches, kommt immer wieder neues ans Licht, was teils schockierend, aber auch sehr berührend war.


Charaktere
Liz war mir sofort sympathisch. Sie hat es in ihrer Vergangenheit nicht einfach gehabt und auch jetzt noch ist sie noch nicht darüber hinweg, was passiert ist. Was das bewundernswerte an ihr ist: Sie lässt es sich auf den ersten Blick nicht ansehen. Ein entscheidender Grund dafür: Ihr kleine fünfjährige Tochter, Emma, die ihr einfach alles bedeutet. Sie versucht, immer ihr bestes für sie zu geben und dafür zu sorgen, dass Emma nicht mitbekommt, wie Liz auch heute noch leidet.
Ihre Vergangenheit hat sie geprägt und dennoch ist so stark,
Sie ist nicht wirklich extrovertiert und anstrengend, sondern eher bodenständig und teils etwas zurückhaltend, wenn man sie nicht gerade in Rage bringt - was nicht so leicht ist. Umso schöner war es dann mit zu erleben, wie sie durch Tristan Stück für Stück ein bisschen mehr aus sich raus kam und gelernt hat, wieder richtig leben zu können und sich nicht mehr länger so stark von der Vergangenheit aufhalten zu lassen.

Tristan wird am Anfang als eine Art Freak und Außenseiter hingestellt. Er läuft auch erstmal barfuß auf den Straßen herum, während er mit seinem Hund, Zeus, spazieren geht. Er lebt eher etwas abgeschottet von der oberflächlichen Gemeinschaft und wirkt kaltherzig und aggressiv.
Aber er war nicht immer so. Seine Vergangenheit hat ihn geprägt und ihn dazu gebracht, diese Mauer um sich aufzubauen. Erst als er auf Elizabeth trifft, beginnt diese nach und nach zu brökeln und man bekommt einen Einblick auf den wahren Tristan, dem von einem knappen Jahr alles genommen wurde. Die Art, wie er mit Elizabeth und vor allem auch Emma umgegangen ist, hat mich wirklich sehr berührt und war einfach nur wunderschön.

Der Schreibstil der Autorin hat mir richtig gut gefallen. Ich kam wirklich schnell voran und die Art, wie sie schrieb, hat mich auch sehr berührt. Sie hat in ihren Monologen und Dialogen bewusst des öfteren Wörter in Verbindung mit dem Titel verwendet und so schön umschrieben, was einem schwer macht, das Buch nicht noch mehr zu lieben!

Fazit
Alles in allem bin ich dem Buch wirklich mehr als zufrieden und kann jetzt schon sagen, dass es zu meinen Jahres Highlights zählen wird.
Die Geschichte rund um Elizabeth und Tristan hat mich wirklich sehr berührt und überzeugt. Sehr angenehm war der Umgang mit diesen ernsten Themen der Autorin und wie vor allem die Charaktere damit umgegangen sind und sich ihrem Alter entsprechend verhalten haben.
Oben betone ich zwar ziemlich oft diese ernste, emotionale Seite, das Buch hat mich des öfteren aber auch zum Lachen gebracht, da den Charakteren trotz allem eine gute Portion Humor verliehen worden ist.
Es wurde auch nie langweilig und der Wechsel der Perspektiven im Laufe des Buches hat einen guten Einblick auf die Protagonisten gegeben, sodass man sie in ihren Handlungen und Aussagen auch immer gut verstehen konnte.
Also: Lest es unbedingt!
Im August wird ein weiterer Band der Autorin erscheinen, den ich dieses Mal auf Englisch lesen werde, da ich auch auf diesen mehr als gespannt bin und nicht so lange warten will.^^

"Aber solange Luft in meine Lungen hinein- und wieder hinausströmt [...] solange ich atme, werde ich um dich kämpfen. Ich werde um uns kämpfen."

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Brittainy Cherry

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage