Hardlove – verliebt
 - Meredith Wild - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Frauenromane
318 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0426-0
Ersterscheinung: 26.05.2017

Hardlove – verliebt

Band 5 der Reihe "HARD"
Übersetzt von Freya Gehrke

(5)

Werden Erica und Blake ihr Happy End bekommen?

Als Erica und Blake sich das Jawort geben, glauben sie, ihr Happy End endlich gefunden zu haben. Alle Geheimnisse zwischen der toughen Startup-Unternehmerin und dem attraktiven Investor sind gelüftet, alle Hindernisse überwunden. Doch dann kehren sie aus den Flitterwochen zurück und finden sich inmitten eines handfesten Skandals wieder. Ericas schlimmster Albtraum scheint wahr zu werden. Und Blake muss sich entscheiden: Wird er für Erica kämpfen? Oder wird er es zulassen, dass seine dunkle Vergangenheit gewinnt und ihre Liebe ein für alle Mal zerstört?

Das große Finale der HARD-Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Meredith Wild

Die HARD-Reihe:

1. Hardwired – verführt

2. Hardpressed – verloren

3. Hardline – verfallen

4. Hardlimit – vereint

5. Hardlove – verliebt

  • eBook (epub)
    9,99 €

Pressestimmen

"Lest diese Bücher. Heute! Ihr werdet es nicht bereuen!"
"Diese Reihe ist der Hammer!"

Rezensionen aus der Lesejury (5)

saika84 saika84

Veröffentlicht am 20.06.2017

Hardlove

Erica und Blake scheinen endlich ihr persönliches Happy End gefunden zu haben. Die beiden sind nun verheiratet und in den Flitterwochen. Fernab der Heimat und ihrer Probleme genießen Sie ihr gemeinsames ... …mehr

Erica und Blake scheinen endlich ihr persönliches Happy End gefunden zu haben. Die beiden sind nun verheiratet und in den Flitterwochen. Fernab der Heimat und ihrer Probleme genießen Sie ihr gemeinsames Glück und geben die Hoffnung auf eine Familie nicht auf. Doch zu Hause angekommen, holt sie die Realität schnell ein. Das FBI taucht bei ihnen auf und beschuldigt Blake, die Wahl zugunsten seines Schwiegervaters manipuliert zu haben. Sowohl Blake als auch Erica sind schockiert von den Vorwürfen. Werden die beiden einen Weg finden Blake Unschuld zu beweisen und endlich ihr richtiges Happy End bekommen?

Dies ist der fünfte und letzte Band der Hard Reihe von Merdith Wild. Da die Bände aufeinander aufbauen, sollte man die anderen unbedingt vorher gelesen haben. Erzählt wird die Geschichte wie gewohnt im Wechsel aus Blakes und Erica Sicht. Der Schreibstil liest sich wie immer sehr angenehm und die Rund 300 Seiten verfliegen viel zu schnell. Nach dem vierten Band habe ich mich gefragt ob ein fünfter Band überhaupt nötig ist. Für mich war die Geschichte eigentlich bereits da abgeschlossen. Oftmals macht man mit weiteren Bänden ja eher mehr kaputt. Das war für mich hier nicht der Fall. Klar wäre nach dem vierten Schluss gewesen, wäre ich auch glücklich über diese wirklich gelungen Reihe, aber so war der 5 Band so was wie das Sahnehäubchen. Ich habe es genossen Ericas und Blakes weiteren Weg mitverfolgen zu dürfen. Die beiden sind einfach das perfekte Paar und würden alles für den anderen tun. Ich war von diesem Band mehr als positiv überrascht und gebe die vollen 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Freakajules Freakajules

Veröffentlicht am 16.08.2017

Persönliches Highlight der Reihe

"Hardlove – Verliebt" ist der fünfte Band der Hard- bzw. Hacker-Reihe und ist somit auch der Abschlussteil und das Ende der Liebesgeschichte von Erica und Blake. Nachdem ich die ersten vier Bücher in den ... …mehr

"Hardlove – Verliebt" ist der fünfte Band der Hard- bzw. Hacker-Reihe und ist somit auch der Abschlussteil und das Ende der Liebesgeschichte von Erica und Blake. Nachdem ich die ersten vier Bücher in den letzten Wochen (mehr oder weniger) hintereinander weggelesen hatte, habe ich die beiden Hauptprotagonisten sehr in mein Herz geschlossen und ich war gespannt, was der letzte Teil noch für die beiden bereithält. Werden die beiden sich endlich bekommen und glücklich miteinander werden?

Was mich an der Hard-/Hacker-Reihe besonders begeistert hat, ist, dass meine Befürchtung bezüglich des Plots nicht erfüllt wurden. Die Reihe behandelt keine On-Off-Beziehung, kein ständiges Hin und Her und kein Leugnen von Gefühlen, ewig langer Druckserei oder ein ständiges Hin und Her. Erica und Blake haben einfach nur unglaublich viel zu bewältigen. Ihr Umfeld, die beiden selbst, Menschen um sie herum legen ihnen dauernd Steine in den Weg, gefährden ihre Beziehung und lassen sowohl Erica, als auch Blake eine Achterbahn der Gefühle durchmachen. Dass das im letzten Band "Hardlove" nicht anders sein würde, hatte ich erwartet und auch bekommen. Noch ein letztes Mal müssen die beiden um ihre Liebe kämpfen, tapfer sein und füreinander einstehen. Die Handlung im genannten Buch fand ich überzeugend dargestellt und ich habe vor allem mit Erica sehr mitgelitten. Nachdem sie schon so viel miterleben und erleiden musste, war dies hier natürlich die Krönung des Ganzen und für mich auch der Höhepunkt der Reihe. Neben dem ersten Band der Reihe hat mir "Hardlove" am besten gefallen.

Wie oben schon geschrieben sind mir beide Hauptprotagonisten sehr ans Herz gewachsen, obwohl die Geschichte größtenteils nur aus Ericas Sichtweise erzählt wird. Blake ist zwar schon stellenweise ein großspuriger Millionär/Milliardär, der meint, sich alles erlauben zu können und unantastbar zu sein scheint, aber gerade in Situationen mit Erica merkt man ihm seine Emotionen an, seine Zerbrechlichkeit und seine Menschlichkeit. Gerade deswegen konnte ich ihn lieben lernen und sein Umgang mit Erica ist zwar nicht immer vorbildlich, aber doch sehr liebevoll. Beide sind auf jeden Fall sehr interessante Charaktere, die mich beide an den verschiedensten Stellen fast zur Weißglut gebracht haben. Als Leser weiß man es eben doch meist besser ;) Ich persönlich hätte bei dieser Reihe ja gerne auf den SM/-Sub-Dom-Bezug verzichtet, da er aber nicht so groß ausgeprägt und nicht zu Tode ausgelutscht wurde, habe ich mich damit abfinden können. Man merkt auf jeden Fall, dass die erotischen Szenen zwar zur Geschichte dazugehören, sie aber nicht ersetzen wollen. Es gibt sehr viele Nebenplots, viele Nebencharaktere, die auch so ihre Problemchen haben und viele Spannungsbögen, die von den SM-Spielchen doch sehr gut ablenken. Gerade in "Hardlove" ist davon eher weniger zu sehen und der Fokus liegt definitiv auf Ericas und Blakes Problembewältigung, auf ihrer Liebe und ihrer Zukunft.

Für mich war ein großer Pluspunkt, dass "Hardlove" aus beiden Perspektiven geschildert wurde. Anfangs hatte ich zwar so meine Bedenken, da ich Blakes Gedanken nicht gewohnt war, aber schließlich fand ich's toll. Blake alleine ist schon ein faszinierender Charakter und seine Kontrollsucht und seine ständige Sorge um Erica konnte ich dann doch ein wenig besser verstehen. Seine Emotionen sind definitiv gut geschildert und nachvollziehbar – in manchen Situationen eben mehr, in anderen weniger, aber so erging es mir auch oftmals bei Erica. Man muss eben nicht immer jede Handlung verstehen. Ebenso habe ich mich über das Bonus-Kapitel am Ende gefreut, das die Geschichte meiner Meinung nach perfekt abgerundet hat und bei mir nostalgische Gefühle ausgelöst hat – denn ich bin ja schon ein kleiner Erica-Blake-Fan geworden.

Der Schreibstil der einzelnen Bücher und auch von "Hardlove" hat mir sehr gut gefallen, so dass ich mir bereits schon andere Bücher der Autorin auf meine Wunschliste gesetzt habe. Die Mischung aus eigentlicher Handlung und erotischen Szenen ist gut ausbalanciert und auch die Sprache mochte ich sehr gerne. Nicht nur, dass man nur so durch die Seiten fliegt und die Geschichte auch locker an einem Wochenende beendet kann, die mühelose Identifizierung mit den verschiedenen Charakteren hat mich dabei besonders angesprochen. Mir ist es immer sehr wichtig, Handlungsstränge nachzuvollziehen, eine Entwicklung von Figuren zu beobachten und die Gefühle und Gedanken der Charaktere einordnen zu können – nur so können sie für mich "real" werden. Das hat die Autorin mit ihrer wunderbaren Geschichte und ihrem tollen Schreibstil bei mir definitiv umsetzen können.

Fazit
Für mich ist "Hardlove – Verliebt" nach einer tollen Reihe mit Spannung, Emotionen und viel Drama der perfekte Abschlussband, der genauso viel von den gerade genannten Aspekten mitbringt wie seine vier Vorgänger. Die Geschichte ist spannend und dramatisch, aber auch voller schöner und liebevoller Momente. Für mich auf jeden Fall eine tolle Reihe und ein gelungener Abschluss.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Books_like_Soulmate Books_like_Soulmate

Veröffentlicht am 17.01.2020

Gute Reihe aber nicht überragend

„Hardlove – Verliebt (Hard 5)“ von Meredith Wild
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,90
Preis eBook: € 9,99
Seitenanzahl: 318 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7363-0425-3
Erscheint am: ... …mehr

„Hardlove – Verliebt (Hard 5)“ von Meredith Wild
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,90
Preis eBook: € 9,99
Seitenanzahl: 318 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7363-0425-3
Erscheint am: 26.05.2017 im LYX Verlag by Bastei Lübbe
====================
Klappentext:

Als Erica und Blake sich das Jawort geben, glauben sie, ihr Happy End endlich gefunden zu haben. Die Dämonen ihrer Vergangenheit scheinen besiegt und all die Lügen und Geheimnisse, die ihre Liebe bedrohten, vergessen. Niemals hätte Erica geglaubt, dass sie mit einem Mann so glücklich sein könnte, niemals, dass sie sich jemandem so hingeben könnte, ohne dabei ihre Unabhängigkeit zu verlieren. Aber mit Blake ist alles anders, und Erica ist bereit, das nächste Kapitel mit ihm aufzuschlagen. Doch als die beiden aus den Flitterwochen zurückkehren, erwartet sie eine böse Überraschung: Das FBI steht vor ihrer Tür und beschuldigt Blake, das Ergebnis der vor Kurzem abgehaltenen Gouverneurswahl manipuliert zu haben –die Ericas Vater gewonnen hat. Nur jemand mit Blakes Wissen und Können hätte sich unbemerkt in die Wahlcomputer hacken können. Erica ist sich vollkommen sicher, dass Blake unschuldig ist. Doch als dieser sich weigert, mit dem FBI zu sprechen oder bei der Suche nach dem wahren Täter zu helfen, steht plötzlich nicht nur seine Freiheit auf dem Spiel, sondern auch das Leben, das Erica und er sich gemeinsam aufbauen wollten. Und Blake muss sich entscheiden: Wird er für ihre Liebe kämpfen? Oder wird er es zulassen, dass seine dunkle Vergangenheit gewinnt und sie ein für alle Mal zerstört?

====================

Achtung Spoilergefahr!!!
====================

Mein Fazit:

Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine Persönliche handelt. Die ersten Teile dieser Reihe waren ok. Habe ich mich mit dem ersten noch schwer getan, hatte ich das Gefühl, dass sie mit jedem Band besser werden. Der Schreibstil ist auch hier wieder flüssig, gespickt mit etwas Spannung und einigen überraschenden Wendungen. Was mir besonders gut gefallen hat, war, dass es diesmal auch Kapitel aus Blakes Perspektive gab. Es sei so viel gesagt, dass Erika und Blake auf so einige Hindernisse stoßen werden und sich fragen müssen ob es sich lohnt für ihre Liebe zu kämpfen. Es gibt auch hier wieder Störenfriede, aber mehr möchte ich dazu nicht sagen. Ich möchte gar nicht weiter darauf eingehen da ich sonst sicherlich zu viel vorwegnehmen würde. Mir hat der Finalband im Großen und Ganzen gut gefallen. Die Reihe selbst war für mich persönlich aber kein großes Highlight. Eine Leseempfehlung gibt es aber trotzdem.

4 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bine174 bine174

Veröffentlicht am 22.08.2019

solider Abschluss

Nun ist also das Ende der Serie da. Vorab: Das Buch fand ich besser als Band 3 und 4, allerdings hätte die Serie in ihrer Gesamtheit mit weniger Seiten auskommen können. In jedem Band werden recht viele ... …mehr

Nun ist also das Ende der Serie da. Vorab: Das Buch fand ich besser als Band 3 und 4, allerdings hätte die Serie in ihrer Gesamtheit mit weniger Seiten auskommen können. In jedem Band werden recht viele Informationen zu den Vorbänden gegeben. Das finde ich zwar gut für Neueinsteiger, aber für Durchleser ist es irgendwann langweilig.

Was hier den Unterschied zu den Vorbänden ausmacht: Die Handlung wird diesmal nicht nur aus Ericas, sondern auch aus Blakes Sicht erzählt. Das fand ich sehr gut, weil ich mich viel besser in ihn hineinversetzen konnte.

Die Handlung selbst steigert sich zu einem Finale, und ich fand sie (endlich) sehr gut gestaltet. Die Erotikszenen gingen in den Hintergrund und haben die Handlung nicht mehr überlagert (auch wenn es immer noch einige waren).

Auch Erica und Blake entwickeln sich weiter. Endlich erkennt man, dass sie ein Paar sind, sich aufeinander einlassen und zusammenwachsen. Gottseidank, hat ja auch lange gedauert. Das Ende wiederum kam mir zu schnell und hat mich nicht unbedingt überrascht. Auch wenn es mir gefallen hat.

Fazit: "Hardlove" ist der solide Abschluss der Hard-Reihe. Er konnte mich mehr überzeugen als Band 3 und 4. Wer gerne viel Erotik hat, ist mit der Serie richtig bedient. Wer sich durch "Durchhänger" nicht abschrecken lässt, ist hier ebenfalls richtig. Es ist eine gute Serie, die mir gut gefallen hat, aus der man aber auch mehr rausholen hätte können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

steffi_the_bookworm steffi_the_bookworm

Veröffentlicht am 25.06.2017

Guter Abschluss

3.5

Ich hatte im Verlaufe der Reihe ein paar Probleme mit der Geschichte, aber der abschießende Teil der Hard-Reihe hat mir nun mit am besten gefallen.

Endlich hatte ich das Gefühl, dass in der Beziehung ... …mehr

3.5

Ich hatte im Verlaufe der Reihe ein paar Probleme mit der Geschichte, aber der abschießende Teil der Hard-Reihe hat mir nun mit am besten gefallen.

Endlich hatte ich das Gefühl, dass in der Beziehung von Erica und Blake Aufrichtigkeit, Nähe und wirklich große Gefühle herrschen. Die beiden konnten mich zwar nicht komplett begeistern, aber ich hatte weniger Probleme mit der Beziehung als in den vorherigen Teilen.

Durch die Vergangenheit von sowohl Erica als auch Blake hatte die Geschichte einen großen Spannungsanteil, bei dem ich dann doch ziemlich mitgefiebert habe. In dieser Hinsicht wurde ich definitiv immer wieder überrascht.

Der Abschluss der Reihe hat ein gutes Ende gefunden, mit dem man als Leser zufrieden sein kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Meredith Wild

Meredith Wild - Autor
© Edna Kiss Photography 2017

Meredith Wild ist die New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin der HARD-Reihe. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihren drei Kindern in New Hampshire. Sie bezeichnet sich selbst als Techniknarr, Whiskey-Kennerin und eine hoffnungslose Romantikerin. Wenn sie nicht in der Fantasiewelt ihrer Charaktere lebt, trifft man sie meistens auf Facebook an.

Mehr erfahren
Alle Verlage